Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der schwarze Mann/Soko Dennis RSS

9.803 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Schwarzer Mann, Dennis Klein, Dennis Rostel

zur Rubrik (Kriminalfälle)AntwortenBeobachten42 BilderSuchenInfos

Seite 413 von 493 1 ... 313363403411412413414415423463 ... 493
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

02.12.2011 um 11:58



http://www.bild.de/regional/hamburg/kriminalfall-dennis/hier-klagt-der-kindermoerder-ueber-zu-lasche-gesetze-21309960.bild.html

mal gespannt was da noch alles ans tageslicht kommt

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

02.12.2011 um 13:52

Seit wann wird sein voller Namen in der Zeitung genannt???

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

02.12.2011 um 14:41



Warum sollte sein voller Name nicht genannt werden - Informationsinteresse der Öffentlichtkeit ist in diesem Fall evtl. höher zu bewerten als das Persönlichkeitsrecht des Angeklagten

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

02.12.2011 um 23:12

grisuline112 schrieb:
http://www.bild.de/regional/hamburg/kriminalfall-dennis/hier-klagt-der-kindermoerder-ueber-zu-lasche-gesetze-21309960.bild.html

mal gespannt was da noch alles ans tageslicht kommt

Wenn ich mich recht erinnere hatte jemand aus dem Thread diesen Leserbrief auch gefunden. Ziemlich am Anfang nach der Verhaftung (glaub ich). Waren uns da aber nicht sicher, ob ER es wirklich geschrieben hatte. Oder war es ein anderer Leserbrief?! Hm...

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

03.12.2011 um 09:50



Es gab noch u.g. Leserbrief eines Martin Ney im Hamburger Abendblatt vom 06.06.2005 - man weiss jedoch nicht, ob er vom Angeklagten stammt

Freiheitsberaubung? "Tippfehler - Unschuldiger saß 22 Tage in Haft", HA, 3.6. Polizei und Justiz haben Sorge dafür zu tragen, daß Haftbefehle ausschließlich auf die korrekten Personen angewandt werden. Andernfalls wird ein Gericht zu klären haben, ob es sich möglicherweise um einen Fall von Freiheitsberaubung handelt. Martin Ney, Hamburg

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

03.12.2011 um 18:04

Wenigstens ist er jetzt auch freiheitsberaubt der Maddin.

melden
Nachdenklicher
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 11:02

heute neuer Prozeß-Tag in Stade

wer hat Zugang zum Hamburger Abendblatt ?

http://www.abendblatt.de/region/stade/article2115842/Jetzt-sagt-Soko-Leiter-im-Maskenmann-Prozess-aus.html

wäre nett, vielleicht gibt es etwas klitzekleines Neues, danke !

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 13:01







Im Bildnewsticker für Bremen sind 2 aktuelle Meldungen.
11.21 Profiler sagt aus.
12.34 Neuer Zeuge im MM-Prozess.

Scheinbar sind sie jetzt noch im Gange....


mfG
Kiney

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 13:21

http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=3918&showNews=1079054

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 14:01

Sorry, wußte nicht, daß man zu einem Link etwas schreiben soll, der war eigentlich als Antwort gedacht, weil man beim Hamburger Abendblatt Abonnent sein muß, um Artikel lesen zu können.
LG

melden
Nachdenklicher
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 16:57

nichts neues leider, am Mittwoch geht es weiter !

http://www.abendblatt.de/region/stade/article2115842/Maskenmann-Prozess-Mehr-Taten-als-angenommen.html

melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:13

Martin N. missbrauchte Halbbruder eines Opfers
Montag, 5. Dezember 2011 1
Die Liste der Gräueltaten des "Maskenmanns" ist lang. Drei Jungen soll der 40 Jahre alte Pädagoge ermordet und etliche sexuell missbraucht haben. Nun hat sich ein weiteres, bislang unbekanntes Missbrauchsopfer bei der Polizei gemeldet. Der Zeuge soll 2007 von Martin N. missbraucht worden sein.


Im Prozess gegen den mutmaßlichen dreifachen Kindermörder Martin N. vor dem Landgericht Stade könnte ein bislang unbekanntes Missbrauchsopfer den Angeklagten in Bedrängnis bringen. Der junge Mann hatte sich erst in der vergangenen Woche bei der Polizei gemeldet, wie der Vorsitzende Richter am Montag sagte. Der Zeuge soll möglicherweise 2007 von dem Angeklagten sexuell missbraucht worden sein, sechs Jahre nach dem Mord an dem neunjährigen Dennis K. aus Osterholz-Scharmbeck. Der Angeklagte Martin N. hat bislang nur Taten von 1992 bis 2001 gestanden.



Vor einer Woche hatte bereits der Halbbruder des neuen Zeugen vor Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesagt. Der Hamburger hatte über Missbrauchsfälle zwischen 2002 und 2004 berichtet. Die Aussagen der Halbbrüder könnten dazu führen, dass gegen N. ein Urteil mit Sicherungsverwahrung verhängt werde, sagte eine Gerichtssprecherin. Die Verteidigung kündigte an, die Glaubhaftigkeit der Zeugen genau zu prüfen. Der junge Mann, der bereits vor Gericht aussagte, hatte zuvor auch im Sat.1-Magazin „Kerner“ ausführlich von den Missbrauchstaten erzählt.

Unterdessen wurden weitere Details über den Angeklagten bekannt, nachdem er im April in Hamburg von der Polizei geschnappt worden war. Der 40-Jährige habe lange mit sich gerungen, bis er sich auf ein Geständnis eingelassen habe, sagte der Vernehmungsbeamte Alexander Horn. Als er gestanden habe, dass er der „schwarze Mann“ sei, habe er wieder stark angefangen zu weinen, so wie schon mehrfach während der der vorangegangenen Vernehmung. Martin N. habe die Hand des Beamten genommen und sich mit dem Kopf an seine Schulter gelehnt. Der Beschuldigte habe Angst davor gehabt, was auf ihn und seine Familie durch die Berichterstattung in den Medien zukomme, sagte Horn.
„Ich lieb halt auch die Jungs“

Martin N. habe ausgesagt, er habe sich als „schwarzer Mann“ körperliche Nähe von den Jungen erhofft. „Ich lieb halt auch die Jungs“, habe der Angeklagte als Motiv für sein pädophiles Interesse angegeben. Der Leiter der Sonderkommission „Dennis“, Martin Erftenbeck, sagte vor Gericht, Martin N. habe in seiner Vernehmung betont, die Taten würden gar nicht zu ihm passen. Er würde „doch die Kinder lieben“.

Erftenbeck sagte, Martin N. habe in Internet-Foren unter Pseudonymen von 2000 bis 2011 rund 4.500 größtenteils sexualisierte Beiträge geschrieben. Dabei habe er bekannte Gedichte umgeschrieben und sich positiv über Sexualmorde an Jungen geäußert.

Unterdessen haben die Ermittler immer noch nicht die Passwörter der Festplatten entschlüsselt, die erst vor kurzem in der ehemaligen Hamburger Wohnung von Martin N. gefunden worden waren. Der Nachmieter hatte die Datenträger in der Dunstabzugshaube entdeckt.

Martin N. wird vorgeworfen, drei Jungen im Alter von 8 bis 13 Jahren getötet und 20 Missbrauchstaten an Kindern als sogenannter Maskenmann verübt zu haben. Der Prozess wird am Mittwoch (7. Dezember, 10.15 Uhr) fortgesetzt. Möglicherweise wird dann bereits der psychiatrische Sachverständige sein Gutachten vortragen, das für die Frage der Schuldfähigkeit des Angeklagten wichtig ist.dpa/dapd/cb


Erschienen am 05.12.2011


http://www.morgenpost.de/vermischtes/article1846662/Martin-N-missbrauchte-Halbbruder-eines-Opfers.html

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:16

Hier noch ein Link:

http://m.spiegel.de/panorama/justiz/a-801785.html

Es ist doch schon eminent wichtig,das der nicht aufgehört hat,jetzt mindestens bis 2007. Die Mär vom Kinderschänder und Killer,der jetzt alt und bequem geworden ist und nichts mehr macht,grad fällt sie zusammen.

Wie glaubhaft ist es,das der seit 2001 nicht mehr gemordet hat. Glaubt das jemand?

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:18

ausgesagt, er habe sich als „schwarzer Mann“ körperliche Nähe von den Jungen erhofft. „Ich lieb halt auch die Jungs“, habe der Angeklagte als Motiv für sein pädophiles Interesse angegeben. Der Leiter der Sonderkommission „Dennis“, Martin Erftenbeck, sagte vor Gericht, Martin N. habe in seiner Vernehmung betont, die Taten würden gar nicht zu ihm passen. Er würde „doch

K O T Z !

Sorry ,das musste mal raus. Dieser selbstverliebte Arsch.

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:20

Cleo1956 schrieb:
Erftenbeck sagte, Martin N. habe in Internet-Foren unter Pseudonymen von 2000 bis 2011 rund 4.500 größtenteils sexualisierte Beiträge geschrieben. Dabei habe er bekannte Gedichte umgeschrieben und sich positiv über Sexualmorde an Jungen geäußert.

Das zeigt doch,dass er mit den Morden sehr positiv identifiziert ist,um es mal psychiologisch auszudrücken
Und da will er seit 2001 die Hände von Jungenhälsen gelassen haben?Wer soll ihm das abnehmen.

melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:29

Hallo,warum kommt es eigentlich auf die Taten nach 2001 an,ob er Sicherung bekommt????Reichen seine anderen Taten denn nicht aus?? Cleo

melden
Nachdenklicher
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 17:33

sorry mein letzter Link hat nicht funktiuoniert, cleo danke, das sollte erscheinen !

hier noch eine andere Seite, der neue Zeuge sollte vernommen werden und das scheiterte
am Einspruch der Verteidigung von Ney

http://www.bild.de/regional/hamburg/kriminalfall-dennis/neuer-zeuge-aufgetaucht-weiter-jungen-missbraucht-21389648.bild.html

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 18:02

Cleo1956 schrieb:
Hallo,warum kommt es eigentlich auf die Taten nach 2001 an,ob er Sicherung bekommt????Reichen seine anderen Taten denn nicht aus?? Cleo
Normal könnte das mit den Taten bis 2001 auch reichen. Nur die Verteidigung von Ney baut ihre Strategie darauf auf, daß er nach 2001 nichts mehr gemacht hat. Mehr als 10 Jahre seitdem was passiert ist sagen sie, mit dem Hintergedanken das er ohne Sicherung durchkommt.

Das Kartenhaus bricht allerdings immer mehr zusammen und die Wiederholungsgefahr wird immer größer! Deshalb möchte die Verteidigung auch nicht das der neue Zeuge aus 2007 aussagt.

melden
Nachdenklicher
ehemaliges Mitglied


   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 18:59

@Stratege

die Verteidigung hat Einspruch erhoben, deshalb wurde der Zeuge heute nicht vernommen,
ein Schlag ins Gesicht für alle Betroffenen
überraschender Weise haben sich in letzter Zeit noch mehr Opfer gemeldet und ich denke
das wird die motivieren, die sich bis jetzt nicht getraut haben Ney anzuzeigen
warten wirs ab, hier braut sich noch was zusammen, Zuversicht pur !!

melden
   

Der schwarze Mann/Soko Dennis

05.12.2011 um 19:12



@Nachdenklicher

Der Zeuge wird am Mittwoch aussagen, die Verteidigung bat um Aufschub, da sie angeblich vorher noch mit dem Angeklagten über die neue Situation sprechen will

aus welt-online:

Martin N. sitzt regungslos da, den Blick hält er gesenkt, als lese er etwas, das vor ihm auf dem Tisch liegt. Die Momente, in denen der Mann, der sich wegen dreifachen Mordes und sexuellem Missbrauch in 20 Fällen vor dem Landgericht Stade verantworten muss, aufschaut, sind selten.

In einer Situation kämpft er geradezu damit, nicht aufzublicken, doch es gelingt ihm nicht. Der Vorsitzende Richter Berend Appelkamp bittet kurz einen Zeugen herein, der bis zum Tag der Verhandlung der Öffentlichkeit unbekannt war. Ein zierlicher Junge betritt den Saal.

Nervös knetet er die eine Hand in der anderen, sein Vater steht schützend an seiner Seite. Der Richter sagt, er werde nun doch noch nicht befragt, auch weil die Verteidigung bat, aufgrund der neuen Sachlage nochmals mit dem Angeklagten sprechen zu wollen. Man werde ihn am Mittwoch befragen, in aller Ruhe. Der Junge nickt kurz und sagt leise „Ja, ist gut.“

Als der schmächtige junge Mann da steht, wird der Blick von Martin N. nervös. Seine Augen wandern unentschlossen umher, und dann schaut er einmal kurz hin. Guckt den Jungen an, der Angst hat vor genau diesem Blick.

Der junge Mann hatte sich erst am vergangenen Donnerstag bei der Polizei gemeldet. Einen Tag zuvor hatte sein Stiefbruder, ein Opfer des Maskenmannes, vor dem Gericht ausgesagt.



melden

Seite 413 von 493 1 ... 313363403411412413414415423463 ... 493

84.235 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
"Supasalad" - Mord an Anke Schäfer in Köln 200796 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden