Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Cuxhavener Wolfsrudel

Seite 1 von 1

Das Cuxhavener Wolfsrudel

10.11.2017 um 16:59
Mir ist bekannt, dass es hier schon eine Diskussion zur Ausbreitung der Wölfe in Deutschland gibt.
Reizvoll finde ich es nun, den Fokus mal ganz genau auf ein Rudel zu legen.
Die Lage dieses Rudels ist gerade ziemlich dramatisch:
Nachdem die Mutter-Wölfin dieses Rudels vor einem Jahr in September erschossen aufgefunden wurde (Täter noch unbekannt) und der Vater-Rüde das Rudel ebenfalls verließ, wuchsen die vier Jungwölfe allein auf.

https://nord24.de/landkreis-cuxhaven/jetzt-bestaetigt-tote-woelfin-gehoert-zum-cuxland-rudel

Darauf führt man zurück, dass sie es nicht lernten, Wildtiere zu jagen, sondern es sich bequem machten und sich auf Nutztiere spezialisierten.
Die "blutrünstige Truppe" konzentrierte sich sogar auf das Erlegen von (teils ausgewachseen) Rindern.

Der Konflikt mit Landwirten war somit unausweichlich.
Mahnfeuer wurden abgebrannt und kürzlich spitze sich die Lage weiter zu, als sich sogar der zuständige Wolfberater Hermann Kück für einen Abschuss des kompletten Rudels aussprach.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Wolfsberater-fordert-Abschuss-von-Jungwoelfen,jungwo...

Auf dieser Seite https://www.wolfsmonitoring.com/monitoring/nutztierrisse/
kann man die Jagderfolge des Rudels sehr gut nachvollziehen.

Was glaubt Ihr, wie wird sie die Lage wieterentwickeln?
Stimmt Ihr dem Abschuss zu, oder soll man die Wölfe gewähren lassen?


melden
Anzeige

Das Cuxhavener Wolfsrudel

10.11.2017 um 20:08
Hi @GonzoX ,
GonzoX schrieb:Nachdem die Mutter-Wölfin dieses Rudels vor einem Jahr in September erschossen aufgefunden wurde
War es die Wölfin,die man tot in einem kleinen Fluss gefunden hatte und man vorher die Todesursache nicht genau wusste?
Dann hat man ja die Schussverletzung gefunden und Anhang des Kalibers wusste man,dass kein Jäger sie erschossen hatte,irgendwie war es so...armes Tier.
GonzoX schrieb:Stimmt Ihr dem Abschuss zu, oder soll man die Wölfe gewähren lassen?
Nein,ich stimme den Abschuss nicht zu,auch wenn sich die Lage so weiterentwickelt und die Wölfe Schafe reissen etc, dann soll man Wege finden,diese Tiere besser zu schützen. Doch das kostet viel Geld und da ist es für den einen und anderen einfacher,auf Wölfe zu schiessen und so denn Bestand wieder zu veringern und hoffen,das sie wieder aus unseren Wäldern verschwinden und das kann es nicht sein. Das darf es nicht sein. Es ist eine Bereicherung,dass sich in Deutschland wieder Rudeln bilden.
In Nordeuropa und auf dem Balkan,werden Wölfe zwar auch gefürchtet und verhasst,aber man versucht mit ihnen zu leben wie man es immer macht,seit Generationen,dort wo ihr Bestand immer schon zahlreich ist und war. Man lebt mit dem Wolf.
Nur in Deutschland ist das leider nicht möglich. Dort war der Wolf lange Zeit verschwunden und gut wars,jetzt kommt er zurück und wird nicht geduldet.
Auch der Wolf hat das Recht wie andere Wildtiere im Wald zu leben,zu überleben und wieder heimisch zu werden. Ist der Wolf nicht sogar geschützt? Dann darf man sowieso nicht auf ihn schiessen.


melden

Das Cuxhavener Wolfsrudel

11.11.2017 um 14:13
Zt1 schrieb:War es die Wölfin,die man tot in einem kleinen Fluss gefunden hatte und man vorher die Todesursache nicht genau wusste?
Dann hat man ja die Schussverletzung gefunden und Anhang des Kalibers wusste man,dass kein Jäger sie erschossen hatte,irgendwie war es so...armes Tier.
Hallo @HelDerStille ,

die Cuxhavener Wölfin wurde auf einer Weide gefunden, auf der einige Zeit vorher, ein Rind gerissen wurde.
Getötet wurde sie aber vermutlich woanders.
Es sollte wohl so etwas wie ein Symbol und eine Warnung sein: "nun schlägt der Bauer zurück.."

http://www.bild.de/regional/hamburg/wolf/erschossen-und-auf-weide-entsorgt-48026134.bild.html

Leider wurde vor ein paar Tagen noch ein weieres Familein-Mitglied erschossen aufgefunden:

https://www.nwzonline.de/wirtschaft/cuxhaven-tot-im-ammerland-erschossener-wolf-stammt-aus-cuxhavener-rudel_a_32,1,12936...

Die Frage stellt sich nun, ob hier der Jäger / bzw. Bauer schon der Aufforderung des Wolfberaters nachkommt.


melden

Das Cuxhavener Wolfsrudel

18.11.2017 um 16:05
Vor ein paar Tagen, am Mittwoch, 15.11.17, erschien ein weiterer Bericht zum Thema Cuxland-Wolfsrudel in den Cuxhavener Nachrichten.
Hauptsächlich ging es um eine Leser-Reise zum Wolfcenter Dörverden, in einem Absatz wurde aber auch auf das traurige Schicksal des Rudels eingegangen.

05030dae2d7c Bildschirmfoto 20171118 um 15.07.47

83a6776fffb3 Bildschirmfoto 20171118 um 15.09.20


Das Wolfsrudel ist also mittlerweile arg dezimiert.
Zwei Wölfe sind auf recht ähnliche Weise erschossen worden. Jeweils scheint der Fundort nicht gleich Tatort zu sein.
War es sogar womöglich der gleiche (durchgeknallte) Täter??


melden

Das Cuxhavener Wolfsrudel

30.11.2017 um 22:45
Am Fall dieses Rudels sieht man mal wieder, dass die meisten Probleme hausgemacht sind. Von dem Cuxlandrudel habe ich tatsächlich noch wenig gehört - war 2012 da, habs wohl "knapp" verpasst.
Die Situation ist wirklich schwierig. Es ist kein tragbarer Zustand, wenn die Tiere das Jagen nicht erlernt haben. Allerdings stellt sich mir hier die Frage ob das tatsächlich der Fall ist, oder ob es nicht wahrscheinlicher ist, dass die Tiere schlicht und ergreifend einen Weg geringeren Widerstandes gefunden haben. In diesem Fall sollte Viehsicherung ja reichen und tadaa, die Tiere sind gezwungen, auf Wild umzusteigen. Sollte das nicht der Fall sein und die "keine Jagdkenntnisse"-These greifen, sehe ich die Gefahr, dass die Tiere noch näher an menschliche Siedlungen kommen.

Abwarten, nicht voreilig handeln. Wenn die schießwütigen Wolfsphoben durch diese Aktion eine Vernichtung des Rudels erhalten, kann das Trittbrettfahrer auf den Plan rufen. Die Situation ist ja nun auch nicht auf natürlichem Weg entstanden, sondern durch menschliche Hand. Also, im besten Fall Finger einfach mal bei sich lassen.


melden

Das Cuxhavener Wolfsrudel

01.12.2017 um 00:52
Na wenn die Eltern weg sind, bevor sie ihr Wissen "weitergeben" könnten war das ganze ja wohl klar.
Aber wir sind doch in 2017 liebe Leute muss die Antwort immer noch gleich Gewalt sein? Wölfe sind selten Schafe etc haben wir mehr als Genug. Also ich finde die Wölfe haben Rechte, ich stimme auch @HelDerStille zu.
Da muss man doch andere Wege finden müssen, kann doch nicht sein das aufgrund fehlender Rudelführung auch noch das Rudel dran leiden soll, obwohl es dafür nix kann?


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
410 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt