weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

... warum ich dem Alkohol abgeschworen habe...

... aus dem Blog von Lithium   Profil von Lithium

0

... warum ich dem Alkohol abgeschworen habe...


12.08.2007 um 17:03, ein Kommentar
Ich komme gerade von einem Fussballturnier. Genauer gesagt von einem Grümpelturnier. Diese Turniere haben so den Ruf an sich, dass rauhe Mengen an Alkohol fliessen und gerne auch andere "wunderliche" Dinge konsumiert werden.

Gestern in der Früh fing das Turnier schon an. Eine Freundin und ich sind schon gegen 10 Uhr in einer Bar gelandet und haben uns erst einmal ein Ballon Wein gegönnt - damit man auch ein bisschen aggressiv wird beim Fussi spielen.
Jedenfalls hockten daneben drei Typen, jeder ein Kaffee Fertig (Schnapskaffee) vor sich, mit heiterer Stimmung. "Das ist heute schon das Fünfte. Angefangen haben wir mit Apfelkorn - Cola." Einer von ihnen zieht einen Zettel raus und erzählt uns, dass er einen Mundartsong (Walliserdeutsch) ins Englische und Spanische übersetzt hätte. Die drei gröhlen, versuchen, den Text auswendig zu lernen...
... wir verlassen die Bar und marschieren Richtung Sportplatz.
Das erste Spiel: Die Innereien brennen; das Gläschen Weisswein hat seine Wirkung zwar nicht verfehlt, allerdings mit unangenehmen Nebenerscheinungen. So spielen wir keuchend, aber trotzdem aggressiv.
Anschliessend gönnen wir uns etwas zu Essen, laufen zurück zur Bar - in der Hoffnung, dass die drei Jungs, die wir am Morgen kennengelernt haben immer noch in Partylaune sind und uns mitreissen. Wir haben Glück: Sie bestellen gerade die nächste Runde Kaffee Fertig während sie noch am letzten nippen. Die Stimmung ist gut, die Herren machen den Eindruck als wären sie nur leicht angeheitert.
Es zieht uns wieder hinauf auf`s Spielfeld, im Schlepptau das Trio Infernal. Sie bestellen sich Schnaps und uns eine Flasche Wein - wobei meine Freundin lediglich ein Gläschen wünschte und ich eigentlich gar nichts. Kaum eine halbe Stunde da hält einer der beiden Jungs es nicht mehr aus, übergibt sich. Der andere hinten nach, übergibt sich ebenfalls. Schnell einen Schluck Bier getrunken, verschwindet der Erste nochmals. Der Dritte im Bunde singt und johlt, hält sich an der Bar und kichert vor sich hin. Er fängt an mit seinem Geschlechtsteil zu prahlen. Die Situation wird allmählich peinlich... Eine Stunde später sind die drei weg.
Wir spielen unseren letzten Match, kehren ein letztes Mal in die Bar ein. Die Deppen sitzen tatsächlich immer noch am Tresen... Kaum hab ich mich hingesetzt, da fängt der Dritte an mich zu attakieren; gesagt hab ich bis dahin noch nichts. Allerdings treibt der Herr es allmählich zu bunt, ich werde lauter. Seine Stimmung ist innerhalb einer Stunde in pure Aggression gerutscht... wobei er vorhin noch keine Probleme mit mir zu haben schien... Ich weiss, dass sich besoffene Leute so benehmen, aber trotzdem werde ich sauwütend. Nun attakiert er auch den Wirt, beleidigt das ganze Tal und den Ort (was die Walliser echt sauer werden lässt)... Der Wirt sieht`s ein, verschickt den jungen Mann nach draussen wohin wir ebenfalls schon längst geflüchtet sind. Nur leider singt er immer noch und wird beleidigend. Das ist zuviel. Ich mach `nen Abgang!

Am Abend dann sind wir zum Abendessen in besagter Bar resp. deren Restaurant eingeladen. Der Pöbel ist immer noch da. Er verhält sich ruhig - bis er uns sieht! Er fängt an zu singen und zu schreien; die Gäste gucken schon komisch, fühlen sich peinlich berührt. Jeder Singsang wird mit einem "Ssssscht" abgekanzelt. Es klappt - für den Moment... Ein Blick zurück... Da steht Mister Supergeschlechtsteil oben ohne da, sein Kollege zieht ihn wieder an. Der andere versteht es nicht, zieht sich wieder aus... Neben ihm sitzt einer, der mit dem Gesicht auf dem Tresen zu schlafen scheint. Später erfahren wir, dass er sich ein Schnitzel bestellt hatte und schön in seinem eigenen Essen versunken war...

Was ich euch damit sagen will? Es kann ganz lustig sein wenn man Alkohol intus hat. Allerdings kann alles übertrieben werden; diese Frustsaufen / sinnlosen Besäufnisse können allerdings derart ausarten, dass man Menschen, die man mag schwer enttäuscht... Ich bin froh, dass ich diesem Teufelskreis schon gut einem Jahr trotze und mir nur noch ab und zu einen Tropfen gönne. Denn diese Saufgelage bringen in Wirklichkeit nichts als Ärger und Kopfschmerzen.
... schon früh musste ich miterleben wie es ist, wenn (vorwiegend) Männer die Kontrolle über sich selbst verlieren. Ich will nicht sagen, dass ich noch nie besoffen war - im Gegenteil... aber solche Situationen wie die oben geschilderte öffnen mir doch immer wieder die Augen. Und wenn ich höre, dass ein 17 Jähriger bereits Antialkipillen kriegt, dann muss ich mir schon an den Kopf greifen und mich fragen, warum die heutige Jugend bereits derart verstandslos und dem Alkohol scheinbar verfallen ihr Leben versucht zu meistern...
0 Jeder mag sinnlos aufen, gibs zu :D

Ne, aber so drauf wie die drei Typen bin ich auch nicht^^
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion