Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

neutrale Berichterstattung

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Berichterstattung
derpate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 00:49
Link: www.welt.de (extern)

Zitat aus dem Bericht:
Die Landesregierung ist verpflichtet, sich für den Erhalt derMinderheitensprache Romanes einzusetzen. Zudem sollen Angaben, die auf eine Zugehörigkeitzur Minderheit schließen lassen, in Polizeiberichten verboten sein.

Das heißt,die Polizei hat explizit die Auflage bekommen, Tatverdächtige oder Schuldige, soweit essich um Roma oder Sinti handelt, nicht mehr als solche zu benennen!

Jeder Menschfragt sich:
Warum?
Was will die Landesregierung mit dieser Auflage erreichen?

vielleicht könnte ja im Polizeibericht zukünftig nur noch von"Kulturbereicherern" gesprochen werden...


melden
Anzeige
crowking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 01:22
es geht um statisken! - nichts weiter...
es wird dafür gesorgt, daß alles in einenpott kommt...
geschichtlich gesehen echt nichts neues...
aber es wird angesichtssolcher nachrichten echt mal zeit aufzuwachen...
(das ist doch nicht wichtig, werdeneinige denken...-aber es ist ein stück des puzzels, daß irgendwann das bild, ergibt daseigentlich keiner sehen wollte!)


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:15
bei manchen wurfzeitungen (mit lokalen polizeiberichten) wurde auch erst die nationalitätder täter bei den straftaten erwähnt.später wurde plötzlich nur noch das alter und dasgeschlecht genannt.waren wohl zuviel von denen und das hat die leser wohl auchbeunruhigt.


melden
balduin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:26
Ist doch klar, was beabsichtigt ist :((

septemberkind hat übrigens völlig recht.Da gab es in der Vergangenheit "freiheitliche" meetings, in denen der Presse nahegelegtwurde, Täter bei Presseberichten nicht nach ihrer Herkunft zu benennen.
Das fälltdann wohl unter Irreführung der Öffentlichkeit und Unterdrücken der Pressefreiheit.
Daß hierbei aber die sog. freie Presse mitspielt zeigt nun einmal mehr, inwieweitPresse, politik und Wirtschaft miteinander verflochten ist.
Man schaue sich nur dieBertelsmann/Springer -Partys von der "BLÖD" an, wer da immer aufmarschiert undKaviar-Häppchen schlemmt.

Ist zum kotzen, was aus dem Land geworden ist.

Übrigens, ich hatte mal n Messer am hals und bekam nen Tritt in die Rippen von 2dieses "Schlages".

Vor Gericht wurde ich "nur" als zeuge geladen. Der eine(17jahre) hatte 98 Straftaten , der andere (18) 113 Straftaten auf`m Buckel.
Ichsollte sie lt. Richterin identifizieren. Also zeigte ich brav auf die Anklagebank mit denworten: "Diese beiden jugendlichen zigeuner waren es, eindeutig".

Sofort braustediese krumme Richtergestalt aus den 68ern auf und ermahnte mich mit einer Geldstrafe, dasWort zigeuner nicht in den Mund zu nehmen. Stattdessen sollte ich sie betiteln:"Immigranten jugoslawischer Herkunft".

Ich bemerkte sofort, wie der hase läuftund ab diesem Moment erinnerte ich mich komischerweise an rein gar nichts mehr undverabschiedete mich.

Im nachhinein hörte ich von einem beisitzendenpolizeibeamten folgendes:

" Ich geb`s auf, so viel Mist gebaut und die habennoch keinen jugendknast von innen gesehen. Stattdessen faselt die Richterein etwasvon..."auf Grund unserer nationalstaatlichen Vergangenheit und den Schwierigkeiten, diediese Jugendliche in unserem Land haben, müssen wir ihnen noch eine weitere Chancegeben....". LOOOOOOOOL


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:30
deswegen am besten gleich auf die Zwölf, selbstverständlich mit Zeugen und in Notwehrgehandelt


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:31
..."auf Grund unserer nationalstaatlichen Vergangenheit und den Schwierigkeiten,die diese Jugendliche in unserem Land haben, müssen wir ihnen noch eine weitere Chancegeben....".

das oder solche ähnlichen sachen hat die richteringesagt???

wau, toll.die anhäuffungen der vorhergegangenen straftaten hat siewohl "überlesen"....die haben wohl schon in der vergangenheit mehre chancen nichtwahrgenommen. :(


melden
balduin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:34
right. Aber das weitaus Schlimmere an diesen ständigen Freisprüchen ist, daß solche Jungsnie Grenzen erfahren lernen und immer noch eines dadurch "draufsetzen".

DankeDir, meine liebste deutsche "judikative" *würg*


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:38
Hi@All !

Spruch von meiner Oma :

"Leute holt die Wäsche von der Leineund sperrt die Hühner und die Kinder ein,
der Zirkus kommt..."

Nationalitäten, oder Randgruppenzugehörigketen
(Drogenkonsumenten,Nichtseßhafte, psychisch Kranke, ect.)
in Polizeiberichten und Pressemitteilungen zuveröffentlichen,
schürt Feindbilder in der Bevölkerung, besonders bei spektakulärenVerbrechen.

Statisken sind da schon etwas Anderes, - sie zeigen u.A. auch auf,
wo Handlungsbedarf für soziale Integration besteht.

Wär kein gutes Zeichen,wenn Juden in Deutschland wieder den Davidstern
im Personalausweis hätten und Sintiund Roma, - hm -,
vlt. nen Schleistein, Teppich, oder Seiltänzer... ( VORSICHT !Satire !)


Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH
-THE Duke-


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:41
das personen mit einem ausländischen hintergrund so wie im fall von balduin behandeltwerden ist nicht so selten.
oft werden auch aussagen wie :
sie müssen integriertwerden und kenne halt die hgeltenede rechstlage hier nicht oder die menschen sollten fürdie not und die folgenden pschy. aussetzer verständnis haben.

bsp.
wenn diepol sieht, wie ein mann (ausländischger herkunft) an der ecke steht und mit zig.handelt, muss sie anhalten und dieser starftat nachgehen. er wird dem haftrichtervorgefürht und der sagt dann: der arme mann, er hat halt keine chance bekommen und er hateinen festen wohnsitz...
und so kommt es, dass die gleichen beamte diesen mann gut 3stundne später wieder da sehen, wie er seiner "beschäftigung" nachgeht.
fahren sieaber vorbei und greifen sie nicht ein, droht den beamten ein diz. usw.

ich kannsagen, dass ist frust pur.


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:48
@ mikesch

aber wenn informationen vorenthalten werden, dann werden auchprobleme, was die integration usw. betfrifft, nicht deutlich.

und die fragekönnte dann auch kommen: welche infos werden als nächstes nicht an die öffentlichkeitgegeben?
also wie weit soll es gehen, mit dem zurückhaten von daten?


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:48
sowas nennt man paradox


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:49
@Lilie

Klar, - aber sie erfüllen ja auch ne soziale Funktion, -
wie sollendie armen Junkies sonst wissen, wo sie einkaufen können,
wenn der Markt nicht klargeregelt wäre... ; )=)


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 09:56
es ist ja bekannt, wo man drogen usw erhält. denn wer mit offenen augen durch die gegendgeht, bekommt es doch mit, da benötigt man keine zeitung ;)


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:00
trotzdem ist es eine sauerei, das man den zeitungen nahelegt, das man solcheberichtserstattung nicht als wünschenswert ansieht.
die zeitungen würden doch nurden einzelnen, subjektiven eindruck des lesers ---und somit die begründete angst auch---bestätigen.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:01
J-boy@

"""Ich sollte sie lt. Richterin identifizieren. Also zeigte ich brav aufdie Anklagebank mit den worten: "Diese beiden jugendlichen zigeuner waren es, eindeutig".
Sofort brauste diese krumme Richtergestalt aus den 68ern auf und ermahnte mich miteiner Geldstrafe, das Wort zigeuner nicht in den Mund zu nehmen. Stattdessen sollte ichsie betiteln: "Immigranten jugoslawischer Herkunft"""






Soso jetzt darf man nicht mal mehr vor Gericht mit seriösen Ausdrücken wie"Zigeuner"," Kanacke", "Neger" bzw. was auch immer Leuten mit deinernational-christlichen (?) Gesinnung da vorzuschweben scheint ...

Fakt ist: Diejugendlichen Straftäter waren immigranten jugoslawischer Herkunft, vor Gericht solltesich an die diplomatischen Regeln handeln und damit basta!
Wenn du es aus dem Affektheraus sagst ok, das kann sicher einmal rausruschen, wenn man von Zigeunerjugendlichenzusammengeschlagen wird (und ich bin alles andere als ein Verteidiger derZigeunermentalität!!!) ...
Aber sich über die "krumme Richtergestalt" aufzuregen, daslässt schon tief blicken ...

Und du sagst schliesslich auch nicht "dieserdeutsche (oder dieser germanische) Abschaum wars" sollte dir dergleichen im Zusammenhangmit einem deutschen Straftäter passieren richtig?


"""diese krummeRichtergestalt aus den 68ern"""


klasse Weltbild


Im übrigen:dein Verhalten ist strafbar
Du lügst die Richterin an, weil du keine rassistischeAusdrucksweise verwenden darfst?

bist schon ein großer Held


melden
rashida
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:04
Ich finde das richtige so, es nervt mich schon seit Jahren, dass man immer wenn einDeutscher eine Straftat begeht es nur heisst: ....der 38jährige Mann aus T. hat am......
Aber sobald es ein Nicht_deutscher war ( unabhängig wahrscheinlich davon ob er einendt. Pass hat oder nicht...) heisst es: Der 38 Türke/Russe/ALbaner
Wen interessiertsman?
Ist doch völlig egal, welche Herkunft er oder vielleicht schon seineGroßerltern hatten. Straffälligkeit hat nix damit zu tun.....


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:10
Z. b. wird bis heute oft bei Vergewaltigungsfällen oft extra erwähnt, dass der Täter "Hilfsarbeiter aus Halle" (sprich: Abschaum aus demOsten)
"südländisch aussehend"(aha warum steht dann bei einem Blonden nicht: der nordisch aussehende Mann?),"Deutsch-Rumäne" (alles klar, ein Zigeuner!), "Türke (Kanacken wieder!)" etc. sei ...
Wenn das kein Schüren von Ressentiments mehr ist ...

Dass Minderheiten einbisschen geschützt werden, ist notwendig

Sonst geraten solche Themen schnell indie Krallen von Balduin und Co.


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:15
die zeitungen würden doch nur den einzelnen, subjektiven eindruck des lesers ---undsomit die begründete angst auch--- bestätigen.

Eben. Und das sollte eineZeitung oder ein Fernsehsender nicht tun. 1. Sollte die keine Ängste schüren, begründenoder vermehren. Auch soll sie den subjektiven Eindruck des Lesers nicht bestätigen. DieBerichterstattung, sofern sie denn gut ist, sollte objektiv und auf Fakten beruhen diemit der eigentlichen Sache zu tun haben. Ob ein Mann/Frau jetzt von einem Ausländer (egalwelcher Nationalität) oder von einem Deutschengeschlagen/mißhandelt/vergewaltigt/beraubt/etc. wurde spielt erst dann eine Rolle wenn esum Fahndungen geht bei dem die Polizei um Mithilfe bittet. Oder interessiert es wirklichaus welchem Land der Täter kommt? Reicht es nicht das es überhaupt einen Täter gibt?


melden

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:19
also unsere lokalzeitung hatte viel spätaussiedler erwähnt.kaum deutsche.und da finde iches besser, das man davon informiert wird,da weiß ich, das ich mich von solchen leutenbesser fernhalten sollte.

>>Straffälligkeit hat nix damit zu tun.....<<

tut mir leid, aber diesen eindruck habe ich schon bekommen, das es doch damit was zutun hat.mag ja sein, das sie sich ja auch in die ecke durch ihre fremdenrolle gedrängtfühlen.
aber wie hier schon geschrieben wurde. manche lernen draus, manche kommenerst nach zig strafen erst richtig in fahrt.
und meist sind es die üblichenverdächtigen, die nicht draus lernen wollen und drauf scheissen, was sie für eine strafeerwartet. hat das was mit der mentalität zu tun? k.a.
aber wie ich schon schrieb, dielokale zeitung und der darin enthaltene polizeibericht der woche war voll damit. und soweiß ich, welche ecken ich und meine kinder meiden sollte.
traurig aber wahr.

hört sich schräg an, aber man kennt ja die wohngegenden, wo sich diese leute mitderen nationalität aufhalten,und so kann man für sich und seine leute die gefahrenquelleeingrenzen, vielleicht möchte ich daher die nationalität des straftäters kennen.zumindestwenn es sich von einer gruppe die straftaten anhäufenm, weiß man, da ist zuvielkriminalität in der gegend, da gehn wir nicht hin.

man, ich weiß auch nicht wieicvh das erklären soll, wie ich das meine. werde hier hoffentlich nicht gleich alsrassist abgestempelt.

aber wie geschrieben, vielleicht kann man dann diegafahrenquelle für sich u.A. besser eingrenzen, wenn man das liest. so empfinde ich eszumindest.
ausländer, die keine laufenden opder garkeine starftaten an der backehaben, die halten sich doch auch nicht in den brennpunktgegenden auf.

los,steinigt mich ...*aua*


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:27
Septemberkind@

ich glaube kaum dass du von Informationen über Straftaten in derZeitung abhängig bist, was das Meiden bestimmter Wohnviertel betrifft

wie gesagtund wenn überhaupt, dann bitte
auch: "der Mann nordischen Aussehens" bzw. "der 25.jährige Deutsche" ...

Ich bin aber nicht dafür, damit macht sich die Zeitung zumSprachrohr von undefferenzierter Hetze

Dass es in Oberwesel, Idar-Obersteinoder wo auch immer ein Problem mit der und der Gruppe in dem oder jenem Viertel gibt,kann in einem Extrabericht angesprochen werden.

Verallgemeinerung vonpunktuellen Straftaten kann verheerend sein


melden
Anzeige

neutrale Berichterstattung

14.07.2006 um 10:29
halt moment!
mir fällt grade ein, wie ich es besser beschreiben könnte, eigentlichreicht auch nur der strassenname, wo der straftäter herkommt.

um dasböse-ausländer-thema mal zu entschärfen...
eigentlich geht es mir nur darum, zuwissen, welche gegenden ich meiden sollte.da reicht meinetwegen eben nur derstrassenname.
wir haben auch(wie wohl viele kleinstädte au) wohnviertel, wo sozialebrennpunkte sind..und wo auch genug deutsche straffällig werden..drogen, schlägereien ,massive häusliche gewalt usw.
und da halt ich mich auch fern.

das meinte icheigentlich mit eingrenzen.also, reicht mir der strassenname auch schon.

hab neblöde schlussfolgerung gehabt.

also wenn es wladimir und oskar sind, wußte ichwelche strassen gefährlich werden könnten.so reicht mir eben, auch der strassenname undnicht mehr die nationalität..

versteht ihrwas ich meine?, oder rede ich nurgrütze?


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt