Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Holz vom Mond? RSS

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Mondlandung, Nasa, Mond, Holz

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 4 1234
   

Holz vom Mond?

01.09.2009 um 06:13



naja o..O die amis haben doch die angewohnheit instabile holz hütten ihr eigen zu nennen xD vl wollten die nicht im raumschiff schlafenund haben den kram einfach mitgebracht
o..O aber wer weiß vl pflanzen die auserirdischen ihr hanf da an o..O ihrgend womit müssen sie ja ihre ufo's hier festbinden o..O

melden
   

Holz vom Mond?

01.09.2009 um 21:39

Der "Stein" wurde dem einstiegen Premierminister der Niederlande Willem Drees (Amtszeit 1948-58) aufgrund dessen Faszination für die Mondlandung, von dem US-amerikanischen Botschafters Middendorf als Geschenk der Apollo-11-Astronauten noch 1969 übergeben und.......
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/search/label/Space%20%7C%20Raumfahrt


Verstehe ich das richtig?
Willem Drees bekam den Stein 1969

Und hier les' ich
Das erste Mondgestein konnte allerdings erst durch die 1970 auf dem Mond gelandete Luna 16 zur Erde transportiert und dort wissenschaftlich untersucht werden.
http://www.kp-dlr.de/mondlandung.html

1970 ?
wiki.
Die ersten Rückführungssonden der Serie E-8-5 sollten vor den Amerikanern Mondgestein zurückbringen. Der erste Start am 14. Juni 1969 (Luna 1969B) scheiterte an dem Versagen der Proton-Rakete. Die nächste Sonde, Luna 15, wurde am 13. Juli 1969 gestartet,
blablabla nix mitgebracht.
Dann kommt Luna 16
(Start am 12. September 1970) brachte als erste sowjetische Mission Mondgestein zurück.
Luna 18, gestartet am 2. September 1971, verstummte
erst Luna 24 hatte wieder Erfolg,
gestartet am 9 August 1976
Woher kam der von der NASA bestätigte Mondstein den Willem Drees 1969 geschenkt bekam.

melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied


   

Holz vom Mond?

01.09.2009 um 21:52

Es ist eh schon seltsam, dass der Stein an Willem Drees übergeben wurde, da dessen Amtszeit doch ca. 10 Jahre her war...

Gab es grosse Berichte über dieses *Geschenk*?

melden
smailliw
ehemaliges Mitglied


   

Holz vom Mond?

01.09.2009 um 23:03

Warum wurde der "Thesa" Gesperrt ??
Ich konnte in diesem Thread nicht feststellen das er irgendwie die Stimmung Negativ aufgeheizt hat!!!!???

melden
   

Holz vom Mond?

01.09.2009 um 23:31

also doch...die nasa experimentiert gerade an stihl-kettensägen und machen die mondtauglich...demnächst gibtst holzkohle vom mond....jo,und bei ikea gibt es nachtschränkchen aus mondholz modell Luna....

holz auf´m mond,oh man,es wird immer kurioser :)

melden
   

Holz vom Mond?

02.09.2009 um 16:38

Sorry, habe mich verrannt. :)
Hatte "das erste Mondgestein" gegoogelt und bin auf diese Seite gekommen, hätte noch weiter suchen sollen.
http://www.kp-dlr.de/mondlandung.html

Apollo11 Start 16. Juli 1969 hat Bodenproben und 21,6 kg Gestein gesammelt.

Vielleicht hatten die ja keinen Bock alle (21.6 kg) Steine zu untersuchen.

melden
   

Holz vom Mond?

02.09.2009 um 21:26

naja was mich nur generell immer stört wenn man über mond gestein redet .... das man annimt das das gestein vom mond selber stammt ... da die steine die dort rum liegen meist alles kleine asteroiden oder größere asteroiden sind ....

melden
1freemind
ehemaliges Mitglied


   

Holz vom Mond?

03.09.2009 um 08:16



Hier ist ein aufschlussreicher Artikel ;-)
________________________________

NASA: Eine Fliege im Mondgestein
Gerhard Wisnewski

Vor wenigen Tagen wurde ein angeblicher Mondstein im Amsterdamer Rijksmuseum als Fälschung entlarvt. Der Stein stammte in Wirklichkeit von der Erde. Doch das ist nicht etwa ein Einzelfall. Die Raumfahrtbehörde NASA hatte schon immer mit allzu irdischen Merkmalen des angeblichen »Mondgesteins« zu kämpfen. Schon vor Jahren fanden sich in den Mondproben der »Apollo«-Missionen allerlei irdische Hinterlassenschaften – bis hin zu Insektenresten …

Der bei der Raumfahrtbehörde NASA verbliebene Teil der insgesamt 382 Kilo Mondgestein wird überaus sorgfältig gelagert. Genau wie kein Mensch an die Originale der Mondbilder herankommt, so hat auch kein Normalsterblicher Zutritt zu den kostbaren Gesteinsproben des Erdtrabanten. »Heute ist die die ›Apollo Sammlung‹ ein eingebunkerter Schatz, fast so wie die Hinterlassenschaften von Tut-anch Amun«, behauptete der Internet-Raumfahrtdienst space.com am 26. März 2001. »In der sicheren Obhut des Johnson Space Centers sind die Mondproben vor Naturgefahren wie Tornados und Hurrikans geschützt. Versiegelt in Stickstoff-gefüllten Behältern, werden die Mondproben auch vor irdischer Kontamination geschützt, um die historischen Geschichten zu bewahren, die sie über die Ursprünge des Sonnensystems zu erzählen haben.«

Einstweilen können die Geschichten, die die Mondproben wirklich zu erzählen haben, allerdings niemandem so richtig gefallen. Andrew Steel, ein Astrobiologe von der Universität Portsmouth in Großbritannien, ist einer der wenigen Wissenschaftler, die den kostbaren Proben Anfang des Jahrhunderts einmal mit schärferen optischen Instrumenten zu Leibe rücken durften. Und erst dann schien das Mondgestein seine wirklichen Geheimnisse zu offenbaren. Was Steel da sah, könnte unser Verständnis von der Erde und ihrem Trabanten, insbesondere aber vom Mondgestein, erneut revolutionieren. Denn der Wissenschaftler war in höchstem Maße überrascht, als er in den Mondproben etwas entdeckte, was dort beim besten Willen nicht hineingehörte: die Faser einer Bürste. Bei näherem Hinsehen förderte Steel ein ganzes Sammelsurium von Dingen zutage, die nicht vom Mond stammen konnten. Neben Plastik-, Nylon- und Teflonteilen sogar irdisches Kleingetier, das sich in den Proben vom Mond offenbar ganz wohl gefühlt hatte. Wie war das alles da hineingekommen? Wie können die Proben in all den ultra-sauberen Räumen, trotz sorgfältigstem Umgang, derartig mit irdischem Material verschmutzt worden sein? Und wenn die Lagerung wirklich so strikt war, wie behauptet, kann das dann nicht nur heißen, dass die allzu irdischen Spuren bereits enthalten waren, bevor die Mondproben eingelagert wurden? Zum Beispiel, als sie gesammelt wurden?

Woher die »Verschmutzungen« sonst gekommen sein sollen, war jedenfalls nicht klar. »Der tatsächliche Mechanismus der Verschmutzung, sei es durch die Mondastronauten selbst oder beim Umgang mit dem Material im Johnson Space Center, muss erst noch geklärt werden«, sagte Steel laut dem Raumfahrtdienst space.com. »Wir müssen wirklich genau herausfinden, wo sie eigentlich herkommen«, meinte Steel. Wer? Die Mondproben? Nein: »Die Verschmutzungen.«


Natürlich. Vielleicht könnte man ja auch noch herausfinden, wie es einem irdischen Bakterium möglich war, in der vom Mond mitgebrachten Kamera von Surveyor 3 zu überleben. Diese von den Amerikanern 1967 auf dem Erdtrabanten angeblich gelandete Sonde wurde 1969 von den Apollo-12-Astronauten (ebenfalls angeblich) besucht, wobei sie einige Teile der Sonde mit zur Erde zurückgebracht haben sollen – darunter die Kamera. Die Wissenschaftler um Steel fragten sich nicht nur, wie das Bakterium in der Kamera die Rückreise überstehen konnte – sondern auch den Hinflug, einschließlich zweieinhalbjährigem Aufenthalt auf der lebensfeindlichen Mondoberfläche. Denn schließlich muss es ja irgendwie dahin gekommen sein. »Dirty little secrets«, schmutzige, kleine Geheimnisse, sieht der renommierte Internetfachdienst space.com in den verschmutzten Mondproben der NASA. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die Raumfahrtgemeinde selbst machen diese spektakulären Funde natürlich nicht nachdenklich. Schließlich sieht es ja so aus, als könnten die schmutzigen Geheimnisse doch wesentlich größer sein, als ihr lieb sein kann.

melden
   

Holz vom Mond?

03.09.2009 um 10:57

@1freemind
Der Amsterdammer Stein war ja nunmal keiner sonder Holz und was Nylon , Plastik und Teflon betrifft, schon mal überlegt aus was die Probenbehälter bei den Apollomissionen waren ?

melden
   

Holz vom Mond?

03.09.2009 um 14:37

querdenkerSZ schrieb:
Der Amsterdammer Stein war ja nunmal keiner sonder Holz und was Nylon , Plastik und Teflon betrifft, schon mal überlegt aus was die Probenbehälter bei den Apollomissionen waren ?
So dumm können die doch nicht sein, das sie Fremdstoffe nicht mit dem Transportbehälter abgleichen.

melden
   

Holz vom Mond?

03.09.2009 um 18:50

@1freemind
Wisnewski, na klar :D :D :D :D
Und die vielen Literaturangaben in dem Artikel - wer sowas glaubt ist selber Schuld.

melden
   

Holz vom Mond?

04.09.2009 um 09:26

@bonita
erinnerst Du dich vor einigen Monaten hatten Dänen behauptet sie hätten im Staub der Twin Towers Spüren von Eisen und Aluminium gefunden ?
Da man daraus Thermit herstellt , hätten sie den Beweis für die Sprengung .
Schade nur das sie vergassen , dass das Gerippe der Towers aus Stahl ( Eisen ) und die Fassade , Fensterrahmen usw, aus Alu waren .

melden
   

Holz vom Mond?

05.09.2009 um 23:42

Die Amis waren nie auf dem Mond - das Mondgestein stammt von der Erde - die Filme der Mondlandungem wurden in Arizona gedreht - man versucht bis heute, diese nicht stattgefundenen Mondlandungen von Apollo 11 - 17 als wahre Geschichte zu verkaufen - leider sind die Amis bis heute den Nachweis schuldig geblieben, diesen größten Bluff der amerikanischen Geschichte zu erklären - der Mond ist derart lebensfeindlich, das selbst heute keine Landungen dort möglich sind

melden
   

Holz vom Mond?

06.09.2009 um 10:37

@k1k2k3
klar und die Russen haben sich mitten im kalten Krieg dadurch die Führung in der Weltraumfahrt klauen lassen .

melden
   

Holz vom Mond?

09.09.2009 um 14:02

@k1k2k3

k1k2k3 schrieb:
der Mond ist derart lebensfeindlich, das selbst heute keine Landungen dort möglich sind

immer diese unspezifischen, aus der Luft gegriffenen Aussagen. Als nächstes kommt bestimmt "die Technik war noch nicht so weit" oder "eine Waschmaschine hat heute einen besseren Computer als Apollo11" (wobei ich noch nie eine ballistische Waschmaschine gesehen habe), etc. usw. usf.

melden
   

Holz vom Mond?

09.09.2009 um 14:39

Yo alle bekannten Astrophysiker und Kosmologen auf dieser Welt sagen nichts gegen die Bemannte Mondlandung, aber Ihr wisst es besser, weil? Ihr alles durch gerechnet habt und Professoren seid, genau! Oder evtl. vlt. doch nur weil ihr Mumpitz aus dem Internet zu eurer Meinung werden lassen habt.

melden
   

Holz vom Mond?

09.09.2009 um 14:51

@Peal
@UffTaTa

vor allem das solche Aussagen noch kommen nachdem andere wie die Inder die Landestellen der Apollomissionen fotografiert haben erstaunt doch sehr .
Irgendwie scheinen die VTler solche Fakten permanent zu ignorieren .

melden
   

Holz vom Mond?

09.09.2009 um 17:25

@querdenkersz
Alles was man nicht hören will zu ignorieren ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Verschwörungsseppl.

Das sieht man hier immer wieder, egal wie oft etwas HIER BEI ALLMYSTERY erklärt wurde, drei Seiten nach der letzten Erklärung in einem Thread kommt derselbe oder der nächste Verschwörungsseppl und bringt den gleichen Müll wieder.

melden
   

Holz vom Mond?

09.09.2009 um 17:33

@rambaldi
nicht nur bei Allmysterie ................

melden
   

Holz vom Mond?

10.09.2009 um 11:37

Ich wette das Original hat damals einer geklaut und durch ein ähnlich aussehendes Stück ersetzt. Mit dem Gedanken würde ich wohl auch spielen wenn ich die Möglichkeit hätte.
Natürlich würde mein ehrlicher Charakter letztlich doch die Oberhand behalten. ;)



melden

Seite 2 von 4 1234

89.537 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
"Wiedergeburt " auf Prozentualer Ebene 85 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden