Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinne versteuern - und Verluste?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Versteuern

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:23
@tris
@SKlikerklaker

Ich habe es verstanden und ich weiß, dass ich ein wenig am Thema vorbeirede. Es mag mit dem unterschwelligen und vielleicht falschen Gefühl zu tun haben, vom Staat abgezockt zu werden.

Warum z. B. bekomme ich ein (sehr weit heruntergerechnetes) Krankengeld netto, das Finanzamt aber rechnet das Bruttokrankengeld auf meinen Lohn, und versteuert es damit ein zweites Mal?

Da kann sich schon mal Frust entladen.

Ja, die liebe Steuererklärung. 4 Stunden Arbeit für 3,50 und ein Vesper.


melden
Anzeige

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:37
@Plan_B
Die Arbeitnehmerbeiträge werden doch auch bei Krankgeldern als Sonderausgaben berücksichtigt, oder irre ich mich da?


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:41
@tris

Dann habe ich mich selbst beschissen letztes Jahr, und das Finanzamt hat es großzügig durchgewunken.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:47
@Plan_B
Also meine Hand kann und will ich dafür jetzt nicht ins Feuer legen, dafür bin ich in der Materie zu wenig drin.
Aber ich wüsste jetzt auch nicht, wieso es nicht so sein sollte.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:51
@tris

Weil der Rotstift recht schnell angesetzt wird, und man um sein Recht kämpfen muss. Wer sich nicht wehrt, verliert Geld, das einem zusteht. Das ist meine Erfahrung.

Als ich nach einem Steuerbescheid, in welchem wirklich auch für mich Laien erkennbar gestrichen worden ist, die Sachbearbeiterin anrief und um einen persönlichen Termin bat, meinte sie, das könne man telefonisch klären, und nahm die Streichungen mit fragwürdigen Begründungen wieder heraus.

Seltsam.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 10:59
aLLmotley schrieb:Als ich nach einem Steuerbescheid, in welchem wirklich auch für mich Laien erkennbar gestrichen worden ist, die Sachbearbeiterin anrief und um einen persönlichen Termin bat, meinte sie, das könne man telefonisch klären, und nahm die Streichungen mit fragwürdigen Begründungen wieder heraus.

Seltsam.
Vermutlich, weil sie erkannte, dass sie einen Fehler gemacht hatte? Und dann hat sie den fehlerhaften Bescheid wieder zurückgenommen. Sei doch froh, dass das so unbürkratisch gelöst wurde. Denn normalerweise geht so was nur über den Einspruch.

Und zur "Ehrenrettung" der Sachbearbeiterin möchte ich noch anmerken: auch Finanzbeamte sind nur Menschen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 11:12
@tris
Bei einem Lottogewinn ist die Steuer schon von der Gesellschaft gezahlt. Aber auf die daraus erfolgenden Zinsen musst Du Steuern zahlen. Das sind Gelder aus nicht erwirtschafteten Leistungen.


melden

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 11:22
@SKlikerklaker
SKlikerklaker schrieb:Vermutlich, weil sie erkannte, dass sie einen Fehler gemacht hatte? Und dann hat sie den fehlerhaften Bescheid wieder zurückgenommen. Sei doch froh, dass das so unbürkratisch gelöst wurde. Denn normalerweise geht so was nur über den Einspruch.
Achso. Man soll zufrieden sein, denn es könnte ja viel schlimmer kommen. Die Argumentation kann eigentlich immer zutreffen. Wie ein Horoskop.

In diesem Steuerbescheid, wie auch in vorigen, wo ich mich nicht getraut habe, mich mit der Behörde anzulegen, wurde gezielt mit dieser Angst gespielt, das ist mein Eindruck.

Was da gestrichen worden ist, kann man mit Fehler machen oder Irrtum nicht glaubhaft machen. Es war ja alles belegt.
SKlikerklaker schrieb:Und zur "Ehrenrettung" der Sachbearbeiterin möchte ich noch anmerken: auch Finanzbeamte sind nur Menschen.
Wenn es nur menschelt, sollte das Pendel in beide Richtungen ausschlagen.


melden
Anzeige

Gewinne versteuern - und Verluste?

29.03.2013 um 11:28
@Plan_B
Da hast Du mich falsch verstanden. Normalerweise hättest Du Papier schwarz machen müssen (Einspruch einlegen). Deine Sachbearbeiterin kenne ich ja nicht. Vielleicht ist sie ja auch ne blöde Kuh.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frage Elektrotechnik70 Beiträge
Anzeigen ausblenden