weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stigmata

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Stigmata
Seite 1 von 1
dynamicsoulja
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

08.05.2003 um 19:55
Hallo zusammen.

Ich möchte euch fragen was ihr über Stigmata denkt?
Ich persöhnlich glaube das die stigmatisirte leute die Wunden Von Jesus haben!!!!!!
http://www.loq12.at/conspiracy/16_stigmata/


melden
Anzeige
muh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

08.05.2003 um 20:39
ich glaube an tofu


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

08.05.2003 um 20:59
hab auch schon davon gehört, aber nur wenig. hab die quelle oberflächlich überflogen. die argumentation ist irgendwie schwammig, und wieso gibt es bitte keine vernünftigen fotos??? ich will die existenz dieses phänomens generell nicht abstreiten aber erlich gesagt glauben tue ich es nicht. siehe signatur

Ich glaube nur Berichten, die ich selbst gefälscht habe
(hab vergessen von wem das Zitat ist)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

08.05.2003 um 21:01
alles bestimmt wissenschaftlich beweisbar
und wenn nicht, dann haben die sich die Wunden selbst zugefügt!

Hljóðs bið ek allar
helgar kindir,
meiri ok minni
mögu Heimdallar;
viltu, at ek, Valföðr!
vel framtelja
forn spjöll fíra,
þau er fremst um man.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 15:38
stigmata treten bei besonders reiliösen menschen auf (aber nur mit einer unmöglichen wahrscheinlichkeit)
es sind die wunden jesu, als er ans kreuz genagelt wurde
was die genaue bedeutung ist, da habe ich keinen dunst; vielleicht soll man das auch gar nicht wissen... das weiß nur einer


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 16:08
wenn es diese stigmata wirklich gibt, was ich stark bezweifle, wären sie ein beweis für die exzistenz jesu und somit auch gottes.
Doch warum sollen besonders religiöse Menschen davon betroffen sein? Menschen sollten doch alle gleich sein......
Ich bin fest davón überzeugt, dass das alles zufälle sind. Schließlich wird ja auch nicht allen, die sich durch einen Kopfschuss umgebracht haben , nachgesagt, sie wären bevorzugte Menschen von Kurt Cobain etc.
Und was ist wenn Tiere Stigmata haben.....Tiere haben laut der Bibel keine seele......


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 16:17
@hansaplast
wirklich? bei tieren kommen stigmata auch vor?

.*.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 16:48
konnte im internet einen kleinen bericht über einen belgische stigmatisierte finden - liest sich recht nett:

***********************************************
Belgische Stigmatisierte.

Der Fall Lateau ist einer der wenigen medizinisch gut untersuchten Fälle von Stigmatisation.

Die Wundmale traten erstmals nach einer mehrtägigen Mutter-Gottes-Andacht (Louise Lateau war damals Novizin) im April 1868 auf und wiederholten sich jeden Freitag bis zu ihrem Tode.

Eine Untersuchung, von der Académie royale de médecine de Belgique veranlasst, bestätigte die Echtheit des Phänomens.

Unter anderem hatte man im Rahmen der Untersuchungen eine Hand der Lateau 24 Stunden vor dem zu erwartenden Eintritt der Blutungen in einen hermetisch verschlossenen Kasten als Handschuh gesteckt - das Zufügen einer Wunde, durch Kratzen z. B., war damit ausgeschlossen -, dennoch erschienen die Stigmata. - Auch ASW-Phänomene sollen aufgetreten sein.



Auf der obern Seite jeder Hand findet man eine 21/2 cm lange, ein wenig eingedrückte, ovale Fläche, welche sich von der übrigen Haut durch stärkeres Rot und grössere Glätte unterscheidet. Diesselbe befindet sich in der Mitte der beiden Handflächen. Auf der obern Seite der beiden Füsse zeigt sich die Hautvertiefung in Form eines ca. 3 cm langen Carrés mit abgerundeten Winkeln. An den Fusssohlen ist es wie an den Händen.

Untersucht man die einzelnen Partien mit einem Vergrösserungsglas, so ist zunächst zu konstatieren, dass die Epidermis (Oberhaut) vollständig geschlossen ist, sie ist zwar dünn, aber ohne den geringsten Ritz ... Die ersten Symptome ... machen sich in der Regel Donnerstag gegen Mittag geltend. Auf den geröteten Flächen sieht man eine Blase entstehen und sich allmählich erheben. Ist diese zu ihrer vollständigen Entwicklung gelangt, so springt sie auf und ergiesst eine durchsichtige Flüssigkeit, gleichzeitig aber dringt auch schon das Blut aus der Unterhaut (Corium) hervor, ohne irgendeine Verletzung derselben. Mit Hilfe des Vergrösserungsglases ist zu sehen, dass das Blut durch kleine Öffnungen sich ergiesst ... Bemerkenswert..., dass die an die Wunde grenzenden Teile nicht die (!) geringste Geschwulst oder Röte aufweisen ... Es ergab sich, dass das Plasma vollständig durchsichtig war, ohne jede Spur von Blutfarbstoff. Die roten Kügelchen hatten ihre reguläre Form, die weissen waren in normaler Zahl vorhanden ... muss noch erwähnt werden, dass die Stigmata Sitz sehr grosser Schmerzen sind . . .

Der Arzt Warlomont klassifizierte in seinem Bericht an die Akademie (1875) Lateaus Leiden als Stigmatische Neuropathie.



Der deutsche Pathologe Rudolf Virchow (1821 bis 1902) lehnte die ihm angebotene Möglichkeit, die Lateau zu untersuchen, ab.

Auf dem Naturforscherkongress in Breslau, 1874, verwarf er die Erscheinung als absolut unmöglich.


.*.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 16:54
hi all,

bin recht neu hier und habe mir diesen thread mal angeschaut, der link funzt leider nicht mehr, könntet ihr mir kurz erklären was dieses phänomen "stigmata" ist?


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 16:58
@R3.....
kopier den link doch am besten einfach in die adresszeile..:)

.*.


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 17:01
"es sind die wunden jesu, als er ans kreuz genagelt wurde"

Tja, war das nun wirklich Jesus, der gekreuzigt wurde??


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 19:29
Ich habe gehört das es zwischen den Wunden und dem Unterbewusstsein einen zusammenhang gibt. Den es gab viele Fälle bei denen die Leute (auch nicht stark religöse)
in der Bibel die Stelle von Jesu Kreuzigung gelesen haben und kurze Zeit später Stigmata bei ihnen ein setzte.
Bei manchen hört die Stigmata schnell wieder auf bei anderen ist es über ihr ganzes Leben.
Aber manche Forscher denken das dieses Phanomäh halt von Gedanken und Gedankenskraft entsteht.
Der erste bekannte Fall war ja meiner Meinung nach Franz von Assisi


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

09.05.2003 um 20:30
@ algiz


auf die idee binsch ja auch schon gekommen, jedoch ís da en fehler mit dem proxyserver... naja wie auch immer, jedenfalls bedanke ich mich bei euch allen

BIG THX !!


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stigmata

10.05.2003 um 11:51
hEY PROBIERS DOCH SPÄTER NOCH EINMAL.
vIELLEICHT GEHTZ DANN.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden