weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Botschaften, Toter
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 14:44
Hallo,

könnt Ihr Euch noch an den merkwürdigen Motorsegler-Luftzwischenfall in Frankfurt im Januar 2003 erinnern? Der Geisterpilot gab damals zu Protokoll, dass er mit der 1986 bei der Challenger-Katastrophe verstorbenen US-Astronautin Judith Resnik in Kontakt stehe. Nicht einmal einen Monat nach dem Luftzwischenfall in Frankfurt/Main verglühte die Raumfähre Columbia.

Könnte es sein, dass die tote Astronautin Judith Resnik den Piloten als Medium benutzt hat, um den Menschen eine Vorwarnung zu senden?

Gruß
Biggy


melden
Anzeige
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 14:50
ganz bestimmt sogar...

ich mein, daß uns das nicht schon viel früher aufgefallen ist...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 14:55
"merkwürdigen Motorsegler-Luftzwischenfall in Frankfurt im Januar 2003 erinnern"

hast was genaueres drüber? interesante idee

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 14:57
Ja, hier: Frankfurt Pilot wanted to meet dead astronaut:

http://www.ananova.com/news/story/sm_736812.html


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 15:13
Link: groups-beta.google.com (extern)

und hier
Die Columbia und der Frankfurter Segelflieger


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 15:19
Link: morgenpost.berlin1.de (extern)

Und hier noch was aus der Berliner Morgenpost

Washington/Frankfurt - Der Absturz der Raumfähre Columbia ist das schwerste Unglück in der Raumfahrtgeschichte seit der Challenger-Katastrophe vor fast genau 17 Jahren. Am 28. Januar 1986 war der Shuttle nur 73 Sekunden nach dem Start explodiert. Damals starben sieben US-Astronauten, unter ihnen zwei Frauen. Mit an Bord war auch die 37-jährige Lehrerin Christa McAuliffe, die aus dem All Unterrichtsstunden für Schüler geben sollte.


Sie war unter 11 400 US-Lehrern für den Flug ausgewählt worden.

Das Unglück geriet erst unlängst wieder in die Schlagzeilen, weil der "Geisterflieger von Frankfurt" Anfang des Monats als Grund für seine Flugzeugentführung angab, er wolle an eine der beiden Frauen an Bord erinnern.


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 17:19
der spinner hat zum protokoll gegeben, dass er an diese frau erinnern möchte (vllt weil er geil auf sie war, was weiß ich) und net dass sie ihm zukunftstories flüstert.


also bitte, das ist doch lächerlich...

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 19:06
Link: home.att.net (extern)

Trotzdem komisch, 17 Jahre passiert nichts, dann fliegt der Typ am 5. Januar über Frankfurt und am 16. Januar platzt beim Columbia-Start das Schaumstoffstück ab.

Zudem hier...

FIND THE PLOT

Yet the mind weaves connections whether you wish it to or not.
For example, several weeks before the Columbia disaster, a schizophrenic man flew a plane over Frankfort threatening to crash it into a building unless people paid more attention to Judith Resnik, one of the astronauts who died in the Challenger disaster. If the world were a fiction, this man was Cassandra foretelling a tragedy that might have been avoided if, for example, NASA had paid closer attention to the possibility that the falling fragment of foam did more damage than they thought.


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 19:15
klingt auf jeden interessant und is schon mysteriös...is der typ nach seiner aussage in die klapse gekommen?klar gibts bescheuert-kranke,aber warum sollte er denn diesen flieger gecrasht haben,gibts da irgendwelche von der staatsanwaltschaft angegebenen motive?

Glauben ist wissen im Herzen;)


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 19:15
ich hab in erinnerung,das der unfall der columbia als erstes eintraf und danach erst der typ rumseegelte....

ich bin mir da echt nich sicher


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 19:23
ja, der geisterflieger ist glaub' ich in der Psychiatrie

nein, der Irrflug über FFM war am 5. Januar 2003, das Columbia-Unglück am 1. Februar 2003


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 19:43
dann möcht ich euch mal glauben ;)

demnach ist es wirklich interessant und eine diskussion wert.


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
biggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 20:02
Find' ich auch. Sushi wirft ja im oben genannten Usenet-Post die Frage auf, ob der Frankfurter Irrflieger eventuell Visionen gehabt hat.

Mal angenommen, es gibt eine Existenzform nach dem Tod. Könnte diese Existenzform dann auch in die Zukunft schauen? Könnte die Astronautin Judith Resnik dann den Geisterflieger am 5. Januar zu seinem Erinnerungsflug motiviert haben, wenn sie wußte, dass es bald zu einer neuen Raumfahrt-Katastrophe kommen würde?

Äußerst merkwürdig ist doch außerdem, dass der Geisterflieger seinen Irrflug nicht etwa am 28. Januar 2003 gemacht hat - was sinnvoll gewewsen wäre, denn das wäre der exakte Jahrestag der Challenger-Katastrophe gewesen. Nein, er fliegt am 5. Januar 2003 über Frankfurt, gerade noch rechtzeitig vor dem Columbia-Start am 16. Januar 2003. Am 28. Januar 2003 hingegen wäre es zu spät gewesen. Die Hitzeschutzkacheln waren beim Start abgeplatzt und eine sichere Rückkehr zur Erde nicht mehr möglich. Äußerst merkwürdig!


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

03.03.2005 um 20:21
was für ein riesen hirnfick

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime


melden
mysup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 00:06
ist genau wie nostradamus


melden

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 03:39
Das Gespräch von 2003 lautete:
Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh,wär ich bloss Lehrerin geblieben!!!!
;-)
In diesem sinne...

Nur ein toter Bug,ist ein guter Bug!!!


melden
quentin_=3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 04:25
Ich finde es höchstinteressant ..

q.


melden
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 04:43
Der arme Pilot leidet höchstwahrscheinlich an einer mir undefinierbaren Geisteskrankheit.

Hat schon jemand einen Arzt bestellt?

Der Sinn des Lebens ist,
dass glückliche Leben.
Zitat von meiner einer!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 04:50
"Könnte es sein, dass die tote Astronautin Judith Resnik den Piloten als Medium benutzt hat, um den Menschen eine Vorwarnung zu senden? "

Hi Biggy,

nein, das könnte nicht sein. Warum? Weil der Buschpilot in Frankfurt keine Vorwarnung gab, als er völlig unabhängig der vorigen Eriegnisse in Frankfurt nieder ging. Übrigens, auch die Wale, welche vor Grönland strandeten, genau sechs Wochen später, hatten nichts mit dem Vorfall zu tun. Mag ja sein, dass in deinem Bekanntenkreis merkwürdige Todesfälle zu verzeichnen waren, als sich jemand scheiden liess. Da solltest du mal drüber nachdenken, ob es nicht an dir persönlich lag.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 04:50
Könnte eine Multible Persönlichkeint sein, die durch die eigene Psyche entstaden ist.


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

mögliche Botschaften von toter US-Astronautin

04.03.2005 um 04:59
Xerxis,

gute Idee!

Sollte man mal nachforschen, wenn Biggy sich näher erklärt hat.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden