Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Kickstarterprojekt eVScope

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Projekt, Kickstarter, Evscope
Seite 1 von 1
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kickstarterprojekt eVScope

25.10.2017 um 18:02
Hi @all,
Das eVScope soll ein leistungsstarkes Teleskop werden. Es wird über eine App gesteuert und erlaubt ausserdem den Austausch von Daten mit anderen Astronomen. Ausserdem können Wissenschaftler eine Anfrage für die Beobachtung eines einzelnen Objekts an tausende eVScobs Nutzer schicken und damit ein riesiges Teleskop zusammen schalten.
Was haltet ihr von dieser Idee?




https://www.kickstarter.com/projects/unistellar/evscope-100-times-more-powerful-than-a-classical-t


melden
Anzeige

Kickstarterprojekt eVScope

25.10.2017 um 18:58
Sieht schon cool aus. Der Preis ist zwar recht stolz, aber für ein gutes Teleskop schon im Rahmen. Bleibt nur die Frage, ob das Endprodukt dann auch den Versprechungen entspricht, aber ich werde das auf jeden Fall im Auge behalten.


melden
Celladoor
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Kickstarterprojekt eVScope

25.10.2017 um 19:06
dS schrieb:Bleibt nur die Frage, ob das Endprodukt dann auch den Versprechungen entspricht
Mir geht es dabei vor allem darum, ob ich als Hobbyastronom wirklich etwas zu neuem Wissen damit beitragen kann. Oder ob das nur ein Marketinggag ist. Wenn jemand dazu etwas genaueres weiss, wäre ich sehr dankbar.


melden

Kickstarterprojekt eVScope

26.10.2017 um 20:18
Ich frage mich nur, warum die da noch ein "Okular" reinmachen. Man sieht ja nur ein Bild die eine Kamera macht. Dann gleich ein ordentliches Display!

Für mich als hauptsächlich visueller Hobby Astronom ist so ein Teleskop komplett uninteressant. Dann kann ich mir gleich Bilder im Internet ansehen und muss nicht in der Kälte draussen am Teleskop stehen.

Für Profi Astronomen ist es aber interessant wenn man schnell und womöglich gratis ein Teleskop zur Verfügung hat und bei genügend Nutzern den Himmel schön überwachen kann. Die Frage ist allerdings, wie viele es dann wirklich sind.


melden

Kickstarterprojekt eVScope

26.10.2017 um 22:35
2 Stuck und tracking fuer Occulus Rift haette auch was!
Aber dieses aufgesetzte Okularfake ist wirklich ueber, auch wenns retro aussehen soll , mit "Ruecken" und Krampf danebenstehen ist bloed,dann lieber ein abgesetztes High-res. Display mitliefern.


:pony:


melden

Kickstarterprojekt eVScope

27.10.2017 um 00:02
Warum nicht gleich auf's Mobiltelefon? Das Fake-Okular bringt doch eigentlich nullkommagarnix. Für eine öffentliche Präsentation schon gar nichts, da wäre ein großer Bildschirm sinnvoller. Aber vielleicht soll da eine "China"-Optik übertüncht werden, weil's nicht zu mehr gereicht hat? Goto-Teleskope mit vernünftiger Optik sind ja auch teurer als "dumme" Teleskope mit gleichwertiger Optik. Und für ein automatisches Remote-Teleskop brauche ich den Stopfen, äh Okular, ja erst recht nicht.


melden

Kickstarterprojekt eVScope

27.10.2017 um 18:39
Ich kann jetzt nicht genau ersehen wie viel dieses Teleskop der Zukunft mal kosten soll.

Ich bin allerdings etwas verwirrt, daß man bis zu 10.000$ ausgeben kann, für etwas, das es noch nicht gibt, über das es keine Erfahrungsberichte gibt, man nicht weiß wie es abbildet, ob man es auch für Astrofotografie nutzen kann, man dafür versprochen bekommt ein signiertes Exemplar, sogar mit einer Seriennummer erhalten zu können.
Irgendwann mal.

Für mich riecht das sehr nach Abzocke.

In meinen Augen eine Totgeburt, die darauf abzielt den Leuten möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen.

Visuell nutzlos, fotografisch wahrscheinlich auch.

Für Videoastronomie wohl brauchbar.
In diese Richtung geht derzeit oft die Anfrage von Neueinsteigern.
Die wollen allerdings meistens um die 500 Euro ausgeben. Maximal.


melden

Kickstarterprojekt eVScope

27.10.2017 um 23:21
@bennamucki
Ein Rowe-Ackermann 11" Astrograph mit f2,2 liegt bei ~4K Euro, ohne Kamera. Aber hier geht es ja um 4,5". Muß man halt mal den finalen Preis abwarten


melden

Kickstarterprojekt eVScope

28.10.2017 um 14:01
@Cpt_void

Das kann man aber nicht vergleichen.

Der Astrograph ist für die Astrofotografie ausgelegt und bedient auch Vollformat Sensoren, bei f2.2.
F2.2 ist ein riesen Unterschied zu f4.
Der Astrograph kann justiert werden.
So wie es sehe kann man das Projektteleskop nicht justieren.
Es hat einen ungekühlten Chip an dessen Rohdaten man, soweit ich sehe, nicht heran kommt.

Das macht für Astrofotografie keinen Sinn.

Ich kann den Sinn hinter diesem Projekt einfach nicht nachvollziehen.
Für mich macht es einfach den Eindruck ein teures Spielzeug anzupreisen, das man für keinen Zweck wirklich ernsthaft nutzen kann.


melden

Kickstarterprojekt eVScope

29.10.2017 um 09:14
@bennamucki
Mit dem Sinn dahinter geht es mir genauso.
Zumal es ja auch "elektronische " Okulare gibt die man einen Laptop oder Fernseher anschließen kann. Vermutlich läuft das unter "teures Hipster-Gadget"


melden
Anzeige

Kickstarterprojekt eVScope

13.11.2017 um 17:59
@Celladoor
Ich seh das auch eher als teures Hipster-Gadget.

Aus wissenschaftlicher Sicht sehe ich das eher kritisch. Diejenigen Amateurastronomen, die wissenschaftliche Beiträge liefern, gehören, so meine Vermutung, eher zu den Leuten die keine geschlossenen Systeme verwenden.
Also werden sich unter den Nutzern eher die Anfänger tummeln, bei denen nicht von einer ordentlichen Justage auszugehen ist. Damit sind die gesammelten Daten dann fragwürdig bis wertlos.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
20am 17.04.2012 »
111.993 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden