Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Fermi-paradoxon, Eurozentrisch
Seite 1 von 1
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 17:52
Als der italienische Kernphysiker Enrico Fermi sein berühmtes Paradoxon aufgestellt hat, dass sich mit der Frage beschäftigt - Wenn es intelligentes Leben gibt und dies sogar weiter entwickelt sein müsste oder kann, wo ist es dann? - hatte er die Menschheit bzw. hier gezielt Europa zu sehr im Fokus?

Dies zumindest behauptet ein deutscher Soziologieprofessor, Michael Schetsche.
. . . .Aber diese Sichtweise nimmt den Menschen zum alleinigen Massstab. Das Fermi-Paradoxon ist sogar eurozentristisch. . .
https://nzzas.nzz.ch/wissen/man-sollte-aliens-nicht-anlaecheln-ld.1334841?reduced=true
Er führt dann eine Kategorisierung von einem französischen Ethnologen an, Claude Lévi-Strauss.
Indem es "heiße" und "kalte" Kulturen gibt.
Manche Stammesgesellschaften oder frühe Zivilisationen orientieren sich an zyklischen Verläufen, verändern ihre Lebensumstände und Räume kaum. (kalte Kulturen)
Heiße Kulturen hingegen entdecken, erobern und kolonisieren.
Außerirdische Lebensformen müssen also nicht zu den heißen Kulturen gehören.


melden
Anzeige
Ja, da hat er recht
0 Stimmen (0%)
Nöö ist schon richtig so
3 Stimmen (23%)
Eher amerizentrisch
1 Stimme (8%)
Was das angeht schauen wir immer zu stark auf uns
5 Stimmen (38%)
Wir müssen bei dem Thema halt unsere Spezies als Maßstab nehmen
4 Stimmen (31%)
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 17:54
Ups, falsch geschrieben xd


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:05
Ich kann den Artikel nicht zu Ende lesen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:05
Halte ich für schwachsinn das es eurozentrisch sein soll. Es geht ja nicht um bestimmte kulturelle dinge sondern einfach um logisch zwingende.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:13
@satansschuh
Ja, ohne Anmeldung geht das wohl nicht.
Habe es wegen dem Zitat verlinkt.

@interrobang
Was ist denn Logisch zwingend?
Eine Raumfahrer Zivilisation die Ferne Welten einnimmt?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:16
@A.I.
Das Pseudo Paradoxon ist eine rein Logische Überlegung bzw ein Gedankenspiel. Kulturelle hintergründe haben damit nichts zu tun.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:19
@interrobang
Es scheint aber eine Selbstverständlichkeit zu sein, was ich persönlich auch bemängel.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:19
@A.I.
lol grad mal den artikel grob überflogen..
Im grunde kaut da ein soziologe nur alte dinge wieder welche schon oft behandelt wurden... :D :D :D

Wirkt wie ein Typ der das erste mal davon gehört hat... ^^


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:22
@interrobang
Ich finde vor allem das mit dem nicht anlächeln witzig :D kann ich aber leider net weiter lesen
Habe jetzt auch nur gezielt auf diese Stelle achten wollen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:23
@A.I.
Das mit dem anlächeln gibt es ja schon bei Hunden. Die drohen damit... sagt der typ in dem interview auch was neues?


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 18:27
interrobang schrieb:sagt der typ in dem interview auch was neues?
Ich glaube nicht :D


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 19:03
A.I. schrieb:Außerirdische Lebensformen müssen also nicht zu den heißen Kulturen gehören.
wieso das?

du wurdest wohl noch nicht erobert?


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 19:25
Da es eh' rein Hypothetisch ist, muesste es komplett "kalte" Spezies geben, nicht nur Kulturen!
Unser Wissensdrang ist ja auch enorm obwohl die Grundkultur von der wir ausgezogen sind eher kalt geblieben ist. Daher kann man nur vom planetaren Schnitt ausgehen.


:pony:


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 21:23
Gebe dem Soziologieprofessor Michael Schetsche da recht.

Aber genau den Fehler machen viele auch auf andere Themen bezogen.
A.I. schrieb:Als der italienische Kernphysiker Enrico Fermi sein berühmtes Paradoxon aufgestellt hat, dass sich mit der Frage beschäftigt - Wenn es intelligentes Leben gibt und dies sogar weiter entwickelt sein müsste oder kann, wo ist es dann? - hatte er die Menschheit bzw. hier gezielt Europa zu sehr im Fokus?


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

04.12.2017 um 21:24
Den Link habe ich mir jetzt nicht angesehen.


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

05.12.2017 um 06:40
Die Kritik an Fermi Paradoxon ist selbstverständlich gerechtfertigt.
Ist ja auch verständlich, da Enrico Fermis Paradoxon im weitesten sinne nicht wirklich wissenschaftlich ist, sondern eher ein Denkmodell um sich Gedanken zu machen. Sie ist auch nicht wirklich systematisch ausgearbeitet worden:

Auch die Kritik mit der kalten Kulturen ist nicht neu, neu ist vielleicht, dass man die Begrifflichkeit kalte Kultur von Levi Strauss übernommen hat. Schon früher hat man gesagt, dass es Zivilisationen geben könnte, die an Technik nicht interessiert sind, sie eventuell gar nicht die Materialen dazu auf ihren Heimatplaneten haben.


melden

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

05.12.2017 um 06:58
Das Fermi-Paradoxon wurde von einem alten, weißen, privilegierten Cis-Mann geschaffen!
Man weiß als politisch korrekter Mensch gar nicht, was man daran am schlimmsten finden soll - dass er alt, weiß, privilegiert oder ein Cis-Mann war!!!!??

Auf jeden Fall hätte eine junge Frau mit afrikanischen und asiatischen Wurzeln aus armen Verhältnissen mit atheistischer Weltanschauung, die in einer Ehe mit einer anderen Frau zusammenlebt und drei Kinder adoptiert hat, das viel besser gemacht.
Allein schon deshalb, weil sie eine Frau ist :troll:


melden
Anzeige

Ist das Fermi-Paradoxon Eurozentrisch?

05.12.2017 um 15:18
@Kc
:troll:


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt