Der Plan von Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) ist ehrgeizig: „Wir wollen versuchen, ob wir nicht eine andere Fahrkultur hinkriegen“, hatte der Minister vor einigen Wochen verlautbart und für ein „Pilotprojekt“ geworben, das der Autobahn A 81 zwischen dem Kreuz Hegau und dem Dreieck Bad Dürrheim Tempo 120 bescheren sollte. Länge der Strecke: 32 Kilometer, Dauer des Versuchs: Vier Jahre.
Das Echo auf die Berichterstattung des SÜDKURIER war aus den Reihen der oppositionellen CDU eindeutig: „Überdimensioniert“, urteilte Guido Wolf, Spitzenkandidat der CDU für die kommende Landtagswahl. Sein Singener Parteifreund, der Landtagsabgeordnete Wolfgang Reuther, hält die rechtlichen Grundlagen von Hermanns Projekt für „mehr als fragwürdig“.


Reuther und die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Nicole Razavi, haben jetzt eine Anfrage an die Landesregierung gerichtet. Die CDU will wissen, wann die für den Feldversuch erforderlichen Unterlagen dem Bund zur Überprüfung zugeleitet werden und warum gerade die A 81 für das Projekt ausgewählt wurde, obwohl hier kein Unfallschwerpunkt liege.... Quelle: http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Tempolimit-auf-der-A81-Berlin-kritisiert-Hermanns-Plaene;art4179...



Meine Meinung
Es geht hier weder um Sicherheit noch Umwelt! Meiner Meinung nach sind das alles nur vorgeschobene Gründe. Aus welchem Grund soll ich auf einer freien Strecke nicht auch 160 km/h oder 180 km/h oder schneller fahren dürfen?! Der freie Bürger wird immer weiter maßgeregelt. Raser oder andere Verkehrsrowdies wird man damit auch nicht eindämmen, man findet allerdings eine neue Einnahmequelle für leere Kassen. Wenn der Aspekt Umwelt im Fokus wäre, dann müsste man die Kraftstoffpreise der tatsächlichen Umweltbelastung anpassen, und wenn wirklich der Aspekt Sicherheit im Fokus wäre, dann müsste man Geld investieren um die Autobahnen sicherer zu machen und des Weiteren Fahrzeuge mit geeigneten Massnahmen ausstatten! Führt man ein Tempolimit ein, (man hat es ja in Hessen gesehen das es nichts bringt) werden früher oder später Sicherheitsmassnahmen an den Autobahne schlechter ausgelegt eben weil das Tempo nicht mehr so hoch ist. Lärm kann man vermeiden in dem man geeignete Fahrbahnbeläge verwendet und / oder die Abrollgeräusche von Reifen verbessert. Auf der A8 beis Stuttgart und an wieteren Stellen wurden teure Verkehrsbeinflussungsanlagen installiert, dies mach mehr Sinn, einfach weil man dynamsich auf den Verkehrsfluss reagieren kann und somit den Verkehrsfluss optimieren kann