weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Botanik, Chromatographie
Seite 1 von 1

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 18:26
0,1380385564,Platte bearbeitet 2Guten Abend!

dies ist ein Thread für Menschen, die sich nicht nur in der Wissenschaft wohl fühlen, sondern auch Ahnung davon haben, da die Frage für den Ottonormalmenschen schon sehr sehr speziell ist.

Also:

Ich arbeite zzt. an einem Protokoll für das Fach Botanik (befinde mich in einer Ausbildung zum BTA) und bin ein wenig unschlüssig, wie ich die Färbungen (gekennzeichnet mit 1,2 und 3) auf meiner DC einordnen soll. Ich hänge ein Bild an...

Kann sehr gut sein, dass dies viel zu speziell ist, aber ich wollte gern Allmystery testen, bevor ich mich in einem Chemieforum anmelde. ;-)


Ps.:
CE: Chlorophyll-Petrolbenzin-Extrakt aus Blättern
PhE: Phaeophytine-Aceton-Extrakt aus Blättern
KE: Kiwi-Petrolbenzinextrakt
PE: Paprika-Petrolbenzinextrakt

Laufmittel war: Petroleumbenzin/Isopropanol 25/3


PPs.: Falls ich was falsch zugeordnet habe, bitte bescheid geben ;)

Grüße und schonmal vielen Dank!


melden
Anzeige
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 18:52
hm...unten auf der Grafik stehen die versch Extrakte angeschrieben und

auf den gestrichelten Linien nach oben werden die Bestandteile sichtbar...


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:07
@0rbiter
Ja, richtig.
Ich hab die Grafik erstellt...
Meine Frage ist, was die Zahlen 1-3 sind (da ich sie nicht identifizieren konnte) und ob der Rest so richtig ist. ;)


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:18
Das sind nicht benannte Bestandteile.... hat es vllt was mit Bakterien zu tun, die den Stoff umwandelten?


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:26
@0rbiter
die sind nicht benannt, weil ich keine ahnung hab, wie die heißen. Die anderen habe ich benannt. Wir reden aneinander vorbei, glaube ich.
Es sind definitiv Farbstoffe, aber ich bin mir nicht im klaren darüber, was für welche es sind. es könnten chlorophyllähnliche oder phaeophytinähnliche sein. Baktereien sind nicht daran beteiligt, da diese im Aceton und Benzin verreckt wären und gar keine Zeit zum verändern der Farbstoffe war.

ps.: in natura hat man leichte braunfärbungen an 1 und 2 gesehen.


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:36
Weiss nicht...das wird Definitionssache sein...ein Mirkroskop, um die Moleküle anzugucken haste ja nicht. Vllt gibt es iwo im net eine Art Grafik mit einem Farbspektrum, dem die versch Bestandteile zugeordnet sind.

Aber leicht bräunlich sind sie schon...

Ordne es mal dem Chlorophyl zu.... es muss vom Chlorophyl abstammen..


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:40
@0rbiter

Moleküle angucken kann ich mit und ohne Mikroskop nicht ;)

Ja das wäre wünschenswert - aber das thema ist zu speziell und eigentlich nur mit fachwissen zu beantworten.

Wieso vom Chlorophyl abstammen?


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:44
Hm... weil es mittig liegt...

Chrorophyll ist wohl auch ein Ursprungsstoff...

und es gibt noch Chlorophyll c1,c2 und d

Man kann mit einem Mikroskop einzelne Atome angucken.


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:50
@0rbiter
ach da sachste was. Chlorophyll kann ja nicht drin sein, weil es Früchte sind. Also es würde keinen sinn machen, Photosynthesefarbstoffe einzubringen. Chlorophylle entstehen ja auch nur unter Lichteinwirkung aus Uroporphyrinogen III. Naja, ausschließen kann man das nun schon..


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 19:55
Oke. Aber zumindest phE enthält Chrorophyll. Bei den beiden Früchten muss es aber ebenso ein Grundstoff oder ein chemisch veränderter Grundstoff sein, den ich gerade ohne Recherche nicht weiss.

Aber normalerweise steht in einer Ausbildung alles in ieinem Buch.


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 20:00
PhE ist ja Phaeophytin. Und Phaeophytin ist ein Chlorophyll ohne zentrales Mg-Atom. Also sind die beiden banden zu recht auf einer Höhe; die Moleküle sind stark miteinander verwandt.


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 20:07
Aus dem Stehgreif kann ich Dir nicht weiterhelfen. Ich müsste erst recherchieren. Ein Ansatz ist trotzdem gefunden und vllt meldet sich noch ein Experte. Aber Du könntest es parallel bei einem Chemie/Biologie - Forum probieren.


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 20:10
@0rbiter
Vielen dank für deine Hilfe bis hierher! :)
Du musst auf keinen Fall recherchieren - ich will niemanden beanspruchen, wenn er das nicht möchte. ;)

Schönen Abend noch!

Also an alle anderen:
Hilfe wäre immernoch schön!


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

28.09.2013 um 22:59
Ohne Referenzsubstanzen mit dem gleichen RF Wert lassen sich deine Fragen nur schwer eindeutig beantworten. Ein DC allein hat nur geringe Aussagekraft. In Kombination mit einer Massenspektroskopie hättest du da mehr in der Hand. Ist allerdings auch deutlich teurer. Frag doch mal bei einer Uni nach. Da gibts manchmal Leute die aus einem solchen DC mehr rauslesen können als jede Datenbank hergibt.


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

29.09.2013 um 02:22
@Celladoor
ergibt Sinn... Naja, es ist nur ein Laborprotokoll und keine Doktorarbeit. Ich werde einfach in meine Diskussion/Fehlerbetrachtung schreiben, dass ich nur Vermutungen anstellen und es ohne Vergleichs-rF-Werte nicht besser sagen kann.

danke für die Mühe!

Grüße,

3rdFriend


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

29.09.2013 um 09:16
@3rdFriend
Falls Du Zugang zu einer gut ausgestatteten Bibliothek hast, dann sollte "Dünnschicht-Chromatographie: ein Laboratoriumshandbuch" von Egon Stahl das Mittel der Wahl sein. Ist zwar schon nen Tag älter aber scheinbar immer noch das Beste um sich dazu einzulesen.

Vergleiche mit Rf- Werten aus der Literatur sind mit Vorsicht zu geniessen, da diese von den Proben und Laufmittelzusammensetzungen abhängen. Am sinnvollsten ist es meistens die Referenzsubstanz mitlaufen zu lassen.

Ansonsten wäre die Anmeldung in einem Bio- oder Chemieforum angebracht, da da die Expertendichte definitiv höher ist. Ich bin zwar eigentlich Chemiker, hab aber nix mit DC am Hut.


melden
same
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

21.10.2013 um 21:32
interessant ist aufjedenfall die Farbabsorption des Chlorophylls....
die Pflanze verwendet nur kurzwelliges und langwelliges licht für die photosynthese... grünes licht absorbiert sie > blatt= grün
früchte machen soweit ich weiß keine fotosynthese sie sind ja meist eine art speicherort für die Glukose bzw fructose ? aber absorbieren im fall der paprika rotes licht...
ist das so? ich bin mies is bio ...auch wenn es spannend ist , vllt findest du nochmal hierher und magst mir den Link schicken der dir weitergeholfen hat


melden

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

22.10.2013 um 01:27
@same
same schrieb: grünes licht absorbiert sie > blatt= grün
Nein, nicht ganz. Es wird rotes Licht absorbiert und wir sehen dann die Komplementärfarbe dazu, in diesem Fall grün :)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

22.10.2013 um 02:48
@3rdFriend was habt ihr den mit der paprika angestellt? da sollten eigentlich banden sein die man auch sieht. auch sieht das ganze so aus als ob ihr das zulange habt laufen lassen.
und dieses makieren auf dem streifen ist wirklich ne unsitte... man nimt ein stück OHP folie und legt sie auf, dann zeichnest du die linie auf die folie.
die 3 banden können so ziehmlich alles mögliche sein was an farbstoffen in größerer menge in den benutzten pflanzenteilen vorkommt, ohne färbung oder bekannte bande in der spur kann man da nicht viel zu sagen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Für Chemiker und Biologen: Botanik - Pflanzenfarbstoffe

22.10.2013 um 03:25
@3rdFriend ich bin mir nichtmal sicher ob eure petrolextrktionen überhaupt funktioniert haben.

@Zotteltier dein tipp mit dem stahl ist gut,allerdings ist es nicht so leicht an das buch zu kommen, ich musste es mir kaufen weil unsere bib es zwar hat, aber nicht in großer anzahl, das ding ist ziehmlich oft vergriffen, und das obwohl es nicht ausgeliehen werden dürfte(höhere semester und profs haben da allerdings diverse ausnahme regelungen bei uns und kriegen jedes buch auch ausgeliehen...).

allerdings wüsste ich nicht wie das in diesem konkreten fall helfen sollte, das ist eine zu spezifische frage.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden