Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wollt Ihr wirklich verstehen? RSS

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Natur, Verstehen, Sein

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 5 von 7 1234567
alphaomega
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

18.01.2007 um 23:34



@Lesslow

um zu begreifen und vorallendingen zu erfahren was du beschreibst,ist
das vollständige verstehen von 'nicht-existienz' notwending... ohne das sind deineworte
nur worte.

und ja... alles ist eins...

NA UND???

peace.

melden
informatio
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

19.01.2007 um 00:31

Hallo Lolle,

Du bist es, der nicht versteht, denn Dein Gottesbild oderWeltenbild ist genauso RICHTIG wie meins oder das eines jeden anderen, ... das istUnendlichkeit .... SOWOHL ALS AUCH .... verstanden? Mein Gottesbild ist in jederHinsicht unendlich, Dein Weltbild nicht, aber beides ist!!!!!!!!!!

melden
informatio
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

19.01.2007 um 00:44

Lolle,
beweisen läßt sich gar nichts, Du kannst alles anzweifeln, ob es nun Gott istoder ein Stuhl. Wie willst Du denn etwas Unendliches beweisen?

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 11:05

Anhang: 250px-Sanzio_01_Plato_Aristotle.jpg (27,4 KB)
Es ist die schwierigste Aufgabe für den Menschen
zu der Erkenntnis zu gelangen,
daß Pioniergeist von ihm gefordert wird,
rastloses Arbeiten und Forschen seinSchicksal auf Erden ist,
und daß er immer wieder bis zu seinem jeweiligen Lebensende
zu der Einsicht (der einen Sicht
!) gerufen wird,
Illusionenabzuwehren.
eines jeden einzelnen Menschen Lebensaufgabe.....

HerzlicheGrüsse ...

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 11:25

Herrlich Magus
Einfach Herrlich

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 12:43

die natur kann man angreifen - sehen - verstehen, also kann die natur nicht gott
sein!!! kopfschüttel und gott, egal obs den gibt oder nicht, den kann man nur insich selbst suchen!!! - wers überhaupt versuchen will!

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 13:07

@Atlan

Du bist doch selber Teil der Natur. Glaubst du wirklich, das deinphysischer Körper an deiner Hautoberfläche und den Haarspitzen aufhört? Jetzt müsste mannur noch herausfinden, was die Ursache für den physischen Körper ist...

DieUrsache für die Blüte kann man im Samenkorn sehen. Wenn du im Abstand von ein paar Wochenin den Garten schaust, siehst du eine keimende Pflanze, eine Knospe, schließlich eineBlüte. Sind das getrennte Dinge oder eins?

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 14:17

@Quaoar: Ich würde es einfach als Aktion und Reaktion beschreiben :)

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 14:29

Hi Sidhe,

ich sehe es eben als fortlaufenden, ununterbrochenen Prozess, nichtals Aufeinanderfolge von scheinbar getrennten Dingen. Aktion und Reaktion würde dasglaube ich implizieren und ausserdem die gute, alte Frage nach dem ersten Bewegeraufwerfen, der ersten Aktion. *g*

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 14:45

@Quaoar: Aktion und Reaktion implizieren nicht automatisch den Dualismus, sondern zeigendoch vielmehr die Ergänzung zweier Prinzipien auf, so sehe ich es zumindest und empfindedarin ebenso keine Trennung, eher eine Art Aufteilung eines Ganzen.

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 14:59

@Sidhe

Dann denke ich, das wir das ganz ähnlich sehen ;)

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

20.01.2007 um 15:39

Den Eindruck hatte ich auch bei unserem letzten Gespräch, wir ziehen nur unterschiedlicheSchlüsse daraus ;)

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

25.01.2007 um 08:04

die natur kann man angreifen - sehen - verstehen, also kann die natur nicht gott
sein!!! kopfschüttel und gott, egal obs den gibt oder nicht, den kann man nur in sichselbst suchen!!! - wers überhaupt versuchen will!


@Atlan

Duhasts erfaßt dranbleiben Johannes 16, 25-28

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

25.01.2007 um 20:36

Johannes 16,25-28 überholt/ alles wurde erschaffen um den Menschen eine möglichkeit zugeben aufzuwachen !alles hat leben ob ein stein oder dort die Betongmauer oder dort dieeisenstange und dort der Jogurtbecher alles untersteht der geburt und dem verfahl undalles existiert damit der Mensch hier leben Kann um diese dinge für sich zu entdecken ,und sie Leicht zunehmen alles ent spricht seiner ordnung alles entspricht dem Gebot vonentstehen und verfahl auch in einer unorrdnung gibt es eine ordnung!aber egal ob er sichzeigt oder nicht alles ist für den Menschen entstanden für den Menschen damit sie hierzurück finden können zu ihren ursprung zurück zum wahren zurück aus diesen sumpf

melden
kysan
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

25.01.2007 um 22:07

Johannes 16,25-28 überholt/ alles wurde erschaffen um den Menschen eine möglichkeit zugeben aufzuwachen !alles hat leben ob ein stein oder dort die Betongmauer oder dort dieeisenstange und dort der Jogurtbecher alles untersteht der geburt und dem verfahl undalles existiert damit der Mensch hier leben Kann um diese dinge für sich zu entdecken ,und sie Leicht zunehmen alles ent spricht seiner ordnung alles entspricht dem Gebot vonentstehen und verfahl auch in einer unorrdnung gibt es eine ordnung!aber egal ob er sichzeigt oder nicht alles ist für den Menschen entstanden für den Menschen damit sie hierzurück finden können zu ihren ursprung zurück zum wahren zurück aus diesen sumpf


kurz gesagt... der/die schöpfer hat für uns eine welt gebaut um uns wieder zuihm kehren zu lassen oder wie?

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

27.02.2007 um 12:38

Milch für Säuglinge, Fleisch für Männer!

melden
lesslow
Diskussionsleiter
Profil von lesslow
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

14.07.2007 um 12:24

^^

melden
geraldo
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

14.07.2007 um 13:01

@lesslow:

ich habe jetzt nur Deinen Eingangsbeitrag gelesen. Aber zu dem gebe ichmal meine Kommentare ab:

und wir werden nie die großen rätsel der naturlösen,die fragen die uns seit ewigen zeiten beschäftigen

Glaubst Du, dass esdarauf die Antwort überhaupt gibt? Ich meine Nein! Es gibt bereits Antwortendarauf, und die Wahrheit solcher Antworten ändert sich mit uns.

wir sehen unsneben der natur und betrachten diese als etwas anderes,nicht als uns.wir blicken auf sieund vergessen dabei das wir ebenso natur sind,ein teil der natur.

Ich sehe eseher so, dass wir nicht nur ein Teil der Natur sind, wir sind jegliche Natur.

wenn wir die rätsel des seinsr lösen wollen,dann müssen wir zuerstbegreifen,das wir auch die natur sind,das wir den selben gesetzen unterworfen sind,wiedie,die über die natur herrschen.

Wir sind jenen Gesetzen unterworfen, die wiruns schaffen. Und wer wäre es, der Deiner Ansicht nach über die Natur herrschen würde,wenn nicht wir selber?

wir mussen uns als teil dessen sehen,was wir versuchenzu erforschen.wir erforschen nicht das universum,wir erforschen uns,wir erforschen nichtdas verhalten von tieren,wir erforschen das verhalten von uns und wir erforschen nichtdie substanz von steinen,wir erforschen die substanz von uns selbst. wir sind dasuniversum,so wie das universum,uns darstellt.

Das sehe ich ganzgenauso.

wir stecken innerhalb des universums,

wie kannst Du dassagen, wenn wir aber selber doch dieses Universum sind? Wir stecken nicht in ihm - essteckt in uns.

das universum und deren natur ist ein organismus,einkörper...

...was religiöser Glaube ist, es so zu betrachten.

wirhalten gleichzeitig,so viel von uns und doch gleichzeitig so wenig,das wir unsere aufgabeund verantwortung nicht verstehen.

Wir haben keine Aufgabe und auch keineVerantwortung - so sehe ich es zumindest.

wir stecken in diesem "Alles".dienatur steckt in diesem "Alles"
alles existenzielle ist dieses "Alles"


Aber mit Deiner Sicht, die auf einem Verständnis von 'Teil von...' bzw.'steckt in..' beruht, trennst Du letztlich auch wieder. Wir sind, ist nicht Teil vonirgendwas zu sein, sondern meint vielmehr All-Es zu sein.

wir sind alle"eins",entstanden aus einer energieform,entstanden aus einem bewusstsein,enstanden auseinem grund

...da stimme ich Dir zu

...entstanden um einen sinn zuerfüllen,enstanden um einem organismus zu dienen,entstanden um teil des "alles was ist"zu sein,enstanden als ein teil dieser natur,entstanden um einen weg zu gehen,enstanden um"Eins" zu werden.

...aber hier ganz und gar nicht. Da halte ich entgegen: wirsind nicht entstanden, um einen Sinn zu erfüllen, der wir nicht selber wären, und wirdienen auch nichts und niemanden, außer uns selber, wir sind nicht Teil von etwas,sondern wir sind jeglicher Teil und somit das Ganze, wir haben keine weg, den wir gehenmüssen, da wir ihn längst schon gegangen sind, und wir sind nicht hier um irgendeinominöses Eins zu werden, weil wir es längst sind.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied


   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

14.07.2007 um 13:02

verfluchtes Html... schon wieder alles kursiv geworden, und noch immer keineEdit-Funktion.

melden
   

Wollt Ihr wirklich verstehen?

14.07.2007 um 19:22

Der Titel hört sich arg danach an, als ob uns jemand seine Meinung aufdrängen möchte.



melden

Seite 5 von 7 1234567

87.769 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie weit kann ein Mensch zurückdenken?82 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden