Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitreisen, Misere
Seite 1 von 1

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

08.12.2017 um 18:06
Hallo,

hat jemand von euch DARK gesehen? Ich fand es sehr interessant und das Thema Zeitreisen sowieso. Aber wie erklärt Ihr euch das Ende?


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

08.12.2017 um 18:38
Damit das dem Autor bzw dem Autorenteam nicht besseres eingefallen ist als...das? Es war wie mit vielen deutschen Produktionen. Grosse Worte, was dann kommt ist einfach nur schwach.
Das Thema war gut gewählt aber nur desinteressiert behandelt. Das Zeit nicht bedingt Linear verläuft dürfte jedem klar sein der vor einer Prüfung stand oder sein erstes Date hatte. Anstatt sich aber einiger guter Verschwörer zu bedienen wird das thema unlogisch als Tatsache hingestellt.


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

08.12.2017 um 21:28
Ja das war zumindest am Ende unlogisch. Davor fand ich es spannend.. Aber warum nun in entfernter Zukunft?


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

08.12.2017 um 21:40
Frag mich jetzt nicht mehr nach Namen. Noah?...reist ja als Jugendlicher in die Zukunft und kommt als Mann wieder zurück weil die Sprünge ja nur diese dreißig Jahre zulassen. Weiss der Teufel. Zum ende kamen so viele Charaktere zusammen das glaub ich jeder den überblick und das Interesse verloren hat. Tatsächlich sah ich es in der Hoffnung bis zu ende das es besser werden würde. Ich wurde enttäuscht. Weißt du ausländischen Produktionsfirmen wird es in Deutschland leicht gemacht an staatliche Zuschüsse zu kommen. Regisseure wie Dr. Uwe Boll finanzierten so ihre feuchten Träume wie Postal Seed oder Blood Rain...


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

09.12.2017 um 19:40
Also ich fand die Serie deutlich spannender als Boreaner, deshalb sehe ich das anders. Bevor dann wieder das gesülze über Deutschland losgeht, könnte es auch einfach der persönlcihe GEschmack sein, als die objektive Wahrheit des Geschmackes für die Allgemeinheit zu haben. ;)

Den Überblick hab ich eigentlich größtenteils behalten.
Ein paar Punkte hätte man vielleicht noch weiter auflösen können, aber die Zukunft war ja der Punkt, warum sein Ego später das Schwarze Loch erschuf um die Maschine zu zerstören und gleichzeitig war er der Anfang des Paradoxon, so dass sich vermutlich alles wiederholte.
Deshalb ja auch der Titel Alpha und Omega.

Im Prinzip simpel gehalten, um eine Unendlichkeit darzustellen.


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

09.12.2017 um 19:45
@TCHH

Das Ende ist wohl ein Zeichen, ein Zeichen auf eine zweite Staffel ... :D


2x zitiertmelden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

09.12.2017 um 20:51
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Das Ende ist wohl ein Zeichen, ein Zeichen auf eine zweite Staffel ... :D
Fänd ich im prinzip auch recht interessant, wäre recht abwechlsungsreich weil es dann ne völlig andere Kulisse ist.


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

09.12.2017 um 22:03
Die Frage ist doch warum ein "Schwarzes Loch" erzeugen, wenn sich das schwarze Loch in der Höhle befindet? Und zwar mit Türen und Wegkreuzung, die nach rechts und links, vorwärts in der Zeit und rückwärts in der Zeit. Meine Tante sagt dazu gern, doppelt-gemoppelt. Noch dazu gibt es unerklärlicherweise zwei Maschinen. Die Erklärung dafür war mehr als dürftig. Ebenso die Tatsche das ein Schwarzes Loch überhaupt eine Zeitanomalie erzeugt. Ich meine gut, es ist(wie ich heute gelehrnt habe,) eine These. Schließlich ist noch niemand durch ein schwarzes Loch gegangen. Es ist eben nur nicht meine These.

@TCHH

Und wie geschrieben, habe ich mir die Serie von Anfang bis Ende, von Alpha bis Omega, angesehen und fand sie eben visuell und dramaturgisch nicht sehr gelungen. Was ich am Ende am stärksten Empfand war Trauer für die Bewohner des Ortes. Kein Lächeln, kein Lachen, nichta. Es regnet nur und alle sind knatschig drauf. Wäre ich ein schwarzes Loch, würde ich mich tatsächlich genau in dieser Stadt niederlassen. Würde zu meinem Namen passen.


1x zitiertmelden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

12.12.2017 um 19:24
Bin seit gestern ebenfalls durch. Alleine das ist für mich schon eine Leistung, da ich normalerweise einen großen Bogen um deutsche Produktionen mache.
Im Grunde war die Storyidee aber nicht ganz verkehrt.
Eigentlich wie eine ellenlange StarTrek Episode in der es halt mal wieder um Zeitsprünge und ihre Widersprüche geht, gemixt mit ein bisschen Großvater-Paradoxon a lá "Zurück in die Zukunft".

Eigentlich sehenswert.
Aber es stimmt, am Ende schienen mir die Drehbuchautoren auch zu sehr aus dem Völlen schöpfen zu wollen. Zuviele (und nicht näher erklärte) Personen am Ende, ein bis drei Plotholes und vor allem ein unlogisches Ende.

Ich meine nicht das Zeitparadoxon an sich, sondern genau wie es @Boreaner schon bestens beschrieben hat:
Zitat von BoreanerBoreaner schrieb:warum ein "Schwarzes Loch" erzeugen, wenn sich das schwarze Loch in der Höhle befindet? Und zwar mit Türen und Wegkreuzung, die nach rechts und links, vorwärts in der Zeit und rückwärts in der Zeit.
Da wäre mir Sekte (von mir aus auch die abgedroschenen Illuminaten) lieber gewesen, die vor langer Zeit diese Höhle entdeckt hatten, die Türen einbauten und immer einen der Ihren (Noah) dazu abstellten, mit Hilfe der Zeitsprünge irgendwie das Weltgeschehen zu beeinflussen oder die Weltherrschaft an sich zu reißen oder was auch immer.

Vor allem der Sprung in die Zukunft, mit dem angedeuteten Nuklearen Winter (oder wars Schneefall?) und der Mad Max Kulisse konnte mich nicht wirklich vom Hocker reißen.

Ansonsten ist aber die Erklärung für das Ende eindeutig diese hier:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:ein Zeichen auf eine zweite Staffel



melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

13.12.2017 um 21:12
Huhu.

Ich habe jetzt auch Folge 10 gesehen und mir ist etwas aufgefallen.
Vielleicht aber bilde ich mir da nur etwas ein. Die junge Dame aus der Zukunft, die ihren Mundschutz abnimmt und Jonas begrüßt, sieht aus wie die junge Hannah Kahnwald (seine Mutter) aus den 80iger Jahren. Oder ist hier die Ähnlichkeit zufälligerweise zu frappierend?

Desweiteren war mir die Rolle / Funktion dieser Dame nicht klar bzw. sah ich bisher keinen Sinn in Ihrer Serienexistenz.


latestOriginal anzeigen (0,3 MB)

Jetzt aber schon. Sie ist die Frau / Witwe (?) von Noah. Denn sie meinte, ihr Mann wäre Pfarrer gewesen.

Dadurch, dass wirklich massenweise Charaktere auftauchen, die man in 3 verschiedenen Zeitabschnitten kennenlernt, ist die Serie natürlich mitunter sehr verwirrend. Die Idee aber finde ich brillant, sowie die schauspielerische Leistung und das bombastische Setting.. und ich bin normalerweise kein Fan von deutschen Serien oder Filmen.


1x zitiertmelden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

13.12.2017 um 22:18
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Jetzt aber schon. Sie ist die Frau / Witwe (?) von Noah. Denn sie meinte, ihr Mann wäre Pfarrer gewesen.

Dadurch, dass wirklich massenweise Charaktere auftauchen, die man in 3 verschiedenen Zeitabschnitten kennenlernt, ist die Serie natürlich mitunter sehr verwirrend. Die Idee aber finde ich brillant, sowie die schauspielerische Leistung und das bombastische Setting.. und ich bin normalerweise kein Fan von deutschen Serien oder Filmen.
okay das ist klug durchdacht.

Jo sehe ich auch so. Klar es gibt ein paar unlogische sachen, aber die Serie ist auch sehr komplex. Von daher kann man schon sagen dass das definitiv ne gute Arbeit ist von dem Team.
Und es ist auch erfolgreich:
https://www.wuv.de/medien/dark_entwickelt_sich_zum_deutschen_netflix_hit


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

14.12.2017 um 08:10
@Dawnclaude

Ich sehe da erst einmal garkeine Unlogik, aber ich bin mit bei dem Thema Zeitreisen und Wurmlöcher auch nicht wirklich bewandert. :D

Ich finde eigentlich, dass die Serie sehr gut von vorne bis hinten konzipiert wurde. Wie gesagt, das einzige, das mir zu schaffen gemacht hat, waren die unzähligen Charaktere, da ich auch ein sehr schlechtes Namensgedächtnis habe.


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

11.01.2020 um 09:28
Gibt es eigentlich einen Thread zur Staffel 2 ?
Oder hat die keiner mehr gesehen?

Wenn doch, wie sind eure "Gefühle" bezüglich dieser offenbar nicht enden wollenden Serie?

Habe erst vor einigen Tagen Staffel 2 geschaut und bin gestern fertig geworden.


melden

Netflixserie "Dark" - Wie erklärt Ihr euch das Ende

19.01.2020 um 15:39
Ist mal wieder was wie Lost, man kann zwei drei Folgen machen und alle auf eine Insel und dann geht es da weiter ...


melden