weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neuer PC für den guten alten Secret

53 Beiträge

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:08
Ich empfehle da einen:

Intel 80486
100 MHz Taktfrequenz
16 MB RAM
Windows 3.1
4 MB High-End Grafikkarte

und dazu natürlich neueste Software, darunter das umfangreiche Textverarbeitungsprogramm notepad und das äußerst leistungsstarke Paint.


melden
Anzeige

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:41
Darauf läuft nicht mal Mal- und Spyware :D


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:45
Darauf läuft nichmal Internet :D

Das is somit sicherer (und schneller und schöner und leistungsfähiger) als Vista :D


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:47
Damals bedeutete Tauschbörse noch, sich eine 5 1/4-Zoll-Diskette in die Hand zu drücken :D


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:50
naja ich gesteh ihm schon 1.44 M auf 3 1/2 Zoll zu :D


Also modernste Speichermedien^^


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 22:57
Ahh, ok, Massenspeicher also :D Lohnt sich durchaus eine solche Investition, denn da bekommt man das komplette Intro von Stairway to Heaven auf eine einzige Disk.


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

05.09.2008 um 23:02
Na siehste mal aber W3.1 kann schon das hochmoderne Multimedia-Format WAV :D


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

06.09.2008 um 14:25
Puh... in den Spielezeitschriften lese ich gerade das ein Fertigrechner enorm teuer ist, wenn er Spieletauglich sein, soll. Villeicht komme ich um das Selbstbauen nicht hinweg. Die Frage ist, wie mache ich das? Ich habe das noch nie gemacht.^^


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

06.09.2008 um 14:39
The.Secret schrieb:Die Frage ist, wie mache ich das?
Und da gehen die Probleme schon los... :D

Du bräuchtest auf jeden Fall mal CPU plus Kühler, dazu passendes Mainboard, Grafikkarte, entsprechendes Netzteil, RAM und Gehäuse. Und da verliert man bei der Unmenge an verschiedenen Produkten schon mal den Überblick. Ich hab das einmal gemacht und mache es nie wieder, viel zu viel Stress. Zumal man sich manchmal selbst auf die Herstellerempfehlungen nicht verlassen kann. Ich hatte damals extra einen von AMD empfohlenen Kühler gekauft und trotzdem ist mir die Kiste jedes mal abgekratzt wenn die CPU mal fünf Minuten unter Vollast lief.

Außerdem sollte man nicht unbedingt danach gehen, was in Spielezeitschriften steht. bei denen heißt nämlich "spieletauglich" meistens, dass beim neuesten Spiel noch extrem viel Luft nach oben ist. Von den 160 FPS, mit denen dann Dein 3D-Shooter läuft, siehst Du nachher eh nix...

Ich würde derzeit eher einen flotten Fertigrechner kaufen und notfalls die Grafik aufrüsten, mehr nicht.


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

06.09.2008 um 22:48
Link: www.computerbild.de (extern)

@nick
Hmm. Hört sich kompliziert an.

Taugt diese Anweisung denn hier etwas? Überall steht drinnen das "do it yourself" ansich ganz simpel sein soll.


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 00:54
Wenn man nen Kühler kauft, sollte man auch zusehen, dass Wärmeleitpaste dazu is weil wenn man da keine Paste zwischen CPU und Kühler schmiert und kein richtiger Kontakt zwischen beiden Elementen is, dann raucht die Kiste schnell mal ab....und das besonders bei den AMD-Vierecken, denn die Lebensdauer einer ungekühlten AMD-CPU liegt wohl bei einer Sekunde oder so....


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 06:02
The.Secret schrieb:Taugt diese Anweisung denn hier etwas? Überall steht drinnen das "do it yourself" ansich ganz simpel sein soll.
Das Problem ist ja nicht der Zusammenbau der Komponenten, sondern das Zusammenstellen.

Ok, es gibt natürlich auch Leute, die würde ich noch nicht mal alleine das Gehäuse aufschrauben lassen, wenn sie die Anleitung drei Wochen lang auswendig gelernt haben. Mein Vater ist da so ein Spezialist, dem kann man zehn mal sagen, worauf er achten soll, aber er macht trotzdem im Schnitt zweimal im Jahr was kaputt. Mal ne Grafikkarte, mal ein komplettes Laptop-Mainboard... ^^

Wenn Du den PC komplett selbst zusammenbauen willst, musst Du Dir erst mal darüber im Klaren sein, was für einen PC Du möchtest. In Deinem Fall soll es also wohl eher ein Spiele-PC sein, der eher auf Grafikleistung ausgelegt ist. Und dann kommen gleich schon die nächsten Fragen auf Dich zu: Lautstärke und Energieverbrauch egal? Was wird an Anschlüssen (USB, Firewire, Netzwerk, usw.) und PCI-Steckplätzen benötigt? Brauchst Du noch IDE-Schnittstellen auf dem Mainboard für ältere Laufwerke aus dem alten PC? Was willst Du überhaupt aus dem alten Rechner in den neuen transplantieren? Soll das neue Mainboard ins alte Gehäuse? Und so weiter und so weiter...

Wenn Du Dir darüber im Klaren bist, kannst Du dann mal anfangen, die entsprechenden Komponenten auszusuchen.

Mir persönlich ist das echt zu nervig. Mal ganz abgesehen davon, dass Eigenbau i.d.R. nicht wirklich viel billiger ist als ein Komplettsystem. Eher sogar noch eine Ecke teurer. Meiner Meinung nach lohnt sich das wirklich nur für Extremzocker, die unbedingt ein perfekt aufeinander abgestimmtes System haben wollen, das das Optimum an Leistung bringt.

Was mir aber gerade einfällt: Es gibt bei Ebay diverse Shops, die recht günstige Aufrüst-PCs anbieten. Das heißt: Gehäuse, Netzteil, Mainboard, CPU, RAM, auf Wunsch auch incl. Grafik und Sound. Da braucht man dann nur die Laufwerke und andere benötigte Sachen aus dem alten PC einzubauen (auf passende Anschlussmöglichkeit achten!) und die restlichen Gerätschaften anzuklemmen. Mit dem Gedanken hatte ich vor einem halben Jahr auch erst gespielt, aber weil meine alte Schüssel dann plötzlich komplett verreckt ist, hatte ich keine Zeit, 14 Tage auf eine Lieferung von Ebay zu warten. Mehr kann ich dazu dann leider auch nicht sagen, aber ich denke mal, dass die Dinger schon was taugen.

Was in jedem Fall noch zu bedenken ist: Festplatte aus dem alten PC in den neuen einbauen und starten wird in den allermeisten Fällen nicht funktionieren, da Windows mit der neuen Hardware nicht klar kommt. Dann ist zumindest mal Starten von CD angesagt, und wenn man Glück hat, reicht die Reparaturfunktion aus, um wieder normal starten zu können. Ansonsten ist Neuinstallation angesagt.

So, das war mein Senf dazu. Jetzt liegt's an Dir, eine Meinungsbildung zu vollziehen. ;)


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 19:37
Link: www4.hardwareversand.de (extern)

Ich habe meinen neuen Rechner bei Hardwareversand bestellt, der Konfigurator dort zeigt einem nur Teile an, die auch zu der bereits ausgewählten Hardware kompatibel sind. Bei Bedarf (und gegen Aufpreis) bauen die einem den Rechner gleich noch zusammen und installieren gleich bestimmte Software.
Bin mit meinem Rechner zufrieden :)


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 19:53
Ich bin ganz anspruchslos, wenn der jetztige Rechner mal den Geist aufgibt und ich nicht feststellen kann, was auszutauschen ist, dann kauf ich mir wieder einen Fertig-PC mit bewährter Hardware von vorgestern ^^ Am besten mit Onboard-Grafik, -Sound, -Ethernet usw. dann ist alles aus einem Guss und man spart sich Karten und Lüfter ^^


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:00
Ilian schrieb:...der Konfigurator dort zeigt einem nur Teile an, die auch zu der bereits ausgewählten Hardware kompatibel sind.
Bringt einem aber auch nichts, wenn die genau das Mainboard nicht haben, was man eigentlich gerne hätte. ^^

Aber ansonsten ist sowas echt ganz praktisch und erspart einem mühsames Suchen.

yoyo schrieb:Am besten mit Onboard-Grafik,
Dir ist hoffentlich klar, dass der durchschnittliche 3D-Zocker bei dem Wort blau anläuft und nach Luft schnappt... :D


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:16
@Ilian

hast du öfter bei dem versand bestellt?


bei mir liegt das problem in der angst, beim basteln einen fehler zu machen und teure ware in einem augenblick in wertlosen schrott zu verwandeln. ich habe zwar schon öfter beim einbau von einzelteilen oder zusammenbau eines ganzen computers beigewohnt (sound, grafik, ram einbauen bekomm ich auch selbst hin), aber an ein komplettzusammenbau traue ich mich trotzdem nicht ran, selbst wenn ich absolut sicher wäre, dass die komponeten einwandfrei zusammen passen und eine schrittweise anleitung neben mir liegen hätte. das lass ich lieber einen fachmann machen, denn wer der einen fehler macht, kann ich die schuld von mir weisen und bleibe nicht auf wertlosem schrott sitzen.


melden

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:24
Früher dachte ich auch, dass es keine Standards gäbe und nix zusammenpasst, wenns nich die genau identische Bezeichnung hat^^

Aber ich sage euch, Computerbasteln is ne idiotensichere Sache, wenn man auch mal in die Handbücher (die analogen Dinger für die man keinen Adobe Acrobat Reader brauch) schaut, kann nixmehr schief gehen


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:41
@sator: Eigentlich kann wirklich nix passieren, wenn man sich an ein paar Grundregeln hält.

- Netzstecker ziehen.
- Statische Elektrizität vom Körper ableiten bevor man Bauteile anfasst.
- Passendes Werkzeug verwenden.
- Keine unnötige Gewalt beim Einbau. RAM geht zwar manchmal extrem schwer rein, aber bisher hab ich mir noch nie ein Mainboard zersemmelt.
- Alles möglichst nur da anfassen, wo keine Kontakte sind.

Und so lange Du keine Bauteile optisch sichtbar beschädigt hast, hast Du sowieso Anspruch auf Ersatz.


melden
The.Secret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:52
@nick
Klingt alles wirklich recht übel, ich bin jetzt ein wenig verwirrt ich höre von verschiedenen Leuten immer verschiedene Dinge. :(
Naja aufjedenfall danke für den Rat ich denke nochmal über alles nach. ^^

@Ilian
Wie lange hat es dann gedauert bis du den Rechner bekommen hast? Kostet es viel mehr ihn zusammenstellen zu lassen?
Eigentlich könnte man das konfigurationsprogramm auch für seine eigenen Zwecke nutzen oder? ^^


melden
Anzeige

Neuer PC für den guten alten Secret

07.09.2008 um 21:56
Statische Elektrizität vom Körper ableiten bevor man Bauteile anfasst.

Ja besonders nachdem man in Folie eingepackte Gehäuse aus der Verpackung zieht :D

Alles möglichst nur da anfassen, wo keine Kontakte sind.

Ach außer bei CPUs is das nich so der Akt, wenn ihr wüsstet, wie in der Praxis mit elektronischen Bestandteilen umgegangen wird, da fliegen die mal von der einen Wühlkiste in die andere und funktionieren hinterher immernoch einwandfrei.

Das ganze Zeug is nich so empfindlich wie immer auf der Verpackung steht und wenn kein Gehäuse vorhanden, dann starten wir die PCs auf Arbeit auch mitm Akkuschrauber, einfach kurzschließen :D


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden