Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Baby im Weltall?

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltall Baby ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 13:38
@Topic:

Wie um Himmels Willen sollte sowas denn passieren??? Eine schwangere Frau wäre gar nicht in der Lage überhaupt mit ner Rakete ins All geschossen zu werden. Das würde kein Forscher oder Politiker zulassen!
Weißt Du was für Belastungstest die Astronauten durchstehen müssen bis sie ins All dürfen. Allein schon dabei würde eine Schwangere ihr Kind verlieren!
Von daher ist Deine Frage total sinnfrei, weil sowas niemals geschehen würde. ;)


melden

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 17:07
@UffTaTa

der punkt ist, dass dem tier auf der ganzen welt bei sterben zugesehen werden könnte. ich denke das würde dann doch einige stören...


melden

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 18:52
@Eleanor_Lamb

nun man könnte ja mann müsste der frau ja nur die befruchtete eizelle einbauen.. und diese könnte man doch ins all schießen.


melden

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 21:11
Stimmt schlisslicht hat jemand der zum Mars fliegt mehr als 9monate zeit^^
Wiso sollte die ganze Welt zusehen? tut heute auch keiner wenn da Tiere sterben^^

Mfg Matti15


melden

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 21:14
und zu welcher Nation würde das Kind gehören? Wäre das nen All-BAby oder sowas?


melden

Baby im Weltall?

17.10.2007 um 21:31
Zu der Nation der Eltern im Zweifelsfall der Mutter
Oder halt Staatenlos in dem Fall darf es sich eine Nation aussuchen (ist wirklich so jedes Land muss das Kind aufnehmen Gehört zu der gleichen Gesetzgruppe wie das Gesetz das jedes Land einem Astronauten helfen MUSS).
In Deutschland müssten wir sogar Ausserirdischen die hier landen helfen das es sich eindeutig um Astronauten handelt hat P.M. Magazin mal nachgefragt.

Mfg Matti15


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 12:32
@R3inerZuf4ll

Ihr habt alle Fantasien! *kopfschüttel*
Warum sollte man sowas tun? Schonmal dran gedacht, daß nicht jede Schwangerschaft reibungslos abläuft? Wer soll in den 9 Monaten die Vorsorgeuntersuchungen machen? Wer bringt das Kind zur Welt und WIE?


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 15:10
wir reden nicht unbedingt von Morgen...
Ich denke mal wenn die das erste Weltraum Hotel in spätestens 5 jahren wollen dann dauert es nicht lange bis weitere folgen und irgendwann passiert es früher oder später.
Und auf dem Flug zum mars... 2 Jahre Zeit... Männer und Frauen... nicht unbedingt Verhütungsmittel vorhanden... die nächste Klinik zum abtreiben ist ca. 70 000 000km entfernt und es fährt kein Bus.
Ich denke es wird genug möglichkeiten geben das es früher oder später eher früher mal passieren wird.
Und ein raketenstart ist bald vielleicht nicht mehr nötig um in den Weltraum zu kommen.

Mfg matti15


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 17:42
also,
zu der schwangerschaft und wie "man" das baby zu "welt"^^ bringt:
man muss ja nicht unmittelbar vor dem letzten monat losfliegen, man könnte die frau auch im All schwängern (klingt jetzt etwas........naja) [ich will nur meine "theorie"^^ dazu aufstellen]....yoa und zu der geburt: wird ziemlich extrem sein, es sei den es gibt nen raum, wo man die schwerelosigkeit abstellen kann (ich glaub sogar, dass es sowas gibt...bin mir aber nicht sicher, weil ich mich net so für raumschiffe interessiere)...
ya das mit der nationalität ist nicht arg schwer zu klären, das kind übernimmt einfach die nationalität der eltern...ABER^^...was ich mich schon am anfang gefragt habe, ist:
geburtsort......was glaubt ihr was da stehen wird?^^

ok, ich weiß, dass mein text hier nicht unbedingt sehr ausgearbeitet ist, aber naja...
wollte nur schreiben was ich grad so denke =)


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 17:54
Zitat von SenfkornSenfkorn schrieb am 14.10.2007:im All ein Baby zur Welt kommen würde
--
Paradox
nicht böse gemint nur der korrekturhalber ;)
welt ungleich erde
welt gleich universum

also wärs korrekt :D
allerdings wirds oft verwechselt aber so ist die eigentliche definition umgangssprachlich wird welt(-kugel) aber auch für erde verwendet




zT:
selbst die erwachsenen m+üssen täglich mind. 3stunden ihre muskeln trainieren also würde das kind whrsl an muskelschwund leiden.

zudem die nahrungsaufnahme etc...
nene das wird nichts :D


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 18:55
@matti15:

Ja gut, ich sprach aber davon, dass es heute wohl nicht möglich ist...und in den nächsten Jahren sicher auch nicht.
Was in der Zukunft passiert kann ich nicht sagen. ;)


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 20:54
Baby im Weltall ?

Jo, die Erde ist schon ein ganzschöner Propper :D


melden

Baby im Weltall?

18.10.2007 um 21:13
"Baby im Weltall ?"

Ich denke es würde sich drehen in der Schwerelosigkeit und irgendwann kotzen..

Warum sollte das Baby der erste "Ausserirdische" sein. Natürlich könnte man es so nennen, aber das wäre so wie wenn man eine Wannengeburt dann Quitscheentchen nennt..


melden

Baby im Weltall?

23.10.2007 um 20:01
Mr. benny kommt der Sache wohl am nächsten - ein Kind entwickelt sich in der Schwerelosigkeit etwa so wie ein Dauer-PC-Spieler der den ganzen Tag nix anderes macht als an der Kiste zu hocken - die Muskeln schlaff herunterhängend , die Haut grau oder aschfahl und kein Bock auf nix - es würde sich also kaum unterscheiden von den meisten Anwesenden hier :D


melden

Baby im Weltall?

08.01.2017 um 13:11
war da nicht mal was das in schwerelosigkeit es schwirigkeiten gibt das der körper kalzium einlagert ? knochen sich zurückbildet ?

dann kommt es nachher so wie in "Wall-E"


1x zitiertmelden

Baby im Weltall?

08.01.2017 um 17:27
@suche25

Bei längerem Aufenthalt in der Schwerelosigkeit treten folgende Effekte auf:
Augen: Blickwinkel senkt sich von 10° auf 15°.

Gesicht: Die obere Körperhälfte wird stärker durchblutet. Das Gesicht wirkt dadurch aufgedunsen.

Wirbelsäule: Sie dehnt sich um einige Millimeter aus.

Herz: Die linke Herzkammer wird um bis zu 10% kleiner. Es kann daher zu erhöhter Müdigkeit kommen.

Leber: Sie verarbeitet Medikamente anders als auf der Erde. Andere Dosierungen sind notwendig.

Muskeln: Geringe Beanspruchung und Durchblutung verursachen Muskelschwund. Dem muss mit einem entsprechenden Training entgegengewirkt werden.

Knochen: Mineralverlust macht die Knochen weicher. Insbesondere Kalzium wird in größerer Menge abgebaut.

Beine: Die untere Körperhälfte wird schlechter durchblutet. Die Beine werden dünner. An den Fußsolen verschwindet die Hornhaut.

Blut: Die Zahl der roten Blutkörperchen sinkt. Die verminderte Sauerstoffversorgung kann eine Leistungsschwäche verursachen.
Quelle: http://www.space-airbusds.com/de/nachrichten/schwerelosigkeit-ihre-auswirkungen-auf-den-menschlichen-organismus.html (Archiv-Version vom 06.04.2016)


1x zitiertmelden

Baby im Weltall?

08.01.2017 um 17:53
Zitat von outandabout_outandabout_ schrieb:Augen: Blickwinkel senkt sich von 10° auf 15°.
Das klingt für mich nach Unsinn.

Das menschliche Auge hat einen Blickwinkel von 150° unter Normalbedingungen. Die Scharfsehzone hat jedoch nur 1,5°.


melden

Baby im Weltall?

08.01.2017 um 19:38
War vorhin im Kino! Da gab's ne Vorschau von "den Sternen so nahe". Geht wohl um den ersten Menschen, der auf dem Mars geboren wird und als Junge auf die Erde kommt und mit der Schwerkraft, Sonneneinstrahlung und anderen, auch alltäglichen Dingen nicht klar kommt. Wenn's da kein Teenie-Liebesdrama bei der Geschichte geben würde, würd ich mir den Film gerne mal ansehen. Aber neinnnnnn, man muss so ne interessante, gute Idee mit Schnulzen kaputt machen!


melden

Baby im Weltall?

08.01.2017 um 20:00
Naja das spielt keine Rolle wenn man eh keinen Wissenschaftlichen Ansatz wählt


melden

Baby im Weltall?

09.01.2017 um 14:48
Zitat von suche25suche25 schrieb:dann kommt es nachher so wie in "Wall-E"
Auch wenn der Film "Wall-E" von höchster wissenschaftlicher Fundiertheit geprägt ist, wollen wir doch fest halten, dass dort keine Schwerelosikkeit herrscht, sondern die Menschen sich nicht bewegen wollten und deshalb fett wurden (ich musste den Film letztens mit einem Neffen an sehen, daher mein fundiertes Wissen ...)


melden