Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Korallen Mikroplastikpartikel Plastik
Seite 1 von 1

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 19:59
Bleichen Korallen wirklich wegen den erhöhten Co2-Anteilen in den Weltmeeren aus? Oder könnte es möglicherweise auch ein anderer Umwelteinfluss wie etwa: bereits zu viele Mikro-Plastik-Partikel in den Weltmeeren, sein, dass Korallen beginnen abzusterben und ausbleichen? Weil, meine Überlegung ist folgende: Es gab in Urzeiten auf der Erde schon Zeiten, in denen der Co2-Anteil 3-4 mal so hoch war wie heutzutage! Also müsste es zu diesen Zeiten logischerweise ja auch einen viel höheren Co2-Anteil in den Weltmeeren gegeben haben und folglich auch keine Korallen?! Gab es in diesen Zeiten keine Korallen im Meer? Wenn nein, von was stammen dann unsere heutigen Korallen ab? Die müssen ja auch verschiedene Arten von Ur-Korallen haben von denen sie abstammen? Wie geht das, hat da jemand eine Antwort darauf? 


melden
Anzeige
Es ist der Klimawandel/ zu hoher Co2-Anteil in den Weltmeeren!
14 Stimmen (54%)
Mikroplastikpartikel in den Weltmeeren sind dafür verantwortlich!
3 Stimmen (12%)
ein anderer Umwelteinfluss ist dafür verantwortlich
9 Stimmen (35%)
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 21:08
Eigentlich doch alles zusammen.. plus von uns verursachter Umwelteinfluss 
Es kam mal bei National Geographic "Years of living dangerously", dort haben sie es gut thematisiert leider habe ich es nur beiläufig geschaut .. ist nichts hängen geblieben :D


melden

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 21:22
Die "Umweltschützer", die immer die angepassten Arten bekämpfen, weil die "eingeschleppt sind und die alten Arten dominieren", ergo ausgerottet werden müssen. So kann die Natur sich nicht auf Veränderungen eiunstellen.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 21:35
Ich denke mal, daß in den letzen paar hundert Millionen Jahren schon zig mal Korallenarten ausgestorben sind und wieder kamen.
Da hat der Klimawandel nichts mit zu tun


melden
Mohart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 21:41
Es sind eher die Sporttaucher, tausende von Jahre gings gut, bis der Mensch auf die Idee kam just for fun auch die Unterwasserwelt für sein egoistisches Treiben zu zerstören.


melden

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

17.03.2017 um 22:53
@Mohart

Aber im Great-Barrier-Reef geht die Ausbleichung von Korallen jetzt in so rasantem Tempo und in so grossem Ausmass vorwärts, dass dies unmöglich nur Sporttaucher gewesen sein können! 


melden
Mohart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

18.03.2017 um 05:07
@whiteIfrit
Wenn du es sagst dann ist es so


melden

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

18.03.2017 um 11:24
Es kann durchaus sein, dass es schon vorher, schlimmere Bedingungen gegeben hat aber deshalb die Korallen jetzt trotzdem aussterben.
Weil es vielleicht einfach schneller geht als früher und die sich nicht anpassen können.
Ich mein, ich werde das ganze vermutlich in meinem kleinen unbedeutend kurzen Menschenleben spürbar miterleben mit dem Klimawandel. Wie soll sich da irgendwas über hunderte oder tausende Generationen anpassen?


melden

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

31.05.2017 um 01:03
Auszüge aus dem Wikipedia-Artikel "Klimageschichte":

"Im Zeitraum von vor 16.000 bis 10.000 Jahren vor unserer Zeit

-stieg die Temperatur in der Antarktis von –8 °C auf etwas unter 0 °C an;

-stieg der Kohlenstoffdioxidgehalt der Erdatmosphäre von 180 ml/m³ auf 260 ml/m³, wobei ein Anteil dieser Erhöhung auf die mit steigender Temperatur geringere Löslichkeit von Kohlenstoffdioxid in den Meeren zurückgeht;

-stieg der Meeresspiegel um 100 Meter.

Vor ungefähr 10.000 Jahren waren auch die Regionen überflutet, in denen Korallenriffe existieren konnten. Diese benötigen eine relativ hohe Wassertemperatur und flaches, lichtdurchflutetes Wasser. Die Korallen hatten in der Zeit von 9000 bis 6000 Jahren vor heute ihre Blütezeit. Ihre Wachstumsgeschwindigkeit und der weitere Anstieg des Meeresspiegels um 20 Meter hielten sich gerade die Waage.

Heute hat die Wachstumsgeschwindigkeit der Korallenriffe stark abgenommen, weil der Meeresspiegel kaum noch steigt. Da bei der Ausfällung des Kalkgehäuses der Korallen Kohlenstoffdioxid frei wird (siehe Kohlenstoffzyklus), wurde der Kohlendioxidgehalt in den vergangenen 14.000 Jahren nach Schätzungen von Wissenschaftlern durch die Korallenriffe um etwa 50 ml/m³ erhöht. Es wird vermutet, dass kalkbildendes Plankton einen ebenso hohen Anteil an der CO2-Erhöhung der Atmosphäre hat wie die Korallen."


"Ein Eiszeitalter ist eine Zeitepoche, in der es auf der Erde vereiste Pole gab beziehungsweise gibt. Heute können wir uns eine Erde ohne Eis nicht vorstellen, jedoch sind Eiszeiten eher die Ausnahme als die Regel.

Die Vereisung beider Polkappen bedeutet, dass sich unsere Erde klimatisch derzeit in einem Eiszeitalter befindet. Dieses ist eine „Ausnahmesituation“, da eisfreie Pole – auch „akryogenes (nicht eisbildendes) Warmklima“ genannt – der eigentliche „Normalzustand“ der Erde sind. Während des größten Teils der Klimageschichte war die Erde, ausgenommen von manchen Hochgebirgen, nahezu eisfrei."

Viel Spaß damit!


melden

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

31.05.2017 um 11:21
@Molotow96

Ah, die Stimme der Vernunft. :)

Schon Kinder glauben ja immer, sie seien für alles verantwortlich, was in ihrer Umgebung geschieht. Heute tun das auch viele Erwachsene.


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sterben Korallen wirklich wegen dem Klimawandel aus?

31.05.2017 um 11:52
Ich finde dieses thema ist so komplex das es in die "natur" oder "menschen" rubrik gehörte.

Eine einfache umfrage entwertet die ganze brisanz dieses themas.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt