Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben wir in einem holografischem Universum?

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Holografisches Universum, Information Unzerstörbar
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 22:43
Hier ein Link:

http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/frage-von-karlheinz-mayrhoefer-kann-es-sein-dass-wir-in-einem-ho...

Da schreibt er, dass nach den Theorien irgendwo am Rande des Universums was passiert, und die Folge ist dann eine Wirkung bei uns? Wieso gerade bei uns und nicht bei Lebewesen auf anderen Planeten?

Er schreibt:

Daraus erwuchs eine tiefe physikalische Einsicht: Die in drei Dimensionen vorliegende (Quanten-)Information über den Vorläuferstern eines Schwarzen Lochs kann offenbar auf der zweidimensionalen Kugelfläche des Ereignishorizonts kodiert werden – was der Speicherung von Information über ein 3-D-Objekt in einem 2-D-Hologramm entspricht. Diese Erkenntnis brachte den Stanford-Physiker Leonard Susskind und seinen niederländischen Kollegen Gerard ´t Hooft von der Universität Utrecht – er erhielt 1999 den Physik-Nobelpreis – auf die Idee, das holografische Prinzip auf das ganze Universum anzuwenden. Schließlich besitzt auch der Kosmos einen Horizont, nämlich jene Kugelschale, die das für uns sichtbare Universum begrenzt. Darüber hinaus können wir auch mit den besten Teleskopen grundsätzlich nicht schauen, denn das Licht aus dem dahinter liegenden Raum konnte uns in der seit dem Urknall vergangenen Zeit von 13,7 Milliarden Jahren noch nicht erreichen.

Theoretiker wie der Argentinier Juan Maldacena vom Institute for Advanced Study der Universität Princeton bestätigen, dass an der Idee etwas dran sein könnte, denn er kam zu einem ähnlichen Ergebnis: Mit den Formeln der String-Theorie konnte er zeigen, dass die physikalischen Abläufe in einem fünfdimensionalen Universum, das eine sattelförmig geschwungene Form hat (ähnlich einem Kartoffelchip), denjenigen an seiner vierdimensionalen Grenzfläche entsprechen.




Oder:

In den 70er-Jahren fand Hawking jedoch heraus, dass die Schwerkraftmonster nicht total schwarz sind, sondern eine schwache Strahlung aussenden. Dadurch verlieren sie über die Äonen an Masse und verdampfen schließlich vollständig. Damit standen die Physiker jedoch vor einem Rätsel, denn der Theorie zufolge sollte diese sogenannte Hawking-Strahlung keinerlei Information über die Zustände im Innern des Schwarzen Lochs nach außen tragen. Wenn es verdampft ist und mit einem finalen Strahlenblitz aus dem Universum verschwindet, wäre somit jegliche Information über den kollabierten Stern, der das Loch hervorbrachte, verloren. Dies widerspricht aber dem physikalischen Prinzip, dass Information unzerstörbar ist (siehe auch die Kolumne „Ist Information eine fundamentale Größe?“). Die Forscher nannten dies das Schwarze-Loch-Paradoxon.

Information soll also unzerstörbar sein:

http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/frage-von-vera-lehmann-ist-information-eine-fundamentale-groesse...

Was kann man davon halten?


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 22:43
Unsinn.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:00
@knollengewächs

Ich habe mich mal eine zeitlang damit beschäftigt und viel darüber gelesen. Ich halte das durchaus für denkbar.
knollengewächs schrieb:Information soll also unzerstörbar sein
Das halte ich aber für Unsinn. Beispiel: ein Buch enthält Informationen. Wenn du es verbrennst, sind die Informationen weg.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:23
@knollengewächs

Hologramm unsere reale, wirkliche Welt ?

Ja - mit einer bestimmten, modellbedingten Erklärungsprämisse:

die Jetzt-Zeit-Linie eines Zeitpunktes bildet die 2D-Ebene des Hologrammgrundes.

---
Der Hologrammbereich ist verschiedesten Variablen unterworfen (alle physikalische Gesetze),
bestimmbar und steht zu jeder planckschen Zeiteinheit still.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:24
@knollengewächs

ich meine unsere Welt ist ein Hologramm, mit zeitlicher Begrenzung.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:50
@knollengewächs
Ja, wir leben zu 100% in einem holographischen Universum. Ich bin überzeugt davon.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:51
Man könnte auch sagen, wir leben in einer niedrig schwingenden "Box" oder "Blase". Wir sitzen im Grunde genommen in der Höhle und sehen "gar nichts"...


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

03.08.2013 um 23:53
@KillingTime
KillingTime schrieb:Das halte ich aber für Unsinn. Beispiel: ein Buch enthält Informationen. Wenn du es verbrennst, sind die Informationen weg.
Ich glaube, er meinte Information im Sinne von energetischen Informationen, und nicht im Sinne von Text.


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

04.08.2013 um 00:00
@Yoshi

Ja so ist es.


NAtürlich, wenn ich auf einen Zettel schreibe, das ich 451 Jahre alt bin und 3 Penisse habe, dann kann man diese Information (Falschinformation :D ) ganz einfach vernichten, in dem man den Zettel verbrennt.

Wenn Info in ein schwarzes Loch fällt, was passiert dann?


Wenn ich sterbe, dann laben Maden sich an meinem Gehirn. Dann werden die Moleküle, Atome meinerseits in die Made übertragen. aber keine Info, wer das war.

Aber ein schwarzes Loch ist wohl nicht mit einer Hirn fressenden Made vergleichbar?


melden
knollengewächs
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

04.08.2013 um 00:04
Wenn ein ganzer Stern von nem SL aufgefressen wird, und wenn diese Forscher sagen, teorethisieren, dass info nicht kaput gehen kann, wo geht die Info hin? Und wenn das SL dann am Ende seines Lebens eifach verdampft, was ist dann mit der "gespeicherten Information" der Materie, die es aufgesaugt hat?

WAS IST INFORMATION? Ist es eine Grundgröße des Universums?

Ich meine mit Information nicht, dass ich heute ganz nackt ohne Unterhose vorm PC sitze, weil es in meiner Wohnung 32 °C hat..... sondern eben die Info der Objekte, Sonnen, die vom SL aufgesogen wurden.


Vielleicht molekulare, Atomare Info???


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

04.08.2013 um 00:42
knollengewächs schrieb:Ich meine mit Information nicht, dass ich heute ganz nackt ohne Unterhose vorm PC sitze
Schwarze Löcher haben keine Haare, oder doch? :)


Wikipedia: Schwarzes_Loch#Entropie_und_Temperatur


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

08.09.2015 um 02:32
Hallo Knollengewächs, nehmen wir mal an, dass die von Schwarzen Löchern aufgesaugte Materie außerhalb unseres erfahrbaren Universums ,,wiederzufinden" ist. Die Eigenschaft von Hologrammen, dass das Ganze in jedem Teilaspekt zu finden ist und umgekehrt, füht zu dem Schluss das die Informationen der verschluckten Materie nicht verloren gehen. Sie ist nur nicht mehr für uns abrufbar dar interuniversale Reisen für uns noch nicht möglich sind. Das Multiversum ist so ein fraktales Hologramm indem Information einfach in Bewegung bleibt und andere Formen annehmen und erzeugen kann.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

08.09.2015 um 09:47
Eine interresante Seite zu diesem Thema ist auch,

holoversen.org

kann man sich ewig mit beschäftigen


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

08.09.2015 um 13:16
Die Frage was Information eigentlich ist, ist sehr interessant. Der Wort sagt ja das es etwas in Formation gebrachtes ist, also keine Grundgröße, sondern eher etwas zusammen gesetztes. Erst der Gegenstand oder das Gedankengebilde gibt der Information seine Form und umgekehrt. Für mich ist Information derzeit wie Geist oder Zeit: man kann es umschreiben und deren Folgen und Aspekte erforschen, doch niemand kann sagen was es ist. Vielleicht ist unsere Spezies noch nicht soweit derart Antworten aus dem Verborgenen hin ins Licht der Erkenntnis zu rücken und deren Geheimnis zu begreifen.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

18.09.2015 um 06:00
@ixtlilxochitl
ixtlilxochitl schrieb am 08.09.2015:Für mich ist Information derzeit wie Geist oder Zeit: man kann es umschreiben und deren Folgen und Aspekte erforschen, doch niemand kann sagen was es ist. Vielleicht ist unsere Spezies noch nicht soweit derart Antworten aus dem Verborgenen hin ins Licht der Erkenntnis zu rücken und deren Geheimnis zu begreifen.
Doch, einige aus unserer Spezies sind schon soweit. Soll ich das mal für dich aus dem Verborgenen ins Licht der Erkenntnis rücken?
Wikipedia: Information
Der Begriff ist vollkommen klar definiert und auch die Wortherkunft ist unstrittig. Darfst dir aber natürlich auch gerne ne eigene Definition und Etymologie ausdenken, damit es geheimnisvoller klingt... :D


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

09.12.2015 um 17:40
Wie es scheint gibt es erste Gegenbelege für die Annahme, dass wir in einem holografischen Universum leben. Craig Hogan kam zu der Auffassung, dass durch "holografisches Rauschen" Entfernungsmessungen in verschiedenen Richtungen mit derselben Präzision nicht möglich seien. Dies wird dadurch verursacht, dass in einem holografischen Universum nur 2 der 3 Dimensionen real vorhanden wären.

Mithilfe eines Interferometers führte er dann Messungen durch, deren Ergebnis es war, dass es keine Unterschiede gab. Er folgert daraus, dass das Universum nicht holografisch ist. Da man aber nicht abschließend sagen kann, ob ein holografisches Universum die Ruckler aufweist, die eine signifikante Veränderung bewirken, wie Craig Hogan das annimmt, ist dies wohl nur der erste Test in diese Richtung.

http://www.mnn.com/green-tech/research-innovations/stories/experiment-shows-universe-not-hologram


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

10.12.2015 um 05:31
raitoningu schrieb am 18.09.2015:Der Begriff ist vollkommen klar definiert und auch die Wortherkunft ist unstrittig.
Aus Wikipedia: Information :
Information (von lateinisch in-formare ‚formen‘, ‚bilden‘, ‚gestalten‘, ‚ausbilden‘, ‚unterrichten‘, ‚darstellen‘, ‚sich etwas vorstellen‘)[1] ist in der Informationstheorie eine Teilmenge an Wissen, die ein Sender einem Empfänger mittels Signalen über ein bestimmtes Medium (auch ‚Informationskanal‘ genannt) vermitteln kann.
Sender und Empfänger können sowohl Menschen und höherentwickelte Tiere als auch andere komplexe Systeme, wie Maschinen oder Computer(programme), sein.
...also Sender (Menschen oder höherentwickelte Tiere) senden über ein Medium/Informationskanal Teilmengen an Wissen - an Empfänger (Menschen oder höherentwickelte Tiere) - oder halt andere komplexe System - die aber erstmal von diesen Sendern und Empfängern gebaut werden müssen.

Da mag der Begriff wohl vollkommen klar definiert sein - aber mir wird beim Lesen da ebenfalls vollkommen klar, dass das eine unvollkommene Definition ist, bzw. nur eine Teilinformation ;-)


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

13.12.2015 um 05:17
@Gim
Hi

Warum kann ein holografisches Universum nicht drei dimensional sein und die vierte nur als Illusion existieren? Ich verstehe nicht warum ein holografisches Universum drei dimensional sein darf...
Die eine real inexistente Dimension wäre dann die Zeit - was Sinn macht.


melden

Leben wir in einem holografischem Universum?

13.12.2015 um 09:02
Ich halte diese Theory für total nunja, wie würde es Penny beschreiben...?! Für Schwachsinn. Ihr wisst alle schon was ein Hologramm suggeriert? Wie soll das denn von statten gehen? Ein Holografisches Universum hätte keine feste Materie. Lg Cooper


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben wir in einem holografischem Universum?

13.12.2015 um 10:03
Dr.Cooper schrieb:Wie soll das denn von statten gehen? Ein Holografisches Universum hätte keine feste Materie.
Die feste Materie wäre projeziert, so wie in einem Computerspiel auch. Mit besserer Technik und VR würdest du keinen Unterschied bemerken, wenn die "Physik Engine" das kann.


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden