Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Explosionen im Pentagon am 11.09.01 RSS

121 Beiträge, Schlüsselwörter: Pentagon, 11. September

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 6 123456
relict
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 15:39



Link: www.skdbavaria.de (extern)

Da ich bisher auf noch KEINEM Foto ein oder mehrere echte Frackteile gesehen habe - und ich habe bisher die meisten veröffentlichten Fotos und auch Filme gesehen - steht für mich definitiv fest, das es kein Flugzeug war, was ins Pentagon oder die Jauchengrube in Pennsylvania reinflog.
Bisher wurd bei jedem noch so dollen Flugzeugabsturz wenigstens halbwegs grosse Teile des Flugzeuges gefunden, aber komplett pulverisiert habe ich noch nicht erlebt. ;)
Und da die US-Behörden sich auch sehr verschwiegen verhalten und versuchen alles zu konfiszieren was gibt, kann es nicht mit rechten Dingen zugehen und zugegangen sein.

Meiner Meinung nach sin da zumindest keine Passagierflugzeuge irgend wo reingeflogen. Aber warten wir ab bis in sehr vielen Jahren vielleicht msl etwas mehr herauskommt und herausgegeben wird...

http://www.skdbavaria.de/911/


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.

melden
ben
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 16:17

Link: hometown.aol.de (extern)

Hier hast du haufenweise Bilder mit Wrackteilen, auch auf den weiteren Seiten.

melden
knolle
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 19:22

@ben
Es gibt aber auch keinen einzigen Beweis, dass EIN Flugzeug ins Pentagon gerauscht ist. Trotz der vielen Wrackteile, die man überall "gefunden" hat.

melden
swiss
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 19:47

@ben: ich gibs auf...! Um dir meine Ansicht zum ganzen Thema näher zu bringen, müsste ich seehr ausholen. Doch dazu hab ich eigentlich keine Lust, denn du würdest mich eh nicht verstehen. Es ist einfach so, dass ich den Geschichtsbüchern nicht viel Glauben schenke! Genauso wenig wie den Medien.

@knolle: doch, es gab doch diese Zeugenaussagen... :) ;)

greets,
swiss

melden
ben
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 20:59

"Es gibt aber auch keinen einzigen Beweis, dass EIN Flugzeug ins Pentagon gerauscht ist."

Mal ehrlich: Was für ein Beweis würde dir denn reichen? Wenn dir Hunderte von Zeugen, die Reste des Flugzeugs und die vorherigen Einschläge im WTC nicht reichen, was wäre nötig um dich zu überzeugen? Zumal für die Flugzeug-These doch wesentlich mehr spricht als für alle anderen. Wenn du also so auf Beweise aus bist, dann kannst du die Raketen-These doch erst recht vergessen.

Es gibt ja auch unter den Verschwörungsfans einige, die sogar die zahlreichen Videos und Fotos der WTC-Crashs anzweifeln und behaupten, dass dort gar keine Flugzeuge eingeschlagen seien. Hätte jemand zufällig auch den Pentagon-Crash gefilmt, wäre es für dich doch sicher wieder nur höchstverdächtig gewesen, oder nicht?

Ich kann auch nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, was an jenem Tag geschah, aber wenn ich alle mir zur Verfügung stehende Fakten vergleiche, dann spricht alles dafür, dass auch ins Pentagon ein Flugzeug raste. Alles andere stützt sich lediglich auf Behauptungen zu Themengebieten, von denen der Laie doch nun wirklich überhaupt keine Ahnung hat und trotzdem meint jeder sich darin auszukennen und daraus Schlüsse ziehen zu können. Dass sich dann aber zunehmend Widersprüche zu den bereits gesicherten Erkenntnissen häufen, scheint sie nicht zu interessieren. Hauptsache es widerspricht der öffentlichen Version.

melden
swiss
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

16.06.2004 um 22:41

@ben: ich gebe zu, dass es wirklich merkwürdig ist..Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass uns nicht die Wahrheit über die Anschläge gesagt wurde. Doch die Sache beim WTC ist schon auch ein wenig merkwürdig. Den z.B. Kerosin explodiert nicht, und brennt auch nicht sonderlich gut. Der Feuerball ist sicher dadurch entstanden, doch das bisschen Kerosin hätte nie die benötigte Hitze erzeugt..! Es gibt Zeugen Aussagen, die von mehreren Explosionen sprachen. Einer gab einem Sat.1 Reporter ein Interview, doch dabei wurde er von einem FBI Agenten unterbrochen und abgeführt... Es gibt schöne Aufnahmen, wo man an der Unterseite eines Flugzeugs, das kurz vor dem Aufprall ins WTC steht, ein merkwürdiges Dind sieht. Das sieht aus wie eine Bombe oder etwas dergleichen. Ich hab im schweizer Militär mit Aufklärung zu tun, da gehört Flugzeug Erkennung dazu. Ebenfalls bin ich begeisteter Passagierflugzeug-Fan.. Hab also schon ein bisschen Ahnung!

Ebenfalls merkwürdig ist, wie schnell die "Beweise" da waren!! Ein Auto mit einem Koran und einem Flugzeughandbuch....SO EIN WITZ!!!! Wen ich mit einem Flugzeug ins WTC fliegen möchte, dann würde ich mich perfekt vorbereiten. Dann bräuchte ich kein Handbuch mehr!! Dann die gefundenen Pässe der Flugzeugentführer. "DER OBERBRÜLLER". Das war ein Bürogebäude mit etlichen Tonnen Papier/ Unterlagen etc. Trotzdem finden sie die Pässe, klar... Die wären doch verbrannt!! "Stichwort: Nadel im Heuhaufen"

Alles ein Fake!!

melden
keona
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

17.06.2004 um 12:24

Und doch zu viele, die an das glauben.

melden
   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

17.06.2004 um 22:55

@knolle

schrieb:
@ben
Es gibt aber auch keinen einzigen Beweis, dass EIN Flugzeug ins Pentagon gerauscht ist. Trotz der vielen Wrackteile, die man überall "gefunden" hat.

auf die "beweise" die deine these unterstützt warten wir noch.




There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

17.06.2004 um 23:01

ein untersuchungsausschuß und befragungen von zeugen untermauert den
anschlag als terroristische handlung.

copy, und paste...

Washington (rpo). Nach Erkenntnissen einer US-Untersuchungskommission plante die Terrororganisation El Kaida am 11. September 2001 offenbar den Angriff auf die Vereingten Staaten mit zehn Flugzeugen. Ziele sollten unter anderem Atomkraftwerke, die CIA und das FBI sein.
Im Gegensatz zur US-Regierung sieht die Untersuchungskommission keine Belege für eine Verbindung zwischen El Kaida und Irak vor den Terroranschlägen. Dies geht aus einem am Mittwoch in Washington vorgestellten Bericht hervor. US-Präsident George W. Bush hatte eine solche Verbindung als einen der Gründe für die Notwendigkeit des Sturzes von Saddam Hussein genannt.

Dem Bericht zufolge lotete El-Kaida-Chef Osama bin Laden zwar Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit dem irakischen Regime aus, obwohl er mit dessen weltlicher Ausrichtung nicht einverstanden war. Es seien aber "keine glaubwürdigen Hinweise" auf eine Zusammenarbeit bei Anschlägen gegen die USA gefunden worden.

BILDER
Die Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington

Bin Laden habe sich dem Vernehmen nach 1994 in Sudan mit einem ranghohen Mitglied der Bagdader Regierung getroffen, berichtete die Kommission. Dabei habe er um Platz für die Errichtung von Trainingslagern und Unterstützung bei der Beschaffung von Waffen gebeten. "Aber offenbar hat Irak nie darauf reagiert", heißt es in dem Bericht. Um Unterstützung habe Bin Laden unter anderem auch bei den Regierungen in Sudan, Iran und Afghanistan nachgesucht.

Es habe auch Berichte über Kontakte zwischen Irak und El Kaida nach der Rückkehr Bin Ladens nach Afghanistan gegeben. "Sie scheinen aber nicht zu einer Zusammenarbeit geführt zu haben", berichtete die Kommission weiter. Noch am Montag hatte Vizepräsident Dick Cheney bekräftigt, Saddam Hussein habe "seit langem bestehende Verbindungen" zu El Kaida gehabt.

Als Begründung für den Irak-Krieg führte die US-Regierung immer wieder jahrzehntelange Kontakte des irakischen Machthabers mit El-Kaida-Mitgliedern an. Die Regierung behauptete zwar nie, dass Irak direkt an den Terroranschlägen vom 11. September beteiligt gewesen sei, nach Ansicht von Kritikern riefen Regierungsbeamte diesen Eindruck aber in der Öffentlichkeit hervor.

Der Bericht kommt allerdings ebenfalls wie die Regierung zu dem Schluss, dass El Kaida weiterhin versuche, einen verheerenden Anschlag gegen die USA mit chemischen, biologischen oder so genannten "schmutzigen" Waffen zu verüben. Zwar verfüge das Terrornetzwerk nach dem Tod oder der Festnahme wichtiger Finanzgeber über weniger Geld, doch habe es auch gelernt, mit weniger auszukommen.

In einem weiteren Bericht der Kommission, der sich mit der Planung der Anschläge vom 11. September befasst, heißt es, deren mutmaßlicher Organisator Chalid Scheich Mohammed, der 2003 in Pakistan festgenommen wurde, habe ursprünglich zehn Flugzeuge entführen wollen.

Als Ziele seien unter anderem die Zentralen von Geheimdienst CIA und Bundespolizei FBI, Atomkraftwerke und hohe Gebäude in den Staaten Kalifornien und Washington vorgesehen gewesen. Dieser Plan sei jedoch von Bin Laden zurückgewiesen worden, heißt es in dem Bericht vom Mittwoch.

Darüber hinaus werden in dem Dossier interne Differenzen beschrieben. So habe keine Einigkeit darüber geherrscht, ob das Weiße Haus oder das Kapitol angegriffen werden sollten. Bin Laden habe die Anschläge außerdem zu einem früheren Zeitpunkt 2001 verüben wollen, doch waren die Terrorteams laut Mohammed, der damaligen Nummer drei des Netzwerks, noch nicht bereit. Terrorpilot Mohamed Atta habe schließlich den 11. September festgelegt, weil an diesem Tag der Kongress tagte.

Ihren Abschlussbericht will die Kommission im Juli vorlegen.


quelle, rp-online.



There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

17.06.2004 um 23:07

warum wurden die terroristen nicht abgeschossen?

aufschluss gibt der neuerliche bericht...


copy, und paste...

Washington/London (rpo). Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die Luftabwehr der Vereinigten-Staaten völlig unvorbereitet getroffen. Die belegt der am Donnerstag veröffentlichte Bericht des Untersuchungsauschusses zu den Anschlägen.
"Die vorliegenden Anweisungen waren am Morgen des 11. September in jeglicher Hinsicht untauglich für das, was bevorstand", heißt es darin. Die parteiübergreifende Kommission wollte am selben Tag ihre Anhörungen abschließen. Ihren Abschlussbericht, in dem es auch um mögliche Versäumnisse auf politischer Ebene im Vorfeld der Anschläge gehen soll, will die Kommission bis 28. Juli an Präsident George W. Bush überreichen.

In dem 29-seitigen Zwischenbericht zur Rolle der Luftabwehr heißt es, die Notfallszenarien der zivilen Luftfahrtbehörde FAA und des Luftwaffenkommandos für Nordamerika NORAD hätten sich auf traditionelle Flugzeugentführungen gegründet und nicht auf Selbstmordanschläge, bei denen Flugzeuge in gelenkte Raketen umfunktioniert werden: "Was folgte, war der überstürzte Versuch, eine improvisierte Verteidigung zu starten von Behörden, die sich noch nie in solch einer Lage befanden und dafür auch nicht ausgebildet waren."

Dem Bericht zufolge gibt es keinen Hinweise darauf, dass FAA und NORAD ihre Abwehraktionen zu koordinieren versucht hätten. Das Weiße Haus sei erst informiert worden, als das erste Flugzeug bereits in das World Trade Center gerast sei. Vizepräsident Dick Cheney erteilte demnach den Befehl zum Abschuss feindlicher Flugzeuge erst, als das letzte der vier gekaperten Flugzeuge längst abgestürzt war. Anwesende Hinterbliebene des 11. September brachen in Tränen aus, als zu Beginn der Anhörung der Bericht über die Luftabwehr verlesen wurde.

Vorwürfe zurück gewiesen

Die Luftfahrtbehörde wies die Vorwürfe zurück. Sie habe "professionell" und schnell reagiert, indem sie binnen zweieinhalb Stunden nach den Anschlägen 4500 Flugzeuge zur Landung gebracht habe, sagten Vertreter der FAA vor dem Ausschuss.

US-Generalstabschef Richard Myers unterstützte in einem Bericht an den Ausschuss die Darstellung der Regierung, dass es in den Monaten vor dem 11. September keine konkreten Hinweise auf einen Anschlag auf US-Territorium gegeben habe. Im späten Frühjahr und im Sommer 2001 hätten sich die Warnungen vor einem möglichen Anschlag durch El Kaida zwar gehäuft, schrieb Myers. Insofern diese Warnungen auf ein bestimmtes geographisches Gebiet hingedeutet hätten, sei dies jedoch die arabische Halbinsel und nicht die Vereinigten Staaten gewesen.

Die Kommission befasst sich auch mit der Frage, ob El Kaida Verbindungen zum früheren irakischen Machthaber Saddam Hussein unterhielt. Bereits am Mittwoch hatte die Kommission in einem anderen Zwischenbericht festgestellt, dass es keine "glaubwürdigen Belege" dafür gebe, dass Saddam Hussein mit dem Terrornetzwerk von Osama bin Laden kooperiert habe. Eine solche angebliche Kollaboration war neben den vermeintlichen Massenvernichtungswaffen eines der zentralen Argumente der Regierung für die Invasion in Irak.

New York Times fordert von Bush Entschuldigung

Die angesehene Tageszeitung "New York Times" forderte Bush deshalb zu einer Entschuldigung für seine Behauptung auf, der Krieg gegen Irak diene dem Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Nach den Erkenntnissen des Untersuchungsausschusses müsse sich Bush dem amerikanischen Volk stellen, dem ein anderer Eindruck vermittelt worden sei, schrieb das Blatt in seinem Leitartikel.

Die britische Regierung bekräftigte am Donnerstag allerdings den Vorwurf, dass El Kaida Unterstützung von Saddam Hussein erhalten habe. Unter seiner Herrschaft hätten Mitglieder von El Kaida in Irak "operiert", sagte ein Sprecher des britischen Premierministers Tony Blair am Donnerstag in London.

quelle, rp-online



There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
conti123
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

17.06.2004 um 23:48

hallo,
ich haben gelesen das der schaden am pentagon so gering war,weil das flugzeug nicht direkt ins gebäude gestürzt ist sondern kurz davor.
das würde auch erklären warum auf dem video kein eindeutiges flugzeug (wie in newyork)zu sehen ist.
mfg

melden
knolle
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 15:08

An alle "Verschwörungs"-Gegner
Ich bleibe bei meiner Meinung, dass der 11. September 2001 eine Inszenierung der US-Regierung war.
Warum ich diese Meinung vertrete, habe ich schon sehr oft gepostet. Es ist nicht nur ein Grund, der mich zu der Überzeugung brachte, sondern sehr viele Fakten, die für eine Schuld der US-Regierung sprechen.

@rüssel
"Beweise" habe ich leider keine, aber viele Fakten, die für mich nur den Schluss zulassen, dass es KEIN Flugzeug war, das ins Pentagon getürzt ist.
Für jede "Zeugenaussage" die ein Flugzeug gesehen hat, steht eine Aussage, dass es kein Flugzeug war.

Ein Zweifel-Punkt sind auch die Telelfonanrufe von Barbara Olsen, die ihren Mann zweimal aus dem Flugzeug angerufen haben soll, und ihm mitgeteilt haben will, dass das Flugzeug entführt wurde und die Passagiere sich im Heck des Flugzeuges befinden.
"Platztelefone" sind im Flugzeug nicht vorhanden, und die Dame hätte einen "Collectcall" getätigt, da sie angeblich ihre Geldbörse nicht gehabt hätte.

Warum hätten die Entführer von Flug AA77 ihre Planungen so lausig gemacht und dieses Flugzeug ausgerechnet in den Flügel des Pentagon lenken sollen, der noch unter Renovierung gestanden hat? Sind sie plötzlich menschlich geworden und wollten Unschuldige schonen?

Genauso zweifelhaft hört sich die "Heldengeschichte" von Flug UA93 an, wo die Entführer erst noch warten, bis das Frühstück serviert worden ist, um ihre Absicht in die Tat umzusetzen, und das Flugzeug, das schon eine erhebliche Verspätung hatte, dann erst nach Umbinden von roten Stirnbinden in ihre Gewalt bringen.
Und beinahe jeder der Passagiere von Flug UA93 hat noch die Zeit, letzte Nachrichten an Angehörige zu verfassen, (die angeblichen Telefonate kennt man ja mittlerweile beinahe auswendig) und dann, als es zu spät war, wird der heldenhafte Angriff auf die Entführer unternommen.
Bevor das Flugzeug bei Shanksville, Pennsylvania, "abstürzt".

Hier noch etwas, das mich verwundert:
Einem Bericht zufolge hat die NSA (National Security Agency) in den Monaten Mai bis Juni 2001 mindestens 33 Mitteilungen abgefangen, die auf einen möglichen bevorstehenden Terrorangriff hinwiesen. Darunter hätten sich auch eindeutige Hinweise auf bevorstehende große Aktionen des Terror-Netzwerks Al Qaida in den USA befunden - unter anderem mit Verkehrsfugzeugen.
(www.spiegel.de/politik/ausland)
Meine Überlegungen dazu: wenn es heisst, Nachrichten wurden abgefangen, dann heisst es auch, dass diese Nachrichten nicht weitergeleitet worden sind.

Also, wer sie abgefangen hat, ist wohl für diese Anschläge zu mindest mitverantwortlich.

melden
swiss
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 15:45

@knolle: sehr interessante Details!! Waren mir noch nicht alle Bekannt. Zu den Zeugenaussagen noch ein eigener Gedanke: Ich stelle es mir überhaupt nicht schwierig vor, so eine Aussage zu manipulieren. Zum Beispiel durch einen Agenten. Wer kannte diese Zeugen zuvor? Niemand. Die hätten genausogut einfach dort hingestellt worden sein, z.B. durch den CIA, wo sie dann ihre auswendig gelernten Texte den Reportern zum "gefundenen Fressen" überreichten...

Ich bin auch der vollen Ueberzeugung, dass die Anschläge inszeniert waren!

ps: mir viel wieder einmal die Zahl 33 auf in deinem Bericht @knolle,wenn du weisst was ich meine ;)

greets,
swiss

melden
relict
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 15:46

Warum gab es so wenig Schäden am Pentagon?
Die Purdue-Studie liefert eine Antwort auf diese Frage: Die "Boeing" wurde zu Staub. "Bei dieser Geschwindigkeit ist das Flugzeug selbst wie eine Wurstpelle erklärte Mete Sozen der Presse. "Es war nicht stabil genug und ist beim Aufprall regelrecht zerbröselt."

Wenn die Wissenschaftler auf diese Weise das Fehlen bedeutender Schäden am Gebäude erklären, so erkären sie damit doch nicht das Verschwinden der angeblichen "Boeing". Sie vergessen, daß 100 Tonnen "zerbröselte" Materie immer noch 100 Tonnen Materie sind. Was ist aus dieser Materie geworden? Auf der Suche nach einer Boeing haben unsere Wissenschafler offenbar eine große wissenschaftliche Entdeckung gemacht: Es gibt Antimaterie.

Also @Ben Deine empfohlene Seite vergleicht sich selbst miteinander, also gefundene WTC-Wrackteile mit Pentagon-Wrackteilen. DAs ist für mch nicht gerade glaubwürdig und journalistische Leistung.

Für mich ist das alles nur ein geringer Haufen Wellblech, aber nicht der Umfang einer Passagiermaschine. Selbst der Haufen Staub müsste noch relativ beachtlich gross sein, aber so. (Davon abgesehen, dass ich an die Staub-theorie nicht ganz glauben kann)
Und wenn sie davor schon aufgeprallt und explodiert wäre, würde ja noch mehr zu finden sein, nicht alles in einem so kleinen Loch Schutt im Pentagon versteckt. ;)

Shanksville ist noch viel seltsamer, da findet man nur ne Müllkippe, aber keine halbwegs brauchbaren Flugzeugteile.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.

melden
swiss
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 15:50

@relict: es gibt sie!!! Die vernünftig denkenden Menschen! Du bist wieder einmal ein Paradebeispiel, das selbe @knolle!!

;) :) greets

melden
knolle
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 16:55

@swiss
Bei der von dir erwähnten Zahl 33 muss ich passen. Habe mich mit diesen mathematischen Erklärungen für Ereignisse wirklich noch nicht auseinandergesetzt. Meine Schlüsse habe ich aus Fakten und Berichten gezogen.
Es gibt noch eine ganze Menge von Ungereimtheiten, die vielleicht irgendwann einmal erklärt werden.
Ich will aber nicht unbedingt warten, bis die ganze Welt in Schutt und Asche liegt und die Wahrheit ans Licht kommt.

Da ist einmal der Umstand, dass namhafte Medien eine Veröffentlichung von einer Nachzählung zur Präsidentenwahl für Mitte September 2001 angekündigt hatten, die dann nicht stattfand. Nur eine lakonische Erklärung wurde gebracht:
dass dies nach den Ereignissen vom 11.09.2001 nicht mehr relevant sei.

Dann die immer weiter sinkende Opferzahl, die von zuerst über 50.000 (Beschäftigten im WTC) auf knapp 3.000 beinahe täglich nach unten korrigiert wurde.
Als Erklärung dafür gab man an, dass Doppelzählungen stattgefunden hätten, also Taufnamen, Mittelnamen und Spitznamen wurden je nach "Bedarf" gemischt, und so eine ursprüngliche Zahl von über 7.000 Toten übrig blieb, die sich aber, wie wir jetzt wissen, auf unter 3.000 eingependelt hat.

In einem anderen Bericht wurde erwähnt, dass Detektive ab 10.00 Uhr Ortszeit in den Passagierlisten gesucht hätten, wobei sie "nur" arabische, lybische und ägyptische Namen gefunden hätten.
Wenn ich die Passagierlisten betrachte sind da vielleicht zwei oder drei "arabisch" klingende Namen dabei.
Die angeblichen Entführer werden auf diesen Listen nicht als Passagiere geführt, sondern als "Entführer".

Bush hat um 10.30 schon Osama Bin Laden als Rädelsführer zu diesen Anschlägen genannt, also zu einem Zeitpunkt, wo angeblich noch niemand wusste, was geschehen ist.

Diese Ungereimtheiten lassen sich beliebig fortsetzen.
Da ist auch die Tatsache, dass das WTC knapp zwei Monate vor den Anschlägen den Besitzer gewechsel hat, mit einem Leasingvertrag über die Dauer von 99 Jahren gingen die Gebäude in den Besitz von Larry Silverstein über, der obendrein noch eine Zusatzversicherung für terroristische Anschläge in die ursprüngliche Police einbauen liess.
Ungeklärt sind auch die sogenannten "Put"-Aktionen, die kurz vor den Anschlägen getätigt wurden, speziell handelte es sich dabei u. a. um Aktien der Fluggesellschaften.

Ranghohe Mitglieder des pakistanischen Geheimdienstes haben sich unmittelbar vor den Anschlägen mit Leuten von der US-Regierung getroffen, wobei auch eine namhafte Geldsumme übergeben wurde.

Osama Bin Laden, der meistgesuchte Terrorist der USA konnte unbehelligt am 14. Juli 2001 das Amerikanische Krankenhaus in Dubai verlassen, wo er sich wegen einer Behandlung seiner kranken Nieren befand, nachdem ein Treffen mit einem CIA-Beamten stattgefunden hatte.

Niemand bekam die sogenannten hundert prozentigen Beweise der Schuld OBL zu Gesicht, auf grund deren ja der Überfall der USA auf Afghanistan "abgesegnet" wurde.
Diese Liste von Ungereimtheiten könnte ich noch stundenlang fortsetzen.

Das soll aber erst mal reichen.

melden
   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 17:06

Ja, @knolle,

"Jo dös olles auf Ehr,
dös glaub ich und noch mehr ..."

Nur schade, daß Du, wie der Sänger dieses Liedes, Dich nur auf eine Sache versteifst.

melden
knolle
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 17:49

@jafrael
wieso versteife ich mich auf diese Sache?
Nur weil ich ganz alleine für mich Fakten zusammentrage, und sie mit bekanntem vergleiche?
Ich glaube bei weitem nicht alles, das darfst du mir glauben, oder es auch lassen.

Leider kenne ich das Lied nicht!

melden
conti123
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 20:17

hallo,
bei der liveübertragung nach dem absturz in shanksville hat der cnn reporter noch gesagt "man das sieht ja aus wie nach einer explosion,war vielleicht eine bombe im flugzeug?".
wenn man dann die bilder von der absturzstelle vergleicht
muß man sagen das war kein normaler absturz!
ich glaube das die maschine definitiv abgeschoßen wurde!
deswegen auch die meldungen wie heldenhaft die passagiere waren.
mfg

melden
knolle
ehemaliges Mitglied


   

Explosionen im Pentagon am 11.09.01

19.06.2004 um 21:48

@conti
und der Bürgermeister von Shanksville hat ganz geschockt gesagt: Ein Flugzeug? Da war kein Flugzeug!
Es gab nur ein grosses Loch, das aussah, als hätte dort jemand Müll reingekippt.

Und wo bitte sind all die Leichen? Angeblich wurden sie laut dns identifiziert, aber es gibt immer noch ungefähr 1200 Menschen, die man nicht identifiziert hat. Haben die keine Angehörigen oder warum weiss man nicht, wer sie sind.

Ist es nicht so: ohne Leichen kein Verbrechen, also auch keiné Mörder?



melden

Seite 5 von 6 123456

88.174 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Was genau sind für euch Verschwörungstheorien?34 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden