Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

Seite 1 von 1
13speedy37
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 17:38
Hallo

überall in den Mainstreammedien hört man zwar dass es im Süden sehr große Arbeitslosigkeit usw gibt, man sieht aber nie wirklich Bilder von der Armut. Auf Seiten der Alternativmedien, also sog. Verschwörungstheorieseiten (alles was nicht Mainstream ist wird ja als VT bezeichnet) behaupten dass es eine Art Embargo gibt, ein Verbot die Armut in ihren ganzen Ausmaß zu zeigen. Auch Bilder etc darf man laut Heise ( http://www.heise.de/tp/artikel/38/38543/1.html ) nicht machen.

Nun wolllte ich mal hier Fragen ob schon jemand dort Urlaub gemacht hat (Griechenland, Spanien, Portugal, Italien) und Informationen aus erster Hand besitzt. Gibt es dort tatsächlich so eine große Obdachlosigkeit / Hunger? Ich habe gelesen es sind dort schon Kinder in den Schulen von den Stühlen gekippt vor Hunger.

Was meint ihr wie es dort in den nächsten Jahren weitergeht? Bleibt es vllt für immer so und die Leute gewöhnen sich an ihre Armut und meint ihr es schwappt auch zu uns?

Beste Grüße
13speedy37

PS: Meine Tante arbeitet bei einem italienischen Anwalt, dessen Eltern noch in Italien wohnen und meinen wir werden über die Armut dort garnicht richtig aufgeklärt und es sei viel schlimmer als die meisten denken...


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 17:39
@13speedy37
Also hier in Salzburg haben wir eine Arbeitslosenquote von nur 2,5% und sind mit Tirol somit an der spitze der EU. Glaub eher weniger das die zu uns kommt.


melden
13speedy37
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 17:41
Naja unsere Statistik ist, wie du hoffentlich weißt, geschönt. Leute die in sinnlosen Maßnahmen, 1€ Job oder 400€ Job arbeiten kommen da nicht vor (und die verdienen nicht wirklich mehr als Hartz 4), auch gibt es viele Friseure bspw die noch aufstocken müssen um überhaupt auf H4 NIveau zu kommen.

In Wahrheit haben wir tatsächlich eine >10%ige Arbeitslosigkeit hier


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 17:43
@13speedy37
Jo ihr deutsche vielleicht. ^^ Bei uns gibts kein Harz 4. Ist mir schon klar das es schlecht um Deutschland steht den man merkt hier wie die Deutschen zum arbeiten herschwappen.


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 17:55
Dasselbe auch in der Schweiz.
@interrobang

Ob es so krass ist in den Ländern, wie es beschrieben wurde, kann ich mir nicht vorstellen.
Klar haben sie eine hohe Arbeitslosigkeit und sind nicht so abgesichert, wie in Deutschland.
Und die Touristen sehen sicher nicht das ganze "Elend", die sind ja eher in den Touristenorten und dort wird ja alles abgeschirmt mehr oder weniger, um dieses "Elend" oder das Versagen der Politiker nicht sehen.

Sowas ist in den X Ländern in der EU nachlebbar, wie in Ungarn, Bulgarien usw.


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 20:11
Ich habe ein halbes Jahr bis vor kurzem drüben gelebt. Dass die Apfelsinennationen so nicht wirtschaften können, liegt wahrscheinlich daran das wir Arier sind und die eben nicht :)


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 21:15
Meine Schwester und mein Vater leben auf Sizilien(Süditalien) und dort ist die Situation dramatisch.
Die Leute werden monatelang nicht entlohnt, müssen (natürlich unbezahlte) Überstunden leisten und müssen es hinnehmen,
denn der ganz große Rest, vor allem die Jugend, ist arbeitslos.
Reihenweise gibt es Suizide, die Leute sind verzweifelt.
Schon immer war die Arbeitslosigkeit relativ hoch, doch hat sich die Lage seit einigen Jahren erheblich zugespitzt.


melden
13speedy37
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

31.05.2013 um 23:09
Hmm ok sowas hört man bei uns in den Medien nicht. Scheint also keine Verschwörungstheorie zu sein...


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

15.06.2013 um 19:03
DOWN AND OUT IN ATHENS

http://totallycoolpix.com/2013/06/down-and-out-in-athens/


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

06.04.2016 um 15:21
Ich kann jetzt ebenfalls nur für Italien sprechen. Da sollte man zuerst sagen dass man Italien seit jeher in den ärmereren/ausgebeuteten Süden und den reichen und vornehmen Norden teilt. Die Touris die meistens nur den Norden, allen voran Milano(Mailand) und Umgebung, die Toscana oder Roma(Rom) besuchen kriegen von dem Elend relativ wenig bis gar nichts mit da es diesen Regionen relativ gut geht und sie nicht wirklich von dem betroffen sind. Weiter südlich, so grob gesagt ab Napoli(Neapel) alles runter sieht es da schon wesentlich anders aus. Die Leute lungern den ganzen Tag auf der Straße rum, kombinieren(oftmals mit nicht ganz legalen Mitteln, übrigens nicht weil es ihnen Spaß macht) und versuchen möglichst über die Runden zu kommen.
linner74 schrieb:
Meine Schwester und mein Vater leben auf Sizilien(Süditalien) und dort ist die Situation dramatisch.
Die Leute werden monatelang nicht entlohnt, müssen (natürlich unbezahlte) Überstunden leisten und müssen es hinnehmen,
denn der ganz große Rest, vor allem die Jugend, ist arbeitslos.
Reihenweise gibt es Suizide, die Leute sind verzweifelt.
Schon immer war die Arbeitslosigkeit relativ hoch, doch hat sich die Lage seit einigen Jahren erheblich zugespitzt.
Habe Familie in Kalabrien und Apunien und da siehts ähnlich aus. Hinzu kommt dass seit dem Euro die Preise für alles mögliche ungeheuer gestiegen sind (bei aber gleichbleibenden niedrigen Löhnen). Hinzu kommt die (im Vergleich zum Norden) recht hohe Kriminalität und noch höhere Immigration. Es gibt ganze Ortschaften/Viertel wo es nicht eine Familie gibt die nicht Verwandte hat die es auf der Suche nach einem besseren Leben ins Ausland gezogen hat. Das deckt sich auch mit der Erfahrung hier denn triffst du hier in Deutschland auf Italiener kommen die meisten ebenfalls aus dem Süden des Landes.


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

07.04.2016 um 14:44
@Regennacht
Die sozioökonomische Teilung Italiens in einen wohlhabenden Nordteil und einen armen Südteil ist in der Tat bekannt. Die ausgeprägte Kriminalität im Süden ist allerdings kein ganz neues Phänomen. Immerhin ist die Mafia dort eine Art Institution und das schon seit Ewigkeiten. Könnte das nicht auch ein Grund für den eklatanten Unterschied sein? Vereinfacht gesagt, während man im Norden die Industrialisierung zur Blüte brachte und tragfähigen Wohlstand für Alle schuf, trieb man im Süden eben krumme Geschäfte. Auch die in Süditalien ausgeprägte Verhaftung in archaischen Denk- und Sozial(Familien)strukturen, die es im Norden des Landes so offensichtlich nicht gibt, trug wohl zu der Situation bei. Wie gesagt, mit der Eurokrise hat das ursächlich wohl nur wenig zu tun, diese Entwicklung war mindestens während des gesamten 20. Jhs. schon zu beobachten. Darüber hinaus sind die Ursachen für diese Teilung natürlich auch historisch in den seit jeher bestehenden Unterschieden zwischen den bürgerlich-kapitalistischen Stadtrepubliken des Nordens und der Latifundienwirtschaft im Kirchenstaat und dem bourbonisch geprägten sizilianischen Königreich im Süden vor der Staatsgründung um 1860 zu suchen.


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

07.04.2016 um 14:52
@13speedy37

Ich war jetzt erst ein paar Tage in Thessaloniki und ich kann dir durch meine einheimischen Freunde sagen: Die Leute sitzen z.T. einen ganzen Tag im Cafe bei einer Tasse Kaffee und tragen Einkaufstüten mit nichts neuem um so zu tun als ob, einfach weil sie es früher so getan hätten. Nicht für die anderen, sondern um weiter am Leben teil zu haben. Die Armut dort ist leider wirklich zu sehen, aber nicht auf den ersten Blick. Obdachlosigkeit ist dort schon seit Jahren vermehrt zu sehen. Das volle Ausmass bekommt man als reiner Touri nicht mit. Selbst die Menschen, die voll im Supermarkt arbeiten tun dies für weniger als eine Aushilfe hier bekommt. Geht man an Orte, die nicht so frequentiert sind, wird es leider schlimmer. Wir haben eine Suppenküche besucht, wo die Kassiererin aus dem Supermarkt mit ihren Kindern zu Abend aß. Von dem tatsächlichen Ausmaß haben wir in Deutschland tatsächlich herzlich wenig Ahnung.


melden
Regennacht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

07.04.2016 um 23:02
@DerKlassiker du hast sicher nicht total Unrecht aber es nur darauf zu schieben wäre zu einfach. Auf die Einzelheiten einzugehen würde aber den Rahmen sprengen bzw benötigte ein spererates Thema.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

08.04.2016 um 02:29
@Regennacht
Dann darfste nicht vergessen das die langen Jahre Berlisconi d
das ihrige noch beigetragen haben die soziale Spaltung noch zu verschärfen.
Er koalierte mit den Faschisten der Lega Nord,due heissen nicht nur aus Spass so.
Das Motto der Lega Nord lautete "Alles für den Norden"das zogen sie auch knallhart durch,Sollen die Spaghettis im Süden zusehen wie sie klarkommen diese Schmarotzer...sollen sich verpissen,das spricht die Lega Nord offen aus


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

08.04.2016 um 03:19
Ich habe mal eine Frage an die User hier die zu dem dem Thema was sagen können, wenn ich das hier lese kriege ich einen Wutanfall, warum Unternehmen die Lânder gerade hier in Europa nichts gegen die Armut ? Ich hatte mal vor langer Zeit gelesen das wenn in einem Land die Demokratie fortgeschritten ist, es keine Kriege oder Konflikte gibt, die Aufgabe der Regierung es sei den Wohlstand der Bürger zu heben/verbessern, ok vlt.ist die aussage so nicht richtig, nur denke ich das es die Aufgabe der Regierungen sein sollte.

Nehmen wir Deutschland als Beispiel, es gibt Millionen von Menschen die nebem ihrem Einkommen noch Geld vom Sozialamt bekommen, es gibt viele Millionen Menschen die andere Hilfen bekommen, es gibt einrichtungen die z.B schwangeren Frauen beim Kauf von Babyzimmern helfen weil ihr Einkommen zu niedrig ist, diese Einrichtungen werden doch soweit ich weiss vom Bund oder Lândern finanziert/Teilfinanziert.

So meine Frage, wieso gehen Politiker dieses Problem nicht an, natürlich bin ich auch dafür das Armen Lândern gerade in Afrika geholfen wird, ich weiss das auch nicht jedem Menschen auf diesem Planeten geholfen werden kann, aber wenn jedes Land versuchen würde etwas Lokaler zu denken und die Probleme im eigenen Land angehen würde, denkt ihr nicht das gerade Europa es schaffen könnte ?


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

08.04.2016 um 03:43
@Warhead

Guten Morgen,

Du hast aus Deiner Sichtweise sicher recht.

Bedenke jedoch, wer die Brötchen verdient der bestimmt normalerweise auch über den Verbrauch.
Norditalien mit seiner Industrie und dem Handel erwirtschaften leider fast den gesamten Profit von Italien.

Die Lega Nord wurde vor Jahren unter dem Nahmen Lega Lombarda gegründet. Die Gründung erfolgte in der Lombardei.
Wirtschaftszentrum der Lombardei ist Milano ( deutsch Mailand ). Die Lombardei ist vergleichbar mit einem Bundesland in der BRD.

Die Faschisten in Italien sind in einer anderen Partei.
Die Alleanza Nazionale (AN, deutsch Nationale Allianz) war eine italienische Partei, die 1995 aus dem neofaschistischen Movimento Sociale Italiano hervorging und 2009 im neugegründeten Parteibündnis Popolo della Libertà aufging. Bei Wahlen war sie dritt- bzw. viertstärkste Kraft.

Auch in Italien ist es selbstverständlich jemanden der auf die Schnau.. gefallen ist aufzuhelfen.
Danach muss er aber selber laufen!
Und spätestens wenn er das dritte oder vierte Mal auf die Schnau.. gefallen ist dann kann er sehen wo er bleibt.
Die Norditaliener haben kein Interesse daran nur dauernd zu zahlen ohne das es Erfolge gibt.



Venerdi


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

08.04.2016 um 12:44
@brasco24

Viele Probleme wurden gelöst, dss sieht man jedoch meißtens nicht, da man mit der Lösung aufgewachsen ist.
Und viele Probleme sind recht neue Probleme unserer Zeit.
Und es benötigt Zeit um diese anständig zulösen.


melden
the_soul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

21.08.2016 um 22:42
Der eine Grund warum es u.a. in Griechenland wirtschaftlich so schlecht aussieht ist einerseits der Kapitalismus, der hier gut beschrieben wird.

https://youtu.be/IFJot4tiwcg

Der andere Grund ist - auch wenn sich das unglaubwürdig anhört, bzw. nicht nachvollziehbar ist - ist Rassismus gegenüber Griechen(land). Sowohl der Kapitalismus als auch der Rassismus und alle anderen Arbeitszwangs- Straf- und Demütigungsfantasien kommt von einer dunklen Seite, die Gottes bedingungslose Liebe, Fülle und Plan für seine Kinder nicht wahrnimmt.

Was gilt es nun zu tun?

Es gilt die Liebe ins Herz zu lassen und sowohl die bedingungslose Liebe als auch die unerschöpfliche Fülle unseres Schöpfers auf Erden zu bringen. Durch unser Herz. Wir sind Liebe * 1.000.000 und wir sind da, um den Himmel auf Erden zu bringen. Damit die, die es wollen auch so aus purer Lebensfreude lobsingen und tanzen können, wie diese Menschen in Australien.


Youtube: OPA-cize™ Beach Party Class


melden

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

22.08.2016 um 12:44
@the_soul
the_soul schrieb:Der eine Grund warum es u.a. in Griechenland wirtschaftlich so schlecht aussieht ist einerseits der Kapitalismus
the_soul schrieb:Der andere Grund ist - auch wenn sich das unglaubwürdig anhört, bzw. nicht nachvollziehbar ist - ist Rassismus gegenüber Griechen(land).
Blödsinn (sorry).
Den Kapitalismus [TM] gibt es schonmal gar nicht. Schau dir Stiglitz, Krugman u.v.a. andere an. Die zählen auch zu den "kapitalistischen Ökonomen" und die reden was ganz anderes daher. Wenn überhaupt, dann liegt es an einer bestimmten Strömung (Schule) innerhalb des Kap., aber selbst das ist erstmal nur eine Behauptung ohne Beweisführung.

Die zweite Behauptung ist völlig abstrus, könnte direkt aus der rhetorischen Trickkiste der goldenen Morgenröte stammen und steht im krassen Widerspruch zu These #1. Der Kapitalismus kennt keinen Rassismus. Der will Handel treiben und nach Möglichkeit in­klu­die­ren und möglichst nicht ausgrenzen.

Du meintest vermutlich den Wirtschaftschauvinismus. Den gibt es aber längst nicht nur in kap Systemen. Schau dir nur mal die russ Oligarchen oder Afrika an.

Was Pispers angeht. Ich mag ihn. Er macht das gut. Er betreibt aber keine Wirtschaftswissenschaft sondern Kabarett. Und zur Werkzeugkiste eines Kabarettist zählen u.a. Ironie (gern beißend), Humor (gern pechschwarz), Parodie (gern albern), Satire (gern tiefschlagend) und die Pointe (gern überspitzt). Das sollte man halt immer vor Augen haben, wenn man sich Kabarett gibt.


melden
Anzeige
the_soul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es in wirklich in Griechenland, Spanien, Italien?

22.08.2016 um 18:33
@wuec
wuec schrieb:Du meintest vermutlich den Wirtschaftschauvinismus. Den gibt es aber längst nicht nur in kap Systemen. Schau dir nur mal die russ Oligarchen oder Afrika an.
Genau das mein ich. Jedenfalls sinngemäß. Ich bin wirtschafts-politisch nicht auf dem neuesten Stand und weiß nicht genau, was in Afrika los ist.
Ich bin der Meinung, dass die Wirtschaft den Menschen dienen sollte. Ihnen Dinge abnehmen, sie entlasten und glücklich machen sollte. So das Menschen mehr Zeit für das haben, was Ihnen Spaß macht. Aber ein Spaß, dass die Liebe zu uns, unserem Nächsten, unserer Umwelt und unseren Schöpfer innehat. Nur das kann Freude machen.


Ich glaube, was wir erkennen müssen, ist das vieles gleichwertig ist. Ob nun ein Marienkäfer etwas geräuschvoller fliegt als ein Schmetterling, die einen lieber still meditieren oder lauter tanzen etc. Oder die einen mit dem Verstand lieben und die andern etwas mehr emotional....solange das mit und aus Liebe getan wird....und in Harmonie zu allem getan wird ist das völlig gleichwertig. Und wer am Strand den ganzen Abend Pilates machen will, bitte schön.

Diese ganze Traffic- Police und Reformlisten...wir geben nur Geld, wenn ihr das und jenes macht (so seid wie wir das wollen)... ist falsch. Alles aus Existenzangst, Druck und Verpflichtung zu tun ist falsch. Richtig ist: Wir lieben euch, hier ist das Geld, was braucht und möchtet eigentlich
ihr? Dann kommt das authentisch aus einem selbst. Aus Liebe. Ich will Menschen glücklich sehen, das macht mich selbst glücklich.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt