Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Wal Japan Eu
Seite 1 von 1

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 10:44
Der Staat Japan hat eine Idee: Wir setzen eine mittlerweile völlig unnötige und unzeitgemäße 'Tradition' fort und fangen mal wieder ohne Deckmantel an, eine Menge Meeressäuger zu töten.

Der Aufschrei war sagen wir mal sehr überschaubar.

Warum macht Japan das? Da fällt mir schon die Vermutung einer Antwort schwer. Es ist auch in Japan keinesfalls so, dass eine riesige Nachfrage nach Walfleisch bestünde. Schon die bisherigen Waltötungen 'aus -haha- wissenschaftlichen Gründen und die Zuführung dieses Fleisches auf den japanischen Markt - sicher auch aus wissenschaftlichen Gründen - haben dazu geführt, dass dieses Fleisch kaum nachgefragt wurde.

Selbst wenn sich einige Bestände tatsächlich etwas erholt haben, kann man jede Art von Walen aktuell kaum als 'Plage der Meere' bezeichnen.

Ich hätte da auch von einer EU erwartet, eine klare Stellung zu beziehen. Japan ist eine Insel und eine Exportnation, die man mit Strafzöllen massiv treffen könnte. Aber aus der EU kommt nicht einmal eine Andeutung in diese Richtung. Why?


melden
Anzeige

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 10:59
sacredheart schrieb:Japan ist eine Insel und eine Exportnation, die man mit Strafzöllen massiv treffen könnte. Aber aus der EU kommt nicht einmal eine Andeutung in diese Richtung. Why?
Weil Japan mit diesem agieren/nicht agieren kalkuliert.
Man setzt auch vermutlich darauf, das wenn dagegen desöfteren protest erhoben wurde, dies dann abflaut.

Das thema wiederholt sich nämlich immer wieder.
Ich eröffnete zu diesem thema auch schon mal einen thread.

Diskussion: Japan setzt sich mit weiterem Walfang über alle Verbote hinweg

@sacredheart

Trotzdem finde ich es wichtig, das dagegen immer wieder protestiert wird.
Denn im moment ist es noch das wal-und nur noch begrenzt das thunfischfleisch, und wenn das einmal leergefischt oder auf kriegsdrohung unter schutz steht, wird es eine andere "meeresspezialität" sein, wie die restlichen haifischflossen die dann ausgerottet werden.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 11:19
@stahlflug

Was mich daran besonders wütend / fassungslos macht, ist die sehr schwache Argumentation:

Tradition, sonst nichts. Gäbe es in Japan eine Hungersnot, würde ich allenfalls fragen, ob es denn nun wirklich Wal sein muss.

Dass eine bescheuerte Tradition über dem Fortbestehen einer der wichtigsten Gruppen an Lebewesen in unseren Meeren stehen soll, erschließt sich mir nicht. Hexenverbrennung war bei uns auch mal ne Tradition, aber immerhin haben wir begriffen, dass es sinnlos, falsch und bescheuert war.

Arbeitsplätze sind auch ein sehr schwaches Argument, schließlich gibt es diese kommerziellen Arbeitsplätze bislang ja noch nicht.

Grundsätzlich bin ich ein erklärter Gegner von Gewalt, aber diesen Schiffe sollte mit der ebenfalls alten Tradition 'plunder and sink her' begegnet werden.

Noch idiotischer ist natürlich die 'Tradition', aus einer sinnlosen bescheuerten Wut über zu kurz geratene Genitalien, Delphine ein mal im Jahr in eine Bucht zu treiben und abzuschlachten.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 11:37
@sacredheart


Ich erspare uns das jetzt hier bilder von walen zu posten denen eine harpunenpatrone im körper explodiert.
Oder von haien denen bei lebendigem leib die flossen abgeschnitten werden, und die körper dann ins meer zurück gekickt werden.

Aber egal von wo meldungen aus aller welt kommen das eine tierart bedroht ist, oder immer wieder dezemiert wird für die aberwitzigsten oder abergläubischsten begründungen, (nashornsalz, tigerknochen und bärengalle), fast immer steht der asiatische markt dahinter, insbesondere Japan und China.

Und der umgang mit jeder einzelnen kreatur, steht nicht in einklang mit dem asiatischen denken und deren prinzipien von "hamonie mit natur und mensch".


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 12:24
sacredheart schrieb:Was mich daran besonders wütend / fassungslos macht, ist die sehr schwache Argumentation:

Tradition, sonst nichts.
Sie haben es über Jahre mit wissenschafltichem Walfang zu rechtfertigen versucht und sind damit regelmäßig gescheitert, bis hin zu einem Urteil des Internationalen Gerichtshofes.
Dessen ungeachtet hat Japan nie von der Walfängerei abgelassen.

Die Begründung ist doch eigentlich völlig wurscht. (Sie hätten ebenso sagen können: F..k U.) Sie tun halt so als wollten sie lediglich das gleiche Recht wie die Inuit und Eskimos für sich beanspruchen.
Auch der Austritt aus der Kommission ist wurscht. Ist nur Reaktion auf das Scheiterns ihres Antrag auf Fangquoten. Oder anders gesagt: F..k U

Man kann sie letzten Endes nicht zwingen und handeln entsprechend.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 13:29
@wuec

Natürlich könnte man sie zwingen, es fehlt nur am Willen, das heisst, Wale haben keine ausreichende Priorität.
Japan ist noch stärker vom Export - und zusätzlich vom Import - abhängig als Deutschland. Im Prinzip säße die EU am längeren Hebel, der wird aber mangels Interesse nicht verwendet.

Wir Europäer haben schließlich auch viele Traditionen aufgegeben: Das Abschlachten von Indianern, die Sklavenhaltung, Kreuzzüge, Gladiatorenspiele etc. Was erlauben diese Japan, so zu tun, als wäre der Walfang ein wichtiger Teil der Kultur.

Und im Vergleich zur Arterhaltung würde ich sagen einen fetten Haufen auf antike Marotten geschissen.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

30.12.2018 um 13:34
sacredheart schrieb:es fehlt nur am Willen, das heisst, Wale haben keine ausreichende Priorität.
Genau. Und eben deswegen kann man sie nicht zwingen.
Weil es eben niemandem wichtig genug ist.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

03.01.2019 um 13:38
Das vorgeschützte Argument der Tradition ist nicht haltbar.
Warum möchten (einige) Japaner Wale fangen und essen?
Vorgeschützt wird gern die identitätsstiftende Bedeutung des traditionellen Walfangs.
Diese Tradition gibt es so nicht. Die Jagd auf Großwale begann erst nach dem 2. Weltkrieg und diente dem unmittelbaren Überleben der japanischen Bevölkerung. Diese Situation einer Hungersnot besteht längst nicht mehr.

In Japan möchten viele Menschen kein Walfleisch (mehr) essen. Vor allem ältere, erzkonservative Politiker beharren auf der Durchführung dieser vermeintlichen Tradition als Ausdruck ihrer nationalen Unabhängigkeit und Souveränität.
Wegen der geringen Nachfrage auf dem freien Markt wird Walfleisch u. a. bei Schulspeisungen ausgegeben – wegen der hohen Schadstoffbelastung ist das eine besonders schlechte Idee.
scienceblogs

Morons
Unbenannt.PNG


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

03.01.2019 um 14:24
Die Japaner sind aber nicht die Einzigen. Norweger und diverse Inuitvölker jagen auch die Wale.
Wenn die Populationen stabil sind, warum eigendlich auch nicht?


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

10.01.2019 um 13:43
sacredheart schrieb am 30.12.2018:Der Aufschrei war sagen wir mal sehr überschaubar.
Ist in solchen Dingen doch meist ueberschaubar
Die meisten kuemmern sich nur um sich und finden es nicht schlimm, wenn mal ein paar Tiere ihr Leben verlieren. Selbst dann nicht, wenn ganze Arten ausgerottet werden. Bloss einem selbst soll es gut gehen. Trifft einem doch sowieso nicht, wenn es bald keine Wale mehr gibt. Ich wuerde sagen: abwarten


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

10.01.2019 um 14:15
@Ms_Major_D

Wahrscheinlich hast Du recht, danke, ich sollte mich nicht aufregen. Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Wale jahrelang geschützt wurden, das heisst sie hatten ihre Chance. Und was haben die undankbaren Biester gemacht: Ins Meer gekackt, das gehört sich doch nicht und ist Umweltverschmutzung. Wenn die ihre Häufchen ordentlich wegmachen würden, müssten die Japaner jetzt nicht tätig werden.

Andersherum: Offenichtlich will in Japan niemand unbedingt dieses Fleisch kaufen, das heisst, wirtschaftlich ist das blanker Unsinn. Kulturell hat der Walfang dort auch kaum ne längere Tradition als bei uns Döner Essen.
Was gäbe es sonst für eine Erklärung, dass Japaner den Walen ans Leder wollen?

Eine hätte ich, gelten doch die Meeressäuger als die Tiere mit dem größten Gemächt der Welt. Japaner hingegen gelten als die Männer mit dem kleinsten Gemächt. Ob das beim Blick nach unten Aggressionen gegen den Wal an sich weckt?

Ich nehme es an, bis jemand eine bessere Erklärung hat.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

10.01.2019 um 19:44
sacredheart schrieb am 30.12.2018:Noch idiotischer ist natürlich die 'Tradition', aus einer sinnlosen bescheuerten Wut über zu kurz geratene Genitalien...
Regel Nummer 28374: South Park Referenzen sind nicht so geistreich, wie du denkst das sie sind. Im Übrigen wäre ich, als Deutscher, auch sehr vorsichtig mit Dingen wie Schrumpfnudelkompensation: die Deutschen stehen da mit ihren 12 cm oder was das da sein soll, auch nicht gerade auf dem Siegertreppchen - Und sie haben mit dem Automobil die Mutter aller Penisersätze erfunden. Glashäuser und so.
sacredheart schrieb am 30.12.2018:Wir Europäer haben schließlich auch viele Traditionen aufgegeben: Das Abschlachten von Indianern...
Die ja bekanntlich auch nur Tiere sind, ne? ((((:

Finde das schon reichlich schäbig (und dem Thema gegenüber auch unwürdig) da auf South Park Humor und uralte Rassismusstereotypen zu verfallen, nur weil man sich nicht in die Lage der Leute versetzen kann.

So wie ich das mitbekommen habe, kommen viele Leute in Japan einfach nicht damit klar, dass ihnen von überall da reingeredet wird, wohl auch, weil ihnen der Westen schon so oft in ihren Kram reingeredet hat. Das macht die Sache natürlich kein bisschen besser für die Wale, bzw. das Ökosystem (und damit auch für uns Menschen). Eventuell wäre es ja ein richtiger Schritt ihnen ihre Tradition zu lassen, bis sie dieser selber überdrüssig werden. Ist ja nun auch nicht so, dass man stark gefährdete Walarten noch groß retten muss, mit dem Klowasser-Chemikalien-Kosmetika-Cocktail-Meer, den megawichtigen U-Booten und ihren Sonaren, oder den zerstörten Jagdgebieten in der Tiefsee (aka der Kommunikationskabel-Verwahrstelle). Ganz im Ernst, Überfischung (zu der die Sache mit dem Walfang ja effektiv auch gehört)/Umweltschädigung ist wirklich keine rein-japanische Erfindung.


Hachja, Kindheitserinnerungen...ich weiss noch wie meine Oma mir immer von ihrem Opa erzählt hat, wie sie sich immer gefreut hat, wenn er zurück von der Arbeit war. Auf'm Schiff. Vom...[Credits+Gitarrenmusik]


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

12.01.2019 um 11:12
@Wyrdo

Du hast mich neugierig gemacht, weil ich zwar weiss, dass es eine Serie namens South Park gibt, diese aber noch nie länger als 1min ertragen konnte.

Was mich ärgert, dass es auch in Japan gar nicht 'die Leute' sind, die auf Walfang insistieren, sondern ein paar gestrige Betonköppe, die es nicht ertagen könne, dass auch ihr großartiges Reich den Weg aller irdischen Reiche gegangen ist, in das niemand hineinzureden hat.

Die Idee, man solle warten, bis sie dieser Scheisse überdrüssig seien, halte ich für relativ zynisch. Man könnte ja auch nicht mit der gleichen Regel an das Thema 'Klimaschutz' rangehen.

Globalisierung bedeutet ja nicht nur Raubtierkapitalismus, sondern auch die Erkenntnis, dass die Dinge die einer tut auch die anderen über Ländergrenzen hinweg beeinträchtigen und daher niemand so richtig das Recht hat, einfach nur zu tun, wonach ihm der blöde Kopp gerade steht.

Und um bei meinem Vergleich in der Körpermitte zu bleiben: Ich denke doch, dass viele Asiaten da einen Komplex haben und daß das nicht einfach so ok ist. Parallel haben Chinesen mit ihren lachhaften Fantasien bezüglich ihrer Suppennudel erhebliches zur Ausrottung von Nashörnern beigetragen.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

12.01.2019 um 19:59
Jaja, daran wird's liegen. Deswegen haben Mangafiguren ja auch so große Augen, weil die Körperformen von arischen HerrenmenschenEuropäern das Maß aller Dinge und die einzig schöne ist.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

13.01.2019 um 11:16
@Wyrdo

Fand Deine 'Antwort' relativ wirr, allerdings hat es schon einiges gebraucht, noch beim Thema Walfang Deinerseits noch eine angedeutete 'Nazi-Keule' mit reinzubringen. Es geht doch nicht um Herrenmenschen. Dass meine psychologische Erklärung Comedy war, sollte auch Dir aufgefallen sein.

Aber ich hätte da einen pragmatischen Vorschlag:

Sollen doch die Japaner ihre seltsame Tradition fortsetzen und die europäischen Länder könnten diesen Schiffe dann auch mit einer alten Tradition - nämlich der Freibeuterei - begegnen. Immerhin war das wirklich eine Tradition.


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

16.01.2019 um 16:44
sacredheart schrieb am 10.01.2019:ich sollte mich nicht aufregen
Doch das sollte man, egal wie viele dahintet stehen

Ich bin auch gegen die Jagd von Wildtieren und bedrohten Arten


melden

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

18.01.2019 um 15:44
@Ms_Major_D

keine jammerei hier!

die Japaner töten wale mit respekt und beten bestimmt davor und danach!
Indianer praktizieren das ähnlich - immer mit blick nach oben...


melden
Anzeige
Miss_Happy
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Miss_Happy

Lesezeichen setzen

Kommerzieller Walfang in Japan und niemanden scheint es zu interessieren

20.01.2019 um 10:25
Alienpenis schrieb:die Japaner töten wale mit respekt und beten bestimmt davor und danach!
Das macht es aber nicht besser!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tiefseewesen3.674 Beiträge
Anzeigen ausblenden