Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Gläubige, Einhörner, Beweislast, Negativbeweis
Ist dieser Vorschlag sinnvoll?
61
Nein
14
Ja

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

11.10.2013 um 10:10
Hier wurde noch keiner gezwungen sich an schwachsinnigen Diskussionen zu beteiligen. ;)


melden
Anzeige

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

11.10.2013 um 12:13
rambaldi schrieb:Nö, ich habe nur eingesehen, daß die Mehrheit schwachsinnige Diskussionen wollen...
Komisch, dann müsstest du ja zur Mehrheit gehören.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

11.10.2013 um 14:14
Idiotische Idee.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

11.10.2013 um 20:12
Quatsch.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 02:58
So ein Schwachsinn.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 03:15
Schwachsinn ist es nicht, aber dennoch habe ich für "nein" gestimmt.

Man nehme einmal an jemand schreibt:

"Es gibt Jesus."

Dann kommt sofort: "Beweise es."

Und schon schmettern Argument und Gegenargument aufeinander, allein deswegen weil es keine eindeutigen Beweise gibt. Beweise, auch wenn sie reglementiert sind, kann man nicht aus den Fingern saugen- vor allem, wenn es keine gibt.

Noch ein Beispiel:

"Ich habe ein Alien gesehen."

"Beweise es mit einem Foto oder dergleichen."

Tja, was soll derjenige tun? Und wie steht es mit Geister, welche meist auf Suggestionen des Gehirns zurückzuführen sind? Da beißt sich die Katze in den Schwanz, denn das klappt hinten und vorne nicht. Nicht einmal in der Quantenpyhsik würde das funktionieren. Die Physiker würden Nächte, Tage und Wochen lang durchdiskutieren, Versuchsaufbauten anrichten, testen und irgendwann käme man zu einer neuen These- sprich These, nicht Tatsache. Aber das hier ist ein Forum, wo es um einen regen Gedankenaustausch, Rat und Spaß geht. Deswegen gibt es von mir ein Nein für diese Idee.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 12:19
Der @rambaldi hat mit seinem Vorschlag garnicht so Unrecht. Ich befürchte jedoch, das er nicht genug verdeutlichen konnte, worum es ihm hauptsächlich geht.

Wenn jemand eine Behauptung aufstellt, dann sollte er sie auch untermauern/belegen können. Ansonsten sollte man keine Behauptungen aufstellen. Sonst ist dem Wunschdenken und Fabulieren Tür und Tor geöffnet (fiktives Bsp.): "Orgon-Energie-Glücklichkeitsstrahlen sind Fakt. Es gibt aber kein Meßgerät, um sie zu messen. Und sie sind so fortschrittlich, das wir sie garnicht mit unserem beschränkten Wissen kennen können.... Ich habe hier aber einen Anhänger im Sonderangebot für nur 299 Euro, der diese Strahlen unwirksam macht, so das man wieder entspannt unzufrieden und glücklich deprimiert sein kann."
Mal ganz ehrlich, wer für so eine Menge an Tatsachenbehauptungen keine Belege sehen möchte, und einfach nur blind glaubt, der ist zwar in einem Mysteryforum richtig, aber für eine Diskussion die zur Wissensmehrung/-vermittlung beitragen soll absolut fehl am Platz.

btw. es gibt jedoch für einige Themen im Bereich Mystery einen sprachlichen Kniff, der bei Ungewißheit Anwendung finden sollte, und somit keine Behauptung mehr darstellt. Er nennt sich Relativierung.
Anstatt zum Beispiel zu behaupten "Ich habe ein Alien gesehen" würde das ganze unangreifbar relativiert z.B. folgendermaßen aussehen "Womöglich habe ich ein Alien gesehen".
Noch besser ist es, wenn jemand intelligent genug ist, und nicht schon das gewünschte Ergebnis reininterpretiert, sondern ergebnisoffen ein mystischen Erlebnis betrachtet in der Form "Was könnte ich gesehen haben? Folgendes ist passiert etc.etc."


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 13:56
rmendler schrieb: "Womöglich habe ich ein Alien gesehen".
Noch besser ist es, wenn jemand intelligent genug ist, und nicht schon das gewünschte Ergebnis reininterpretiert, sondern ergebnisoffen ein mystischen Erlebnis betrachtet in der Form "Was könnte ich gesehen haben? Folgendes ist passiert etc.etc."
Dem stimme ich zu.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 14:41
rmendler schrieb:Wenn jemand eine Behauptung aufstellt, dann sollte er sie auch untermauern/belegen können.
Und wie soll das bitte operativ umgesetzt werden? User, die Behauptungen aufstellen, sperren? Dann bricht hier das Chaos aus, das verspreche ich dir.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 19:20
@Aldaris
Was habt ihr denn immer gleich mit eurem "Sperren"?
Natürlich wäre es weltfremd, wenn man einen Belegzwang einführen wöllte.

Es wäre jedoch bereits eine bessere Diskussionsgrundlage, wenn in den Regeln&Nutzungsbedingungen folgender Satz zu finden wäre, auf dem man sich bei übermäßigem Schwurbel berufen könnte:
"Die User sind dazu angehalten, bei Behauptungen, die wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen, diese mit Belegen zu untermauern."

Man muß doch nicht immer die Holzhammer-Methode anwenden....


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 19:25
@rmendler

Welche Methode würdest du denn anwenden? Damit die Regeln eingehalten werden, muss es doch Sanktionen geben, oder täusche ich mich da?


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 19:37
@Aldaris
Damit hast du natürlich Recht.
Nach mehrmaligem Ermahnen, sich daran zu halten, würde wohl bloß die temporäre Sperre greifen.

Aber wie ich bereits schrieb, kann das Ganze bereits mit relativierenden Formulierungen umgangen werden. Damit erreicht man im Idealfall, das irgendein fantasievoller Schwurbelmist nicht mehr als Tatsache hingestellt würde, sondern nur noch als "hypothetische" Erklärung... mehr könnte man auch nicht verlangen.

Niemand behauptet, das das der Weisheit letzter Schluß ist.... mit Sicherheit ist es das nicht... aber ich würde es als Verbesserung der Diskussionsgrundlage betrachten.


melden

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

13.10.2013 um 19:56
@rmendler
rmendler schrieb:Niemand behauptet, das das der Weisheit letzter Schluß ist.... mit Sicherheit ist es das nicht... aber ich würde es als Verbesserung der Diskussionsgrundlage betrachten.
Im Gegensatz zum TE bist du wenigstens in der Lage, reflektiert darüber nachzudenken. Wenn man diesen Vorschlag umsetzt und in die Regeln integriert, dann wird es Verwarnungen und Sperren hageln. Lies mal ein wenig im Mystery-Bereich.

Die Idee ist einfach für die Tonne. Aber ich verstehe, was du aussagen möchtest.


melden
Anzeige

"Beweislast" in die Regeln aufnehmen?

15.10.2013 um 02:43
Aldaris schrieb:Die Idee ist einfach für die Tonne.
... und zwar mindestens so sehr wie das Einfordern einer Beweislast generell schon inflationäre Verwendung findet.
Vielleicht als neues Forum, Allsciencey oder Allnsklarsoweity. Das wäre Allerdingsy ziemlich einseitig, möchte ich behaupten... :D


melden

Diese Diskussion wurde von dns geschlossen.
Begründung: Die Regeln sind gut so wie sie sind.
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden