Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bienenwolf

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Bienenwolf
Seite 1 von 1

Bienenwolf

12.07.2020 um 20:30
Hallo kennt sich hier jemand mit dem bienenwolf aus? Zb. Wie ich ihn vertreiben kann ohne die chemikeule aus zu packen? Mein Garten sieht langsam aus wie ein Schweizer Käse
20200712 202808Original anzeigen (3,6 MB)


melden

Bienenwolf

12.07.2020 um 21:03
@Andi89
Ist das der einzige Nesteingang? Wieviel sind es denn schon, dass du von einem "Schweizer Käse" sprichst?
Da kannst du wohl nicht viel machen.
Sie sind zwar nicht geschützt, werden in der roten Liste jedoch als "mässig häufig" beschrieben, sind auch in einigen Teilen Deutschlands sehr selten, darum sei doch froh, dass du seltene Gäste hast, die keine Schädlinge sind, die Blüten bestäuben, gerade in Zeiten vom Insektensterben.


melden

Bienenwolf

12.07.2020 um 21:13
Im Pöttmeser Ortsteil Handzell, Kreis Augsburg, wurde erst eine entdeckt und die sind so selten, dass ein Experte sogar von einem unglaublichem Fund sprach.
Andreas Fleischmann, Solitärbienenexperte der Botanischen Staatssammlung von München sagt sogar, dass diese Art vollständig geschützt sei.


https://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Seltene-Wespenart-entdeckt-Experte-spricht-von-unglaublichem-Fund-id4247586...


melden

Bienenwolf

12.07.2020 um 22:29
Also wo früher grad war ist heute alles kaputt und reiner Sandboden und übersäät mit den nesteingängen


melden

Bienenwolf

12.07.2020 um 23:51
Meine erste Idee war ja "Ameisenbär kaufen" aber dafür hat mich mein Mann schon ausgelacht (zu Recht).

Ich würd ggf mal in nem Gärtnerforum fragen ob man da ggf zu Winterende irgendwas ausbringen kann, was die Verleitet im Frühjahr umzuziehen.
Was weiß ich getrocknete und gemahlene Chilischoten über den Boden streuen oder sowas.

Wenn Du verständlicher Weise keine Chemiekeule nutzen willst (Schwalben und Co werden das zu schätzen wissen), dann ggf grad bei Biogärtnern mal schauen.
Hab grad nen Video geschaut, das sind ja schon fleißige kleine Tiefbaumeister, da gibt es Hoffnung, dass das Problem noch andere haben und jemand davon nen besseren Tipp hat als die Adoption eines Ameisenbären.


melden

Bienenwolf

13.07.2020 um 00:48
Vielen Dank ist ein guter Tipp werde ich gleich mal gucken. Weil bei Google hab ich da leider nichts gefunden


melden

Bienenwolf

13.07.2020 um 01:05
Andi89
schrieb:
ist ein guter Tipp
Ich nehme mal an, Du meinst damit eher den Hinweis auf Gärtnerforen und nicht so sehr den Ameisenbär :)
Ich drück Daumen.
Bei Wikipedia werden als "Gegenspieler" Goldwespen genannt wirklich hübsch die wohl als Brutparasiten leben, also ihre Larven in anderer Insekten Eier ablegen wo die Goldwespenlarve die andere dann tötet und von deren Nährstoffen lebt.

Soweit ich weiß ist das gezielte Ansiedeln von solchen "Gegenspielern" aber immer so eine Sache.. die meist mehr Geld und Aufwand kostet und am Ende dann eher geringe Erfolgsaussichten hat.

War eine Zeit lang mal hoch angepriesen sich sogenannte "Nützlingseier" zu kaufen (Gegenspieler mit besserer PR :)) die dann z.B. die Eier von Mehlmotten kaputt gemacht haben.
Als Gegner dieser fiesen Klebefallen habe ich das probiert, war aber nix.
Man liest auch immer Mal, dass jemand damit Glück hatte, aber ehe Du in die Goldwespenzucht einsteigst lohnt es sich vermutlich wirklich mal in Gärtnerforen die Freunde des ökologischen Hobbygärtnerns (oder sogar mal nen Profi) zu fragen ob es da nicht was Besseres gibt.

Wie gesagt, ich drück Daumen.


melden

Bienenwolf

13.07.2020 um 01:08
Nein nein viel Geld und Aufwand will ich da nicht betreiben mich nervt es nur das ich kein ansehnlicher Rasen bzw Wiese für meine Schildkröten mehr anlegen kann.

Vielen Dank ;)


melden

Bienenwolf

13.07.2020 um 22:43
Andi89
schrieb:
Hallo kennt sich hier jemand mit dem bienenwolf aus? Zb. Wie ich ihn vertreiben kann ohne die chemikeule aus zu packen? Mein Garten sieht langsam aus wie ein Schweizer Käse
Andi89
schrieb:
Nein nein viel Geld und Aufwand will ich da nicht betreiben mich nervt es nur das ich kein ansehnlicher Rasen bzw Wiese für meine Schildkröten mehr anlegen kann.
hallo @Andi89

auf deinem eingestellten foto kann ich größere steine auf einem haufen? sandboden erkennen.
die steine hat der Bienenwolf sicher nicht transportiert :D

egal wie häufig der Bienwolf ist und ob er auf einer liste steht, ich würde mich freuen, wenn dieses kleine insekt mit besonderer lebensweise auf meinen/ in meinem Rasen/ wiese seine bruthöhle anlegen würde.
das kleine insekt hat einfasziniernde lebensweise.
wie du wahrscheinlcih herausgefunden hast fängt es bienen, transportiert diese wie ein Sikorsky Skycrane hubschrauber bringt diese biene in sein bau bei dir im 'schildkrötenrasen' und legt ein ei in die biene, von der sich dann die wespenlarve ernährt.

gewähr dieser interessanten wespe doch ein bisschen unterschlupf, beobachte sie und erfreu dich daran.

bei mir um die ecke sind bestimmt 5-10 Bienenwölfe zwischen den gehwegplatten zugange und es hat sich ein wundervolles tennisspiel zwischen hausmeister und wespe entwickelt.
die wespen werfen beim bau den sand aus den fugen und der hausmeister kehrt dann immer wieder die miniatur- sandhügel weg.
vom insekt erwarte ich keine verhaltensänderung, aber den hausmeister find ich schon auch interessant :D

lass die natur in deinen garten und sie dankt es dir mit unterhaltung, musst nur hinschauen.

dein foto ist gut, bitte mehr davon :)


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt