weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rupert Murdoch - „News of the World“ - Der Abhörskandal

22 Beiträge, Schlüsselwörter: News Of The World, Abhörskandal, Rupert Murdoch
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rupert Murdoch - „News of the World“ - Der Abhörskandal

07.03.2015 um 10:06
Stellt sich natürlich automatisch die Frage, ob die Zeitungen bzw. Medien überhaupt noch unabhängig berichten können und
Text
.
Jeder hat wohl doch noch das Recht von den Medien verlangen zu dürfen, das sie unabhängig sind. Sind sie aber leider nicht!
emodul schrieb:ob es so etwas wie investigativen Journalismus in Zukunft überhaupt noch geben kann
Ja, genau! die Journalisten in Deutschland, die behaupten sie seien investigativ in Zeiten wo NSA alles aber auch alles überwacht, solche Journalisten mögen gute Menschen sein können, aber sie machen sich lächerlich, wenn sie öffentlich behaupten, sie sind " investigativ " !
@emodul


melden

Rupert Murdoch - „News of the World“ - Der Abhörskandal

07.03.2015 um 11:48
HeurekaAHOI schrieb:Ja, genau! die Journalisten in Deutschland, die behaupten sie seien investigativ in Zeiten wo NSA alles aber auch alles überwacht, solche Journalisten mögen gute Menschen sein können, aber sie machen sich lächerlich, wenn sie öffentlich behaupten, sie sind " investigativ " !
Also vielleicht müsste ich mal schnell erklären, was ich damals (vor 3.5 Jahren) mit investigativem Journalismus überhaupt gemeint habe. Damit ist natürlich nicht das illegale Rumschnüffeln im Privatleben irgendwelcher Promis gemeint. Die Schamhügel-Selfies irgendwelcher TV-Sternchen aus der Cloud zu kopieren, hat sicher nichts mit Journalismus zu tun.

Ich habe dabei eher an das Aufdecken illegaler Machenschaften von grossen Konzernen, mächtigen (und nicht so mächtigen) Politikern gedacht. Das gibt es heute fast nicht mehr, wenn man mal von politisch motivierten Schmierkampagnen absieht. (Die meisten) Journalisten fürchten sich ganz offensichtlich vor den juristischen Folgen dieses Tuns. Man geht lieber den Weg des geringsten Widerstandes und schreibt Kolumnen zu Themen, die kaum zu juristischen Nachspielen führen.

Emodul


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden