Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute RSS

121 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Wirtschaft, 2012, Nibiru, Maya, Kriese, Annunaki, Homo Saphien, Erectus

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 7 1234567
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 07:10



@Primpfmümpf

allso mir gefällt dein ausdrucksweise:)

allso du kannst schon damit recht haben, das wir vorher nicht das in uns hatten,
um zu beurteilen wie wir überhaubt behandelt werden/oder sollten.

und es ist für mich auch sehr klar was du schreibst, nur einige verstehen es garnicht:)

@all
allso ich möchte nurmal ein beispiel für seine ungewohnte ausdrucksweise, zur vereinfachung bringen.

allso wenn ein arbeitsroboter, der strom braucht, seine arbeit verrichtet,dann macht er die solange, bis er keinen saft mehr hat. er würde sich aber keine gedanken darüber machen,ob und wiel ange er noch funktionieren würde.

er würde auch nicht wissen wann etwas zuviel für ihn ist.
ein lastenkran kann zb. maximal 20tonnen heben ohne das ihm etwas passiert.
das heisst aber nicht, das er nicht auch 100tonnen zu heben versuchen könnte.
allerdings würde er dann kaputt werden oder es garnicht schaffen.

allerdings würde er aber auch nie etwas infrage stellen,das kann nur der tun, der ihm lenkt.

wenn seine kette oder sein seil rostig sind, dann müsste man sie austauschen, aber der kran würde einfach weitermachen, weil ihm garnicht bewusst ist, das er kaputt gehen könnte.

und so war das eben auf die arbeiter bezogen, über die @Primpfmümpf geschrieben hat!

@Primpfmümpf

vielleicht haten wir ja anfangs wirklich kein bewusstsein, aber da stellen sich noch weitere tausend fragen:)
lg Koman

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 10:44

@koman
ein sehr netter Vergleich.... und wie geht die Geschichte jetzt nun weiter?

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 13:42

Mir stellt sich da nur eine Frage. Das ganze bassiert ja hauptsächlich auf den Sitchinbüchern und einem Satz aus dem Atrahasis Mythos. Darin wird besagt, dass die Götter die Menschen schufen, damit die Menschen sie anbeten konnten und Opfergaben in die Tempel brachten. Von Gold usw ist darin keine Rede, das ist Sitchinerfindung, wie der ganze weitere Quatsch mit den Anunnaki usw.

Wenn man also weiß, dass das Ganze nicht auf alten Überlieferungen sondern auf modernen Scifibüchern basiert. Warum muss man dann darüber disskutieren, wie die Menschen sich als Anunnakiskalven gefühlt haben.

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 14:06

@spöckenkieke
eine berechtigte Frage. Es gibt aber Menschen die Sitchin für authentisch halten und dementsprechend auch seine "LEHRE" glauben.

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 14:25

@spöckenkieke

was ich bei dir nicht verstehe, ist das du überall die leute abhalten willst über etwas zu diskutieren, was dir alls dumm, nutzlos oder alls lüge erscheint.

ist jetzt aber nicht böse oder angreifend gemeint!!!

schau, er fragt wir antworten, du hast die wahl ob du mitmachst oder dich raushälst!
warum wir mitschreiben oder uns unterhalten,darf ja wohl unsere sache bleiben:)

auch wenn keine goldarbeiter da waren, oder versklavt wurden, zumindest gab es die annunaki oder bessergesagt überlieferungen wo sie drinnen vorkommen.

das reicht mir, um mich mit @Primpfmümpf über seine philosophie zu unterhalten.


auserdem glaube ich nicht, das ihm jetzt genau nur das thema mit dem gold interessiert, sondern viel mehr wie der mensch zu seinem bewusstsein gekommen ist, und ob er das schon immer hatte, und wenn nein von wo kommt es dann.

lg Koman

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 14:43

@koman

Doch, Du hast völlig Recht.
Alle, die etwas über tatsächliche Inhalte alter Schriften und Überlieferungen wissen, wie Spöcki, der es studiert hat, sollten sich unbedingt heraushalten, während Du mit @Primpfmümpf darüber diskutierst.

Wenn Ihr zwei Euch darüber unterhaltet, wäre das vielleicht eine Chance, den Rest der Welt von diesen albernen Geschichten abzubringen...

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:18

koman schrieb:
was ich bei dir nicht verstehe, ist das du überall die leute abhalten willst über etwas zu diskutieren, was dir alls dumm, nutzlos oder alls lüge erscheint.

Nö davon abhalten nicht, sondern nur darauf hinweisen, dass sie über ein fiktives Thema diskutieren. Die Anunnaki oder Anunna waren eben etwas anderes als das was Sitchin seine Leser glauben machen will. Und es gibt KEINE Überlieferung, die zeigt, dass sie von den Sternen kamen, von Nibiru mal ganz zu schweigen.

koman schrieb:
zumindest gab es die annunaki oder bessergesagt überlieferungen wo sie drinnen vorkommen.

Ja aber diese Überlieferungen sagen was ganz anderes über die Anunnaki aus, als das was hier diskutiert wird.

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:26

@commonsense

allso dich hab ich nicht angesprochen, und ich glaube @spöckenkieke
wird auch gut ohne deinen senf klar kommen.

denke nicht das er wirklich in jedem threed wo er postet, ein post von dir alls verstärkung braucht.

@spöckenkieke

was wird den hier diskutiert?
allso ich hab bis jetzt nur gelesen, das keiner den @Primpfmümpf so richtig versteht!
und hab mal versucht seine ausdrucksweise etwas zu vereinfachen.
von diskusion keine spur...

ich hab mich auch noch kein einziges mal mit ihm hier unterhalten:)
bis auf den oberen post!

und ja, ich nehme deine info zur kenntnis das es nur fiktiv ist das thema.
bin ja nicht erst seit heute hier:)


spöckenkieke schrieb:
Ja aber diese Überlieferungen sagen was ganz anderes über die Anunnaki aus, als das was hier diskutiert wird.

hab ich das jemals bestritten?

lg Koman

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:32

@koman

Das war nicht als Verstärkung von Spöcki gedacht, sondern als Einordnung Deiner fachmännischen Zurechtweisung, die Du gerne für Dich behalten kannst. Das Gleiche gilt auch für Deine weitergehenden überheblichen Vorträge. Wo ich schreibe, kannst Du getrost mir überlassen, auch in diesem Thread war ich bereits vor Dir aktiv.
Ansonsten empfehle ich auch Dir: Nuhr!

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:43

@commonsense

du schreibst so viel schwachsinn, das ich schon wieder lachen muss:)
willst mich beleidigen?das schaffst DU sicher nicht.

erstens bist du der herr doktor überheblich und zweitens kann ich meine meinung mitteilen wem ich will!combrende

du schreibst überall und wetten wenn ich schaue wer vor dir gepostet hat wars wieder der....^^

übrigens back to topic,dein geflame ist ned angebracht!

lg Koman

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:46

@koman

Die Wette dürftest Du verlieren.

So und nun darfst Du wieder alleine mit Deinen Förmchen in den Sandkasten...

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 16:47

@commonsense

ich danke dir!
und die wette würd ich gewinnen:)

melden
FrezzYY
ehemaliges Mitglied


   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 17:02

@Primpfmümpf
Wenn Anunaki oder wie die heißen unser Gold wollen, wieso nahmen sie es einfach nicht?
Sofern ich richtig gelesen hab meinst du sie haben uns beschenkt und wir haben mit ihnen getauscht.
Aber wieso?
Sie sind/waren bestimmt so intelligent das sie uns einfach umbringen und es sich einfach holen.
Wieso taten sie es dann nicht?

melden
   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

05.08.2011 um 17:14

Zur Überlegung. Eine interstelare Rasse könnte sicherlich auch eine bessere Methode erfinden an Gold zu kommen. Vorallem könnte es andere Himmelskörper geben, die wesentlich mehr Gold enthalten.

melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
Profil von Primpfmümpf
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 11:14

@FrezzYY
FrezzYY schrieb:

Wenn Anunaki oder wie die heißen unser Gold wollen, wieso nahmen sie es einfach nicht?
Sofern ich richtig gelesen hab meinst du sie haben uns beschenkt und wir haben mit ihnen getauscht.
Aber wieso?
Sie sind/waren bestimmt so intelligent das sie uns einfach umbringen und es sich einfach holen.
Wieso taten sie es dann nicht?

Warum sie uns nicht töteten ist eine gute Frage.

Ich versetze mich mal wieder in so einem Besucher der auf mit einem Speer jagenden Homo erectus schaut.

Da fällt mir einfach nur ein dass die Besucher einfach nicht fähig waren/sind.

Also entweder so wie ein Mensch als Einheit, also ohne Staaten, niemals samtliche Affenarten töten würde um an seine Bananen zu kommen. Gut sie sind nicht so wichtig wie Gold. Aber man tötet sie ja auch nicht um an dass Holz zu kommen.

Ja einige sollen hir geblieben sein. Sie interessierten sich, anders als ihre Mitglieder, noch etwas "zu viel" für das Werk ihrer Spezies, und die die fortgingen wussten, oder dachten bestimmt dass der, ich nenne uns mal, Homonaki, einfach klar kommt. Denn er hatte eine gute Zuversicht durch den hinterlassenden Glauben an etwas "höheren" und eventuell auch neue Technologie als guten Startschuß oder Vorlage, welche vielleicht auch garnicht verheimlicht werden konnte oder auch musste.

Also kannst du dir vorstellen dass wenn man jemand einem etwas schenken will, ihm aber es nicht abgenommen wird, dass er sich beleidigt fühlt? Beachte das Wort be-leidigt dabei. Denn unter Leid kann man sich heutzutage viel vorstellen.

Ich kann es mir vorstellen. Aber nur wenn ich daraus einen Nutzen für mich selbst erdenke. Ich wäre auch nicht beleidigt wenn mein Geschenk nicht gebraucht wird und mir zurüchgewiesen wird, weil ich dann weiß dass der jenige dennoch mein Freund wie zuvor ist. Falls er sich vor mein Geschenk ekelt oder sich davon beleidigt fühlt und es beim zurückweisen verschweigt, wäre es dennoch mein Freund, entweder weil ichs nicht bemerke, oder weil ich es bemerke und mich frage warum. Sei ich deshalb selbst beleidigt, wäre es ein Freund. Vielleicht nicht meiner, aber egal.

Genau so kann man ein Leid vortäuschen, was mit Sicherheit leichter geht als Glück.
Mann kann kein Glück vortäuschen wenn es für jemand glückseeligen nie Leid zu erfahren gab. Selbst die fortgegangenden Annunaki "wussten" nicht dass sie beschenkt wurden weil es nicht ihr Ziel war von solch einen "unwissenden" "unbewussten" Wesen beschenkt zu werden. Der Homonaki, also der Mensch, hatte weniger Glück und mehr Angst in Form von Hormonen(Endorphine, Dopamin Adrenalin..) wie damals als er vielleicht noch vor wilden Tieren flüchten musste oder sich nur schwer ernähren konnte. Natürlich kann man Glück empfinden wenn man eine Gabe wie z.B. etwas Fleisch am Lagerfeuer vom Jäger bekommt. Gold aber war unwichtig für den Homo erectus selbst und hätte vielleicht sogar lieber Eisen benutzt wenn er beides in die Hand bekommen hätte. Wie hätten der Homonaki, da noch mehr Glück in Form von Liebe erkennen können wenn es nie Leid zu erfahren gab, weil das Adrenalien es nicht zu las? Wenn man ein Wesen respektiert, unzwar ohne Ängste, bleibt eigendlich nicht viel übrieg als zu lieben. Der zurückgebliebene "Annanuki" sag ich mal, nicht Annunaki, täuschte anscheinendes Leid vor damit der Liebende durch das annehemen liebenswert wurde. Der Liebende nahm an das der Geber Leid hätte und er nahm an dass er wieder zufrieden wäre, wenn er es, das Gold, einfach nur annahm.

@koman

koman schrieb:
vielleicht haten wir ja anfangs wirklich kein bewusstsein, aber da stellen sich noch weitere tausend fragen:)
lg Koman


Danke

Ich glaube es gibt garkein Bewusstsein. Bewusstsein gibt es nur wenn man davon ausgehen kann dass man dem bewusst ist. Ich wüsste nicht was mir in wie fern bewusst sein soll. Aber warum es ein sollte. "Bewusstwerdung" kommt mit näher entgegen. Davon kann ich ehr ausgehen.
Ich bin der Ansicht dass alles Geschehende stehts auf Intelligenz beruht, wobei man sich je nach Ausrichtung dem bewusst wird was man eben versucht zu erfahren. Das kann die Erfahrung nach dem Kontostand sein wenn man zu Bank läuft, warum man laut Vertrag weniger hat als abgemacht, warum man arm oder reich ist, ob man von was warum wie getäuscht wurde oder wird, oder warum man etwas vörtäuschen kann oder musste ect. Also alles was berechnet werden muss mit dem erfahrenen Ergebniss zu rechnen. War die erste Berechnung eine GEN-Kombination, oder vielleicht doch eine Berechnung, hervorgegengen aus statistischen Ergebnissen, wo eventuell Gold sein könnte?

@spöckenkieke

spöckenkieke schrieb:

Wenn man also weiß, dass das Ganze nicht auf alten Überlieferungen sondern auf modernen Scifibüchern basiert. Warum muss man dann darüber disskutieren, wie die Menschen sich als Anunnakiskalven gefühlt haben.


Wenn ich mich recht erinnere gingen die neuen Ausgaben der Autoren über "Annunaki" ect. aus alten Überlieferungen hervor. Die Überlieferungen müssen nicht an jedem gerichtet sein. Es hat niemand das Recht zu glauben, sondern den Glauben dass man recht hat.

@commonsense

Du kannst auch deine Phantasie nutzen um die Einsicht zusammenängender zu gestallten, falls du möchtest.

melden
FrezzYY
ehemaliges Mitglied


   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 12:33

@spöckenkieke
Menschen würden ja Affen töten um Bananen zu nehmen.
Sie wären nicht so nett und denen einen Vorschlag zu machen , dass sie die Bananen auch getauscht bekommen können...

melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
Profil von Primpfmümpf
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 13:20

@FrezzYY

Das Gold wurde auch nicht getauscht, sondern erst nach der Gabe und durch das Zurückgeben.

Ein Waldmensch tötet auch kein Gorilla wegen Bananen. Er wartet vielleicht sogar damit wieder einer kommt und die Bananen vom Baum schüttelt.

Ein Stadtmensch oder Mensch generell würde ihn töten, aber nicht wegen der Banane. Die Banane scheint nur wichtig für den Mörder gewesen zu sein. So kann man davon ausgehen dass der Mensch den Gorrila deshalb tötete. Genauso wie man man sich vom Schein des echten Leders blenden lassen kann und davon ausgeht dass der Mensch das Krokodiel für das anscheinend edle tolle Leder tötet.
Wie auch bei Robben ...

melden
FrezzYY
ehemaliges Mitglied


   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 13:22

@Primpfmümpf
Ja, aber die heutigen Menschen würden einen Affen abknallen wenn er nicht die Bananen freiwllig gibt, das weißt du ganz genau!
Ein paar Ausnahmen gibt es schon, die , die mit dem Affen irgendwie verhandeln , aber das sind sehr wenige.

melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
Profil von Primpfmümpf
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 13:33

@FrezzYY
FrezzYY schrieb:

Ja, aber die heutigen Menschen würden einen Affen abknallen wenn er nicht die Bananen freiwllig gibt, das weißt du ganz genau!

Ja aus den Medien scheine ich es ganz genau zu wissen.
FrezzYY schrieb:

Ein paar Ausnahmen gibt es schon, die , die mit dem Affen irgendwie verhandeln , aber das sind sehr wenige.

Wo stehen Gorrilas an der Börse um mit Bananenaktien zu handeln? Oder wem interessiert der Handel eines Jungelbesuchers mit dem Affen außer einer Forschiungsgruppe? Nein, scherz. Aber ich glaube dir nicht. :)

melden
FrezzYY
ehemaliges Mitglied


   

Die Goldscheinlüge - Von Nibiru über Krisen bis heute

06.08.2011 um 13:35

@Primpfmümpf
Lol :D

Ich meine doch Forscher, die dem Affen IM JUNGLE was anderes für die Bananen anbieten wie andere Nahrungsmittel :D



melden

Seite 4 von 7 1234567

88.789 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Verschwörung gegen die Kirche?303 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden