Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Altersbeschränkungen
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 13:04
Hallo Freunde.

Ihr kennt doch alle die Abkürzung "FKS" (=FreiwilligeSelbstKontrolle), ihr findet sie auf eurer "Counterstrike"-Packung oder eurerHorrorfilmsammlung.

Sie wird von der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdendeMedien etc." (in Zusammenarbeit mit irgendwelchen Beiräten) erstellt. Irgendwie ist dergute Wille erkennbar und es würde einen Sinn machen. Allerdings macht es keinen da dieseFKS-Beschränkungen entweder von absolut abgeschotteten, weltfremden Personen vergebenoder mit Absicht falsch festgestellt werden.

Ein paar Beispiele:

- Esgibt eine Comicfigur namens "Lobo". Die Geschichten um Lobo sind von beispielloserGewalt, Brutalität und Menschenverachtung. Jeder Schuljunge kann sich diese Comicsüberall besorgen, ohne Probleme.
Eine "harmlose" Sexzeitschrift ist dagegen schondeutlich schwieriger von Kindern zu kaufen.

- Im Fernsehen läuft zur"Kinderstunde" (14 Uhr) an einem Feiertag der Film
"Der Wüstenplanet", nicht dieneue, schlechte Verfilmung sondern das Original.
In dem Film gibt es einenunglaublich perversen Mann der schöne Jünglinge tötet um sexuelle Befriedigung (?) zuerlangen. Die Szene wurde nicht ausgespart.
Dagegen laufen ab 22 Uhr teilweiseFilme, welche absolut harmlos und langweilig sind. Die kann man bedenkenlos Kindernzeigen.

- Der Film "Tal der Wölfe" kommt mit FSK 16 und mit großem Erfolg in diedeutschen Kinos. Obwohl er voller Gewalt und Totschlag ist kommt doch nichts vor, was mannicht "schonmal gesehen" hätte, unzwar bei Filmen mit FSK 16 oder sogar niedriger. Mitdem Erfolg hatten unsere Oberen wohl nicht gerechnet, ohne erkennbaren Grund hebt dieBundesstelle die Beschränkung auf FSK 18 an, nicht wegen der Gewalt sondern um einem Teildes (türkischen) Publikums den Zugang zu erschweren.

- Kinder und Jugendlichebekommen hierzulande jeglichen Alkohol, Zigaretten, Drogen (oft nicht mal versteckt),Filme, Spiele und Zugang ins Kino.

Es geht nicht nur um die FSK. Wo bleibt derZoll? Wo bleibt die Polizei?
Viel wichtiger: Wieso schweigen so vieleKinokartenverkäufer, Supermarktkassiererinnen, Leute auf der Straße usw.? Haben die Angstoder fühlen sie sich nicht zuständig?


melden
Anzeige

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 13:17
i bin zfriedn so wies is ^^
...völlig sinnlos des thema -.-

hm.......


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 13:27
Äääää... in welcher Rubrik sind wir?

Nur wer die Augen verschließt erkennt die Wahrheit nicht!


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:01
@goldman: Du schmeisst hier ein paar Sachen durcheinander:
Die FSK ist keine Behörde,sondern ist eien Organisation der Medienwirtschaft. Sie vergibt die Altersfreigaben. DieBPjS ist eine Behörde, sie wird auf Antrag tätig und indiziert Medienprodukte.Indizierung bedeutet im Gegensatz zur FSK- Einstufung ein Werbeverbot, was auch dasAuslegen in normalen Geschäften beinhaltet. Die FSK- Einstufung wird VOR derVeröffentlichung erteilt, die Indizierung danach. Dann gibt es noch ein Verbot vonMedien, welches allerdings eine andere Rechtsgrundlage hat: Strafrecht statt Jugendrecht.Solche Medien dürfen in Deutschland garnicht gehandelt, hergestellt oder eingeführtwerden. Hiervon sind überwiegend rechtsextreme CDs etc betroffen.
Fernsehsenderwiederum haben eine eigene Kontrollstelle. Dort wird festgelegt, welche Sendungen mitwelcher FSK- Einstufung wann gezeigt werden sollten. FSK16 z.B. nicht vor 22 Uhr. FSK18darf im TV übrigens nicht gezeigt werden.

Zum Thema Dune vs. Tal der Wölfe: DieFSK- Einstufung erfolgt nicht nach einzelnen Szenen, sondern nach dem Gesamteindruck desMediums und seiner vermutlichen Wirkung auf verschiedene Altersgruppen. Wenn, wie bei Talder Wölfe, eine negative Beeinflussung durch den Gesamtkontext des Filmes vermutet wird,kann die FSK die Einstufung heraufsetzen. Der Film wird damit ja weder verbnoten nochindiziert, es wird nur dafür gesorgt, dass ein Teil der Jugendlichen nur in BegleitungErziehungsberechtigter den Film anschauen darf.

Was die Abgabe diverser Sachenan Jugendliche angeht: Da fehlt einfach der Verfolgungsdruck. Zum Glück ändert sich dalangsam was, da die Polizei durch Testkäufe und angemessene Strafen diesen Druck wiedererhöht. Die Leute auf der Strasse fühlen sich allerdings meistens tatsächlich nichtzuständig, soll der Staat das doch regeln.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:17
FSK, USK, BPjM...

Zuwas das alles? Nun zu einem um die Jugend zu schützen.Problem: Verbotene Früchte schmecken am besten.
Deshalb alles erlauben? Nein!Waffenbesitz ist in den USA erlaubt, senkt das die Zahlen der Massaker und Morde? Nein!Ein Verbot würde ebenfalls nichst bringen. Institute wie die BPjM kotzen mich zumBeispiel am meisten an. Ich bin ein leidenschaftlicher Computerspieler. Neben Strategie-und Aufbausimulationen zocke ich auch Ego-Shooter. Letzteres sogar in einem Clan. DieRegierung und die BPjM prüft regelmäßig Spiele die neu auf dem deutschen Markt erscheinenauf ihre Brutalität. Da fallen Sachen wie abgetrennte Gliedmaßen, Blut, Ragdoll (der/dieGetötete verhält sich physikalisch korrekt und würde zum Beispiel über ein Geländer o. ä.stürzen) und die Geschichte an sich mit rein. Ebenfalls meint die RegierungComputerspiele würden aggressiv machen. Sicher, mich bröckelt es schon an wenn ichvirtuell abgeschossen werde. Aber renn ich deshalb in die Küche, schnapp mir die größtenMesser die ich finde und renn alles niedermetzelnd durch die Stadt? Nein! Ebenso aufLAN-Parties. Deutschlands größte umfasst mehr als 3000 Teilnehmer. Auch dort, keineGewalt, keine Schläge, keine Schießerei, kein SWAT-Team das anrücken muss... Was alsoveranlasst die Regierung zu solchen annahmen? In erster Linie Unwissenheit. Unwissenheitüber die Spiele und vor allem Unwissenheit über die Spieler. Nicht umsonst wird das ganzeschon seit ewig "eSports" genannt. Sport! Sport ist auch das was es ist. Sich mit anderenzu messen. Zu sehn was man kann, Von anderen lernen. Aber die Regierung sieht nur Waffen.Schlussfolgerung: Gewalt! Was muss mit Gewalt geschehn? Richtig! Gewalt muss verbotenwerden. Das führte bis weilen sogar so weit das die Regierung ein Gesetz verabschiedenwollte das Ego-Shooter bundesweit verbietet. Mit dem Erfolg das sich Millionen eSportlerbundesweit an einer Unterschriftensammlung im Internet beteiligten. Zudem kann dieRegierung lediglich den Verkuaf dieser Produkte verbiten, jedoch nicht den Besitzselbiger. Was dazu führen würde das sich alle die Spiele im Ausland bestellen würden wasselbstverständlich zu Lasten des deutschen Haushaltes und somit zu Geldeinbußen führenwürde. Dies erkannten auch die deutschen Politiker die sogleich den ganzen Planeinfrierten. Zum anderen ist es die Bequemlichkeit die die Regierung veranlasst zudenkendas Ego-Shooter gewaltfördernd wirken. Ist ja auch viel einfacher ein Spiel zubeschuldigen das Weltweit millionen Mal gespielt wird als die Schuld bei Lehrern, Eltern,Mitschülern oder am System selbst zu suchen.

Für mich sind solche"Einrichtungen" nicht mehr als einen Schwanzverlängerung unseres Staates.

Achund ganz nebenbei. Es gibt Foren wo sich Suizidgefährdete zum gemeinsamen Sterbenverabreden. Das ist natürlich ok. Da passiert ja auch nichts... -.-

Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe? Oo
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten... =P


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:21
oder zum verspeisen.........

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. (Einstein)


melden
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:23
Gut. Aber mir ging es auch nicht um solche formalen Feinheiten (natürlich auch nicht umdie Verdrehung von Tatsachen), sondern einfach darum, daß solche Stellen entweder nacheinem Schema arbeiten welches mir zu hoch ist oder nichts taugen! Gibt es die etwa nur,damit der Staat sagen kann, er tue etwas, könne aber schließlich nicht überall sein (wasauf anderen Gebieten seltsamerweise geht)?

Die "Tal der Wölfe"-Geschichte hattatsächlich den Hintergrund welchen ich oben beschrieb. Also ist die zuständige Stelle dapolitisch aktiv geworden.
Wenn ein Film FSK 18 ist, dürfen dann trotzdem 16-jährigehinein in Begleitung Erziehungsberechtigter? Hätte die Begleitung durch Eltern in demFall überhaupt einen Sinn wenn sich die ganze Familie wunderbar einig ist?


melden
overlord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:29
Die Beschränkungen sind dazu da das 14 Jährige "Gansta" angeben können ein Ab 18 Spiel zubesitzten, weil sie ja so harte Kerle sind.

Reich und schön


melden
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:29
@Morpheu: Du hast absolut recht. Allerdings sollte man für die Art von Spielen trotzdemein bestimmtes Alter iund Niveau haben welche es einem erlauben, deutlich zwischen demSpiel und der Realität zu differnzieren.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, daßsolche Spiele in unserer Zeit den Aggressionsabbau fördern und deshalb als Kanal zurAbleitung sinnvoll sein könnten, genau wie wirklicher Sport (der für mich immer nochetwas mit mehr Bewegung als nur die des rechten Armes zu tun hat).

Allerdingswirkt es auf mich befremdend und abstossend wenn ein Zehn- oder Zwölfjähriger michanlacht und sagt "Geil, voll des Blut und die Gedärme" oder "Cool: Voll den Arm abgehakt,da sieht man noch den Knochen" etc.


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:30
Die FSK braucht man heutzutage gar nicht mehr, denn auf die achtet eh kein Mensch und siekönnen die Jugend auch nicht gefährden, die Jugend gefährdet sich selber, man schaue sicheinfach nur ein paar Schulen an.

Das Leben ist ein Theater,

aber das Stück ist falsch besetzt.


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:41
ja aber es gibt bestimmt noch strenge eltern die vielleicht in der tat darauf achten wasabends vor nem film angesagt wird und schicken ihren sohn der 15 ist ins bett, weil einfilm erst ab 16 beginnt.die fsk richtet sich nur noch gegen vornehme und strenge eltern:)

mir sagt die fsk immer nur an was mich im film erwartet ...wenn er ab 16 ist,ist er in meinen augen ein ganz wenig "brutal",aber was ist das schon...

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. (Einstein)


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 14:47
@Outsider: Lies bitte nochmal meinen Post. Spiele werden von der Spielewirtschafteingestuft, nicht vom Staat. Die Spielehersteller selber geben also den Verkäufern einenAnhaltspunkt. Der Staat bzw. die BPjS wird nur auf Antrag tätig und das bedeutet, dassein Spiel besonders auffällt. Aber selbst, wenn die BPjS aktiv wird, heisst das nochlange nicht, dass auch eine Indizierung erfolgt. Siehe Counter Strike, welches immernochfrei erhältlich ist.

Welchen Sinn hat die FSK? Sie soll den Verkäufern einenAnhaltspunkt geben, welches Spiel für welche Altergruppe geeignet ist. Oder soll ein6jähriger Doom3 spielen? Man muss dabei einen sehr wichtigen Punkt beachten: Die FSK isteine Einrichtung der Wirtschaft. Das heisst, sie legt eine möglichst tiefe FSK fest, dadadurch eben mehr Kunden verfügbar sind. Eine FSK18 wird daher nur im Ausnahmefallvergeben, da gerade der Bereich 16-18 eine wichtige Käufergruppe darstellt.
Bringdoch einfach mal net dauernt die BPjS ins Spiel. Die hat einen eindeutigen, gesetzlichklar definierten Auftrag, und eine Indizierung muss vor Gericht Bestand haben. Daherwerden nur eindeutige Fälle indiziert. Das bedeutet, Deine Eltern müssen Dir das Spielkaufen, wenn sie meinen, es sei gut für Dich.

Am Schluss sagst Du etwasentscheidentes: Die Eltern sind für die Erziehung verantwortlich. Deine Eltern dürfen Dirauch ein indiziertes Spiel kaufen. Nur, wonach sollen sich die Eltern richten? Sollen sieerstmal jedes Spiel kaufen und testen? Deine Eltern entscheiden, welches Spiel für Dichgut ist und welches nicht, gemeinsam mit Dir. Nur brauchen sie eben auch eine gewisseVorinfo. Und genau das ist die FSK. Sie soll den Eltern eine Entscheidungshilfe sein. FSKverhindert lediglich, dass Du selber das Spiel kaufen kannst. Deine Eltern dürfen es Diraber jederzeit zur Verfügung stellen. Und genau das ist doch das, was Du in deinenletzten Sätzen so betonst. Verantwortung der Eltern.

@goldman: erstmal sieheoben. Dann ist die FSK, wie gesagt, keine staatliche Organisation.
Was die Begleitungder Eltern angeht: Ja, es ist ein Unterschied, ob dort 20 16jährige Türken ohneBegleitung reingehen, oder eben in Begleitung Erwachsener. Die Diskussion danach verläuftvollkommen anders.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:13
Tut mir leid aber jetzt schreibst Du Unsinn, Jever.
Es liest sich bei Dir so, alshättest Du unendliches Vertrauen in Vater Staat und seine Institutionen und wärstansonsten abgeschirmt von der Umwelt.
Bist Du Beamter?


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:16
Ich bin bestimmt kein Beamter*g*
Und inwieweit ist die FSK eine staatliche Behörde?Sie ist eine Firma mit massivem Druck auf Angebot und Nachfrage.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:23
@ jever

wieso machst du ein beispiel anhand türken?


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. (Einstein)


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:28
@supernova: Weil Tal der Wölfe ein türkischer Film ist?

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:34
achso ich wusste nicht auf was du dich beziehst.
aber allein die tatsache dasjugendlich ins kino gehen ist doch gut:)

Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. (Einstein)


melden
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:36
@jever: Das meine ich auch nicht aber Du beisst Dich zu sehr auf die Unterschiedezwischen der FSK und der Behörde fest. Es geht aber um die Arbeit welche beide leisten(sollten). Ihre Methoden sind mir schleierhaft.

Sollte es nicht EINE(staatliche) Stelle geben die alles was so neu rauskommt kurz anschaut und nachvorgegeben Kriterien beurteilt?

Wegen den Türken schrieb ich "Unsinn": Esverläuft überhaupt keine Diskussion. Wenn Du als einziger Deutscher in dem Film warstzwischen 200 Türken dann hörtest Du nur Applaus, Jubelrufe usw.
Außerdem war meineFrage, ob 16-jährioge mit ihren Eltern in einen Film ab 18 dürfen.


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:51
@goldman: Das Erziehungsrecht hebt das Jugendschutzgesetz auf. Daher darf einErziehungsberechtigter seinem Kind jederzeit eine Überschreitung des Jugendschutzgesetzeserlauben. Das Jugendschutzgesetz gilt ausschliesslich für Kinder und Jugendliche OHNEBegleitung eines Erziehungsberechtigten!

Diese staatliche Stelle war früher dieBPjS. Aufgrund der verschiedenen Meinungen wurde die FSK gegründet, die derMedienwirtschaft als erheblich praxisnaher Gruppe diese Einstufung vornehmen lässt. DieMedienwirtschaft, also Filmemacher, Spieleprogrammierer usw entscheiden selbst, fürwelches Alter ihre Spiele geeignet sind. Die BPjS tritt nurnoch in Sonderfällen inAktion. Dazu zählen überwiegend Hardcore- Pornos. Daher ist der Vorwurf, dieAlterfreigabe sei praxisfern, eben Blödsinn. Die Leute, die die Filme und Spiele machen,entscheiden selber, für welches Alter diese Medien geeignet sind. Und wie willst Du demProgger verbieten, zu sagen, dass er sein Spiel nur Leuten ab 16 oder 18 spielen lässt?

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 15:51
Ääää... ich dachte ich bin hier bei Verschwörungen?

Nur wer die Augen verschließt erkennt die Wahrheit nicht!


melden
Anzeige
goldman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem nützen (Alters-)Beschränkungen?

05.04.2006 um 16:03
Ganz einfach. Die Kette könnte folgendermassen sein:

Ein Produzent stellt einneues Produkt (Film, Zeitung, Spiel) her
---> Das Produkt wird bei der zuständigenstaatl. Prüfstelle eingereicht mit der Bitte, es für den Markt freizugeben. DiePrüfstelle (Experten!) entscheidet schnell, bei Zulassung kann sie Auflagen erteilen(z.B. Alter, Verkaufsgebiete)
---> Das Produkt darf vom Handel den Auflagenentsprechend vertrieben werden. Verkäufer aber auch Eltern haften für die Einhaltung derAuflagen.
Um das zu Gewährleisten prüft die Polizei oder die Prüfstelle selbststichprobenartig.

Damit wäre der Kreislauf logisch geschlossen.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist O.T.O.?5 Beiträge