Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen Unwichtig Kurzlebig Organabhängig

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:11
Als Kind fühlte ich mich toll und wichtig.
Mit den Jahren verging dieses Hochgefühl. Inzwischen denke ich, wird sind einfach nichts.
Bedeutungslos, kurzlebig, schwach.
Unsere Körper brauchen bestimmte Temperaturen, Nahrung, Licht, Sauerstoff, Druckverhältnisse, etc.
Eigentlich sind wir nicht anders als Wellensittiche in einem Käfig, nur dass unser Käfig, eben die Erde, erheblich größer ist.
Wir wissen nicht warum wir hier sind, ob es überhaupt einen Grund hat bzw. haben muss.

Das menschliche Dasein, ist vielmehr eine Illusion als Realität.
Mit diesem Thread wollte ich einfach mal einen gesunden Pessimismus an den Tag legen, den Fakt ist wir sind wirklich sehr begrenzte Wesen.
Abhängig von schwachen Organsystemen, die jederzeit Versagen können.

Davon ab ist unser ganzes Leben ein Kampf ums Überleben. Kampf gegen Krankheiten, gegen Hunger, gegen Menschen, letztendlich gegen den Tod!
Irgendwann, vorrausgesetzt man gewinnt einige Kämpfe, steht man als alter grauer faltiger noch schwächerer Mensch vor einem Spiegel und fragt sich: "Warum das alles, wer hat sich diese Verarsche ausgedacht?"

Tja, wenn ich ehrlich sein soll, so denke ich über das Leben.
Bin ich zu pessimistisch oder gibt es Leute unter euch die das ähnlich sehen?
Welchen Sinn hat dieser ganze kurzlebige ungewiße Spaß?
Natürlich kann man dem ganzen durch Religion oder ähnlichem einen gewißen Sinn zusprechen, aber nimmt man dieses Geschmück weg, was bleibt?


melden
Anzeige

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:28
Mahatma schrieb:Eigentlich sind wir nicht anders als Wellensittiche in einem Käfig, nur dass unser Käfig, eben die Erde, erheblich größer ist.
Ich verstehe den Satz nicht. Man kann uns doch nicht mit Vögeln in Käfigen vergleichen. :ask:
Wir haben doch viel mehr Freiheiten als ein eingesperrtes Tier, oder nicht?
Ich denke auch, dass wir vergänglich sind, mehr oder weniger auch nicht von großer Bedeutung.
Nur das, was wir in unserer Zeit hier tun, kann Auswirkungen haben, weswegen wir wohl doch nicht ganz bedeutungslos sind. Ich bin der Meinung, dass es schon einen Sinn hat, dass jeder sein Leben lebt.
Mahatma schrieb:Davon ab ist unser ganzes Leben ein Kampf ums Überleben. Kampf gegen Krankheiten, gegen Hunger, gegen Menschen, letztendlich gegen den Tod!
Das sehe ich anders; es betrifft sicher auch Menschen, Menschen, die Hunger leiden, schlimme Krankheiten haben (...), aber doch nicht jeden von uns.
Tiere haben es dabei doch viel schwerer; ihnen stehen keine Medikamente bereit, sie müssen in der Wildnis mit viel mehr zurechtkommen, als wir. Deswegen finde ich es leicht übertrieben, zu sagen, dass wir einzig dazu da sind, um zu "überleben".

Ich sehe es auch so, dass dem Leben ohne Religion oder Ähnlichem kaum ein Sinn bleibt. Außer, man lebt, um sich fortzupflanzen; in einem Kreislauf zu dem jeder dazu gehört...Ganz zufrieden bin ich damit allerdings auch nicht.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:30
Also ich finde die Sichtweise durchaus nachvollziehbar und empfinde oft ganz ähnlich, wenn nicht sogar genauso.

Dazu kommt noch dass Menschen nicht nur schwach, sondern auch unfassbar Dumm sind, je größer ihre Anzahl auf einem Fleck, desto mehr Potenziert sich die Dummheit hab ich das Gefühl. Von daher haben wir mit Tieren wirklich ne Menge gemeinsam.

Und wenn ich sehe wie Stolz manche auf Ihre "Rasse" (also als Mensch) sind dann könnte ich kotzen. Der Mensch hat seine ganze Existenz lang unglaublich viele Arten ausgerottet, Ökosysteme Zerstört, Paradiese unwiederbringlich Verpestet und die Welt allgemein an den Rand der Zerstörung gebracht. Kein Grund, darauf stolz zu sein.

Also ich finde wir sind eher eine Bande Affen mit Handgranaten im Zoo als ein Käfig voller Wellensittiche...

Du siehst, ich beziehe meine Sichtweise eher auf die Art, WIE der Mensch lebt und seine Umwelt behandelt. Du siehst das ganze ja eher aus der Evolutionären Sicht.


Deinen Post würde ich aber auch unterschreiben ^^


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:33
@Mahatma
Nenne mir ein Tier auf der Erde das mehr Vorteile hat als wir.Undzwar Vorteile in allen Sachen die du uns als Nachteil angezählt hast.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:37
@DaXx
Ich muss Dir recht geben - das habe ich tatsächlich vergessen zu erwähnen,
DaXx schrieb:dass Menschen nicht nur schwach, sondern auch unfassbar Dumm sind
Ich hatte bisher das Glück, noch nicht allzu vielen davon begegnet zu sein. ^^
DaXx schrieb:Und wenn ich sehe wie Stolz manche auf Ihre "Rasse" (also als Mensch) sind dann könnte ich kotzen.
Ich genauso - ich würde mich eher schämen dafür...
Cäptn_blauhook schrieb:Nenne mir ein Tier auf der Erde das mehr Vorteile hat als wir.Undzwar Vorteile in allen Sachen die du uns als Nachteil angezählt hast.
"Vorteile in allen Sachen, die du uns als Nachteil angezählt hast" :ask:

Meinst Du:
DaXx schrieb:Der Mensch hat seine ganze Existenz lang unglaublich viele Arten ausgerottet, Ökosysteme Zerstört, Paradiese unwiederbringlich Verpestet und die Welt allgemein an den Rand der Zerstörung gebracht
?

Was hat das mit Vor und Nachteilen zu tun??


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:41
@IvoryTower
Ich habe mich wahrscheinlich nicht verständlich genug ausgedrückt ^^
Ich meine das er uns nur Nachteile angezählt hat.Dabei kenne ich kein Lebewesen das nicht einen dieser nachteile nicht auch hat.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:44
@Cäptn_blauhook

Versteh ich nicht ganz. Soll ich dir jetz ein Tier nennen das auch absichtlich die Erde zumüllt und Sich gegenseitig so Zielstrebig ausrottet wie wir?

Oder was?


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:47
@Cäptn_blauhook
Okey :vv:
Cäptn_blauhook schrieb:.Dabei kenne ich kein Lebewesen das nicht einen dieser nachteile nicht auch hat.
Okay, gehen wir mal durch:

1.
DaXx schrieb:Der Mensch hat seine ganze Existenz lang unglaublich viele Arten ausgerottet,
Mir fällt kein Tier ein, welches beabsichtigt andere "ausrottet".
Tiere töten, um sich zu ernähren, bzw um zu überleben.

2.
DaXx schrieb: Ökosysteme Zerstört
Fällt mir auch kein Tier ein...

3.
DaXx schrieb:unwiederbringlich Verpestet
Willentlich würde kein Tier seine Umwelt verpesten...

4.
DaXx schrieb: die Welt allgemein an den Rand der Zerstörung gebracht.
:no: Nein, denn bei den Tieren ist das (meiner Meinung nach) wie ein Kreislauf,
Was "zu viel" ist, wird gefressen - damit andere nicht verhungern müssen usw (...)
Es herrscht ein Gleichgewicht, das wir aber ins Schwanken gebracht haben.

Oder habe ich das jetzt schon wieder falsch verstanden?


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:51
@DaXx
Hab ich das etwa gesagt?Gott,ich kann es langsam nicht mehr hören.Dieses ständige ''wie zermüllen unsere Erde,wir machen alles kaputt' -.- Auf wen bezieht sich eigentlich immer dieses ''wir''? oder dieses ''die Menschheit''.Wir sind sooo dumm!Selbst wenn noch so viele Friedensbotschfter hier herkommen bzw. uns belehren wollen wird sich nichts ändern.Wie sollen wir denn was ändern?Die Menschheit ist doch so dumm?
Ich möchte doch nur das mir ein Lebewesen (nicht unbedingt ein TIER!) genannt wird das:
1.Keinen Hunger hat
2.Keine bestimmte Temperatur braucht
3.Kein Licht braucht
4.Keinen Sauerstoff braucht
5.Letztendlich NICHTS zum leben braucht?


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:52
@IvoryTower
Du kennst wirklich kein Tier das kein anderes Tier tötet um sich davon ernähren zu können?Glaub ich nicht.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 13:57
Cäptn_blauhook schrieb:Du kennst wirklich kein Tier das kein anderes Tier tötet um sich davon ernähren zu können?Glaub ich nicht.
Ich habe genau das Gegenteil geschrieben :|
Menschen töten aber nicht nur, weil sie überleben müssen.

Es ist leicht unverständlich, was Du schreibst, bzw, was Du damit genau sagen willst:
Cäptn_blauhook schrieb:Auf wen bezieht sich eigentlich immer dieses ''wir''? oder dieses ''die Menschheit''.
Auf uns alle? Oder fühlst Du Dich für nichts verantwortlich? Natürlich, ich habe keine
DaXx schrieb:Arten ausgerottet, Ökosysteme Zerstört, Paradiese unwiederbringlich Verpestet und die Welt allgemein an den Rand der Zerstörung gebracht
?
Aber ohne Menschen, wäre das nicht passiert.
Cäptn_blauhook schrieb:Ich möchte doch nur das mir ein Lebewesen (nicht unbedingt ein TIER!) genannt wird das:
1.Keinen Hunger hat
2.Keine bestimmte Temperatur braucht
3.Kein Licht braucht
4.Keinen Sauerstoff braucht
5.Letztendlich NICHTS zum leben braucht?
So - und jetzt erklär mir doch mal bitte, was das mit dem Thema zutun haben soll.
Niemand hat gesagt, dass der Mensch das nicht, wie andere Lebenwesen auch braucht.
Was hat das mit Nachteilen zu tun?


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:01
@IvoryTower
Wenn du mal im Ep schaust wirst du sehen:
Mahatma schrieb:Bedeutungslos, kurzlebig, schwach.
Unsere Körper brauchen bestimmte Temperaturen, Nahrung, Licht, Sauerstoff,
Und jetzt wollte ich wissen was daran so schlimm sein soll.Jedes Lebewesen braucht etwas davon.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:09
@Cäptn_blauhook

Ich versteh schon dass du das nicht mehr hören kannst, aber fakt ist nun mal dass kein Lebewesen seine Umwelt so Drastisch "verändert" hat wie der Mensch. Wenn ichs mir aussuchen könnte würde ich einfach zu einer anderen Spzies gehören wollen, mehr will ich damit eigentlich gar nicht sagen.


Edit: um mal den Vor-post aufzugreifen:

ich glaub der Threadersteller meinte vielleicht auch sowas wie "das Leben als solches auf unserem Planeten ist einfach viel schwächer und schneller auslöschbar als die Mehrheit von uns sich bewusst ist"

Das ist zumindest das was ich da rausgelesen hab.

gab auch mal nen ähnlichen Thread, der hat darauf abgezielt dass der Tod die größte Macht im universum ist, stimmt auch finde ich, solange man kein Leben unendlich verlängern kann, ohne Nachteile.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:09
@Cäptn_blauhook
Ich weiß, dass das im EP geschrieben wurde. Aber was Du oben geschrieben hast, klang danach, als wolltest Du auf etwas anderes hinaus.
Cäptn_blauhook schrieb:Nenne mir ein Tier auf der Erde das mehr Vorteile hat als wir.Undzwar Vorteile in allen Sachen die du uns als Nachteil angezählt hast.
Das sind keine Nachteile gewesen - es ist lediglich die Anschauung des TE. Es geht darum, dass er der Meinung ist, dass wir Menschen kurzlebig, schwach (...) sind. Wahrscheinlich hätte er es sich ebenfalls anders gewünscht. Wir "funktionieren" halt nur mit
Mahatma schrieb:Temperaturen, Nahrung, Licht, Sauerstoff, Druckverhältnisse, etc.


Ich glaube, dass der TE meint, dass es einfach keinen "spirituellen Sinn" hat, dass wir hier sind.
(@Mahatma ich hoffe, das habe ich jetzt richtig verstanden...)


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:10
Ich finde das es gar keinen Sinn haben muss hier zu sein.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:14
Dann denkst du doch in genau die selbe Richtung, zumindest sind wir uns dann einig dass das (Menschliche) Leben keinen (erkennbaren) Sinn erfüllt.

@Cäptn_blauhook


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:16
@DaXx
Nein,tut es nicht.Braucht es auch nicht.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 14:17
Das Kinder zu Allmachtsfantasien neigen ist ja nichts neues und denke das die Gewichtung der Frage nach einem Sinn im Leben ein Überbleibsel, eine Sehnsucht nach diesen Fantasien ist.


melden

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

13.11.2012 um 17:14
@Cäptn_blauhook

In dem Punkt stimme ich dir zu, generell denke ich das jede Lebensform das recht hat zu existieren, allerdings hat es die Menschheit geschafft die Erde Unwiederbringlich zum größten Teil zu zerstören.wir sollten einfach mal ein Bewusstsein entwickeln dass uns erkennen lässt dass wir auch nur ein Produkt der Natur sind wie jeder Regenwurm und jede Feldgans. Unser Fehler als Rasse war meiner Meinung nach ganz einfach dass wir uns über die Natur erhoben haben und die Erde zu unseren gunsten umgeformt haben. Und das so Rücksichtslos (nichtmal nur der Tier- und Pflanzenwelt gegenüber, oft genug auch gegenüber der eigenen Rasse).

Im Grunde find ichs einfach Traurig einer Rasse anzugehören die in 100 jahren mehr Erdressourcen abgebaut und verfeuert hat als in 100000 Jahren entstehen konnten.

Und das nennt sich "am höchsten entwickelte Spezies".


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen- unwichtige kurzlebige schwache Körperwesen?

18.11.2012 um 10:00
@Mahatma
Mahatma schrieb am 13.11.2012:Mit den Jahren verging dieses Hochgefühl. Inzwischen denke ich, wird sind einfach nichts.
Bedeutungslos, kurzlebig, schwach.
Sind wir nun nur Nichts oder auch Bedeutungslos, kurzlebig und schwach, das wäre ja schon wieder etwas, oder nicht?! :)
Mahatma schrieb am 13.11.2012:Wir wissen nicht warum wir hier sind, ob es überhaupt einen Grund hat bzw. haben muss.
Der Grund ist immer da und kann auch jederzeit erkannt werden. Man muss nur wissen, welchen Grund man erkennen soll....
Mahatma schrieb am 13.11.2012:Das menschliche Dasein, ist vielmehr eine Illusion als Realität.
Mit diesem Thread wollte ich einfach mal einen gesunden Pessimismus an den Tag legen, den Fakt ist wir sind wirklich sehr begrenzte Wesen.
Realität ist eine Illusion....wer träumt und im Traum behauptet es gäbe eine Realität, der hat wohl noch nicht erkannt, das die Realität nur geträumt wird....
Mahatma schrieb am 13.11.2012:Davon ab ist unser ganzes Leben ein Kampf ums Überleben. Kampf gegen Krankheiten, gegen Hunger, gegen Menschen, letztendlich gegen den Tod!
Irgendwann, vorrausgesetzt man gewinnt einige Kämpfe, steht man als alter grauer faltiger noch schwächerer Mensch vor einem Spiegel und fragt sich: "Warum das alles, wer hat sich diese Verarsche ausgedacht?"
Das muss es nicht sein....
Mahatma schrieb am 13.11.2012:Welchen Sinn hat dieser ganze kurzlebige ungewiße Spaß?
Natürlich kann man dem ganzen durch Religion oder ähnlichem einen gewißen Sinn zusprechen, aber nimmt man dieses Geschmück weg, was bleibt?
Das könnte man dir sagen, aber dann würdest du den Verstand verlieren....


melden
390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt