Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hyperdimensionales Modell

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Modell, Winkelmoment, Hyperdimensionales

Hyperdimensionales Modell

15.09.2008 um 09:21
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem etwas über das "hyperdimensionale Modell" gelesen. Demnach lassen sich viele Anomalien in unserem Sonnensystem, wie z.B. den großen roten Wirbel auf dem Jupiter, immer in der Nähe von 19,5° finden. Es soll jedoch noch weitere Besonderheiten auf einzelnen Planeten geben, die sich immer in der Nähe von 19,5° befinden. So z.B. auch auf der Erde ein bestimmter Vulkan.

Ich würde gerne wissen, ob mir jemand mehr zum hyperdimensionalen Modell erklären könnte. Wenn es geht in leicht verständlicher Weise :)
Besonders würde mich interessieren, was es mit dem sogenannten Winkelmoment auf sich hat? Wie kann man den oder das Winkelmoment erklären und in welchem Zusammenhang steht es mit dem hyperdimensionalen Modell?

Bei Google oder Wikipedia war leider auf Anhieb nichts zu finden.


melden
Anzeige

Hyperdimensionales Modell

15.09.2008 um 17:15
meinst damit die hyperdimensionale geometrie?


melden
melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 10:55
Auf den ersten Blick scheint es sich darum zu handeln, jedoch nützt mir das nicht viel, wenn es auf Englisch ist. Ich bin zwar des Englischen mächtig, aber wenn es um Physik geht, reicht mein Schulenglisch leider nicht mehr aus...


melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 11:29
hab da noch was gefunden

http://www.pythagoras-institut.de/Institut/MKB/

aber sonst kann ich dir auch nicht weiterhelfen sry.


melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 12:38
Danke für den Beitrag, der war sehr hilfreich.

Kann jemand noch mehr über den oder das Winkelmoment herausbekommen oder noch mehr zum Hauptthema sagen?


melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 15:51
Zieht man dann Linien vom Mittelpunkt des Tetraeders zu den einzelnen Spitzen, so beträgt der Winkel zwischen zweien immer 109,47 Grad. Das ist der sogenannte Maraldische Winkel. Subtrahiert man von diesem die 90° bis zum Äquator, so bleiben noch 19,47° die fast identisch sind mit den Winkeln, die bei den einzelnen Planeten zu sehen sind.

Ich versteh nicht was der Äquator mit den Winkeln zwischen den einzelnen Linien zu tun hatt... der Äquator steht doch erst mal nicht im Zusammehang damit? ....


melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 16:04
gw46646,1221573855,platonkreis.bmp
Hier mal zum Überlegen... was hab ich übersehn?


melden

Hyperdimensionales Modell

16.09.2008 um 19:05
Ich glaube das die gegenüberliegenden Eckpunkte (bezogen auf den Poleckpunkt) der
Pyramide innerhalb der Kugel ebenfalls die 19,5° schneidet, aber sicher bin ich mir nicht.


melden

Hyperdimensionales Modell

18.09.2008 um 15:44
Ja die Eckpunkte liegen auf 19,47 ... ist ja ein platonischer Körper :D *lesen hilft*

Trotzdem ist die Erklärung total beschissen.... der Meraldische Winkel hatt nichts mit den Maraldischen Winkel zu tun und die Aussage mit 90° ist geometrisch zwar zusammenhängend, aber hatt nichts mit dem Äquator zu tun.


melden

Hyperdimensionales Modell

18.09.2008 um 16:02
Ach ja... der Mittelpunkt des Kreises und des Körpers ist logischwerweise dersselbe und liegt somit auf der Höhe des Äquators.
Der Äquator steht also im rechten Winkel zu der Linie, welche die Null-Grad-Marke des Kreises und den Mittelpunkt verbindet. Während der Winkel zwischen Äquator und den anderen Linien 19,47 beträgt.... jetzt versteh ich das auch mit dem Abziehn ^^

und die Eckpunkte liegen natürlich nicht bei 19,47° sonder bei 0° und bei 70,53° (90°-19,47°)... also das Bogenmas zwischen Äquator und Eckpunkt beträgt 0,11..Pi...:D


melden

Hyperdimensionales Modell

18.09.2008 um 16:47
Ähhhh... Ja !? :D


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 17:11
Schdaiff schrieb:Ach ja... der Mittelpunkt des Kreises und des Körpers ist logischwerweise dersselbe und liegt somit auf der Höhe des Äquators.
sicher?

ich denke der mittelpunkt des tetraeders liegt tiefer als der mittelpunkt der umgebenden kugel, wenn sich eine der vier ecken des tetraeders im südpol der kugel befindet... oder?


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 18:04
@canpornpoppy

Ganz sicher! Pass auf:

Der platonische Körper besteht nur aus gleichseitigen Dreiecken und alle Ecken berüren die Kugel. Da beides perfekte Körper sind müssen beide Mittelpunkte auf ein und derselben Stelle sein. Das ist wie bei einem gleichseitigen Dreieck und nem Kreis, nur in 3d.... Probiers mal aus gleichseitiges Dreieck in nem Kreis, alle Ecken berühren den Kreis.

Ps: der Mittelpunkt ist dort wo sich alle Winkelhalbierenden des platonischen Körpers treffen...


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 18:06
Das trifft natürlich auf alle platonischen oder symmetrischen Körper zu, die sich ein einem Kreis oder einer Kugel befinden und mit allen Eckpunkten diesen berühren...


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 18:51
klar... du hast recht ;)

muss ja :D

thx


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 19:19
hi
(geometrie)laien (an)frage:

wie laesst sich "hyperdimensionales (geometrisches) modell mit platonischen koerpern (die basieren doch auf der geometrie euklids, also "nur" 3 dimensionen) vereinbaren?


melden

Hyperdimensionales Modell

19.09.2008 um 19:44
@Schdaiff:
"Der Mittelpunkt variiert je nach Körper und ist nörd oder südlich im Kreis aber immer auf den Äquator"
Da hat aber jemand entweder nicht verstanden welcher Zusammenhang zwischen Nordpol, Äquator und Südpol besteht oder die Formulierung war maximal ungeschickt.

CU m.o.m.n.


melden

Hyperdimensionales Modell

04.05.2009 um 16:31
Würde mich interessieren,

ob die Weltgegenden, die etwa auf dem (ca.) 20.º liegen, besondere Energien aufweisen?


melden

Hyperdimensionales Modell

04.05.2009 um 18:36
@astroman
Längen oder Breitengrad?
falls du den Breitengrad meinst, dann ist der Energieeintrag durch Sonnenstrahlung da wohl relativ hoch, im Gegensatz zum Erdmittel.


melden
Anzeige

Hyperdimensionales Modell

31.10.2009 um 03:56
Leider war ich längere Zeit abwesend und konnte mich erst jetzt wieder einklinken, sorry.

Ich lebe hier im Norden der Dominikanischen Republik auf 19.5 Grad (maraldischer Winkel) und habe mit überlegt, was das Besondere an diesem Breitengrad ist.

Die Natur ist hier ganz unglaublich üppig und die Früchte und das Gemüse sind riesengross. Der Riesenkomet, der die Dinos auf dem Gewissen hat, ist etwa auf diesem Breitengrad eingeschlagen, nachdem er in X Stücke zerbrochen ist.

Das fällt mir jetzt so ganz spontan ein.
Gruss Astroman


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eis28 Beiträge
Anzeigen ausblenden