weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Teilchomat
Seite 1 von 1
hawaii
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 02:13
Bist du eine Photon, ein Elektron oder vielleicht sogar ein Higgs?



Klickt auf den Link!

http://teilchenzoo.desy.de/teilchomat/


melden
Anzeige
Bleistift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 02:28
Bin ein Wimp

Wimps wurden noch nicht nachgewiesen, vielleicht sind sie einfach nur schüchtern, vielleicht bleiben sie auch Phantasie. Wimps wurden vorhergesagt, um die sogenannte Dunkle Materie zu erklären. Diese Dunkle Materie soll es geben, weil man ansonsten Beobachtungen wie die Drehgeschwindigkeiten von Galaxien nicht erklären kann. Wimps haben keine elektrische Ladung. (Deshalb werden sie hier als gelassen beschrieben.) Aufgrund ihrer großen Masse sind Wimps Schwergewichte. Die Abkürzung WIMP steht für »weakly interacting massive particle«, das heißt »schwach wechselwirkende massereiche Teilchen«. Es heißt aber auch Schwächling.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 03:03
W-plus

W-Teilchen übertragen die Schwache Kraft. Wenn zwei Elementarteilchen über diese Kraft miteinander wechselwirken, werden entweder W- oder Z-Teilchen ausgetauscht. (Aufgrund dieses Austausches beschreiben wir W- und Z-Teilchen hier als kommunikativ.) Die Schwäche der Schwachen Kraft hängt mit der großen Masse der W- und Z-Teilchen zusammen. Alle drei Teilchen sind Schwergewichte. W-plus-Teilchen sind elektrisch positiv geladen. (Daher werden die Teilchen hier als optimistisch beschrieben.) Die Teilchen zerfallen nach einem Bruchteil einer Sekunde. Sie sind labil. Nachgewiesen wurden die schüchternen W-plus-Teilchen 1983. Der Buchstabe »W« leitet sich aus dem englischen Wort für schwach ab.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 03:38
Bin auch ein Wimp.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 03:50
Ich bin Up-Quark :D

Das Up-Quark ist eines von sechs Quark-Sorten. Es ist ein Leichtgewicht. Up-Quarks sind elektrisch positiv geladen. (Man könnte sie daher als optimistisch beschreiben.) Gemeinsam ist allen sechs Quark-Sorten, dass sie niemals alleine vorkommen: Quarks sind Gruppenwesen. Sie setzen sich immer in Zweier- oder Dreiergruppen zu anderen Teilchen zusammen. Das Up-Quark zählt zu den ersten drei Quark-Sorten, die 1969 experimentell nachgewiesen wurden. Der Name »Quark« geht auf eine Passage aus einem Roman von James Joyce zurück.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 04:01
Bottom-Quark

Das Bottom-Quark ist eines von sechs Quark-Sorten. Es ist ein Schwergewicht. Bottom-Quarks sind elektrisch negativ geladen. (Man könnte sie daher als pessimistisch beschreiben.) Gemeinsam ist allen sechs Quark-Sorten, dass sie niemals alleine vorkommen: Quarks sind Gruppenwesen. Sie setzen sich immer in Zweier- oder Dreiergruppen zu anderen Teilchen zusammen. Das Bottom-Quark wurde erst 1977 experimentell nachgewiesen wurden. Der Name »Quark« geht auf eine Passage aus einem Roman von James Joyce zurück.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 07:32
Top-Quark :o:

Und ich dachte immer Erdbeerquark.

Nee, 78. Gebot: Du sollst nicht angeben! :D
3. Z-null


Z-Teilchen übertragen die Schwache Kraft. Wenn zwei Elementarteilchen über diese Kraft miteinander wechselwirken, werden entweder W- oder Z-Teilchen ausgetauscht. (Aufgrund dieses Austausches beschreiben wir W- und Z-Teilchen hier als kommunikativ.) Die Schwäche der Schwachen Kraft hängt mit der großen Masse der W- und Z-Teilchen zusammen. Alle drei Teilchen sind Schwergewichte. Z-Teilchen sind elektrisch neutral. (Daher werden die Teilchen hier als gelassen beschrieben.) Die Teilchen zerfallen nach einem Bruchteil einer Sekunde. Sie sind labil. Nachgewiesen wurden die schüchternen Z-null-Teilchen 1983.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 09:38
Ich bin ein W-plus-Teilchen :D

Die Erklärung hat ja @soulbreaker schon reingesetzt, allerdings bin ich weder labil, noch schüchtern :D .


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 09:39
Tauon-Neutrino. Kleines Ungeladenes. Ein Geisterteilchen! Ich geistere mal hier und mal dort herum und träume davon ein Charm-Quark zu werden.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 10:16
Z-null

Z-Teilchen übertragen die Schwache Kraft. Wenn zwei Elementarteilchen über diese Kraft miteinander wechselwirken, werden entweder W- oder Z-Teilchen ausgetauscht. (Aufgrund dieses Austausches beschreiben wir W- und Z-Teilchen hier als kommunikativ.) Die Schwäche der Schwachen Kraft hängt mit der großen Masse der W- und Z-Teilchen zusammen. Alle drei Teilchen sind Schwergewichte. Z-Teilchen sind elektrisch neutral. (Daher werden die Teilchen hier als gelassen beschrieben.) Die Teilchen zerfallen nach einem Bruchteil einer Sekunde. Sie sind labil. Nachgewiesen wurden die schüchternen Z-null-Teilchen 1983.


melden

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 12:04
ich bin ein Quark-up ^^


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 20:44
Oh, hallo....ein neues Teilchen. Ich kenne nur up- und down Quarks. Und Erdbeerquark.

...ich bin die dritte meiner Art und wurde milliardenfach nach Italien verschickt. Aber nur ich wurde auch nachgewiesen. Bin einfach einzigartig....


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 20:51
1. Wimp

Wimps wurden noch nicht nachgewiesen, vielleicht sind sie einfach nur schüchtern, vielleicht bleiben sie auch Phantasie. Wimps wurden vorhergesagt, um die sogenannte Dunkle Materie zu erklären. Diese Dunkle Materie soll es geben, weil man ansonsten Beobachtungen wie die Drehgeschwindigkeiten von Galaxien nicht erklären kann. Wimps haben keine elektrische Ladung. (Deshalb werden sie hier als gelassen beschrieben.) Aufgrund ihrer großen Masse sind Wimps Schwergewichte. Die Abkürzung WIMP steht für »weakly interacting massive particle«, das heißt »schwach wechselwirkende massereiche Teilchen«. Es heißt aber auch Schwächling.


melden
hawaii
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 20:55
@nodoc

KräuterQuark ist dir nicht bekannt? o_O


melden
Anzeige
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Teilch-o-mat. Welcher Teilchentyp seid ihr?

28.09.2013 um 22:23
Dohoch....aber als Kräuterquarkmaske! Soll ja schöner machen. Wer's glaubt.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden