Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Außerirdische Schädel RSS

533 Beiträge, Schlüsselwörter: Außerirdische, Schädel, Totenschädel

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten32 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 27 123412 ... 27
zweifler2007
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:32



hatsepsut oder wie die heißt die königin von ägypten hatte auch so einen deformierten kopf.

melden
zweifler2007
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:34

nun bei den ägyptern tat man das um den göttern ähnlicher zu sein.. bei den ureinwohnern amerikas galt es nur als schönheits ideal.

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:37

bist du dir da wirklich sicher zweifler? vielleicht wollten sie sich auch "göttlich" abgrenzen von den übrigen.

melden
zweifler2007
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:40

das haben die archeologen behauptet.^^

so wie manche fölker sich knochen durch die nase stecken oder sich tellerlippen machen.

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:41

klar viele deformierungen am körper waren dem jeweiligen schönheitsideal der kultur verbunden. in afrika gibt es einen stamm da war es schick die zähne spitz anzufeilen.
in japan war es schick für die frau von rank das sie höchstens die schuhgröße 32 maximal hatte. kann schon sein das es auch bei den uramis als schick angesehe wurde das der schädel länger war. aber ich meine sie wollten doch eher dem göttlichen näher sein.

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:41

oder tellerlippen, genau :D

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 11:56

In Ägypten gab es keine Schädeldeformation, und keine gefundene Mumie hat sowas. Da Hatschepsut noch nicht identifiziert worden ist frage ich mich, wohe Du Zweifler weißt, daß sie deformiert war :D

Echnaton ist ebenfalls noch nicht identifiziert worden, lediglich auf BILDERN wird er mit verzerrten Proportionen dargestellt. Dies aber lediglich zur Armana-Zeit, wegen des geänderten Kunst-Kanons, bei dem die Menschen zu Karrikaturen ihrer selbst deformiert wurden - und der nach Echnatons Abgang ganz schnell wieder verschwand. Auf den Bildern VOR dieser Zeit ist er völlig normal dargestellt.

Tut jedenfalls hat keinen deformierten Kopf, und eine Gen-Analyse hat auch keine entsprechende Erbkrankheit feststellen können. Wenn Echnaton Tuts Vater war (wovon man ausgehen muß) gab es auch bei ihm keine entsprechende Krankheit.

Und da die Ägypter überhaupt keine personifizierten Götter HATTEN, können sie sich auch kaum Schädel deformiert haben um den nicht vorhandenen Vorbildern ähnlich zu sein :D

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:07

moin frank,
mich kannst du nicht meinen^^
obwohl. wurde dass auch wirklich in ägypten so gehandhabt? ich kenne nur eine person an der es vermutet wird. aber gibt es da mehrere schädel?
ich meine jetzt den kopf des ägyptischen pharaos echnaton.


melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:10

"frage ich mich, wohe Du Zweifler weißt"...

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:11

joa ich sollte besser lesen^^

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:32

"zu dem schädel mit den hörnern der wurde aus holz gemacht"

Na toll, das ist einer der Gründe warum ich solche Storys nicht sofort glaube.
Die einen erzählen dass der Schädel 100 %ig von einem Menschen stammt und dann ist er doch nur aus Holz. :( Man sollte echt erst mal nachforschen bevor man alles blind glaubt.

melden
hammelbein
Profil von hammelbein
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:42

jetzte cht oder waS

Das isn Holzschaedel?

ne oder?


Toll meine ganzen Phantasien kann ich nu ad akta legen, selbst mal son Hornschaedel zu finden :D

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:46

Ist schon irgendwie frustrierend, wenn alles was auf den ersten Blick interessant ist, am Ende doch nur´n blöder Fake ist.

melden
hammelbein
Profil von hammelbein
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:49

ja auf jeden fall frustrierend

hab mich schon voll gefreut als ich das gelesen habe

das hier ist wiederum sehr ernüchternd

melden
zweifler2007
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:54

Anhang: deformation5.jpg (52,5 KB)
sorry nicht habsetsut..mein fehler Nofretete war gemeint.


1.Deformierter Schädel einer unbekannten ägyptischen Königin, etwa 1350 v. Chr., zu sehen im Ägyptischen Museum in Berlin.

2.Nofretete, die Frau Echnatons mit deformiertem Schädel.

3. hier sieht man noch an der mumie den deformierten schädel.

nur als beweis das es in ägypten das auch gab.^^
Frank

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 12:59

Link: www.teleboom.de (extern)

Na super, hab grad bei Google Nofretete eingegeben und bin hier http://www.teleboom.de/html/body_galaktische_foderation.html gelandet.

Sehr unterhaltsam, aber nicht wirklich glaubwürdig.:D

melden
zweifler2007
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 13:01

na die seite ist extrem ...........reden wir nicht drüber...

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 13:10

Zweifler, Du mir nicht zuhören? Deformierte Schädel dargestellt in verändertem Kunstkanon der Armana-Zeit unter Echnaton. Wer war Nofretete? Echnatons FRAU. Der Schädel ist deformiert DARGESTELLT wegen der damaligen KUNSTrichtung, und nicht weil der in Natura so aussah. Menschen haben ja auch kein Auge auf der Stirn bloß weil Picasso die mal so gemalt hat.

Es gibt von Nofretete auch andere Darstellungen die VOR dieser Kunstrichtung angefertigt wurden - ohne Deformation.

Den karrikierenden, NICHT naturalistischen Stil kann man übrigens schön an Deinem Bild 2 sehen, der Statue von Nofretete.

Ich kann an der Mumie übrigens nix deformiertes sehen.

melden
gomorrha
ehemaliges Mitglied


   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 23:25

Gibt ja noch diese Story aus China, von diesen kleinwüchsigen Menschen, die man in einer Höhle gefunden hat. Chinesen sperren die letzte Kolonie dieser Kleinwüchsigen von der Außenwelt ab, weil Gerüchte kursieren, daß es Abkömmlinge von Außerirdischen wären, die vor 12000 Jahren gelandet wären....

Auf der anderen Seite gab es eine kleinwüchsigen Menschenrassenableger der mittlerweile ausgestorben ist und auf einer indonesischen Insel nachgewiesen wurde.

Weiß einer mehr?

melden
   

Außerirdische Schädel

19.05.2008 um 23:32

Gähn, ja, die Story gibts. ist eine Ente, und das ist schon seit mehr als 20 Jahren bekannt.
Die geschichte entstammt einer esoterischen Zeitung aus den 60ern, dem "Vegetarischen Universum". Ohne Quellen, ohne alles.

Von da wanderte der bericht in eine DDR-Postille und von da aus in die große weite Welt der UFO-Gläubigen. In jeder Publikation kamen neue Dinge dazu, zum Schluß erschien sogar ein komplettes Buch von einem Autor der angeblich in der Region war - vor etlichen Jahren mußte der Verlag zugeben, daß diese geschichte völlig frei erfunden war und der Autor überhaupt nicht existiert (war ne Auftragsarbeit an einen Ghostwriter, um auf der China-UFO-Welle mitzureiten)
Gibt dazu ne schöne Doku "The Chinese Roswell" dazu, wo das ganze penibel aufgedröselt wird.

Das einzug wahre an der geschichte: in der entsprechenden Region waren die Leute wirklich sehr kleinwüchsig - weil das gesamte Grundwasser durch natürliche Arsenvorkommen verseucht war. Seitdem die Region mut gereinigtem Wasser versorgt wird hats auch ein Ende mit der kleinwüchsigkeit.



melden

Seite 2 von 27 123412 ... 27

84.226 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Marsstein Lebt113 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden