weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ra’Ur Fortsetzung

... aus dem Blog von cRAwler23   Profil von cRAwler23


3

Ra’Ur Fortsetzung


07.06.2009 um 23:12, ein Kommentar

melting point by hoevelkampEndzeitR








ollaH



Es geht ja um diese Welt die eine ewige Nacht und einen ewigen Tag hat, die aufgehört hat zu rotieren .


Eine Welt die wusste wann ihr Schicksal zuschlägt in Form der untergehenden Sonne, eine Sonne die äußerst instabil war in einem lange vergangenen Universum . Sehr lange vor unserer Zeit also gab es diese drei Völker die einst eins waren und gemeinsame Wurzeln hatten, es bildete sich eine Tag Kultur die der ewigen Sonneneinstrahlung ausgesetzt war und eine der Nacht der die ewige Nacht zuteil wurde . Das Volk der Mitte die im Zwielicht stand und eine ewig andauernde Dämmerung hatte .

Dieses Volk hatte alle Versuche unternommen ihrem Schicksal zu entgehen indem es über eine Notevakuierung, eine Veränderung ihrer Sonne und einer Abkapselung nachdachte, hatte keine Möglichkeit diese Dinge auch 100% so umzusetzen .

Die Endphase ihres Zeitalters begann damit, das Aufgrund der Knappheit an Ressourcen ein kurzeitiger Krieg begann, dieser aber schnell beendet wurde . Am Ende dieser Zeit gründete sich eine völlig neue Bewegung auf der Nachtseite namens „Ur“ die gar dem Schicksal ins Auge blicken wollte und keine Hoffnung mehr hatte den Planeten zu evakuieren und zu retten . Sie dachten völlig anders als ihre gescheiterten Vorgänger und wollten auch keine notdürftigen Rettungsmaßnahmen mehr ergreifen da diese alle zum Scheitern verurteilt waren . Dennoch glaubten sie an ein Überleben ! Sie wollten dieses Volk nicht aufgeben, sie wollten keinen Untergang aller Errungenschaften, nein sie glaubten an das ewige Fortbestehen ihrer Zivilisation, sie teilten ihre Vorstellungen den anderen Parteien mit . Ra’Ur traf sich noch einmal zu einer großen Versammlung zusammen die über das weitere Fortbestehen entscheiden sollten und es kam dieser völlig neue Gedanke alle Rettungsversuche aufzugeben da diese nicht umsetzbar waren und auch nur das unabwendbare hinausgezögert hätten, einen neuen Glauben und eine neue Möglichkeit in betracht zu ziehen . Eine zeitlose Vorstellung des Fortbestehens ihrer Zivilisation die nun schon über viertausend Jahre sehr große Fortschritte erbracht hatte und auch kulturelle Werte geschaffen hat die nicht einfach vergessen werden sollten .
Der Gedanke den diese Bewegung hervorbrachte war den Geist ihres Volkes zu erhalten und alles materielle aufzugeben jedoch nicht ihr Wissen und ihre Erfahrrungen . Es war das Ziel das zählte, dieses Volk was wusste das es bald aussterben würde, den Geist für alle Zeitalter zu erhalten .

Es gab neueste Forschungen die Wissenschaftler dieser Welt ermöglichten den Körper vom Geist zu trennen ohne Todesqualen zu erleiden . Die Projekte die von allen Parteien unterstützt wurden haben große Fortschritte gemacht und es war nun möglich das erste Mal Tests in die Wege zu leiten . Freiwillige unternahmen die erste Initiative sich dem Projekt zu widmen und sich dafür bereit zu stellen ihren Geist vom Körper zu trennen . Dieses Projekt entwickelte einen eigenen Volksgeist der einen völlig neuen Zeitgeist erschuf, es bildete sich eine neue Religion die dem Schicksal ihrer Welt einen Sinn gab ...

Ra’Ur erschuf Tempel, dieses Volk hatte anders als wir es taten am Anfang das logische geheiligt und erst dann zur Religion und zum Glauben gefunden auch wenn diese Religion anders als bei uns auf eine Götterwelt aufbaute . Ihre Sonne wurde das Heiligtum und nicht als Feind gesehen auch wenn ihr Schicksal von ihr ausging . Die Tagseite „Ra“ hat Pyramiden zu Ehren des Sonnenkultes geschaffen, es wurde eine gigantische Pyramide genau im ewigen Zenit der Sonne errichtet . Das Volk wusste zwar das dies schon in naher Zukunft dem Untergang bevorstand jedoch war es eine Geste des Respekts vor dem Schicksal ihrer Welt . Es wurde an gelehrte des Volkes sehr viel Wissen vermittelt denn es gab bereits Auserwählte die diese Ehre Tragen durften das schon bald ihr Geist für die Ewigkeit erhalten werden würde .

Die Alterserwartung war trotz der Umstände enorm gestiegen, anfangs war die durchschnittliche Lebenserwatung 100 bis 150 Jahre doch nun war sie bei 200 bis 300 Jahren angelangt und wir befanden uns nun schon im Jahre 4800 also 200 Jahre vor der Schicksalszeit . Die Auserwählten aller Parteien, Ra, Ur und der Zwielichtzone mit der meisten Erfahrung waren nun schon bereit sich dem Versuch bereit zustellen ihren Geist vom Körper zu trennen . Einige von ihnen waren so eifrig das sie sich auf ihr Schicksal schon freuten und in den Tempeln die gebaut wurden sich ihrem neuen Schicksal zu ergeben . es gab feierliche Zeremonien, sie wurden als Halbgötter gefeiert !
Vor ihnen lag die große Aufgabe das Wissen ihres gesamten Volkes zu bewahren . Es gab ja eben auch die Forschung den Geist nach dem abtrennen wieder in einem Körper zuspeisen das ein anderes Wesen was ähnliche physische Eigenschaften hat für den Geist der Auserwählten empfänglich zu sein ! Der Geist sollte sogar Einfluss auf die Entwicklungen nehmen können derer die als Wirt dienen sollten, der Geist sollte frei beweglich sein und die Möglichkeit haben auch in primitive Formen des Lebens zuschlüpfen um diesen in ein Ebenbild zu verformen . Diese Vorstellung war zwar radikal aber sie sollte es dem Volk ermöglichen ewig zu existieren, egal in welcher Umwelt, egal welcher Rasse, ja gar sogar Einfluss nehmen auf die Entwicklung der Evolution verschiedener Spezies, nicht nur durch das angeeignete Wissen sondern auch der Fähigkeiten die, die Auserwählten gewonnen haben Einfluss auf die DNS anderer Lebewesen zu nehmen . Es war mehr als eine Wissenschaft es war aktive Religion ! Es war die Möglichkeit Gott zu spielen ! Die Konsequenzen waren egal es ging darum ewig zu existieren und ein Volk für die Ewigkeit zu erhalten egal wie lange es auch sein sollte !

Es bildeten sich auch Gegenbewegungen die das Schicksal ihres Volkes und ihrer Welt akzeptiert hatten, sie wollten keine anderen Lebewesen zwingen ein vorgefertigten Weg zu folgen nur um etwas künstlich am Leben zu erhalten was dem Tode geweiht war . Doch diese Bewegung machte auch von dem Wissen gebrauch und studierte diese Technologie um das zu verhindern was diese neue Religion vorhatte . Denn es liegt nicht im Sinne der Natur etwas auf Krampf am Leben zu erhalten, der Kreis des Lebens und Sterbens ist Teil der Natur so wie es schon immer war ! Alles soll sich entwickeln wie es sein soll und nicht wie andere es erzwingen . Wenn einem der Tod bevorsteht ist dies nun mal das eigene Schicksal, man kann dies akzeptieren oder zumindest hinnehmen aber künstlich in diesen Kreislauf einzugreifen verändert den Kreislauf des Lebens und stört das Gleichgewicht für immer .

Doch die Auserwählen waren bereit für das Vorhaben das Erbe ihres Volkes zu werden was den Wunsch hatte ewig zu existieren . Sie gingen in den Tempel der „Erleuchtung“ und verbrachten die letzten Jahre mit den Gründungen ihrer Vorstellungen von der Ewigkeit und wie man sich selbst für diese Ewigkeit erhalten könnte . Es galt ein mächtiges Reich zu verteidigen ! Es wurden Strukturen gebildet, Hierarchien die es noch nie zuvor gab .
Es wurde ein Imperium der Ewigkeit geschmiedet welches in ihrer Zukunft extreme Einflussnahme beabsichtigte und keine Rücksicht auf Verluste hatte, es wollte überall in den Tiefen des Weltalls expandieren und ihrer Strukturen erzwingen . Es war die Angst die sie trieb ihren Wunsch für alle Zeiten erhalten zu bleiben, die Angst alles zu verlieren . Es gab schon Pläne wie primitive Völker gezielt in eine Richtung geformt werden sollten, Technologien die nach und nach vermittelt werden sollten, gar die Gesellschaftsformen .
Denn die Auserwählten wussten genau das sie nie das einzige Volk sein würden, sie wussten das es noch sehr viel mehr Leben draußen im All gab als nur sie . Ihre Vorstellung war eine gute doch ihr Vorhaben war radikale Einflussnahme ! Sie wussten das sie nach der Trennung von Körper und Geist alle Zeit der Welt haben würden und auch alle Macht der Welt, wenn etwas nicht funktioniert würde es noch viele weitere Chancen geben für weitere Versuche der Einflussnahme, man sollte diesen Prozess ja auch erst erlernen auch wenn es schon klare Vorstellungen gab . Das Ziel war es immer noch sich weiterzuentwickeln und sich zu erhalten, koste was es wolle, man erhob sich schließlich auf das Podest von Gottheiten die unsterblich waren !!

Es war soweit, der letzte entscheidende Schritt war getan, das Vorhaben war realisierbar denn die Experimente an Freiwilligen war ein voller Erfolg auch wenn einige dafür geopfert wurden, denn anfangs gab es noch Probleme die den Tod zur Folge hatten . Doch die Technologien haben sich durch die Experimente weiterentwickelt ! Zum ersten Mal entwickelte sich im Volk eine große Euphorie und manche sehnten sich sogar schon danach den nächsten Schritt zu wagen die Auserwählten zu unsterblichen Halbgöttern zu machen . Denn die Hoffnung war alle zu unsterblichen zu machen ! Es wurde jedem der Aufstieg versprochen der der neuen Technoreligion treu war . Die Pyramiden waren zu extremen Monumenten gereift und vermittelten den Stolz dem Schicksal den Stinkefinger zu zeigen ! Es war diese treibende Euphorie die alles erleuchtete . Die Bewegung war zwar auf der Nachtseite entstanden doch der Sieg ging von der Tagseite aus die inzwischen als „Eden“ angesehen wurde, sie hatte die Idee gestohlen und zu ihrem neuen Fundament hinzugefügt, auch wenn die Nachtseite ebenfalls das gleiche Projekt beabsichtigte war bei ihnen die Skepsis auferstanden und der Zweifel auch die Angst ein Ungeheuer geschaffen zu haben . Mit anderen Worten aus der „dunklen“ Seite kristallisierte sich die Vernunft heraus die das ursprüngliche Volk auszeichnete . Doch die Tagseite wurde immer kompromissloser und korrupter, sie hatte das Ziel nicht nur das „Reich“ ewig zu erhalten sondern auch für immer zu expandieren . Der Untergang ihrer Welt war nur noch eine Hürde mehr nicht ! In ihrem Größenwahn bildete sich eine fast schon faschistische Struktur heraus die nicht wie ursprünglich lediglich das Wissen und die Errungenschaften ihres Volkes zu erhalten sondern Macht zu etablieren wo auch immer es möglich war . Schließlich gab es die Möglichkeit als „Geist“ auf Reisen zu gehen und gigantische Strecken zu überbrücken ohne materielle Antriebe, man konnte überall gleichzeitig sein wenn man es will, man konnte sogar Sinne wahr nehmen ohne die physischen Sinnesorgane zu besitzen, es war einfach für die Auserwählten der Zustand der Perfektion, leider konnten sie sich nicht damit zufrieden geben .

Das Schicksal dieses Volkes wurde zum Segen .Die Ironie des Schicksals öffnete völlig neue Pforten die man anfangs nicht mal erahnen konnte . Die Gegenbewegung die zwar das gleiche Ziel hatte ihr Volk für die Ewigkeit zu erhalten und sogar die Idee dazu hatte wurde nun zu einer Bewegung der Vernunft . Sie wollten keinem Wesen etwas aufzwingen und der Natur ihrer Freiheit lassen . Doch wussten sie das es bald soweit sei den nächsten Schritt zu gehen .
Die Sonnenaktivität stieg rapide an und es kam wieder zu instabilen Anomalien, die Eruptionen waren wieder gewaltig, doch das Volk hatte sich angepasst sie hatten zumindest für die Eruptionen einen Schutz entwickeln können, planetare Schutzschilde die diese gewaltigen Materieenergieausstöße abperln lassen können um noch etwas Zeit zu gewinnen .
Der Anblick war gewaltig, die Polarlichter auf der Nachtseite überdeckten die gesamte Halbkugel und es wurde fast taghell in allen Farbtönen schimmerte der Himmel . Die Tagseite sah wie die Schutzschilde die Massen zurückhalten konnten die in riesigen Ausstößen der Eruptionsbändern der Sonne auf sie prallten . Es wurde noch heller als es sonst war auf der Tagseite und die Auserwählten sahen diese Zeit als die Zeit des Aufbruchs ! Sie hatten nun schon die Mittel, Technologien und den Willen die Reise zu beginnen .

Auch wenn die Schilde hielten kam es zu gewaltigen Stürmen auf der Oberfläche, es verdunste massiv zum ersten Mal Wasser auf der Nachtseite und kam zu gewaltigen Gewittern an den Zwielichtzonen, alle wussten es dauert nicht mehr lange und das Ende ihrer Welt wird kommen, es kam auch durch Gravitationsschwankungen zu gewaltigen Erschütterungen im Inneren des Planeten, einige der Satelliten und Raumstationen im Orbit wurden durch extreme elektromagnetische Stürme einfach „ausgeschaltet“ da ihre Bordsysteme zerstört wurden . Einige der letzten Bilder die ein Satellit der um den innersten Planten des Sternensystems kreiste gesendet hat waren Bilder wie eine Seite des Planeten begonnen hat zu glühen .
Die planetaren Schutzschilde waren extrem stark doch langsam reichte die Energie nicht mehr die sie benötigten und allen wurde klar es ist soweit . Die Wissenschaftler wussten das aufgrund der enormen Fusionsleistung der Sonne die Aufblähung schnell geschehen würde, schneller als angenommen .
Die Auserwählten machten sich für ihre letzte Zeremonie bereit, es waren über eine Million die sich im Tempel eingefunden haben, tief unter der Pyramide . Das Ziel war es sogar die Energie der extremen Eruptionen und der Aufblähung der Sonne zu nutzen um im richtigen Moment den Geist vom Körper zu lösen . Denn was bei den Einzelversuchen bemerkt wurde ist das es sehr viel Energie erfordert das Vorhaben für viele zur gleichen Zeit zu ermöglichen .
Es sollte nicht vergessen werden das der Geist noch mit Energie ausgestattet wird damit dieser nicht nur das Wissen speichern kann sondern sich auch frei im Raum bewegen kann und sogar eine Sinneswahrnehmung besitzt . Die Pyramide dient indem Fall einzig und allein als eine art Energieprisma welches als Kollektor dient, an der Oberfläche der Pyramiden wird die Energie aufgenommen und ins innere geleitet, Die Nachtseite hatte eine andere Methode entwickelt sie hat überall kreisförmig Kollektoren errichtet die von den Rändern die Energie bündeln können .

Alle bereiteten sich nun auf dieses Ereignis vor, alle wussten nun das die Zeit abgelaufen war, die Apokalypse ihrer Welt stand nun bevor und zugleich die Geburt eines ewig existierenden Volkes . Auch wenn die meisten nicht das gewünschte Ziel erreichen konnten, das nur die Auserwählten betraf . Es gab 1,5 Millionen die auserwählt waren und sich über die Jahre vorbereitet haben, es gab auch Unruhen derer die nicht auserwählt wurden auch wenn sie es sich so sehr erhofft haben aber es kam nie zu Aufständen da alle wussten das dies sinnlos wäre weil doch eben das baldige Ende nahe war . Doch nun war es gekommen, nichts war mehr wie es war, die Auserwählten warteten auf den Aufstieg in eine neue Form des Seins und auch die anderen die nicht auserwählt wurden warteten auf dieses Ereignis das schon in wenigen Stunden eintreffen würde .

Viele schauten ehrfurchtsvoll in den Himmel und viele hatten Tränen in den Augen denn sie waren zwar alle vorbereitet doch die Wucht dieses Ereignisses ist nur unmittelbar kurz davor wirklich reell spürbar, viele von denen die in den Himmel schauten wünschten den Auserwählten Glück und wünschten sich das sie nie vergessen werden würden und alle ihrer Generationen vor ihnen . Die Meisten verfielen in stille Gebete und senken sich zu Boden, der Himmel der Nachtseite war nun erstmals wirklich wieder richtig taghell da die Wogen der Sonne die Schilde um griffen, zum ersten Mal nach so vielen Jahrhunderten sah man so viel Licht auf der Nachtseite das selbst diese im dunkeln lebenden Zweifler und Realisten in Gebete verfielen und die Stimmung nun den gesamten Planeten erfasst hat . Es kam allen so zeitlos vor, so lange wusste dieses Volk das dieser Tag kommen würde und so viele Generationen vor ihnen haben sich so viele Gedanken darüber gemacht diesen Moment nie so auf sich zukommen zu lassen doch nun war er da . Es schien für die meisten wie eine kurze Ewigkeit denn der Anblick des nahen Todes einer ganzen Welt sah alles andere als grausam aus, die Schilde hielten noch auch wenn die Energie fast völlig erschöpft war, überall gingen die Beleuchtungen aus, die Computer, Maschinen und die gesamten Städte verloren ihre Energie doch die Tempel waren so sicher gebaut und hatten ihre eigene Energieversorgung das es ihnen nichts anhaben konnte .

Der Anblick der Sonne die Ewigkeiten ihr Licht und Leben gespendet hat, zählt als das letzte Zeugnis dieser Welt . Zum ersten mal nach so langer zeit war das Volk vereinigt, es sah wie die Wogen auf die gewaltigen Schilde einschlugen und Beben auslösten, überall bildeten sich Risse im Boden, es sah fast aus als würde der gesamte Planet in seine Sonne tauchen, nur ein Poet könnte diesen Augenblick in Worte fassen . Auf der Tagseite versagten nun die Schilde Sektor für Sektor und die Wogen der Sonne fielen hindurch und trafen mit voller Wucht auf den Boden so das dieser zu verdampfen schien und überall sich die Glut entfachte . Die Pyramide gewann nun ihre benötigte Energie und die Systeme wurden aktiviert um den Geist zu „evakuieren“ . Ich weiß das ich in meinen „Traum“ das Gefühl von Stolz hatte aber auch das Gefühl von Ehrfurcht, die Wände der Pyramide begannen zu glühen und überall entfachte sich Feuer doch die Pyramide war noch immer intakt und fast zeitgleich geschah das woran schon so viele Jahre geforscht wurde, es fühlte sich an als würde ich schwerelos werden, es war wie fliegen ohne Flügel, ich wusste mein Körper war soeben gestorben, ich konnte alles sehen und hören ja sogar riechen ! Auch wenn ich eine völlig andere Wahrnehmung entwickelte als vorher, alles war nicht mehr in 3dimensionalität nein es war etwas völlig anderes, neues . Ich nahm wahr wie auch die anderen Körper der Auserwählten gestorben waren und ihre Geister nun gelöst waren . Man konnte dieses Gefühl nicht beschreiben ...
Man wusste das nun nichts mehr so werden würde wie es mal war es gab eine völlig neue Realität des Seins . Man konnte sehen wie der Planet verglühte und verschlungen wurde, auch die Gasriesen begannen zu glühen und entwickelten sich kurzzeitig selber zu kleinen Sonnen, wir flogen davon wie Vögel ohne Flügel und wussten was nun unsere zukünftige Aufgabe war ...



Fortsetzung folgt ...


"Kleine" Anmerkung :

Nun wie ich meine Vorstellung und den Traum Verbunden habe ...
Natürlich ist vieles nicht so ins Detail gegangen, schließlich war es „nur“ ein Traum doch die Vorstellungen begleiten mich nun schon eine Weile und haben sich weiterentwickelt, dieser Traum ist sehr tief in mir „gespeichert“, es gibt viele Träume die man einfach vergisst doch einige bleiben für sehr lange Zeit oder gar für immer in einem . Ich will damit nicht sagen das ich jemand dieses untergegangen Volkes sein könnte aber die Vorstellung dieses unsterblichen Volkes ist sehr intensiv, gar ein Traum jeder Kultur die weiß das sie untergehen wird . Jeder will etwas in seinem Leben hinterlassen, für die Nachwelt, für folgende Generationen oder einfach nur um sein eigenes persönliches Denkmal zu haben . Es ist egal, alles ist endlich, alles was gelebt hat wird sterben so ist der nun mal der Lauf der Dinge, selbst Universen werden geboren und sterben ...
Ich weiß nicht genau was ich damit bezwecke diese Texte zu verfassen, ich weiß nicht mal ob sie für mich überhaupt sinn machen oder gar für andere, nicht mal ob sie richtig formuliert sind, ich weiß nur das sie in den Tiefen meiner Selbst herumschwirren und das in Worte zu fassen ist verdammt schwer . Darum wiederhole ich mich, habe Wortdreher, Rechtschreibfehler und auch die Grammatik ist nicht gerade die vorbildlichste, das weiß ich .

Aber ich bitte diejenigen da mir nicht böse zu sein wenn einen diese Vorstellungen überhaupt interessieren die in meinem Kopf herumschwirren .

Mein
0 Hallo.
Ich habe deinen "Blog" gelesen und finde es fantastisch, wie du es geschafft hast, solch "Phantasie" in so schöne Worte zu fassen.
Dein Text hat mich mitgerissen und ich habe in deinen Texten eine Pause von der realen Welt gemacht.
Dein "Traum" hat mich gefesselt und ich werde mit sicherheit noch lange über ihn nachdenken.

Ein wirklich großes Lob an dich, denn du hast mich "in deinen Bann" gezogen.
Respekt!

Ich danke dir für diese Detailreiche Erzählung und habe nun deinen "Blog" Abonniert!

Liebe Grüße
und
"weiter so^^"
Steffi
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion