weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Funkspruch zwischen Flugzeugträger und Leuchtturm

... aus dem Blog von Jofe   Profil von Jofe

http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:6sIxiRKAS7uDcM:http://www.saakje.de/blog






1

Funkspruch zwischen Flugzeugträger und Leuchtturm


17.07.2010 um 18:51, 4 Kommentare
Dies ist ein realer Funkspruch, der zwischen Spaniern und Amerikanern statt gefunden hat - aufgneommen von der Frequenz des spanischen maritimen notrufs, Canal 106, an der galizischen Küste "Costa De Fisterra" - am 16. Oktober 1997

Er wurde erst im März 2005 von den spanischen Militärbehörden zur Veröffentlichung freigegeben. Alle spanischen Zeitungen haben ihn gedruckt und mittlerweile lacht sich ganz Spanien kaputt!



Spanier:
Hier spricht A853 zu ihnen, bitte ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden ... Sie fahren direkt auf uns zu, Entfernung 25 nautische Meilen ...


Amerikaner:
Wir raten ihnen, ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.


Spanier:
Negative Antwort. Wir wiederholen: ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden.


Amerikaner: (eine andere amerikanische Stimme)
Hier spricht der Kapitän eines Schiffes der Marine der Vereinigten Staaten von Amerika zu ihnen. Wir beharren darauf: Ändern sie sofort ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.


Spanier:
Dies sehen wir weder als machbar noch erforderlich an, wir empfehlen ihnen ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.


Amerikaner: (stark erregter befehlerischer Ton)
Hier spricht der Kapitän Richard James Howard, Kommandant des Flugzeugträgers "USS Lincoln" von der Marine der Vereinigten Statten von Amerika, das zweitgrößte Kriegsschiff der nordamerikanischen Flotte. Uns geleiten zwei Panzerkreuzer, sechs Zerstörer, fünf Kreuzschiffe, vier U-Boote und mehrere Schiffe, die uns jederzeit unterstützen können. Wir sind in Kursrichtung persischer Golf, um dort ein Militärmanöver vorzubereiten und im Hinblick auf eine Offensive des Iraq auch durchzuführen. Ich rate Ihnen nicht ... ich befehle ihnen Ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern!!! Sollten Sie sich nicht daran halten, so sehen wir uns gewzungen die notwendigen Schritte einzuleiten, die notwendig sind um die Sicherheit dieses Flugzeugträgers und auch die dieser militärischen Streitmacht zu garantieren. Sie sind Mitglied eines allierten Staates, Mitglied der NATO und somit dieser militärischen Streitmacht ... Bitte gehorchen Sie unverzüglich und gehen Sie uns aus dem Weg!


Spanier:
Hier spricht Juan Manuel Salas Alcántara. Wir sind zwei Personen. Uns geleiten unser Hund, unser Essen, zwei Bier und ein Mann von den Kanaren, der gerade schläft. Wir haben die Unterstützung der Sender Cadena Dial von la Coruna und Kanal 106 als Maritimer Notruf. Wir fahren nirgendwo hin, da wir mit ihnen vom Festland aus reden. Wir befinden uns im Leuchtturm A-853 Finisterra an der Küste von Galizien. Wir haben eine Scheißahnung welche Stelle wir im Ranking der spanischen Leuchttürme einnehmen. Und sie können die Schritte einleiten, die sie für notwendig halten und auf die sie geil sind, um die Sicherheit ihres Scheiß-Flugzeugträgers zu garantieren, zumal er gleich gegen die Küstenfelsen Galiziens zerschellen wird, und aus diesem Grund müssen wir darauf beharren und möchten es ihnen nochmals ans Herz legen, das es das Beste, das Gesündeste und das Klügste für sie und ihre Leute ist, nämlich ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.
0 Hi - köstlich ... aber ich hab das irgendwo schonmal gelesen bzw gehört
0 ok... hab ich dass letzte mal gehört mit canadiern (statt spaniern - im jahr 2001) und dauch davor kannte ich das schon ... mit einer nation die mir nicht mehr bekannt ist ... also entweder, es gab die geschichte nur einmal, dann ist dies hier wohl wahrscheinlich das original ... oder dass passiert den ami's öfters...
0 das isn fake, aber trotzdem nett zu lesen :D

zwar mag es "cool" und "in" sein, auf amis rumzuhacken aber wer glaubt schon dass die keinerlei technisches Equipment zur positionsbestimmung haben, quasi im blindflug unterwegs sind? ;)

also die story gibts wirklich schon länger, in allen möglichen varianten, aber trotzdem ganz nett
0 Auch wenn es immer wieder lustig zu lesen ist, bleibt es doch eine urban legend. Immerhin eine, zu der die US-Navy eine Klarstellung für nötig hielt:
"The following is being transmitted around the Internet as an event that really took place, but it never happened. It is simply an old joke like those found in popular magazines:[...]"
http://www.navy.mil/navydata/navy_legacy_hr.asp?id=174

Zurückverfolgen läßt sich diese Story bis ins Jahr 1939:
It's far older than that, as this sighting from a 1939 book shows:

The fog was very thick, and the Chief Officer of the tramp steamer was peering over the side of the bridge. Suddenly, to his intense surprise, he saw a man leaning over a rail, only a few yards away.
"You confounded fool!" he roared. "Where the devil do you think your ship's going? Don't you know I've got the right of way?"
Out of the gloom came a sardonic voice:
"This ain't no blinkin' ship, guv'nor. This 'ere's a light'ouse!"

http://www.snopes.com/military/lighthouse.asp
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion