Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinne versteuern - und Verluste?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Versteuern

Gewinne versteuern - und Verluste?

27.03.2013 um 16:38
Hallo, ich wollte macl Nachfragen ob sich hier vielleicht jemand richtig gut mit den gesetzen auskennt... Wenn man google nutzt das netz durchsucht kommen selbst von angeblichen Profil zu einen Thema min. 30 Verschiedene Meinungen.


Meine Frage an euch ist Wenn ich einen gewinn aus einer Binären Option erziele sie aber wieder vierleiere also 5 gewinne 5 verliere ... muss ich die ann noch versteuern?

Ich habe sie nicht mehr....

Ich habe schon angebliche experten gefragt der eine Sagte ja ... der andere nein ... der nächste es ist kompliziert ^^


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewinne versteuern - und Verluste?

27.03.2013 um 16:45
@locutus

Bist du privater Anleger? Wie genau erzielst du diesen Gewinn, läuft das über ein Depot bei einer Bank, oder bei einem Trader, usw.?


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

27.03.2013 um 17:06
@locutus
In Deutschland übernimmt die Abführung der Steuern die Bank direkt nach dem Verkauf von Wertpapieren wie Aktien, Anleihen oder Optionen. Dies geschieht jedoch nur, wenn in der Zwischenzeit auch ein Gewinn erzielt wurde. Somit wird man mit der Steuer bei Verlusten nicht noch zusätzlich bestraft. Wenn Steuern bereits gezahlt wurden und Verluste auftreten, können Steuern auch zurück erstattet werden.

Ich gehe mal davon aus, dass Du als ganz gewöhnlicher privater Anleger die Abwicklung Deiner Bank überlässt?


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

28.03.2013 um 20:59
Vielleicht wird hier auch nur nicht verstanden, dass man bei Gewinnen unabhängig vom Einsatz, an dem der Staat sich nicht beteiligt, diesem was abgeben soll, aber bei Verlusten der Staat sich lieber raushält. Was als Schieflage verstanden werden kann.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

28.03.2013 um 22:19
aLLmotley schrieb:Was als Schieflage verstanden werden kann.
Das ist zwar richtig, diese Regelung macht doch aber durchaus Sinn. Langfristig ist sozusagen jeder gezwungen, Gewinne zu machen, da man von Verlusten nicht leben kann. Von diesen Gewinnen möchte der Staat dann etwas abhaben. Zeitweilige Verluste können mit den Gewinnen gegengerechnet werden, das ist also nicht unfair.

Dann gibt es noch eine kleine Gruppe von Leuten, die sich ihr Leben aufgrund ihres Vermögens leisten können, die also nicht gezwungen sind, Gewinne zu machen, und die sich Verluste erlauben können. Wenn da jemand darunter ist, der sich irgendein bescheuertes, nutzloses teures Hobby leistet und damit Verluste erzeugt, dann fände ich es nicht gut, wenn sich die Gesellschaft mit "negativen Steuern" an diesem Hobby finanziell beteiligt.

Zäld


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

28.03.2013 um 22:25
@zaeld

Wenn ich Lotto spiele, gebe ich versteuertes Geld aus.
Wenn ich verliere, beteiligt sich der Staat an meinen Unkosten nicht.
Wenn ich gewinne, will er was abhaben.

Stelle dir so eine Tippgemeinschaft vor.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

28.03.2013 um 22:48
aLLmotley schrieb:Wenn ich gewinne, will er was abhaben.
Ein etwas schlechtes Beispiel, denn zumindest in Deutschland sind Gewinne aus Glücksspielen steuerfrei.

Und ich bezweifele, daß irgendjemand seinen Lebensunterhalt aus stetigem Lottospielen bestreiten kann.

Zäld


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 04:59
Der Gewinn ist nur im ersten Jahr steuerfrei, wobei ich nicht weiß, ob damit das Kalenderjahr gemeint ist, oder ob das Jahr ab Gewinndatum läuft.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 07:04
@locutus
Konnte meine Frau Dir da weiterhelfen? Ich hatte ihr ja gestern noch gesagt, sie solle Dir das mal erklären. Müsste sie eigentlich als Steuerfachangestellte wissen.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 08:23
@Plan_B
aLLmotley schrieb:Der Gewinn ist nur im ersten Jahr steuerfrei, wobei ich nicht weiß, ob damit das Kalenderjahr gemeint ist, oder ob das Jahr ab Gewinndatum läuft.
Wenn mich nicht alles täuscht, gilt das nur bei der Vermögensteuer, da da der Stichtag, glaube ich, der 01. Januar ist, weswegen der Lottogewinn eben im Jahr des Gewinns selber nicht besteuert wird.

Dieses eine Jahr hat sich aber so tief ins kollektive Gedächtnis gebrannt, dass es immernoch herumgeistert, obwohl die Vermögensteuer seit 1997 nicht mehr erhoben wird. ;)
aLLmotley schrieb:Wenn ich Lotto spiele, gebe ich versteuertes Geld aus.
Wenn ich verliere, beteiligt sich der Staat an meinen Unkosten nicht.
Wenn ich gewinne, will er was abhaben.
An sich würde ich schon sagen, dass sich der Staat an Verlusten beteiligt, Stichwort Verlustverrechnung.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:00
tris schrieb:An sich würde ich schon sagen, dass sich der Staat an Verlusten beteiligt
Kann ich denn meinen Einsatz, also den Verlust steuerlich geltend machen?


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:05
aLLmotley schrieb:Der Gewinn ist nur im ersten Jahr steuerfrei, wobei ich nicht weiß, ob damit das Kalenderjahr gemeint ist, oder ob das Jahr ab Gewinndatum läuft.
Da in Deutschland derzeit Vermögenssteuer nicht erhoben wird, ist der Lottogewinn auch die Folgejahre steuerfrei, wenn denn noch was übrig ist ;)
aLLmotley schrieb:Kann ich denn meinen Einsatz, also den Verlust steuerlich geltend machen?
Wohl kaum, denn Lotto spielen ist Privatvergnügen. Aber Dein Sachberarbeiter im Finanzamt hätte mal was zum Lachen.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:18
SKlikerklaker schrieb: ist der Lottogewinn auch die Folgejahre steuerfrei,
Dann war ich falsch informiert. Danke.

Wenn es aber so wäre, wie ich dachte, wäre es trotzdem Privatvergnügen, also sowohl der Gewinn als auch der Verlust.
Ich finde grundsätzlich: Entweder beteiligt man sich an beidem, oder man hält sich heraus.
Nochmal das Stichwort "Tippgemeinschaft".
SKlikerklaker schrieb:wenn denn noch was übrig ist ;)
Sollte mich das zweifelhafte Glück einmal heimsuchen, wäre mit Sicherheit für den Rest des Lebens ausgesorgt, darauf würde ich Wetten abschließen.
Wettgewinne sind sicher auch steuerfrei. ;)


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:39
aLLmotley schrieb:Ich finde grundsätzlich: Entweder beteiligt man sich an beidem, oder man hält sich heraus.
Nochmal das Stichwort "Tippgemeinschaft".
Indirekt beteiligt sich der Staat doch. Wenn Du keinen Gewinn erzielst, zahlst Du auch keine Steuern bzw. kannst die Verluste ggf. mit anderen Einkommensarten verrechnen, so das Dein Gesamteinkommen geringer ausfällt (vereinfacht ausgedrückt). Nur Lotto war halt ein schlechtes Beispiel, weil da kein steuerpflichtiges Einkommen/Vermögen erzielt wird.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:39
@Plan_B
aLLmotley schrieb:Kann ich denn meinen Einsatz, also den Verlust steuerlich geltend machen?
Rein auf das Lotto bezogen: Nein. Allerdings musst du für den Gewinn auch keine Steuern zahlen.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 09:56
SKlikerklaker schrieb:Indirekt beteiligt sich der Staat doch. Wenn Du keinen Gewinn erzielst, zahlst Du auch keine Steuern
Das Argument muss ich mir durch den Kopf gehen lassen. Irgendwas daran bereitet mir Kopfzerbrechen.
Wenn ich also nichts tue, beteiligt sich der Staat und hilft mir, indem ich nichts an ihn zahlen muss.

Warum schießt mir jetzt spontan der Gedanke ans "sozialverträgliche Frühableben" in den Kopf :ask:


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:06
aLLmotley schrieb:Wenn ich also nichts tue, beteiligt sich der Staat und hilft mir, indem ich nichts an ihn zahlen muss.
Wenn Du arbeitslos bist, zahlt er Dir sogar noch was.

Aber machen wir es doch nicht so komplziert. Gehen wir davon aus Du hast Arbeit. Du bekommst ein Gehalt, und Dein Arbeitgeber führt die Steuer ans Finanzamt ab. Im Folgejahr machst Du dann Deine Steuererklärung und kannst jetzt bestimmte Ausgaben, die Du hattest (z. B. Werbungskosten, Vorsorgeaufwendungen u. ä.), geltend machen. Das mindert Dein zu versteuerndes Einkommen. Und weil Du die Steuer ja im Voraus gezahlt hast, bekommst Du jetzt vom Finanzamt was zurück.
Was bereitet Dir da jetzt Kopfschmerzen?


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:08
@Plan_B
Der Satz von @SKlikerklaker ging ja auch noch weiter.

Machst du nichts, zahlst du keine Steuern, es gibt aber auch keine Verluste, an denen sich der Staat beteiligen müsste.

Machst du Gewinn, kriegt der Staat Steuern.

Machst du Verlust, mindert das den Gewinn und damit auch die Steuer. Entweder in der selben Einkunftsart oder in der Summe der Einkünfte oder über den Verlustvortrag auch in späteren Jahren, wo du Gewinne machst.

Beispiel: Steuersatz 20%. Gewinn aus Waffenschmuggel: 100. Verlust aus Drogenverkauf: 50.
Für den Waffenschmuggel kriegt der Staat an sich 20. Er beteiligt sich aber auch insofern an dem Verlust aus dem Drogenverkauf, als dass der abziehbar ist. Der Staat beteiligt sich also in Höhe von 10 an den Drogenverlusten.
Du zahlst also letztlich bloß 10, eben aufgrund von 20 "Gewinnbeteiligung" abzüglich 10 "Verlustbeteiligung".


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:12
@tris
Schönes Beispiel :D


melden
Anzeige

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:13
@SKlikerklaker
Danke. Ich finde, man sollte immer Beispiele bringen, die möglichst realitätsnah sind und auch wirklich mit dem Alltag der Leute zu tun hat, da fällt es dann leichter, es sich vorzustellen. ;)


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frage Elektrotechnik70 Beiträge
Anzeigen ausblenden