Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Charakter

... aus dem Blog von carlo   Profil von carlo

0

Charakter


13.06.2008 um 10:56, keine Kommentare
* "Alle Charaktere sind aus denselben Elementen zusammengesetzt; nur die Proportionen machen den Unterschied aus." - Théodore Jouffroy, Das grüne Heft

* "Am besten erkennt man den Charakter eines Menschen bei Geldangelegenheiten, beim Trinken und im Zorn." - Talmund

* "Anpassung fordert die Welt, Charakter will sich verweigern. Das Unversöhnliche eint heitere Resignation." - Eberhard Puntsch, Die Lösung

* "Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter." - Ralph Waldo Emerson

* "Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffe landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

* "Charakterlosigkeit ist ein Mythos, den biedere Individuen geschaffen haben, um damit die Faszination anderer Leute erklären zu können." - Sätze und Lehren zum Gebrauch für die Jugend, Oscar Wilde

* "Charakterschwäche und geistige Leere, mit einem Wort alles, was uns hindert, mit uns selbst allein zu sein, bewahrt viele Menschen vor dem Menschenhass." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximen und Gedanken

* "Das Gesicht ist das Protokoll des Charakters." - Karl Julius Weber, Demokritos

* "Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist." - Erich Maria Remarque

* "Den Charakter eines Mitarbeiters erkennt man erst dann, wenn er Betriebsrat geworden ist." - Götz Werner, Rede in Karlsruhe, 9. Dezember 2004, in Anspielung auf "Den Charakter eines Menschen erkennt man erst dann, wenn er Vorgesetzter geworden ist" von Erich Maria Remarque

* "Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein." - Kurt Tucholsky, "Die Verteidigung des Vaterlandes", in "Die Weltbühne", 6. Oktober 1921, S. 338f

* "Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal." - Heraklit, Fragmente

* "Der Charakter des Menschen wächst sich entweder zur Nutzpflanze oder zum Unkraut aus, deswegen muß man hier rechtzeitig gießen, dort jedoch ausrotten." - Francis Bacon, Über die natürliche Veranlagung im Menschen

* "Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet." - Rosa Luxemburg

* "Der Charakter eines Menschen läßt sich weniger daraus erkennen, was er wünscht, als wie er es wünscht." - Johann Jakob Mohr

* "Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten." - Johann Wolfgang von Goethe

* "Der Einfältige ist immer lächerlich; das gehört zu seinem Charakter." - Jean de La Bruyère, Die Charaktere

* "Die Basis des Charakters ist die Willenskraft." - Oscar Wilde, De Profundis

* "Die Gesellschaft ist ein Maskenball, bei dem jeder seinen wirklichen Charakter, verbirgt und ihn durchs Verbergen bloßlegt." - Ralph Waldo Emerson

* "Die Gründe, warum man einen Mann auszeichnen soll, sind in erster Linie sein Charakter, in zweiter Linie seine Art zu handeln, in dritter Linie einzelne Taten." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 200

* "Die Grundlage des Charakters muss in dem Kinde gelegt sein, bevor es in die Schule kommt." - Carl Hilty, Briefe

* "Die Grundsätze der Menschen offenbaren ihren Charakter." - Luc de Vauvenargues, Réflexions et maximes

* "Die Hauptbestandteile eines guten Charakters sind Treue und Mitleid." - Carl Hilty, Briefe

* "Die höchsten Qualitäten des Charakters müssen erworben werden." - Lyman Abbott

* "Die Umgebung, in der der Mensch sich den größten Teil des Tages aufhält, bestimmt seinen Charakter." - Antiphon von Rhamnus, Fragmente

* "Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden." - Johann Wolfgang von Goethe, Die Wahlverwandtschaften II

* "Ein geistreicher Mann ist verloren, wenn er nicht auch ein Mann von energischem Charakter ist. Hat man die Laterne des Diogenes, so muss man auch des Diogenes Stock haben." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximen und Gedanken

* "Ein Charakter ist ein vollkommen gebildeter Willen." - Novalis, Neue Fragmente, 2076

* "Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

* "Eine Kleinigkeit verrät oft mehr von dem Charakter eines Menschen als eine große Tat." - Friedl Beutelrock

* "Es gibt unter den Menschen viele solcher Charaktere, in denen sich zwei entgegengesetzte Eigenschaften vereinigen." - Johann Jakob Engel, Der Philosoph für die Welt

* "Geld verdirbt nur den Charakter, der bereits verdorben ist." - Edgar Faure

* "Gerade in Kleinigkeiten, als bei welchen der Mensch sich nicht zusammennimmt, zeigt er seinen Charakter." - Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit

* "Ich bleibe dabei, dass der Charakter einer Frau sich nicht zeigt, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet." - Rosa Luxemburg

* "Ich wähle meine Freunde nach ihrem guten Aussehen, meine Bekannten nach ihrem Charakter und meine Feinde nach ihrem Verstand." - Oscar Wilde, "Das Bildnis des Dorian Gray", Kapitel 1 / Lord Henry

* "Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen, um vorwärts zu kommen. Einem Schuft stehen bei gleicher Intelligenz und Tatkraft auf dem gleichen Platz diese Wege auch alle offen." - Hermann Oberth, Katechismus der Uraniden, Wiesbaden 1966, S. 94/95

* "In der Einsamkeit kann man alles erlangen - ausgenommen Charakter." - Stendhal, Über die Liebe (Fragmente)

* "In der Krise beweist sich der Charakter." - Helmut Schmidt

* "Macht ist ein Vergrößerungsglas für den Charakter." - Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

* "Man muss verstehen, die Dummheiten zu begehen, die unser Charakter von uns verlangt." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximen und Gedanken

* "Menschen, die mit Leichtigkeit fremde Sprachen erlernen, haben gewöhnlich einen starken Charakter." - Ludwig Börne, Aphorismen

* "Mit bloßem Charakter ist auch nicht viel zu machen oder doch höchstens feiertags; alltags verlangt man ein bisschen Esprit." - Theodor Fontane

* "Nur die höchsten und die niedrigsten Charaktere ändern sich nicht." - Konfuzius

* "Ohne Leiden bildet sich kein Charakter." - Ernst von Feuchtersleben

* "Rauchen Sie Tabak, mein Gemahl, er verdirbt höchstens die Tapeten. Aber unterstehen Sie sich nicht, jemals eine Zeitung anzusehen; die verdirbt Ihren Charakter." - Gustav Freytag, Die Journalisten II, 1

* "Sich selbst etwas zu versprechen und es nicht halten ist der nächste Weg zur Nullität und Charakterlosigkeit." - Christian Friedrich Hebbel

* "Stärke des Charakters ist oft nichts anderes als eine Schwäche des Gefühls." - Arthur Schnitzler

* "Unser guter Charakter, der so gern für mitfühlend gilt, schweigt oft schon, wenn uns nur der kleinste Vorteil winkt." - François de La Rochefoucauld, Reflexionen

* "Völker wie Personen verkörpern in ihren Wohnräumen ihren Charakter." - Peter Rosegger, Mein Weltleben

* "Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen." - Humphrey Bogart

* "Wenn der Wohlstand verloren geht, ist nichts verloren; wenn die Gesundheit verloren geht, ist etwas verloren; wenn der Charakter verloren geht, ist alles verloren." - Billy Graham

* "Wer keinen Charakter hat, ist kein Mensch; er ist nur eine Sache." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes

* "Wer viel Charakter hat, hat wenig Eigentum." - John James Osborne

* "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

* "Wir sollten immer nur charakterisieren wollen, nie kritisieren." - Christian Morgenstern

* "Zwischen Gelingen und Misslingen, im Streit, Anstrengung und Sieg bildet sich der Charakter." - Leopold von Ranke

* "Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal." - Talmud

* "Das Gesicht des Menschen erkennst du bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln." - Sprichwort


„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“

„Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin - dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.“

„Bewältige eine Schwierigkeit, und du hältst hundert von dir fern.“

„Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.“
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion