Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobiles Internet
Seite 1 von 1

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 12:41
Hallo,
Wer keinen festen DSL Anschluss mit Festnetztelefon möchte, wird schnell merken, dass es keinen Anbieter echter Flatrates (ohne Volumenbegrenzung) für mobiles INternet gibt. Ich als Vielsurfer verbrate aber gut und gerne 10 GB - 15 GB im Monat. Alleine Youtube frisst enorm Traffic. Meine Methode bisher:

Ich nutze Prepaid Aldi Talk: mit 1,5 GB und lasse das Volumen für 3 Euro regelmäßig zurücksetzen.
Ich habe bisher keine andere Möglichkeit gefunden.

Kennt ihr bessere Alternativen?


melden
Anzeige

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 14:17
@Gurkenhannes

Hast du schon mal nach LTE Verträgen geguckt, was die für ein Volumen haben?
Ich bin mir nicht mehr sicher, ich meine das Volumen beträgt bei einigen Verträgen 50 GB.

Eine andere Möglichkeit, wäre ein Kabelanschluss schnelle Leitung und auch keine Volumenbegrenzung.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 14:27
Yotokonyx schrieb:Eine andere Möglichkeit, wäre ein Kabelanschluss schnelle Leitung und auch keine Volumenbegrenzung.
naja, er fragt aber nach einem Mobiltarif, weil er wohl damit auch mobil sein will - ein Kabelanschluß ist das eher nicht...

Der genannte Alditalk-Tarif scheint tatsächlich vergleichsweise attraktiv zu sein. Schönheitsfehler dürfte für viele Regionen aber das benutzte o2-Netz sein, wegen der oft mangelhaften Netzabdeckung.

Bei LTE-Verträgen ist ebenfalls das datenvolumen lächerlich gering.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 15:08
@ronca

Zumindest könnte man sich bei Kabel einen WLAN Router aufstellen und zuhause Tablets benutzen und dann dann keine Volumenbegrenzung. Nur wenn man unterwegs ist, sollte man dann die mobilen Daten verwenden.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 15:14
Yotokonyx schrieb:Zumindest könnte man sich bei Kabel einen WLAN Router aufstellen und zuhause Tablets benutzen und dann dann keine Volumenbegrenzung. Nur wenn man unterwegs ist, sollte man dann die mobilen Daten verwenden.
Vollkommen richtig, der TO möchte aber keinen Festnetzanschluss, warum auch immer.
Und für Festnetz+Mobil sind leider 2 Verträge notwendig, was ins Geld geht.
Es gibt zwar inzwischen irgendwelche Kombiangebote (magenta1 der Telekom wurde erst kürzlich zur ifa mit großen Sprüchen beworben), die sind aber erstens viel zu undurchsichtig mit jede Menge Kleingedruckten und weisen zweitens eine Preisgestaltung jenseits von gut und böse auf...


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

07.09.2014 um 15:25
@Yotokonyx
Also Kabel lohnt sich nicht. Da es Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren hat.
Der einzige Tarif ohne Mindestlaufzeit von 2 Jahren hat eine Einrichtungsgebühr von 40 Euro + 26,66 Grundgebühr.
Ich bin jeglicher Art von Telefon/Handy-Verträgen gegenüber skeptisch geworden. Beim Umzug ist das nämlich sehr stressig!
Wenn ich also ca 15 GB monatlich verbrauche sind das für mobiles Internet
1,5 GB : 1 x 10 € = 10 €
9*1,5 GB : 9 x 3 € = 27 €
Summe : max. 37 €

Dafür kann ich allerdings: Selbst entscheiden, wann ich nachlade, keine Vertragslaufzeit, keine Versteckten kosten... und bin mobil!


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 21:27
Gurkenhannes schrieb:Ich nutze Prepaid Aldi Talk: mit 1,5 GB und lasse das Volumen für 3 Euro regelmäßig zurücksetzen.
Ich nutze es auch.
Soviel ich aber mitgekriegt habe kann man es mit den 3 € nicht zurücksetzen das es schon das höchste Angebot an GB ist.
ronca schrieb:Schönheitsfehler dürfte für viele Regionen aber das benutzte o2-Netz sein
Aldi Talk, Medion Mobile benutzt eplus als Netz.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 21:32
@Gurkenhannes
GiusAcc schrieb:Soviel ich aber mitgekriegt habe kann man es mit den 3 € nicht zurücksetzen das es schon das höchste Angebot an GB ist.
Berichtigung.
Meinte das 5 GB Angebot.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 22:02
@GiusAcc
ganz genau! oder der also mehr als 5 GB surft sollte sich die 1,5GB Variante zulegen, da man die ständig resetten kann! Du kannst es auch durchrechnen. auf dauer ist das billiger


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 22:03
@Gurkenhannes

10 bis 15 gb wären für mich eher volmen für wenigsurfer. Habe so 100 bis 200 gb inkl. Vod. Zahle 23 euro pro monat für kabel.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 22:04
@stanmarsh
Allerdings mit 2 Jahresvertrag, oder?


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

08.09.2014 um 22:11
@Gurkenhannes

Ja klar. Müsste bei umzug aber auch ein sonderkündigungsrecht haben.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

09.09.2014 um 14:06
@Gurkenhannes

Ich bin auch bei Aldi Talk und in der selben Situation wie du... Ich hab aber die 5 GB Flat gebucht, die reicht mir dann so knapp drei Wochen.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

09.09.2014 um 14:17
Gurkenhannes schrieb: Alleine Youtube frisst enorm Traffic.
Gib es zu, es ist Youporn. :D

Aber im ernst. Was spricht gegen zwei Verträge, ein Festnetzvertrag ohne Limit und ein Mobilfunkvertrag (prepaid) mit Begrenzung?
Der Vorteil wäre, dass Du zuhause eine sehr schnelle Leitung hast und unterwegs wirst Du wohl in der Regel nicht ständig Videos schauen, oder?

Edit: Was genau an den zwei Jahren stört Dich?


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

09.09.2014 um 18:57
Aldi Talk ist sehr preisgünstig und funktioniert im Großen und Ganzen zuverlässig.


melden

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

09.09.2014 um 19:12
@kleinundgrün
Man hat immer ärger, wenn man da raus will. Zum Beispiel bin ich jemand der gut und gerne mal die Kündigungsfrist verpeilt, wenn man dann umzieht und 2 Tage danach kündigen will, verlängert sich die K**** um ein weiteres Jahr. Das bedeutet voll Bezahlen obwohl man es nicht nutzt. Sowas ist sehr sehr ärgerlich. Verträge bedeuten IMMER eine Einschränkung. Was ist wenn du ganz plötzlich nen JObangebot erhälst... ect...


melden
Anzeige

Preiswerteste Methode für mobiles Internet

14.09.2014 um 00:04
@Gurkenhannes
Also ich konnte bei der Telekom ganz einfach kündigen. Ich hatte einen Zwei-Jahres-Vertrag und nach ca. 1,5 Jahren musste ich wegen eines Umzuges kündigen. Man hat, wenn die Telekom dieselbe Leistung am neuen Wohnort nicht erbringen kann, ein Sonderkündigungsrecht mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten, d. h. wenn du, wie in deinem Beispiel, die Kündigungsfrist um 2 Tage verpeilst, musst du einen Monat extra zahlen, nicht jedoch ein ganzes Jahr. Dieses Recht müsstest du eig. bei jedem Anbieter haben, bei der Telekom bin ich mir aber sicher.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kino.to wieder online297 Beiträge