Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Bären Erschossen Natur
Diese Diskussion wurde von tröti geschlossen.
Begründung: Zitat im EP nicht kenntlich gemacht. Bitte in Zukunft das Urheberrecht beachten
Seite 1 von 1

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

23.04.2018 um 19:48
Vor fast 200 Jahren ist Deutschlands letzter Braunbär im bayerischen Ruhpolding erlegt worden. Im Gegensatz zu anderen zwischenzeitlich ausgestorbenen Tierarten wie Wolf und Elch ist er nicht wieder zurückgekehrt - wenn man einmal vom "Problembären" Bruno alias JJ1 absieht, der 2006 erschossen wurde.
Sein Ressort wurde um die Kompetenz für das Thema Heimat erweitert - jetzt zeigt Innenminister Seehofer, dass er sich in dieser Funktion nicht nur um die Menschen, sondern auch die Flora und Fauna im Land kümmern will.
Das will Heimatminister Horst Seehofer nun ändern und das Raubtier in Deutschland wieder ansiedeln: "Der Braunbär gehört zu Deutschland wie Wolf, Wisent und Elch. Nicht umsonst ist er auf vielen Wappen und Flaggen zu finden", erklärt er gegenüber
Heimat brauche auch eine starke indigene Flora und Fauna, meint Seehofer. Das zeige zum Beispiel die Situation in Großbritannien, wo das heimische rote Eichhörnchen durch die eingeschleppte graue Variante weitgehend verdrängt wurde. "Das Tier steht auf der EU-Liste der unerwünschten Arten - ihm ist aber kaum noch beizukommen."

Gefährder observieren und ausweisen

Auch durch die vorsichtig gesagt, gemischten Erfahrungen mit der Neuansiedelung des Wolfes in einigen Teilen Deutschlands hält ihn vom seinem Vorhaben nicht ab: "Wenn man sich im Wald und Flur ordentlich verhält, dann benehmen sich auch Bär und Wolf." Wenn es Gefährder unter den neuangesiedelten Raubtieren geben sollte, müssten diese beobachtet und gegebenenfalls zurückgeschickt werden.

Solidarität mit Problembär

Problembär Bruno galerieDer erschossene Bär Bruno steht jetzt ausgestopft im Museum - neben dem vorletzten in freier Wildbahn erlegten Artgenossen, der 1835 getötet wurde.
Bei Naturschutzorganisationen stößt Seehofers Projekt auf Zustimmung, aber auch auf Skepsis, war es doch ausgerechnet die Bayerische Staatsregierung, die Bruno als "Problembär" eingestuft hatte und trotz massiver Proteste zum Abschuss freigab.

Seehofer fühlt sich daran jedoch unschuldig: "Ich war damals Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in der Bundesregierung, hatte mit dieser Entscheidung nichts zu tun", erklärt er. Die Abschussgenehmigung habe im Kompetenzbereich der Landesregierung gelegen. Er selbst fühle sich mit Bruno solidarisch: "Schließlich wurde ich in den Medien oft genug selbst als Problembär bezeichnet."

Doch woher nehmen?

Schwierig wird es jedoch, geeignete Kandidaten für die Übersiedlung nach Deutschland zu finden: Zwar gilt der Braunbär nicht mehr als gefährdete Art, in Europa befinden sich die meisten Tiere in Russland. "Ein Import ist wegen der aktuellen politischen Lage schwierig", fürchtet Seehofer. US-amerikanische Bären kämen für ihn jedoch nicht in Frage: Diese gehörten schließlich anderen Unterarten an - und damit nicht zu Deutschland.

Was mein ihr zu diesem Thema??


melden
Anzeige

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

23.04.2018 um 19:51
stoiber126- v-teaserM
Die Bären (Ursidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora). In Abgrenzung zu den Kleinbären (Procyonidae) werden sie auch als Großbären oder Echte Bären bezeichnet. Die Familie umfasst acht Arten und zählt zur Überfamilie der Hundeartigen.


melden
Sphxres
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

23.04.2018 um 20:52
Kurz gesagt, wäre ich auf jeden Fall dafür.
Bin schon froh, dass Deutschland wieder von Wölfen besiedelt wird, da darf der Bär natürlich nicht fehlen.
Deahterone schrieb: "Wenn man sich im Wald und Flur ordentlich verhält, dann benehmen sich auch Bär und Wolf."
Das denke ich auch, hatte aber bisher noch nicht das Glück gehabt, einen Wolf zu begegnen, geschweige denn einen Bären.



Das einzige Problem sehe ich allerdings wieder darin, dass Bären Schafe und Ziegen reissen werden, dann gibts wieder Ärger mit den Landwirten.


melden

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

23.04.2018 um 21:12
Sphxres schrieb:Kurz gesagt, wäre ich auf jeden Fall dafür.
Bin schon froh, dass Deutschland wieder von Wölfen besiedelt wird, da darf der Bär natürlich nicht fehlen.
Ich wäre auch dafür wenn es bei uns wieder Bären geben würde die gab es schon früher bei uns warum sollten sie jetzt nicht wieder zu uns können.
Sphxres schrieb:Das einzige Problem sehe ich allerdings wieder darin, dass Bären Schafe und Ziegen reissen werden, dann gibts wieder Ärger mit den Landwirten.
Das wird wohl auch so kommen denke ich nix anderes wie beim Wolf leider.


melden

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

24.04.2018 um 21:49
Deahterone schrieb:Das will Heimatminister Horst Seehofer nun ändern und das Raubtier in Deutschland wieder ansiedeln: "Der Braunbär gehört zu Deutschland wie Wolf, Wisent und Elch. Nicht umsonst ist er auf vielen Wappen und Flaggen zu finden"
Bemerkenswert, dass Seehofer sich so äußert, ich begrüße das auf jeden Fall, auch wenn ich mit gezielten Ansiedlungen durch den Menschen immer so meine Probleme habe. Die Wölfe in Deutschland wurden übrigens nicht ausgewildert, das wird häufiger behauptet, stimmt aber nicht, sie sind in Wahrheit von selber aus Osteuropa gekommen. Das war nach dem Ende des Kalten Krieges möglich, einerseits, weil die Grenzen auch für Wildtiere leichter zu überwinden waren, andererseits, weil im Bereich der ehemaligen Grenzanlagen über Jahrzehnte rückläufige menschliche Siedlungsaktivität zu verzeichnen war und sich deshalb im Schatten der Grenze ursprüngliche Biotope erhalten bzw. renaturieren konnten.

Wenn man den nächsten Braunbären, der nach Deutschland "einwandert", einfach in Ruhe lassen würde, wäre das auf jeden Fall schon mal ganz große Klasse! Es ist aber leider zu erwarten, dass gewisse Lobbygruppen, die entsprechende ökonomische Interessen haben, wieder Sturm laufen werden.


melden

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

24.04.2018 um 23:18
Schön wär´s ja, wenn Heimatminister Seehofer für die Wiederansiedlung einer Tierart wäre, die bis auf die letzten 200 Jahre zur Heimat Deutschland gehört hat. Stimmt aber leider nicht.

Beachtet man das Datum der Meldung, fällt auf, dass das der 1. April war. Ausgedacht hat sich diesen Arilscherz die Tagesschau, zu finden auf tagesschau.de


melden

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

25.04.2018 um 09:10
Andante schrieb:Beachtet man das Datum der Meldung, fällt auf, dass das der 1. April war.
Oha... Es war dann wohl doch ein klein wenig zu schön, um wahr zu sein ;) Es bleibt aber dabei, der Bär gehört zu Deutschland!


melden

Der Bär gehört hierher nach Deutschland

25.04.2018 um 12:14
DerKlassiker schrieb:Es bleibt aber dabei, der Bär gehört zu Deutschland!
Richtig. Ich fürchte aber, dass in D für Bären inzwischen zu wenig Lebensraum ist. Große zusammenhängende Waldgebiete, die nicht von Autobahnen, Straßen, Schienen zerschnitten sind, und nicht zersiedelte Landschaften gibt es ja kaum noch. Der Bär in Deutschland bleibt wohl ein schöner Traum....


melden

Diese Diskussion wurde von tröti geschlossen.
Begründung: Zitat im EP nicht kenntlich gemacht. Bitte in Zukunft das Urheberrecht beachten
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Biotop28 Beiträge