Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Im Themen-Wiki können Diskussionsteilnehmer gemeinsam eine Zusammenfassung erstellen oder wichtige Beiträge und Informationen auflisten.
Schreibberechtigt sind alle Mitglieder, die mindestens 50 Beiträge in der jeweils verknüpften Diskussion verfasst haben.

Wiki ÜbersichtBearbeitenVersionen
bearbeitet von Mr.Stielz am 15.07.2019
Verknüpfte Diskussion: Der Fall Jens Söring
Übersichtsartikel


Gerichtsurteile u.ä.


Gutachten (DNA, Sockenabdrücke, ...)


Briefe


Sonstige Dokumente

Homepage / Blogs


Zeitungsartikel und Onlineberichte


Zeitleiste
  • August 1984
    Elizabeth Haysom (20) + Jens Söring (18) beginnen ihr Erstsemester an der University of Virginia, Charlottesville, wo sie sich auch kennenlernen
  • Dezember 1984
    EH + JS gelten als Liebespaar.
  • Freitag, 29. März 1985
    - EH + JS mieten am Nachmittag eine Chevrolet Chevette, fahren 200 km nach Washington DC und buchen dort gegen 19 Uhr ein Zimmer im Georgetown Marriot Hotel, wo sie das WE verbringen wollen.
  • Samstag, 30. März 1985 (allgemeine Annahme, Freitag bis Sonntag möglich)
    - (vermutl.) Abends: Doppelmord an den Eltern von EH Derek und Nancy Haysom in ihrem Haus in Boonsboro, Bedford County (Loose Chippings), wo sie erst 2 Jahre wohnten
  • Sonntag, 31. März 1985
    - Gegen 2 Uhr morgens:
    Version JS: EH kommt vom Tatort zurück, JS will sie vor dem elektrischen Stuhl retten und hat die Idee, im Notfall die Tat für sie zu gestehen. Aufgrund seines angenommen Diplomatenstatus würde er in D nur zu 5-10 Jahren Jugendstrafe verurteilt werden. (vorher will er nichts von der Tat gewusst haben)
    Version EH JS kommt vom Tatort zurück, sie wusste als Anstifterin Bescheid und war für das Alibi zuständig (Kinobesuche mit jeweils 2 Tickets pro Film)
    - JS ist sich sicher, dass sie in wenigen Stunden / Tagen verhaftet würden (ohne rechtzeitige Flucht drohte sofortige Anklage in Virginia inkl. Todesstrafe)
    - Rückfahrt nach Charlottesville / Uni Virginia (200 km)
  • Mittwoch, 03. April 1985
    - EH ruft Frau Massie an und bittet sie, nach den Eltern zu schauen.
    - Frau Massie findet die Leichen der Haysoms in deren Haus.
  • Sonntag, 07. April 1985
    - Trauerfeier in einer Kirche, eine Beerdigung findet nicht statt
    - JS + EH nehmen teil
    - Erstbefragung einiger Anwesenden durch die Polizei
  • Montag, 08. April 1985
    - EH wird von JS in einem der Autos von den Opfern zu einer Befragung der Polizei (prov. Ermittlungsbüro vor Ort) gebracht (JS fährt wieder weg)
    - EH wird von Gardner und einer erfahrenen Ermittlerin 4 Stunden lang befragt, EH beeindruckt durch ihre Art, sie erzählt und erfindet epische Storys über ihr Leben und das positive Verhältnis zu den Eltern etc.
    - EH wird von der Polizei bzgl. ihres Alibis befragt, sie gibt zu Protokoll, an dem Wochenende mit Söring in Washington DC gewesen zu sein und einen Mietwagen benutzt zu haben
  • Dienstag, 09. April 1985
    - Kirkland, die 12 Jahre Ermittlungs-Erfahrung hat, glaubt EH nicht und hat das Gefühl, dass sie was zu verbergen hat und zudem nicht wirklich um die Eltern trauert.
    - Gardner sagt, dass man sie deshalb aber nicht verhaften kann, wo Kirkland zustimmt
    - EH beschwert sich bei Howard Haysom über die 4-Std.-Befragung, der ruft den Sheriff an und verlangt, dass ohne sein Beisein kein Mitglied der Familie Haysom mehr befragt werden soll.
  • Freitag, 12. April 1985
    - Die Kilometer-Differenz des Mietwagens wurde von Gardner ermittelt, anstatt 400 km sind es 1.000 km, wobei die Entfernung von Washington DC zum Tatort und zurück 600 km beträgt (grobe Angaben). Gardner vermutet, dass die Differenz der Fahrt DC-Tatort-DC entspringen könnte.
  • Dienstag, 16. April 1985
    - 22:40 Uhr: EH wird von Gardner bei der UVA-Polizei befragt
    - Erklärung EH zur Kilometer-Differenz: Man habe sich verfahren und ist viel herum gefahren
    - EH wird danach gefragt, wer in der Familie Tennisschuhe hat und ob ihre Mutter einem Besucher eine Mahlzeit anbieten würde
    - unterschwellig rückt EH die Ex des Bruders als TV ins Spiel - Ablenkungsmanöver 1
    - EH berichtet, dass die Eltern im Haus hinter dem Warmwassergerät 5-10k Dollar in bar versteckt hatten (was nie jemand von der Polizei fand) - Ablenkungsmanöver 2
    - EH bringt den ersten Ehemann der Mutter als potenziellen TV ins Spiel - Ablenkungsmanöver 3
  • April 1985
    - Die (etwas verrückte) Ex des Bruders gilt per Dorfklatsch als Täterin
    - Der Polizei ist durch Ermittlungen bekannt, dass das schlimmer zugerichtete Opfer Derek Haysom gegen die Beziehung von JS und EH war.
  • Mai 1985
    - Lt. Zeugen vergleicht EH bei Reinigungsarbeiten am Tatort ihren Fuß mit Abdrücken am Tatort, was der Polizei gemeldet wird.
    - Ein FBI-Profil verweist auf EH oder die Ex des Bruders, die beiden beschuldigen sich gegenseitig der Tat, die Ex des Bruders wird später als Täterin ausgeschlossen.
  • Juni - August 1985
    - Lfd. Ermittlungen, u.a. wurde die Tat in der Presse auch als Voodoo-Tat, Kult-Mord etc. bekannt, da der Tatort bzw. die Leichen evtl. deutbare Zeichen in Richtung Ritual-Mord aufwiesen
    - Die Mannstärke der Soko wird redzuiert, es verbleiben die als Ermittler unerfahrenen Gardner und Reid, sowie Unterstützungsmöglichkeit durch die Polizei in Lynchburg
    - Die Ermittler um Gardner gehen angebl. mit Kleidungsstücken der Opfer zu einem Wahrsager, der auf einen dunkel gekleideten Mann hinweist.
    - Die Ex des Bruders wird erneut verhört, sie glaubt, dass es EH war
    - EH + JS machen Urlaub in Europa und kehren nach Virginia zurück
    - EH gibt Fingerabdrücke und Haarprobe ab
  • Mitte September 1985 (lt. Söring)
    - EH gibt Fußabdrücke und Blutprobe ab (Blutprobe ggfs. schon vorher)
    - EH wird nach 4 Monaten erneut auf die Kilometer-Differenz angesprochen bzw. damit konfrontiert
  • Ende September 1985
    - JS erhält einen Anruf der Polizei bzgl. einer persönlichen Befragung in Bedford County
  • Samstag, 05. Oktober 1985
    - JS erscheint bei der Polizei Bedford County
    - JS wird ebenfalls mit der Kilometer-Differenz konfrontiert und redet sich genauso schwach raus, wie EH
    - Reid und Gardner bitten JS um Fingerabdrücke, Fußabdrücke und Blutprobe
    - JS verweigert die sofortige Abgabe, will erst mit der deutschen Botschaft sprechen (Ausrede lt. JS)
    - JS hinterlässt Fingerabdrücke auf einer Kaffeetasse
  • Mittwoch, 09. Oktober 1985
    - JS ruft Gardner an und teilt ihm mit, dass er im Uni-Stress sei und seine Abdrücke + Blutprobe erst in 1 Woche abgeben wird
  • Samstag, 12. Oktober 1985
    - JS geht methodisch durch die Wohnung und wischt seine Fingerabdrücke von jeder Oberfläche
    - 13:00 Uhr: Söring verlässt Charlottesville und fährt im eigenen Auto Richtung Flughafen, am Flughafen angekommen wischt er im Auto Fingerabdrücke ab
    - JS ruft EH vom Flughafen aus an:
    Version JS: Weil er die Briefe vergessen hatte, EH solle diese mitbringen
    Version EH: Weil er sie mit den Briefen (in seinem Besitz) zum Nachkommen zwingen wollte. Falls sie nicht nachkommt, würde die Polizei die Briefe erhalten. (sie hätte ihn absichtlich mit einer IRA-Geschichte angelogen, um Zeit zu schinden, weil sie sich bzgl. der Flucht unsicher war)
    - Die privaten Briefe zwischen den beiden enthielten ein potenzielles Mord-Motiv (Hass auf die Eltern) zum Nachteil von EH. Die Briefe wurden nicht vernichtet, sondern 1 Jahr lang bis zur Festnahme in England mitgeschleppt.
    - 19:00 Uhr: Söring fliiegt / flieht nach Europa
    - 22:00 Uhr: Howard Haysom ruft Elizabeth an und sagte ihr, er werde vllt. morgen, aber sicher am folgenden Mittwoch, 16. Oktober, in Charlottesville sein und er würde sie gerne sehen. Gardner und Reid hätten ihm gesagt, dass sie gute Nachrichten hätten: Sie würden bald in der Lage sein, den Mörder ihrer Eltern zu verhaften.
    - Bezogen auf die Aussagen des Bruders überlegt EH in ihrem Tagebuch, ob sich JS bei der Befragung am 5. Oktober durch Fingerabdrücke auf einer Kaffeetasse verraten haben könnte.
  • Sonntag, 13. Oktober 1985
    - EH flieht / folgt nach Europa
  • Mittwoch, 16. Oktober 1985
    - Den Ermittlern fällt die Flucht auf.
    - JS hinterließ der Polizei einen Brief, wonach er zu so einem Verbrechen, weswegen er die Abdrücke + Blutprobe abgeben sollte, nicht fähig sei.
    - EH hinterlässt einen Brief an ihre Familie: Darin sagte sie, sie wolle mit Jens zu einem nicht näher bestimmten Ziel reisen. Sie forderte die Familie auf, nicht zu versuchen, sie zu finden.
    - Aufgrund des Briefes und der Flucht im Zusammenhang mit der Hinhalte-Taktik bei Abdrücken und Blutprobe gilt Söring ab sofort als Haupt-Verdächtiger
    - Es gibt dennoch keinen internationalen Haftbefehl (nur einen Interpol-Eintrag), da man lt. Gardner nicht genügend Beweise hat. Man wartet ab und hofft, dass die beiden Geflohenen irgendwann wieder auftauchen, damit man sie verhören kann.
  • 30. April 1986
    - EJ + JS werden wegen (Scheck-)Betrug in England verhaftet


Docus / Fernsehbeiträge
Zuletzt bearbeitet von Mr.Stielz am 15.07.2019
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion