weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Heavy Rain

... aus dem Blog von canpornpoppy   Profil von canpornpoppy


2

Heavy Rain


23.04.2010 um 16:46, in der Kategorie Gaming, ein Kommentar
heavy rain soll eines der genialsten spiele sein die der markt derzeit oder generell her gibt, das spiel ist playstation-exklusiv, erscheint also ausschließlich für die ps3, jedenfalls wurde es so hoch gelobt das ich mich entschloss das spiel bei amazon zu bestellen.. das tat ich am 19. april gegen mittag.. bereits am nächsten tag gegen abend zog ich das spiel aus dem briefkasten - ging echt flott, ich fing auch am späten abend an es zu spielen und war begeistert

es spielt sich wie ein film, es ist eine art psychothriller mit mehreren protagonisten, man spielt in diesem spiel episodenweise die vier verschiedenen hauptcharaktere die an sich nichts miteinander zu tun haben

um kurz die story anzureißen, es geht um einen serienkiller der im spiel origamikiller genannt wird, weil er bei seinen opfern immer eine origami-figur hinterlässt, origamis sind solche kleinen figuren die aus papier gefalten werden, im laufe des spiels gibt es ein neues opfer und im grunde läuft es in dem spiel darauf hinaus das opfer zu retten und den origamikiller zu stellen, ob das allerdings gelingt hängt vom spielverlauf ab, den man maßgeblich durch entscheidungen und handlungen beeinflusst

da ich hier in diesem blog spoilern werde, werde ich die spoiler verstecken

ich habe das spiel bereits am 21sten april durchgespielt, ich denke ich hab 10 bis 11 stunden gebraucht.. ich weiß es nicht genau.. womöglich etwas länger, klingt aber kürzer als es ist, man darf nicht vergessen das es sich wie ein film spielt, wenn man dafür 40 stunden oder mehr bräuchte dann wird es einfach nur unheimlich lang und man verliert den überblick, dann spiele es sich eher wie eine serie an der man dran bleiben muss.. die länge des spiels war absolut okay.. ich hätte womöglich auch drei tage brauchen können, aber ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht bzw wie es ausgeht und vor allem ob ich es schaffe den killer zu finden, zu stellen und das opfer zu finden und zu retten

es ist wirklich unheimlich fesselnd das spiel, ich hätte es nie so gut eingeschätzt, es hat ungemein viel spaß gemacht und war hervorragend inszeniert

jeder zeit lassen sich die gedanken der figur abrufen, man hält lediglich eine gewisse taste gedrückt und dann sieht man begriffe (schlagwörter wie angst, zweifel, bedürfnis, situation usw.) um die figur kreisen, denen maximal vier tasten zugewiesen sind.. drückt man die jeweilige taste so hört man die figur denken, beispielsweise die situation analysieren in der man sich gerade befindet

interessant an dieser "gedankenwolke" ist, das die begriffe sehr wild, schnell und ungeordnet um die figur kreisen wenn die figur in panik ist oder sehr viel angst hat

ich war mit ethan mars - eine der hauptfiguren - und seinem sohn in einem park spielen, dort passierte es das der junge vom origamikiller entführt wird und der vater panisch zusammen bricht und später dann bei der polizei auf dem revier ist und davon berichtet, man wird dann ein paar sachen gefragt zum beispiel zu welcher zeit das passierte, die begriffe kreisen unheimlich wild um die figur, so das man

a) kaum die begriffe lesen kann und
b) kaum die dazugehörige taste erkennen kann und im prinzip "auf gut glück" drückt

das ist allerdings nicht negativ, ganz im gegenteil, es passt sehr gut in die situation

ich wurde gefragt welche farbe seine jacke hat.. glaube weiß, sie war hell.. welche farbe seine hose hatte.. ich weiß es nicht mehr, ich hab nicht darauf geachtet, wie maßgeblich diese angaben die story beeinflussten weiß ich allerdings nicht


zum spiel wurde auch ein kleines quadratisches blatt mitgeliefert welches man während der installation des spiels per anleitung falten kann, man erhält somit das heavy rain origami welches auf dem spielecover abgebildet ist, nettes gimmick

die vier hauptcharaktere die man in dem spiel steuert sind ein detektiv, eine reporterin, den vater des aktuellen opfers und einen fbi-agenten der in dem fall ermittelt

was ich persönlich äußerst cool fand ist das sogenannte ari-system des fbi-agenten, ari steht für added reality interface, der fbi-agent norman jayden ist im besitz einer speziellen brille und einem handschuh, mit dessen hilfe er tatorte untersuchen kann - zum beispiel auf fußabdrücke, blut- und reifenspuren und ähnlichem - oder sich in ein virtuelles büro zurückziehen kann, in welchem er hinweise und akteneinträge durchgehen und analysieren kann, man konnte in diesem virtuellen büro eine von vier umgebungen wählen, sah echt beeindruckend aus

xnwzsw

das spiel hat übrigens sieben sprachausgaben, darunter deutsch, englisch und spanisch, ein hoch auf bluray ^^

jedenfalls hab ich viel glück gehabt im spiel, hab einiges richtig gemacht, hab zwar auch viel fehler gemacht und mich auch hin und wieder falsch entschieden aber im großen und ganzen das spiel sehr positiv zum ende gebracht

der vater des aktuellen opfers erhält im laufe des spiels in einem schließfach einen karton mit fünf origami-figuren, einem telefon und einer pistole.. die fünf origami-figuren stellen prüfungen dar, die man bestehen sollte um hinweise auf den aufenthaltsort seines sohnes zu bekommen, diese hinweise sind buchstaben und zahlen die die adresse des ortes angeben, mit jeder bestandenen prüfung, wird die adresse eindeutiger

ich denke das wenn man alle prüfungen besteht, nur eine eindeutige adresse herausbekommt, ich habe leider die zweite prüfung versaut und ich glaube man kann alle prüfungen sausen lassen.. da bin ich mir aber nicht genau sicher

die fünf prüfungen sind in reihenfolge:

1 - fahre einige kilometer auf der autobahn im gegenverkehr
2 - krieche durch einen schacht voller glassplitter
3 - töte einen drogendealer der vater zweier töchter ist
4 - amputiere dir einen finger
5 - tinke ein fläschlein gift das dich in 60 minuten tötet

auf grund der tatsache das ich die zweite prüfung versaut habe, entschloss ich mich in der dritten prüfung den mann zu erschießen, sonst hätten mir zu viele hinweise gefehlt, das die prüfungen immer schlimmer wurden konnte man ja nicht ahnen, es geht aber halt in dem spiel darum, wie weit man gehen würde um jemanden zu retten den man liebt - in diesem fall der vater seinen sohn


im spielverlauf kommen die vier protagonisten mehrfach in die situation das sie sterben können, ist dies der fall, nimmt die handlung lediglich einen anderen verlauf, statt zu enden.. auch hier hatte ich hin und wieder mehr glück als verstand ^^

und nun komme ich noch zu meinem ausgang der geschichte:

ich hatte ausreichend hinweise zusammen, sowohl als vater als auch als fbi-agent und hatte mich dann für die richtige adresse entschieden - glück gehabt - ich habe "meinen sohn" retten können, der fbi-agent war auch dort gewesen, es fand ein kampf zwischen origamikiller und fbi-agent statt, der fbi-agent norman überlebte, der killer starb, ich rettete das kind, reanimierte es und ich selbst als vater des kindes starb, trotz dem ich mich dazu entschied in der fünten prüfung das gift zu trinken, nicht.. vermutlich war es kein tödliches gift.. aber woher sollte man dies wissen? ich brauchte die hinweise

ein paar charaktere sind mir leider gestorben, lauren die zusammen mit dem detektiv ermittelte und madison - die reporterin - stürzte ich aus dem fenster eines in flammen stehenden apartments - ich dachte/hoffte sie überlebt es


ich bin schon gespannt wie ich es das nächste mal zum abschluss bringen werde :]
0 hört sich echt gut an.

aben will ^^
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion