Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht? RSS

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Tradition, Ehre, Gericht, Minderjährige, Braut, Kurdisch, Islamisch, Brautgeld

zur Rubrik (Umfragen)AntwortenBeobachten4 BilderSuchenInfos

pprubens
Diskussionsleiter Profil von pprubens
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht? 23.04.2010 um 10:23



Mitten in Deutschland

Tochter für 15 500 Euro als Braut verkauft

Jasmins Eltern stammen aus Syrien, der Vater, ein Kurde, lebt seit 40 Jahren in Deutschland. Jasmin wird in Berlin geboren, hier besucht sie die Hauptschule.

Vor eineinhalb Jahren lernt sie Murat* (damals 19) kennen. Die Schülerin: „Ich war sofort verliebt. So sehr, dass ich ihn heiraten und ein Kind mit ihm wollte.“

Doch kann ein Mädchen mit 14 wissen, was es fürs Leben will?

Es kommt trotzdem so. Ihr Vater verlangt 70 000 Euro vom Bräutigam. Zu viel, deshalb wird gehandelt. Am Ende fließen 15 500 Euro. Die Familien nennen das nach islamischer Tradition Brautgeld. Auch Jasmin findet es normal: „Davon wird Schmuck und Gold für die Hochzeit gekauft.“

Jasmin wird der anderen Familie überlassen: „Wir wohnten in einer 100-qm-Wohnung mit seinen Eltern und Geschwistern.“

Vor sieben Monaten heiratet das Paar – mit 350 Gästen nach kurdisch-islamischem Recht. Dass Jasmin gerade 14 ist, interessiert niemanden.

Schnell wird sie schwanger – und fast genauso schnell geht die Ehe auch wieder kaputt. „Seine Familie hat mich eingesperrt, ich bin kaum zur Schule gegangen. Mein Mann hat mich verprügelt, mit einem Gürtel geschlagen und mir in den Bauch getreten. Alle haben zugesehen.“ Der Bräutigam hatte sogar noch versucht, Jasmins Eltern das Sorgerecht entziehen zu lassen. Der Richter lehnte ab.

Seit einer Woche ist Jasmin wieder bei ihren Eltern: „Ich will hier bleiben, meinen Sohn allein großziehen, eine Ausbildung machen.“

Doch noch hat die Geschichte der verkauften Braut kein Happy End. Denn seit dem Gerichtstermin sind die Familien zerstritten. Der verlassene Bräutigam (heute 20) droht: „Das Brautgeld von 15 500 Euro werde ich einklagen.“

Was meint ihr? Hat Murat ein Recht auf sein gezahltes Brautgeld?

Oder sollte er lieber froh sein, wenn er nicht in den Knast kommt?

melden

Ja! Das Geld gehört ihm!
9 Stimmen (9%)
Nein!
9 Stimmen (9%)
Ich weiss nicht
2 Stimmen (2%)
Mir egal
7 Stimmen (7%)
Das ist eine Frage der Kultur
2 Stimmen (2%)
Das ist eine Frage der Ehre
3 Stimmen (3%)
Wieso "verkaufte Braut", sie wollte es doch so.
7 Stimmen (7%)
Der Brautvater gehört ins Gefängnis
35 Stimmen (37%)
Murat gehört ins Gefängnis
21 Stimmen (22%)

Seite 4 von 4 1234
Pantheratigris
ehemaliges Mitglied


   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:16

Dirty-Diana schrieb:
und denken mit Sicherheit auch Deutsch

Absurd. Wie denkt man "deutsch"?



melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:19

Pantheratigris schrieb:
Wie denkt man "deutsch"?


ZB keine Kinder verkaufen. Aber.... Manchmal bin ich mir auch bei uns Deutschen nicht sicher ;)

melden
Pantheratigris
ehemaliges Mitglied


   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:21

@Dirty-Diana

Wie gesagt, klingt für mich alles nach Pauschalisierung. Es gibt genauso auf deutscher Seite Menschen, die ihre Kinder schlagen, missbrauchen und einsperren. Aber das ist doch nicht die Mehrheit. In die Schlagzeilen kommen nun einmal nur Negativbeispiele, "Wieder eine glückliche Familie" auf der Titelseite zu lesen, wäre ja Quatsch.

melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:22

Eurocopter schrieb:
nichts. ich wollte damit nur sagen, dass wir den handlungsspielraum einschränken mussten. und dies sollte deutschland auch.

Da verwechselt du aber Äpfel mit Birnen.

Dirty-Diana schrieb:
ZB keine Kinder verkaufen. Aber.... Manchmal bin ich mir auch bei uns Deutschen nicht sicher

Erstens, bin ich Österreicherin und denke auch aka "Keine Kinder verkaufen"

Zweitens, dachte ich du wärst Schweizer???

melden
Ilian
Profil von Ilian
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:23

Wenn, dann denkt man aufgeklärt, tolerant, modern. Das als "deutsch" zu bezeichnen ist anmaßend, wo doch führende Persönlichkeiten der Aufklärung aus anderen Ländern kamen und wir deutschen eine der letzten europäischen Nationen waren, die der (monarchistischen) Diktatur abgeschworen haben.

melden
Pantheratigris
ehemaliges Mitglied


   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:23

dass wir den handlungsspielraum einschränken mussten.t

Na da wissen wir ja, woran wir sind. Braunes Gesocks!

melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:24

Ilian schrieb:
und wir deutschen eine der letzten europäischen Nationen waren, die der (monarchistischen) Diktatur abgeschworen haben.

Und dann nach der monarchischen kam die nationalsozialistische Diktatur

melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:34

Pallas schrieb:
Zweitens, dachte ich du wärst Schweizer???


Ich. Ne wie kommst denn darauf. Da verwechselt mich mit AlphaMontero :D

melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 12:35

Dirty-Diana schrieb:
Ich. Ne wie kommst denn darauf. Da verwechselt mich mit AlphaMontero


Achja, könnte sein :D Sorry, ist wegen dem Avatar

melden
   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 13:15

@pprubens
@Pallas
@Dirty-Diana
@Pantheratigris
@Ilian
@Can

Enschuldigun:

hiermit möchte ich mich bei euch allen für mein unten erwähnten beitrag, den ich heute um 12:06 gepostet habe entschuldigen. es tut mir leid. ich wollte auf gar keinem fall eine pauschalisierung. ich hoffe ihr könnt mir verzeihen und bitte nochmals in aller form um entschuldigung.


wir bei uns in der schweiz haben das gleiche scheiss problem, mit den musliemen. sich nicht anpassen wollen aber noch vorderungen stellen. aber halloooooooo gehts noch?

lg aus der schweiz.

melden
ermahnung
ehemaliges Mitglied


   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 13:23

alter bei euren diskussionen geht es nur um euer ego!! denk mal alle bitte nochmal nach^^
es geht nicht um das deutsche recht oder das islamische oder um mädchen verkaufen! wetten das euch das mädchen eigentlich scheißegal ist?

melden
LoN
ehemaliges Mitglied


   

Die verkaufte Braut: Hat Murat Recht?

25.04.2010 um 13:29



Pantheratigris schrieb:
Nein? Ans Gesetz sollte sich jeder halten
Das sollte man eigentlich erwarten. Die Realität sieht leider anders aus.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/straftaeter-auf-dem-rueckzug/1804682.html
http://info.kopp-verlag.de/news/freie-fahrt-fuer-freie-moerder-der-migrantenbonus-in-nordrhein-westfalen.html

melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



88.940 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Wo sitzt das Ich?
Gibt es eine Art Ich- Netzwerk im Gehirn?
Gibt es eine Art Ich- Netzwerk im Gehirn?
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden