Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spirituelle Ausbildung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 22:20
Ich hab mir gerade auf youtube ein Video über das japanische Trommelensemble Kodo angesehen, Youtube: Demon Drummers - Japan
Demon Drummers - Japan
, in dem erklärt wird, wie die Trommler für die Gruppe ausgebildet werden.
Sie bezahlen sowas um die 10.000 Dollar für die Ausbildung und sind währenddessen vollkommen isoliert, leben also 2 Jahre ohne TV und Radio, haben keinen Sex, trinken keinen Alkohol, haben keine Privatsphäre - und das alles nur, um am Ende mit Holzstöcken auf Trommeln klopfen zu können, und es werden pro Jahrgang im Schnitt nur 2 von ihnen übernommen. Die andern haben nix, haben zwar was gelernt, aber kein Zeugnis oder Zertifikat, einfach nix. Dafür war die Ausbildung fast unmenschlich hart, hat sie körperlich und seelisch an ihre Grenzen und vielleicht darüber hinausgeführt, an bestimmten Festtagen wird bis zum Kollaps rituell getrommelt und getanzt.
Ich kritisiere das nicht; wer etwas will, wirklich WILL, der wird bereit sein, solche Opfer dafür zu bringen. Und es gibt niemanden, der dagegen einschreitet, diese Ausbildung in der Form verbietet oder entschärft.
Wenn aber eine spirituelle Schule - oder nennen wir es von mir aus ruhig "Sekte" - unter ähnlichen Bedingungen lehrt und ausbildet, dann gibt es in kürzester Zeit Aussteiger, die der Medienwelt Schauergeschichten erzählen, und ein Großteil der Bevölkerung zeigt sich entrüstet und fordert umgehend ein Verbot der Organisation.

Also, um trommeln zu lernen, ist jegliche Quälerei OK und angemessen, aber um das geistige, göttliche Potential, das im Menschen schlummert, zu erwecken, nicht?

Ich will jetzt hier keine Diskussionen über fragliche Praktiken wie sexuellen Mißbrauch in dubiosen Sekten, dazu sind wir vermutlich alle einer Meinung.
Aber ich würde gerne darüber diskutieren, ob nicht die Erweckung des geistigen Potentials, das im Menschen angelegt und leider verschüttet ist, jede noch so große Anstrengung wert ist, und warum solche Ausbildungen so gerne verboten werden.


2x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 22:30
ist japan nicht das land mit der höchsten selbstmordrate?

andere länder andere sitten, würd ich sagen.
was dort wichtig erscheint, muß hier noch lange keinen sinn ergeben.


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 22:37
Das ist eine typische japanische Gepflogenheit. Wenn man an der Uni durchfällt hat man auch keine zweite Chance. ich denke, man kann dies nicht mit 'spirituellen Schulen' an anderen Orten vergleichen. Wobei 'spirituelle Schulen' in mir ein inneres Haaresträuben bewirkt.... ;)


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 22:43
@snafu
Ich kann das verstehen, es gaht mir im Grunde nicht anders.
Aber ich finde, wir müssen auch lernen, die Spiritualität als etwas Wichtiges zu erkennen und nicht nur als Hobby oder Unterhaltung.
Man kann in der eigenen spirituellen Entwicklung nur dann echte Fortschritte machen, wenn man sehr konsequent und diszipliniert lernt und übt und sich den eigenen Ängsten und Schatten stellt, und wenn man in einer "Schule", die man aus eigenem Antrieb aufgesucht hat, von einem Lehrer mit Härte und scheinbarer Unbarmherzigkeit dazu gebracht wird, dann ist das nichts Schlechtes, wovor man fliehen und wogegen man klagen sollte, oder?


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 23:05
Muss zugeben, dass ich Deinen Beitrag nicht richtig gelesen habe.
Damit hast Du recht. ich dachte mal in erster Linie an die vielen unzähligen "esoterischen Kurse" oder wie sich sich nennen. Vllt habe ich auch zu viele Vorurteile dagegen.
Ehrlichgesagt wusste ich gar nicht, dass solche Ausbildungen auch verboten werden.
Jeder muss selbst wissen, was er seinem Körper und Geist begegnen lassen will.
@LuciaFackel


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 23:17
@LuciaFackel

Ich weiß nicht ... in Asiatischen Ländern ist die Erziehung so oder so anders wie bei uns. Allerdings wenn du schon Bedenken äußerst müsstet du auch Akademien in Frage stellen.
Wenn noch Religion mit in´s Spiel kommt muss ich an die Shaolin denken ...


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

20.07.2010 um 23:55
Cool, hier wird eine japanische Tradition mit Sekten verglichen.

Für uns wirken die Trommler etwas seltsam, aber diese Art der Ausbildung gibt es schon sehr lange. Früher waren das auch schlicht weniger Leute, die sich bei ihnen beworben haben.

Nach den 2 Jahren ist alles vorbei und diese Leute, die weit über ihre selbst gesteckten Grenzen hinaus geschickt worden sind, haben Mental viel über sich gelernt und ihre Fähigkeiten im Trommeln ist unglaublich gut geworden.

Nur was unterscheidet sie nun von Sekten?

Der Zeitraum und das Ziel.
Wir haben hier ein Ergebniss, was zu 100% nachprüfbar ist. Die Jungs und Mädels können sagenhaft gut trommeln danach.
Es geht für sie nur weiter, wenn sie ausgewählt worden sind weiter zu machen. Nur leben die dann auch normaler, aber durch aus in einer strengen Gemeinschaft. Sie wollen immerhin die besten Trommler der Welt bleiben.

In Sekten gibt es ein irgendwie definiertes Ziel, dass die Führer der Gruppen schon erlangt haben und nun weiter geben.
Ist da nach einem "Lehrgang" schluss? Warum sollten es? Sekten wollen Menschen an sich binden. Die Trommler schicken einen nachhause. Wer nach zwei Jahren nicht gut trommeln kann, ist ihre mühe nicht wert.
Sie wollen niemanden an sich binden.
Schlimm wird es, wenn psychotricks benutzt werden um Aussteigen schwer zu machen.

Das meine liebe @LuciaFackel ist es, was den Unterschied ausmacht.

Jeder kann und darf tun, was innerhalb der Gesetzlichen Rahmen ist, was immer er will, aber spirituelle Schulen die doch nur Sekten sind, sind nun einmal nichts gutes.

- Menschen an sich binden.
- Unprüfbare Ziele.
- Aussteigen unnötig schwer machen.

Diese drei Puntke an sich reichen schon aus, um gute spirituelle Schulen von schlechten Sekten zu unterscheiden.

Mal davon ab, dass eine gute spirituelle Schule Leute niemals um ihre Geld erleichtern würden, sondern davon nur das wichtige bezahlen würden. Es also keine Bereicherung gibt.


1x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 00:12
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Sekten wollen Menschen an sich binden.
Das ist jetzt genau das, was ich hier nicht haben wollte: Ich habe mich zwar auf den Begriff "Sekten" eingelassen, meine aber spirituelle Schulen und nicht irgenwelche mißbräuchlichen Ausbeutervereinigungen, die ihr Handwerk unter dem Deckmantel der Spiritualität ausüben.
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Die Trommler schicken einen nachhause. Wer nach zwei Jahren nicht gut trommeln kann, ist ihre mühe nicht wert.
Sie wollen niemanden an sich binden.
Das stimmt nicht, denn sie bieten die Ausbildung von vornherein NUR eigennützig an, um Trommler für ihr Ensemble zu rekrutieren, nicht, um den Rekruten einen Gefallen zu tun.


1x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 00:27
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Wenn aber eine spirituelle Schule - oder nennen wir es von mir aus ruhig "Sekte" - unter ähnlichen Bedingungen lehrt und ausbildet, dann gibt es in kürzester Zeit Aussteiger, die der Medienwelt Schauergeschichten erzählen, und ein Großteil der Bevölkerung zeigt sich entrüstet und fordert umgehend ein Verbot der Organisation.
Oh ja ... das kenne ich zu genüge. Wobei ich mir dann immer denke das man doch vorher eigentlich wissen sollte worauf man sich einlässt. Somit sind solche Entrüstungen durchaus zu gebrauchen um auch mal die Schattenseite der "Erweckung des geistigen Potentials" zu zeigen ...
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Aber ich würde gerne darüber diskutieren, ob nicht die Erweckung des geistigen Potentials, das im Menschen angelegt und leider verschüttet ist, jede noch so große Anstrengung wert ist, und warum solche Ausbildungen so gerne verboten werden.
Der Mensch schreitet in seinem Lebenslauf immer weiter von seinem geistigen Potenzial davon. Es gibt zu viele dubiöse Vereinigungen die sich mit dir befassen und dir aufzeigen wollen wie du deinen inneren spirituellen Kern erreichen kannst. Es ist auch eine Hauptschuld an den Medien zu suchen die immer wieder eben solche Dinge aufgreifen um sie in eine Ecke zu drängen die den Sekten gleichkommt. Denn es gibt immer Menschen die dabei an ihre Grenzen stoßen und das Handtuch werfen, um dann zu Behaupten sie wären zu sehr unter Druck gesetzt worden ....


3x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 00:42
@SamaelCrowley
Zitat von SamaelCrowleySamaelCrowley schrieb:Denn es gibt immer Menschen die dabei an ihre Grenzen stoßen und das Handtuch werfen, um dann zu behaupten sie wären zu sehr unter Druck gesetzt worden ....
Danke, daß Du das geschrieben hast, so schön auf den Punkt gebracht. Ich wollte das auch schreiben, mir ist aber keine brauchbare Formulierung eingefallen. Thx! :)


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 09:08
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Das ist jetzt genau das, was ich hier nicht haben wollte: Ich habe mich zwar auf den Begriff "Sekten" eingelassen, meine aber spirituelle Schulen und nicht irgenwelche mißbräuchlichen Ausbeutervereinigungen, die ihr Handwerk unter dem Deckmantel der Spiritualität ausüben.
Können spirituelle Schulen einwandfrei nachweisen, dass das was sie lehren auch der Wahrheit entspricht?
Sie behaupten jenes und welches, aber das ist in dem Bereich ja auch nicht schwer.

Kann man eine echte Grenze ziehen, wo eine gute spirituelle Schule aufhört und eine Sekte anfängt, wenn sie nur Behauptungen auf ihrer Seite haben?
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Das stimmt nicht, denn sie bieten die Ausbildung von vornherein NUR eigennützig an, um Trommler für ihr Ensemble zu rekrutieren, nicht, um den Rekruten einen Gefallen zu tun.
Alle Ausbildungsbetriebe der Welt sind also böse. Ja super! Das ist doch die Grundidee, warum man eine Ausbildung anbietet, dass man Leute für seinen eigenen Betrieb oder ähnliches hat.

Sie wollen aber bei den Trommlern, die besten der besten der besten und oh welch überraschung, die Leute die bei ihnen die Ausbildung anfangen wollen sogar zu ihnen gehören, um dort trommeln zu können.

Das Beiwerk ist eben eine vortreffliche Ausbildung, die sich ausschließlich auf das Trommeln bezieht und alle negativen ablenkenden Einflüsse unterbindet.

@SamaelCrowley
Zitat von SamaelCrowleySamaelCrowley schrieb:Denn es gibt immer Menschen die dabei an ihre Grenzen stoßen und das Handtuch werfen, um dann zu behaupten sie wären zu sehr unter Druck gesetzt worden ....
Also stellen wir die Leute, die das Aussteigen erstmal als Lügner hin.
Nehmen wir mal eine der heftigsten Sekten der Neuzeit, die Scientology. Ja Lucia, ich rede jetzt ausschließlich von einer Sekte, nicht von irgendeiner positiven spirituellen Schule.

Die Scientology behauptet auch, dass sie niemals jemanden unter Druck setzt und das die alle voll lieb und nett sind. Die Aussteiger erzählen eine ganz andere Geschichte. Nach Samaels Meinung, könnten diese Menschen das nun auch nur behaupten, weil sie dem nicht gewachsen waren, was die "gute" Scientology ihnen nahe bringen wollte.

Sry, aber wirklich die Annahme zu treffen, die Aussteiger würden erstmal Lügen um ihren Ausstieg zu rechtfertigen ist schon etwas sehr hart und ein prophylaktisches in schutz nehmen der Organisationen, von den man nichts weiß.
Wenn Aussteiger, mehrere Austeiger, sowas behaupten, dann könnte da was dran sein und man sollte dem auf den Grund gehen, solange man nichts genaues weiß, ist die Aussage ebenso wahr, wie die der Organistation, die das Gegenteil behauptet.


2x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 09:20
Was ist daran schlimm, ist eben Tradition ,andere Kultur anders denken, oder meist du etwa das die deutsche Kultur und denken das maß aller Dinge ist, kümmert euch doch lieber an Arbeitslosigkeit oder die abzocken der Arbeitgeber


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 10:14
Sollen sie doch ihren Traditionen und Kulturellen Dingen nachgehen. Uns verbietet oder kritisiert auch niemand das Oktoberfest^^


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 11:46
Na solche Schulen hier in Deutschland, wohlmöglich in jeder größeren Stadt, bin sicher da würde es auch viel Kritik hageln....

Andererseits gibt es hierzulande ne Vielzahl an esoterischen Kursen, Schulen etc., die nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen.


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 18:52
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Sry, aber wirklich die Annahme zu treffen, die Aussteiger würden erstmal Lügen um ihren Ausstieg zu rechtfertigen ist schon etwas sehr hart und ein prophylaktisches in schutz nehmen der Organisationen, von den man nichts weiß.
Das war auch nicht meine Absicht das so hinzustellen. Es nun mal Fakt das viele Aussteiger ihre Wut darüber das sie es nicht geschafft haben erst einmal Luft machen, und das geht dann nun halt erst mal gegen die Organisation in der sie drin waren. Ging mir nicht anders. Erst mal laut fluchen und sauer darüber sein. Die ersten Gedanken waren: Zu strenge Regeln, das kann man ja gar nicht einhalten. Das ist doch so oder nur ein Haufen Penner usw usw usw

Ich will da nicht von mir auf andere schließen, kann man auch nicht. Ich kenne es nun mal aus eigener Erfahrung und weiß das es vielen ebenso ging wie mir. Und in Schutz nehmen tue ich sie zwar heute noch, allerdings nur bis zu einem gewissem Maß.


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

21.07.2010 um 20:18
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Alle Ausbildungsbetriebe der Welt sind also böse. Ja super! Das ist doch die Grundidee, warum man eine Ausbildung anbietet, dass man Leute für seinen eigenen Betrieb oder ähnliches hat.
Sie wollen aber bei den Trommlern, die besten der besten der besten und oh welch überraschung, die Leute die bei ihnen die Ausbildung anfangen wollen sogar zu ihnen gehören, um dort trommeln zu können.
Sorry, aber mir ist das Niveau in Deinem Beitrag jetzt echt zu unterirdisch, um mich weiter damit zu befassen. Wenn Du mit mir diskutieren willst, dann ernsthaft und sachlich, so nicht.

Das Gleiche gilt für diesen Kommentar:
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:Also stellen wir die Leute, die das Aussteigen erstmal als Lügner hin.
Warum mußt Du den Leuten ihre Worte im Mund umdrehen und so sehr übertreiben? Kannst Du nicht anders kommunizieren???

Scientology ist in meinen Augen nur noch eine Sekte und eine Geldmaschine, keine spirituelle Schule mehr, obwohl sie einen Start als eine solche hatte, eine sehr strenge und konsequente, die ein wirkungsvolles und zielgerichtetes Konzept hatte. Ist leider auf einen ganz falschen Weg "entführt" worden.


1x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

22.07.2010 um 11:55
@LuciaFackel
Scientology ist in meinen Augen nur noch eine Sekte und eine Geldmaschine, keine spirituelle Schule mehr, obwohl sie einen Start als eine solche hatte, eine sehr strenge und konsequente, die ein wirkungsvolles und zielgerichtetes Konzept hatte. Ist leider auf einen ganz falschen Weg "entführt" worden.
.
Wer stellt den Unterschied fest?
Nach welchen Kriterien?
Nachweisbar genug damit das eine verboten das andere aber erlaubt werden kann ohne dass sich der Staat Willkeur vorwerfen lassen muss?
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Wenn aber eine spirituelle Schule - oder nennen wir es von mir aus ruhig "Sekte" - unter ähnlichen Bedingungen lehrt und ausbildet, dann gibt es in kürzester Zeit Aussteiger, die der Medienwelt Schauergeschichten erzählen, und ein Großteil der Bevölkerung zeigt sich entrüstet und fordert umgehend ein Verbot der Organisation.
Wenn wundert es?
Der Anspruch der Trommler ist
"Wir Bringen euch trommeln bei und nach zwei Jahren nehmen wir zwei von euch"
Und genau das tun sie auch.

Der Anspruch einer Spirituellen Schule ist
Wir setzen euer göttliche Potential frei offenbaren euch kosmische Erkenntnis oder was auch immer.

Ein Aussteiger also jemand der sich zu sich die Meinung gebildet hat das da weder Potenzial freigesetzt wird noch Erkenntnisse offenbart werden fuehlt sich dann betrogen fuer seine Strapatzen
Und die Bevolkerung die das mit den Erkenntnisse und dem Potenzial genauso sieht stimmt ihm dann zu...
Ich sage mal wen wunderst

Und? Wurden irgendwelche "Spirituellen" Schulen verboten?
Selbst Sciencetology ist ja immer noch erlaubt.

Sie haben nur ein Publicity Problem..
Und das sollte nun wirklich niemanden wundern...


1x zitiertmelden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

22.07.2010 um 12:20
@LuciaFackel
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Sorry, aber mir ist das Niveau in Deinem Beitrag jetzt echt zu unterirdisch, um mich weiter damit zu befassen. Wenn Du mit mir diskutieren willst, dann ernsthaft und sachlich, so nicht.
Ich habe hier das Gefühl, dass du nicht Kritikfähig bist.
Na ja, keine Überraschung, wenn man selbst schon weiß, was richtig und was falsch ist.

Wie man sehr gut an dem Kommentar zur Scientolgy und dem Aussteiger"problem" sehen kann.
Warum mußt Du den Leuten ihre Worte im Mund umdrehen und so sehr übertreiben? Kannst Du nicht anders kommunizieren???
Fragezeichen sind keine Herdentiere!

Dann habe ich nicht übertrieben, ich habe hier auf etwas geschrieben, was man so nicht stehen lassen kann.
Zitat von SamaelCrowleySamaelCrowley schrieb:Denn es gibt immer Menschen die dabei an ihre Grenzen stoßen und das Handtuch werfen, um dann zu Behaupten sie wären zu sehr unter Druck gesetzt worden ....
Woran will man erkennen, ob Menschen das Handtuch werfen, weil sie massiv unter Druck gesetzt worden sind und wo nicht?
Aussteigern vorzuwerfen, dass sie eben schlecht über die Organistation reden, nur weil sie selbst nicht weiter konnten und nun ausreden erfinden müssen, ist sowas wie ein freifahrtschein, dass die Organisationen niemals etwas falsch machen können und nur die Schüler eben scheitern können.
Zitat von JPhysJPhys schrieb:Scientology ist in meinen Augen nur noch eine Sekte und eine Geldmaschine, keine spirituelle Schule mehr, obwohl sie einen Start als eine solche hatte, eine sehr strenge und konsequente, die ein wirkungsvolles und zielgerichtetes Konzept hatte. Ist leider auf einen ganz falschen Weg "entführt" worden.
Genau! Am Anfang waren die schlechten Scifi Bücher die Ron geschrieben hat auch noch eine richtige spirituelle Schule?!
Und das sie heute auf einem falschen Weg gekommen ist, ist also deine unumstößliche Meinung? Es gibt wenigstens ganz viele Scientologen die nicht deiner Meinung sind.

Wer bestimmt was eine "gute" spirituelle Schule ist?
Was sind richtige Ziele und was ist nur das Erfinden von abgeblichen Wahrheiten um Leuten, das Geld aus den Taschen zu ziehen?
Bist du die finale Instanz, die sowas entscheidet?

Wie Jphys schon richtige sagte, keine spirituelle Schule ist in Deutschland verboten und Glaubensgemeinschaften, egal wie absurd sie sind, sind legal, solange eben keins der Grundgesetze dabei verletzt werden.


melden

Was ist so schlimm an spirituellen Schulen?

22.07.2010 um 22:33
ist an "spirituellen Schulen" was schlimmes drann?
kommt darauf an, was der Einzelne will.
Wenn man nach einer längeren Zeit (1-2 Jahre) einer Schule angehört, und positive Veränderungen erfährt, sollte man das als "gut" erachten. Im entgegengesetzten fall als "schlecht".

Die Frage zur polarisierten Auffasung, bzw. der Antwort darauf, liegtt doch darin, was sich der betreffende unter "spirituell" vorstellt, und wie er seinen Weg erlebt.

Ich sehe das oft, sowohl in der mehr "spirituellen" Schule des Reiki, als auch in der Kampfkunstausbildung; wer sich nicht darauf einlässt, seinem Leher vertraut, und die ihm angerartenen Übungen o.Ä. macht, erhält kaum resultate, und "Schuld" ist dann immer die Schule......

@Freakazoid,
woher deine kompetenz, die ersten Bücher von L Ron als schlechte Scifi Bücher darzustellen?
Weißt du, wie Scientology zu dem geworden ist, was es heute ist?


@lucia,
ich gehe mal davon aus, daß jede spirituelle Schule mit einer gewissen "härte" dem Schüler gegenüber vorgehen muss (wie be den jap. Trommlern), sonst lernt der Schüler nicht wirklich.
Durch "Bauchstreicheln" des Lehrers hat es noch keiner zu etwas gebracht.

Im Unterschied zur Sekte, sollte die "seriöse" Schule den nicht mehr lernen wollenden Schüler ohne Probleme gehen lassen, und ihm alles gute wünschen.


Namaste
OneLove


melden