Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fragen zu Magneten

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Magnetfeld, Magneten
Odin_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zu Magneten

17.03.2009 um 19:57
Habe mir starke Neodym Magneten gekauft, für ein Experiment. Einen 100Kg und einen kleinen 9Kg.
Und zufällig ist der kleine Magnet zu den großen angezogen worden. Beim Aufschlag ist eine Ecke abgebrochen (bei den kleinen Magneten). Nicht sehr schlimm. Aber als ich die Magneten wieder auseinander ziehen wollte, da hat es richtig geblitzt zwischen Magneten. So etwas könnte eigentlich nicht passieren! Ist mir absolut neu. Ob das Jemand erklären kann?

Ich weis, Magneten, magnetische Feld sind noch immer für die Wissenschaft ein Rätsel, aber diesen, von mir beschriebenen Effekt musste doch Jemand kennen.

Ich freue mich auf eure Antworten.


melden
Anzeige

Fragen zu Magneten

17.03.2009 um 20:41
Das war eine Magnetische Induktion
Wikipedia: Magnetische_Induktion


melden

Fragen zu Magneten

17.03.2009 um 20:43
Tschuldigung ich meinte Elektromagnetische Induktion.
Wikipedia: Elektromagnetische_Induktion


melden
Odin_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zu Magneten

17.03.2009 um 21:29
Danke @RedFx , werde nachlesen. Die Spannung wurde also in die Magneten selbst induziert – interessant.

Aber kann mir noch jemand sagen wieso Magnetfeld sich wie eine Flüssigkeit verhält?

Wenn man eine großen Magneten um seine Achse drehen beginnt, verbraucht man Energie für den Start. Wenn der Magnet dann plötzlich vollständig gebremst wird, und dann in kurzer Zeit (weniger als 1min) wieder in die gleiche Richtung gedreht wird, verbraucht man .... weniger Energie, für den Start, als beim ersten Start.
Wie bei Flüssigkeit - wenn man die einmal im Glas gedreht hat mit dem Löffen, und dann den Löffel aufgehalten hat, dann wird die Flüssigkeit sich noch weiter drehen - so braucht man weniger Energie um Löffel in die gleiche Richtung weiter zu drehen, (weil Flüssigkeit noch nicht zum Stillstand gekommen ist)

Weis jemand davon?


melden

Fragen zu Magneten

22.03.2009 um 13:44
Hallo

@Odin_

Ich habe auch von einem anderen aber ähnlichen Versuch gehört, wenn man einen Magneten mit einem Motor andreht und dann auslaufen lässt, Dann braucht er bei einer Drehrichtung etwas länger als in die andere um auszulaufen. Könnte mit der
Wechselwirkung mit dem Erdmagnetfeld zusammenhängen. Könnte aber auch die gleiche Ursache haben, wie bei den von dir beschriebenen Versuch. Wobei das, glaube ich nicht Physikalisch erklärbar ist. Vielleicht gibt es auch eine Wechselwirkung, mit einem noch unbekannten Feld oder Energie.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

23.03.2009 um 16:50
Hallo

Zu dem Versuch mit dem Magneten, der nach dem Stillstand erneut beschleunigt wird, könnte es doch eine einfache Erklärung geben. Ich weis ja nicht, wer den Versuch durchgeführt hat, ein Ingenieur oder ein Hobbyforscher. Wenn es ein Hobbyforscher war, könnte er eine wichtige Kleinigkeit übersehen haben. Dann könnte es daran liegen, das der Motor beim ersten hochfahren noch kalt war, und damit einen größeren Reibungswiederstand, durch noch kaltes Schmiermittel hatte. Beim zweiten hochfahren war der Motor schon aufgewärmt und konnte leichter laufen.
Ist aber nur eine Vermutung.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

23.03.2009 um 22:04
Ich schätze eher, dass durch das Aneinanderreiben der Magnetoberflächen beim Trennen derselben, eine Art statische Aufladung stattgefunden hat, die sich dann im Augenblick der Trennung durch einen kleinen Blitz entladen hat.

Magnetismus ist recht gut erforscht, es ist also nicht stimmig, dass dies für "die Wissenschaft" immer noch ein Rätsel darstellt.

http://www.gfnoe.at/downloads/projekte/bewegte_klasse/ideenboerse/handout_workshop_d.pdf

http://www.vde-verlag.de/buecher/leseprobe/lese1878.pdf


melden

Fragen zu Magneten

23.03.2009 um 23:44
Hallo

@schmitz

Das mit der Statischen Aufladung kann nicht sein. Diese Magnete sind Stromleiter, oder die Veredelte Oberfläche ist Leitend. Solange die Magnete in Kontakt sind, können sie sich nicht entgegengesetzt statisch aufladen.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

23.03.2009 um 23:57
@Alek-Sandr

Nun, aber der Mensch kann sich statisch aufladen...


melden

Fragen zu Magneten

24.03.2009 um 00:08
@schmitz

Aber nur, wenn er gut isolierendes Schuhwerk trägt, oder auf einem gut isolierendem Untergrund steht.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

24.03.2009 um 00:12
@Alek-Sandr

Ich denke er hat seine Magnete nicht unbekleidet getrennt.

Hast Du denn außer der Feststellung, was es nicht gewesen sein könnte, auch eine Vorstellung dessen, was hier der Grund für den Blitz war?


melden

Fragen zu Magneten

24.03.2009 um 00:19
@schmitz

Ich bin der gleichen Meinung wie redfx.
Diese modernen Magnete haben ein sehr starkes Magnetfeld, Da kann bei einer Relativbewegung zwischen den Magneten schon ein ziemlich starker Stromfluss entstehen. Da kann es durchaus auch mal funken.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 13:56
Odin_ schrieb am 17.03.2009:Ich weis, Magneten, magnetische Feld sind noch immer für die Wissenschaft ein Rätsel
immer wieder lustig wenn jemand seine Unwissenheit gleich auf die ganze Welt übeträgt.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 17:31
@schmitz
"Ich schätze eher, dass durch das Aneinanderreiben der Magnetoberflächen beim Trennen derselben, eine Art statische Aufladung stattgefunden"

Und ich denke das sich nach der Maxwell Gleichung durch die Veraenderung des Magnetfeldes eine Spannung induziert wurde

Rot E=- Ableitung des Magnetfeldes nahc der Zeit....
Un das Feld aendert sich nunmal wenn man den Abstand es mageten aendert


"Einen 100Kg und einen kleinen 9Kg. "

Glaubt das irgendjemand dass er taschaenliche eine 100KG magneten(mehr gewicht als ein mensch!)
hat da eine kleine(der waere auch schon gross) 9Kg Magneten dran packt

und die dann igrndwie wieder auseinaderkrigt?

Ich glaube davon kein Wort und wuesset auch gar nicht wo man 100Kg Magneten kaufen koennte...
Ich denke da sind jemandem die Masseinheiten durcheinader geraten....


melden

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 17:33
@JPhys

Mit Hundert Kilo ist natürlich die Tragkraft gemeint, also jenes Gewicht, welches dieser Magnet zu halten in der Lage ist, denke ich zumindest. ;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 17:34
@Odin_

"Ich weis, Magneten, magnetische Feld sind noch immer für die Wissenschaft ein Rätsel, aber diesen, von mir beschriebenen Effekt musste doch Jemand kennen."

Zum Magnetishcen Feld wissen wir Praktsich alles was es zu wissen gibt zu seiner Enstehung das meiste....

Von Raetsel kann da keine rede sein....


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 17:35
@schmitz
"Mit Hundert Kilo ist natürlich die Tragkraft gemeint, also jenes Gewicht, welches dieser Magnet zu halten in der Lage ist, denke ich zumindest."

Denkbar aber verlasst dich nicht auf loche Angaben....
Sowas ist ZB Temperaturabhaenig kann sich im Laufe der Zeit aender usw


melden

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 21:55
@JPhys
JPhys schrieb:Und ich denke das sich nach der Maxwell Gleichung durch die Veraenderung des Magnetfeldes eine Spannung induziert wurde

Rot E=- Ableitung des Magnetfeldes nahc der Zeit....
Un das Feld aendert sich nunmal wenn man den Abstand es mageten aendert
Eine super Erklärung und ganz gewiss auch nicht völlig falsch, aber hättest Du die Güte dies auch einer Userschaft zugänglich zu machen, für die "Maxwell" eine Elektronikmarke der Unterhaltungsindustrie ist? ;)


melden

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 22:32
Hallo

@schmitz

Das wurde doch schon gesagt, Das ist die Elektromagnetische Induktion.
Also nochmal für dich ( und alle Anderen, die im Physikuntericht geschlafen haben )
Wenn sich ein Elektrischer Leiter in einem Veränderlichen Magnetfeld befindet, dann wird im Leiter eine Spannung erzeugt. So einfach ist das.

LG Sandro


melden

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 22:38
@Alek-Sandr

Es geht nicht darum, wer hier im Physikunterricht geschlafen haben soll, sondern darum, dass hier unheimlich schlaue Leute(oder welche die sich so vorkommen) unheimlich kluge Erklärungen abgeben, die gemessen am Niveau der Fragestellung des Thread -und Fragestellers, weit über das Ziel hinausschießen. Danke für Deine Mühen! ;)


melden
Anzeige

Fragen zu Magneten

25.03.2009 um 22:49
@schmitz

Aber man kann sich doch nicht vernünftig über Magnete und deren Wirkungen unterhalten, wenn man nichts über die Physikalischen Grundlagen weis.

Aber das wird jetzt schon wieder zu, off topic


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt