Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Frau und der Drache... RSS

674 Beiträge, Schlüsselwörter: Offenbarung, Frau, Drache, Erlöser, König, Das Wort, Gottsucher, Karamurat

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten14 BilderSuchenInfos

Seite 1 von 3412311 ... 34
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 11:41



das Thema wurde auch von Kardinal Joseph Ratzinger in einem seiner Bücher beschrieben... ich möchte hier aber nicht im Stil eines Papa Ratzi auftreten, sondern viel mehr 'erlebtes' beschreiben:

Am 11. August 1999 fand eine totale Sonnenfinsternis über Zentraleuropa statt. Dieses Naturschauspiel konnte von der Nordamerikanischen Ostküste bis in den Golf von Bengalen beobachtet werden.

Auch ich hatte die Gelegenheit zu sehen... wie das Licht Gottes an diesem Tag vor unseren Augen erstrahlte. Nur selten störten dichtere Wolken dabei diese herrliche Aussicht:

Die Sonne bewegte sich in Ihrer Bahn... es war ein schöner heller Spätsommertag und unser zentrales Gestirn leuchtete als einzige über den staunenden Seelen... vor dem Bild der Jungfrau an unserem Sternenhimmel.

Der Mond näherte sich unaufhaltsam auf seiner Bahn und ein jeder konnte mitansehen, wie die Sonne dabei zunehmend sichelförmiger wurde. Als sich der Erdenmond zwischen den Betrachter und die große Leuchte schob, wandelte sich Ihr Licht in einer totalen Finsternis...

Als die Sonne sich total Verfinstert hatte, leuchtete in Sonnennähe der strahlend helle Morgenstern auf, direkt neben dem völlig finsteren und anscheinend rot 'lodernden' Mond. Die Korona der Sonne lies das Doppelgestirn wie ein mahnendes Auge aussehen, daß vom Himmel auf uns herabschaut.

Das Szenario erinnert mich nun an ein Spiegelbild der Nationalflaggen zahlreicher Staaten östlich von uns... anzusehen wie eine Mondsichel, daneben ein hell leuchtender Stern... und da ich es gerade beschreibe... es waren natürlich auch
andere Sterne während der Finsternis sichtbar!

Das Sternbild Jungfrau stand nun für jeden, der es erkennen konnte... als ein großes Zeichen am Sternenhimmel:

Und es erschien ein großes Zeichen am Himmel:
eine Frau, mit der Sonne bekleidet,
und der Mond unter ihren Füßen
und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen.
(Offenbarung, Kapitel 12, Vers 1)

Heute erinnere ich mich wieder an dieses großes Zeichen... und an das, was ich gesehen habe! Langsam beginne ich zu verstehen, das ich für das Buch EL bezeugen kann. In dieser Sammlung von heiligen Schriften wird denen, die willig sind zu sehen und die hören möchten schon im voraus verkündet... was sie zu erwarten haben.

Aber die Sterne im Sternbild Jungfrau waren nicht die einzigen Himmelskörper, die während der Sonnenfinsternis am Sternenhimmel gesehen werden konnten. Selbstverständlich konnte jeder Interessierte mitansehen... wie sich das größte Sternbild Drache langsam und stetig unter den Horizont der sich drehenden Erde senkt, während der Mars darüber rotglühend zu drohen schien... und die röte der Finsternis das Sternbild in eine unheimliche Farbe tauchte.

Ein weiteres Zeichen... der Drache:

Und es erschien ein anderes Zeichen am Himmel,
und siehe,
ein großer, roter Drache,
der hatte sieben Häupter und zehn Hörner
und auf seinen Häuptern sieben Kronen,
und sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des
Himmels hinweg und warf sie auf die Erde.
(Offenbarung, Kapitel 12, Vers 3 + 4)


Wofür stehen aber diese Zeichen?
Die Offenbarung gibt dem suchenden auch hierüber Auskunft:

Das Bild am Himmel zeigte die Jungfrau,
die vor Zeiten schwanger war und in nöten um Ihr Kind schrie...
sie hatte große Qual bei der Geburt.
Denn der Drache bemühte sich ihr Kind zu verschlingen...
Und sie gebar einen Sohn, einen menschlichen Knaben,
der alle Völker weiden sollte mit eisernem Stabe.

Ihr Kind wurde entrückt zu Gott,
und zu seinem Thron...

Wer sich nun mit ernsthaftem Interesse in der Offenbarung beliest, der findet im weiteren fogendes beschrieben:

Und es entbrannte ein Kampf im Himmel:
Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen.
(Kapitel 12, Vers 7)

Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen!
Weh aber der Erde und dem Meer!
Denn der Teufel kommt zu euch hinab
und hat einen großen Zorn und weiß, daß er wenig Zeit hat.
(Kapitel 12, Vers 12)

Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin,
zu kämpfen gegen die übrigen von ihrem Geschlecht,
die Gottes Gebote halten und haben das Zeugnis Jesu.
Und er trat an den Strand des Meeres...
(Kapitel 12, Vers 17)

Ich biete jeden interessierten Leser an zu bedenken,
was im März 2003 geschah...
nachdem der DIABOLOS weder Frau noch Kind verschlingen konnte...

Wer möchte im weiteren Ernsthaft über Beschreibungen 'unserer Zeit' aus den heiligen Schriften diskutieren... denn allen Menschen wurden Optionen geboten:

Endsieg oder Niederlage?

Im weiteren beschreibt die Offenbarung das vorgehen zweier Tiere im Kapitel 13... es gibt aber auch ein Telegramm für X...


Möge der Frieden des Gottes Euch erreichen und auf Euch bleiben,

Volker

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 12:50

Eine phantasievolle Beschreibung damaliger Zeit über ein Naturschauspiel, welches man sich damals nicht anders begreiflich machen konnte.
Heute wissen wir wie diese Phönomene zustande kommen und brauchen keine Märchen mehr um diese beschreiben zu können.

Es kann doch alles so einfach sein, dazu braucht man auch keinen Gott und seine Macht mit einzubeziehen.

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 13:00

@Sol Invictus
Sol_invictus schrieb:
Eine phantasievolle Beschreibung damaliger Zeit über ein Naturschauspiel
Damalige Zeit?? Volker berichtet aus dem Jahre 1999

@Volker

Ich biete jeden interessierten Leser an zu bedenken,
was im März 2003 geschah...
Nochmal für die dummen, was war da ?

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 13:22

@Sol Invictus

Eine phantasievolle Beschreibung damaliger Zeit über ein Naturschauspiel


Damalige Zeit?? Volker berichtet aus dem Jahre 1999

Ich meinte ja auch die biblische Zeit ;)

Ein bisschen mitdenken...

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 13:23

Glutsommer....
mfg a68

melden
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 13:45

@ Sol_Invictus

Die Sterne dienen dem Menschen zur Bestimmung von Zeiten...
meine Intention findest Du im weiteren, und in anderen Beiträgen,
noch ein bischen ausführlicher beschrieben:



... und Gott sprach:
Es werden Lichter an der Feste des Himmels,
die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre...
(Aus dem Ersten Buch Mose, Genesis, Kapitel 1, Vers 14)

... und ich will Wunder tun oben am Himmel
und Zeichen unten auf Erden,
Blut und Feuer und Rauchdampf;
die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden,
ehe der große Tag der Offenbarung des Herrn kommt.
(Aus der Apostelgeschichte, Kapitel 2, Vers 19)


Frieden sei mit Dir...

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 13:50

ja, volker,
jetzt ist aber gut mit deinen zitaten

buddel

melden
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:00

@ curia

Was im März 2003 geschah...
nochmal für die Dummen, was war da ?

Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin,
zu kämpfen gegen die übrigen von ihrem Geschlecht,
die Gottes Gebote halten und haben das Zeugnis Jesu.
Und er trat an den Strand des Meeres...
(Kapitel 12, Vers 17)



Mit meinen Worten:

Im März 2003...
hat eine Koalition von willigen Staaten den Irak angegriffen,
von den USA geführt,
das Kapitel 13 der Offenbarung gibt uns das ewig wahre Wort...



Mit anderen Worten:

Darum sollen wir desto mehr achten auf das Wort,
das wir hören,
damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.

Denn wenn das Wort fest war,
das durch die Engel gesagt ist,
und jede Übertretung und jeder Ungehorsam den rechten Lohn empfing,

wie wollen wir entrinnen,
wenn wir ein so großes Heil nicht achten,
das seinen Anfang nahm mit der Predigt des Herrn
und bei uns bekräftigt wurde durch die, die es gehört haben?

Und Gott hat dazu Zeugnis gegeben
durch Zeichen, Wunder und mancherlei mächtige Taten
und durch die Austeilung des heiligen Geistes nach seinem Willen.

(Aus dem Brief an die Hebräer, Kapitel 2, ab Vers 1)



Frieden sei mit Dir...

melden
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:03

@ n.i.n

Ich benötige keine Hilfe bei der Diskussionsleitung...
danke


Frieden sei mit Dir

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:04

volker,
dein "in anderen worten"
ist nicht erhellend.

und den nächsten post von dir mit bibelzitaten werde ich löschen

buddel

melden
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:13

@ aquarius68

Ein weiterer Wassermann? :-)

Du beschreibst den Glutsommer...
ein interessanter Gedanke, den ich auch schon hatte...

Wenn ich das Kapitel 12 der Offenbarung ab Vers 13 lese,
dann denke ich:

Seit dem großen Zeichen gab es einen 'Flutsommer'... viel Wasser...
(die Schlange stieß aus ihrem Rachen Wasser aus
wie einen Strom hinter der Frau her, um sie zu ersäufen)

Danach gab es einen Glutsommer... eine Dürre...
(aber die Erde half der Frau und tat ihren Mund auf
und verschlang den Strom, den der Drache ausstieß aus seinem Rachen)

Eindrucksvoll im heiligen Buch beschrieben,
nach diesem folgte der Blutsommer... der Irak-Krieg
weiter oben beschrieben... Offenbarung 12 / 17

Frieden sei mit Dir

melden
volker
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:14

Ist es Recht, wenn hier das Wort zensiert oder gar untersagt wird?


Dir geschehe nach Deinem Glauben...

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:19

>>und den nächsten post von dir mit bibelzitaten werde ich löschen<<
so ? warum ?
nerven die dich ?

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:23

ja.

wie will man bibelzitate diskutieren,
wenn jedes argument mit einem weiteren zitat beantwortet wird ?

buddel

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:25

@volker

Wie willst Du überhaupt diskutieren, wenn Du nur mit Bibelzitaten und "Friede sei mit dir" um dich wirfst.

Ich habe dir geantwortet, Du hast es wohl nicht verstanden.
Ich habe darauf aufmerksam gemacht, dass die Bibel nur etwas beschreibt, sie beschreibt es mit einer Legende oder nenne es wie Du willst, weil man dieses Naturschauspiel, welches Du ebenfalls mitverfolgt hast, früher nicht hätte anders beschreiben können.

Kurz: Die Geschichte mit Drache und Jungfrau, die in der Bibel beschrieben wird, ist humbuck...Heute wissen und verstehen wir was da passiert, früher konnten die Menschen es sich nicht erklären und erfanden ein "Märchen".

Deinerseits darauf mit Bibelzitaten zu konntern ist "kindisch" (bitte nicht als Beleidigung oder dergleichen wahrnehmen, mir ist bloß kein passender Ausdruck dazu eingefallen).

Was ich meine ist, Du glaubst an ein "Märchen", hast das Phänomen in dem "Märchen" selbst gesehen und siehst jetzt darin eine Bestätigung für das "Märchen".

Kinder machen das häufig so, Wir hingegen haben die Wissenschaft und deren Erkentnisse nicht umsonst, Wir wissen jetzt was es wirklich auf sich hat und können das "Märchen", als einen frühen Versuch der Menschen dieses Phänomen zu beschreiben, abtun.

Ich hoffe ich habe mich klar genug bzw. verständlich ausgedrückt ;)

MfG

S_I

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:26

Mal abgesehen davon das ich in dem Thema eh nichts zum diskutieren finde, kann man doch sehr gut über Zitate Diskutieren denn Zitate haben immer eine Aussage bzw. eine “Weißheit” die sie dem Leser mitteilen wollen.

Liebe Grüße
Alice.

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:28

@Alice

Du meintest wohl "Weisheit"....

melden
kossom
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:31

Hi volker,
sieh diese Aussagen ein wenig globaler und nicht aus Menschen sicht.
Vielleicht helfen Dir diese Links weiter.
http://elbanet.ethz.ch/wikifarm/wetter/index.php?n=Main.Dis12
Wikipedia: El_Niño
Dann möchte ich noch etwas in die Diskussion einrbingen.
Stell Dir mal vor, diese sogenannten Propheten oder Herren waren wahre Weltenlenker. Sie haben nicht irgendetwas gesehen. Was in der Zukunft lag sondern haben die Zukunft mit Ihren Worten veraendert. In dem sie gewisse Tätigkeiten vollbracht haben. Jetzt stell Dir außerdem vor, das diese damals nicht die Digitalisierung nutzen konnten. Sondern ein Analogesmedium gebraucht haben. Um es durch die Augen in ein Digitalesmedium umzuwandeln. Damit es ein gewisser größerer Kopf es empfängt und dadurch in die Tat umsetzen kann. Das Problem dabei ist, das eine Minute oder ein Menschenleben, im Vergleich zu einem Wesen der Kategorie höhere Gewalt, ein Wassertropfen auf einem heißen Erdkern ist. Nach einigen Jahren merken dann einige, dass steht schon alles geschrieben stand und wunderten sich, warum es damals schon in einer Art Verschlüsselung niedergeschrieben wurde.

Da diese gewissen welche viel im Kopf hatten und es in eine Art automatismus in sich integriert haben um schnelles Arbeiten zu gewehren. Haben sie Ihre Aussagen in schön Freudige, tierisch Fabelhafte, ungläubige Wunderbare und entschlüsselte Verschlüsselteform gepackt. Denn sie mussten darüber nicht mehr nach denken.
Sondern konnten einfach so schreiben, wie es Ihnen beliebt.
Denn die Buchstaben wurden automatisch in Zahlen umgewandelt.
Das einzige Manko der damaligen Zeit war die Verbreitung und damit musste man eine gewisse Akzeptanz erreichen. Um sein Werk zu verbreiten.
"Unglaubwürdig? Ist nicht mein Problem.";)

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:33

>>@Alice

Du meintest wohl "Weisheit".…<<

Man Bist du schlau das du da von ganz alleine drauf kommst ?

melden
   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:38

Ich weiß, Ich bin schlau!

Und ja, ich bin von alleine drauf gekommen!

Danke für die Nachfrage ;)

melden
kossom
ehemaliges Mitglied


   

Die Frau und der Drache...

15.10.2007 um 14:39

Was ich noch vergessen habe zu schreiben und dank Alice der Doppelpost wegfällt;).
Auch in dieser Rangordnung gibt es eine Hierachie und wenn so viele Weltenlenker(Keine Seraphim) mist verzetteln und ein Chaos entstehen lassen, im sein des jeweiligen großen Kopfes. Dann muss halt der Leadchef C.E.O sich erbarmen und auf diesen Planeten kommen. Damit alles wieder in ein gewisses Gleichnis kommt.



melden

Seite 1 von 3412311 ... 34

88.959 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Sünde?213 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden