Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Kurdische Politik in der Türkei RSS

3.039 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Arbeiter Partei Kurdistan, BDP, Kurdenproblem, DTP, Kurdistan, Genozid, Kurden, PKK, Türkei, Unterdrückung, Verbot, APO, Terrorismus, Kultureller Völkermord

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten58 BilderSuchenInfos

Seite 3 von 154 123451353103 ... 154
mülayim
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:16



@ibopasa

So lange die westlichen Mächte die PKK an der Leine haben, wird es keinen Frieden in der Türkei geben.

Parteien werden geöffnet und geschlossen. Noch ein Spiel der Westmächte die Völker zu spalten.

Solange die Türken keinen Problem haben, werden sie zum Problem und das muss verhindert werden.

Das Osmanische Reich war damals ein Problem für sie und einen zweiten Osman will die westliche Welt nicht haben.

Türken und Kurden haben hunderte Jahre in Frieden gelebt, doch plötzlich taucht ein Hund auf......

genau...

und dass die partei DTP geschlossen wurde, passt zu 100% nicht in erdogans vorstellungen. da haben andere die finger im spiel, die jenigen die nicht wollen dass die türkei sich weiterentwickelt.
ich hoffe nur dass die türken und die kurden nicht auf dieses spielchen hereinfallen.

und hört auf diesen ataturk gut zu reden.
wie ich den hasse.

melden
nathan87
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:19

Since, deine Beiträge zeugen vom hohen Niveau deiner Intelligenz - bestimmt ein Resultat dessen, dass Du intelligente Eltern hast, die dich behutsam und Weltoffen erzogen haben. Öcalan ist eine Person des kurdischen Volkes, wenn Du damit nicht klar kommst, dann hast du wohl ein Problem mit Kurden und wenn das so ist, dann bist Du ein Faschist, wie im Buche steht.

Schuld trägst Du nicht allein, nein, schuld tragen die, die deine Ansicht der Dinge zu verantworten haben - und zwar die schönen westlich-orientierten Kemalisten.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:20

Apo ist alles andere als die Person des Kurdischen Volkes, ich habe Kurdische Freunde, die erzählen von damals als die PKK in ihre Häußer Gewaltvoll eindrungen und die Familien davon überzeugen wollten sich ihnen und dem Terror anzuschließen. Falls sie ihnen sich nicht anschließen sollten oder die PKK unterstützen sollten, drohte die PKK mit Rache und Vergeltung. Statt dessen wollten diese Kurdische Familie nichts mit den PKK zu tun haben, den sie wurden verabscheut.

melden
Since1453
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:21

Apo ist eine "Prostituierte" Ergenekons. Mittel zum Zweck...

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:27

@nurunalanur

Genau, von meinem Freund der Cousin hatte ein Freund uns sein Onkel hat auf der Arbeit von seinen Mitarbeiter die wiederum die Information von ihren...bla bla.

Ist ja immer schön, sie entfürehn, erperessen...ich frage mich immer WO?
Ich selber habe noch nie sowas erlebt. Und wenn wir mal mit unseren kurdischen Freunden reden, bestätigen sie das. Genau das gleiche auch in der Türkei, in Urfa, habe ich kurden gefragt, in Diyarbakir, in Batman,inAdiyaman, in Bingöl in Dersim...aber keiner bestätigt diese ''Tatsachen''...



@Since1453

Genau 40.000 alle hat Apo umgebracht. Lass mich raten 39.999 davon waren alte Menschen, Kinder oder Frauen oder? Man Man Man...es gibt zahlreiche beweise, die zeigen wie das Militär damals und heute im Osten Operiert..also bitte

Und bitte nicht vom Thema ablenken...weil will nicht das geschlossen wird :D

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:30

''Tatsachen''...

meinte : ''Unterstellungen''

melden
Since1453
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:31

@MazlumDogan

MazlumDogan schrieb:
Genau 40.000 alle hat Apo umgebracht. Lass mich raten 39.999 davon waren alte Menschen, Kinder oder Frauen oder?
Jep, Apo ist doch der Führer der Terrororganisation namens Pekacka.

Die Hälfte waren Zivilisten, die andere Hälfte Soldaten.

Und bei dem letzten feigen Anschlag der Pekacka vor ein paar Tagen in Tokat waren 3 von den ermordeten Soldaten kurdischstämmig.


Was meinst du, wie die Verwandschaft der ermordeten Kurden auf die Pekeke reagiert ?

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:34

@MazlumDogan

wenn du in der nähe von FFM wohnst oder hier her kommen kannst, dann kann ich dir diese Famile zeigen, sie kommen aus Mardin und sie haben mir das genau so erzählt, die Situation war sogar noch schlimmer, als ich es kurz beschrieb. es war vor ca. 10 jahren oder genau weis ich das nicht mehr als dies passiert ist. Die PKK wollte mit Gewalt die Menschen auf ihre Seite bringen und täglich wurden Mensch umgebracht, die Familie wusste nie ob der Ehemann jedesmal heil nach Hause kommen wird. Es ist der einzige Fall den ich kenne, denn ich kenn auch nur eine einzige Kurdische Familie und bin mit denen sehr gut befreundet. :)

Eines ist gewiss, die PKK hat nicht nur den Kurden sehr viel Ungerechtigkeit und Elend bereitet. Und wenn du hier her kommen könntest oder sie selber sprechen hörst, dann wirst du die Tatsache auch bestätigt bekommen.

slm :)

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:36

@Since1453

Genau. Richtig so..weiter..die türkischen Soldaten haben nichts gemacht.


Since1453 schrieb:
Und bei dem letzten feigen Anschlag der Pekacka vor ein paar Tagen in Tokat waren 3 von den ermordeten Soldaten kurdischstämmig.

Genau, somit erfüllt doch die Türkei ihren Plan, Kurden vs. Kurden. Schicken Kurden an die Grenze und sollen ihre Brüder umbringen. Tjah, kein Wunder das welche während ihres Dienstes sich der PKK anschließen.

Aber, ich sage nicht mehr zu diesem Thema. Wenn du gute Beiträge zu dem Thema mit der DTP berichten kannst, bitte. Aber hör auf zu provozieren und versuch das Thema nicht abzulenken, sonst bist du nicht erwünscht hier in diesem Thema. Danke

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:39

@nurunalanur

:) Ich habe Kollegen in FFM, wir wollen uns eh mal treffen. Wäre dankbar wenn du mir deine Adresse geben könntest, würde dich gerne besucht, soweit du besuch animmst. :)
Sage dir dann Bescheid...

melden
Since1453
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:44

Tjah, kein Wunder das welche während ihres Dienstes sich der PKK anschließen.
Klar, die Hunderte, die von dr Pekacka flüchten, erwähnst du natürlich nicht. Vor allem die kurdischen Frauen, die auf den Bergen an den perversen Sexorgien teilnehmen müssen.

Zum Glück wurde die DTP verboten, denn sie war nichts anderes als ein getarnter Ableger einer Terrororganisation.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 18:45

Der Plan ist, dass Türken und Kurden aufeinandere gehetzte werden sollen und sich am Ende abspalten und ein Kommunistisches Kurdistan enstehen soll. Dabei waren wir und sind für immer Brüder. Wir dürfen diesen Teuflsichen Plänen, die von Ergenekon und anderen verfolgt werden nicht rein Fallen, auf keine Fall. Damals in Mardin als die PKK Terror unter der Kurdischen Bevölkerung verbreitete, gabs auch in die Türkische Militärs eingedrungene Ergenekon Mitlglieder, die absichtlich Folter und unterdrückung anwandten.

alles mit dem Ziel den Hass der Kurden auf die vermeintlich unterdrückerischen Türkischen Bevölkerung zu stärekn, damit sie miteinandere kämpfen und sich voneinander abspalten.

Dabei waren es eion Paar DRECKSÄCKE die dieses Ziel verfolgten und heutzutage noch in verschiedener Form noch verfolgen: Stichwort: "ERGENEKON".

Bitte bitte meine lieben Türkischen und Kurdischen Brüder, wir müssen zusammen halten und dürfen kein Spielball dieser Pisliks werden.

O Allah stehe uns bei und gib uns Verstand und durchblick bezüglich der Wahrheit und dem Geraden Weg. Amin!

@Since1453
@Nathan87
@mülayim
@ibopasa
@Lomax
@Palamut11
@Can

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:00

@nurunalanur

insallah, dafür muss die Türkei aber ihre Politik ändern :D

melden
mülayim
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:26

@MazlumDogan


meins du erdogans politik?

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:33

@mülayim

Nein Bruder, die Kurden sind Offiziell nicht anerkannt als Minderheit. Die kurdische Kultur und Identität sowie die Sprache muss anerkannt werden. Immer noch gilt offiziell in der Türkei das es keine kurdische Minderheit gibt etc. das muss sich ändern.

melden
nathan87
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:40

@nurunalanur

Mein Lieber Freund, was würdest Du sagen, wenn ich Dir sagen würde, dass es keinen Plan gibt.
Der Stolz des Menschens kann sowas, auch ohne einen Masterplan, herbeiführen. Der Machthunger einiger Politiker, wie Baykal unteranderem, der von einer israelisch-russischen Waffenlobby für seine Hetze bezahlt wird, sind nur einige Profiteure im Krieg gegen die Pkk.

Die Pkk wurde in den 80ern von den Sowjets unterstützt, doch mit ihrem Zerfall, blieb die Pkk bis Heute bestehen. Sie hat sich selbstständig gemacht, nährt sich von Spenden und zum Teil auch von Illegalen Geschäften, wie das handeln mit Rauschgift. Aber auch Gelder von Halay-Partys, Konzerten usw.

Ich empfinde die Pkk in keinster Weise als terroristisch, eher sind es die Dorfschützer, die eine Imunnität gegen Strafverfolgung genießen, terroristen. Blutrache, Ehrenmorde, Clan-fehden werden ausgetragen, ohne dass diese Dorfschützen für ihre Untaten belangt werden. In Mardin wurden diesen Jahres mehr als 44 Personen mit Waffen des Staates niedergestreckt.

Damals unter Ciller oder Ecevit oder anderen Ministerpräsidenten hätte man die Pkk verantwortlich gemacht. Das Morden unschuldiger - und schon garnicht von Kurden- entspricht nicht den Prinzipien der Pkk. Meist sind es auch Geheimdienste, die hinter Anschläge steckten, wie im Fall Semdile, als ein ehemaliger Agent der MIT vergeblich versucht hatte einen Verlag in die Luft zu jagen um es dann der Pkk unter die Schuhe zu schieben.

Dort befinden sich auch andere Para-militärische Organisation, wie die Hizbullah, die mal vom Staat unterstützt wurde. Die Al-Kaida wartet schon. Kontra- Guerilla, eine inoffizielle Einheit des türkischen Geheimdienstes, die nur zur Bekämpfung der Pkk dient. Sie kleiden sich wie die Pkk und erpressen Gelder. Und die T.I.T, eine terroristische Vereinigung, die auch mal für eine Sprengung gut ist. Auch ist die Pkk nicht Herr über sich.

melden
mülayim
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:43

@MazlumDogan

hast du recht, aber erdogan macht das, was kein anderer politiker sich jemals in der türkei auch nur auszusprechen traute.

was man aber nicht vergessen darf auch er steht unter druck und kann nicht durchgehend das machen wozu er lust hat, oder wovon er überzeugt ist.

damal bei erbakan war das nicht anders. erbakan hat alles zuuu öffentlich gemacht und nach kurzer zeit kam der pusch.
bei erdogan wäre das nicht anders. er hat ein notenbuch vor sich und hat nur einen einzigen finger, um seinen eigenen ton anzugeben, mit den andern neun spielt er die musik was man von ihm hören will. zwischendurch benutzer er halt seinen kleinen finger (seine wirklichen absichten) - z.b. in davos, oder die demokratisierung (acilim).

man muss ihm die zeit geben die er braucht und hinter ihm stehen. so einen president hatte die türkei jahrzehnte oder gar jahrhunderte nicht mehr.

melden
Kc
Profil von Kc
Moderator
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:57

Also ich bin klar gegen Parteiverbote, solange diese nicht direkt Gesundheit und Leben von Menschen gefährden.

Woran liegt es jetzt eigentlich genau, was die Türken und Kurden für Probleme haben?

Sind es religiöse Gründe? Kulturelle?

Wollen die Kurden einen eigenen, kurdischen Staat?

melden
MazlumDogan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 19:59

mülayim schrieb:
was man aber nicht vergessen darf auch er steht unter druck und kann nicht durchgehend das machen wozu er lust hat, oder wovon er überzeugt ist.

Sowieso in dieser Hinsicht, hat er einiges geschafft was in der Türkei völlig Tabu ist.

melden
mülayim
ehemaliges Mitglied


   

Kurdische Politik in der Türkei

14.12.2009 um 20:26

@MazlumDogan

ich bin überzeugt dass türken und kurden bald brüderlich miteinander leben werden.
wie auch in der zeit vor atatürk und dem 1. weltkrieg.

lasst den mann einfach mal machen.



melden

Seite 3 von 154 123451353103 ... 154

90.162 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
"Hoxhaismus" und Stalinismus108 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden