weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GoogleSharing

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Googlesharing
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 15:55
Hallo :)

In meinem ersten Thema möchte ich euch fragen was ihr von GoogleSharing haltet? Benutz ihr es selber? Interessiert es euch vielleicht gar nicht, oder habt ihr davon noch nie gehört?


Kurze Erklärung zu GoogleSharing

GoogleSharing ist die Möglichkeit, seine Google Suchanfragen über einen anonymen Proxy Server laufen zu lassen, der Google falsche Tatsachen vortäuscht. Damit kann man der Datensammelwut von Google einen Riegel vorschieben.

tyjY5vf diagram2



GoogleSharing Link: https://encrypted.google.com/
GoogleSharing Firefox Addon: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/googlesharing/
GoogleSharing Info's: http://www.googlesharing.net/index.html


Schreibt einfach mal, was ihr davon haltet und wie ihr darüber denkt.


LG Unu :)


melden
Anzeige

GoogleSharing

14.07.2011 um 16:49
nein benutze ich nicht


ist mir eigentlich egal..solln die doch wissen nach welchen bands oder programmen ich suche...ist mir wayne


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 17:12
Hab schon davon gehört, jedoch halte ich nichts von Google. Gleicher Schei*- andere Verpackung.
Ich bleibe der Feuersau treu. :D


melden

GoogleSharing

14.07.2011 um 18:03
@Unu
Ich halte davon gar nichts. Die persönlichen Daten, die Google von mir hat, sind nötig, um den Service zu verbessern.


melden
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 18:48
@zez0r
zez0r schrieb:Hab schon davon gehört, jedoch halte ich nichts von Google. Gleicher Schei*- andere Verpackung.
Ich bleibe der Feuersau treu. :D
Was genau ist an Google so schlecht?


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:10
@Unu

Es ist mir einfach unsympathisch. Ich vertrau dem nicht. Allein schon deswegen:
Top 10 Share Holders of Google
* Fidelity
* BlackRock
* State Street
* Vanguard Group
* Capital Research
* T. Rowe Price
* Capital World
* alliancebernstein
* Marsico Capital
Aus: http://www.brighthub.com/internet/google/articles/69966.aspx

Fidelity ist eine Fondsgesellschaft, Blackrock weltgrößte Vermögensverwalter, State Street ist eine Bank, Vanguard ist wieder eine Fondsgesellschaft, etc.

Ich finds eigenartig.


melden

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:12
@zez0r

Was ist daran denn eigenartig? Ist doch irgendwie klar, dass gerade solche Firmen diejenigen sind, die genügend Geld übrig haben um in Google zu investieren, oder?


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:24
@Thawra

Ja, stimmt. Aber solche Unternehmen haben doch meistens auch Hintergedanken.
Gestern hab' ich auch noch was über Google gelesen. Ich glaube da ging es um irgendwelche Neuerungen. Mom.


melden

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:26
@zez0r

Bin mir jetzt nicht sicher, welche Hintergedanken diese Unternehmen haben sollten ausser GELD - denen fliessen doch goldene Tränen aus den Augen, wenn die Google-Aktie mal ein bisschen runtergehen sollte... ;)


melden
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:34
@zez0r
zez0r schrieb:Ich vertrau dem nicht.
Und genau deshalb solltest du Googlesharing benutzen. Das ist sowas ähnliches wie JonDoNym, aber halt nur für Google. ;)

Hast du schonmal nach den Besitzern deiner Lieblingssuchmaschine (sorry) gegoogled? :D Ich meine, sind dir die Besitzer sympatischer? (sorry, daß ich so doof nachfrage)


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:40
@Thawra

LOL. :D


Das hier wars:
Wenn Android-Nutzer Bilder aufnehmen und in ihr Web-Fotoalbum laden, um sie mit anderen Nutzern zu teilen, erfährt Google, wer diese Bilder wo aufgenommen hat und mit wem sie geteilt werden. Über Bilderkennungsmechanismen und Tagging weiß Google auch, was fotografiert wurde.
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-07/google-ddp-nutzerdaten

Hat mit den Werbungen von Google zu tun.

@Unu

Ich tu selber ab und zu googeln, aber deren Internet brauch ich echt nicht.


melden
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:45
@zez0r
zez0r schrieb:Ich tu selber ab und zu googeln, aber deren Internet brauch ich echt nicht.
Das ist jetzt aber ein Widerspruch. Oder gehst du davon aus, daß GoogleSharing von Google ist (Verwechselung mit Googleshare)? Ich verstehe dich nicht so ganz.


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:47
@Unu

Autsch, JA! Hab mich vertan. Vergiss es. :D


melden
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 19:50
@zez0r

Mein Fehler, ich hätte es im Anfangsthread besser erklären sollen. :(

Deshalb hier dazu nochmal ein ganz informativer Text:
Google weiß, wer deine Freunde sind, wo du wohnst und arbeitest und wo du deine Freizeit verbringst, Google kennt dein Liebesleben und deine politische Einstellung” – mit diesen Worten bewirbt der Softwareentwickler ThoughtCrime Labs GoogleSharing. Dahinter verbirgt sich ein Service, der Proxys anonymisiert.


Der Service verbirgt den einzelnen Anwender in einer Menge an anderen Computerbenutzern, die ihre Suchanfragen an den Internetriesen richten. Damit kann Google Suchen, Bewegungen im Internet und besuchte Internetseiten nicht mehr einzelnen Nutzern zuordnen.

GoogleSharing besteht aus einem maßgeschneiderten Proxy und einem Add-on für den Browser Der Proxy generiert einen Pool von Identitäten, das Add-on hält Ausschau nach Anfragen an Google. Spürt es eine Anfrage auf, leitet es diese an den GoogleSharing-Proxy um. Dieser entfernt alle Informationen, anhand derer man den einzelnen Anwender identifizieren kann und ersetzt sie durch eine GoogleSharing-Identität. Bei der nächsten Anfrage erhält man eine neue Identität und die eben verwendete geht an einen weiteren User – ein wenig erinnert das an den Film “Eraser”.

Allerdings lässt sich das lidlose Auge des großen Bruders Google nur überlisten, wenn man Mozillas Firefox dafür verwendet. Zunächst muss der Anwender das Add-on herunterladen und installieren. Nach dem Neustart des Browsers surft er dann unter dem Schutz von GoogleSharing, zur Bestätigung taucht in der Statusleiste der Hinweis Google Sharing Enabled auf. Mit einem Klick auf diesen Eintrag verwandelt sich die Farbe von Grün zu Rot und Disabled erscheint – das geheime Surfen ist dann ausgeschaltet.

Lediglich der Datenaustausch mit Google wird über einen Proxy geleitet, alle andere Kommunikation gelangt auf direktem Weg zum Browser, verspricht der Entwickler.
Quelle: http://www.macnews.de/newsticker/googlesharing-verbirgt-vor-googles-wachsamem-auge-20171


melden

GoogleSharing

14.07.2011 um 21:18
@Unu

Hier direkt vom Entwickler:Moxie Marlinspike http://blog.cryto.org/2011/06/25/googlesharing-2/

Der Dienst hat natürlich seine Grenzen. Sobald man sich für einen Google-Dienst einloggen muss, geht der Traffic nicht mehr über den Proxy. Diese Google-Dienste werden nicht unterstützt: Chat, GMail, Checkout, Sites, Docs, Photos, Calendar, Reader, und Health. Des Weiteren gibt es wohl einige Probleme bei verschiedenen Landes Domains, wie google.fr, google.de usw. Daher sollte entweder google.com oder vorzugsweise auf encrypted.google.com zur Suche genutzt werden.

Als Alternativen zu GoogleSharing bieten sich Scroogle und IxQuick an, wobei ich GoogleSharing um einiges angenehmer finde, da ich Google ohne Umwege nutzen kann.

Optionale Paranoia¶

https://help.riseup.net/en/googlesharing#deutsch

Um die Anonymität noch weiter zu verbessern, kann auf Wunsch zusätzlich Folgendes durchgeführt werden.

Da deine Google-Anfragen nun über die GoogleSharing-Proxies geleitet werden, ist Google nicht mehr in der Lage diese Aktivitäten mit dir persönlich in Verbindung zu bringen. Deine Anfragen werden von deinem Computer an den GoogleSharing-Proxy gesendet, der diese dann an Google weiterleitet. Das bedeutet, dass für Google deine Anfragen von dem GoogleSharing-Proxy auszugehen scheinen, und nicht von deinem Computer. Das ist klasse!

Aber dies bedeutet auch, dass der GoogleSharing-Proxy nun (theoretisch) genau das tun könnte, was Google zuvor tat, nämlich deine Anfragen mit dir und deinem Computer in Verbindung zu bringen. Das sollte die Frage aufwerfen, welche Informationen GoogleSharing über dich sammelt. Sie behaupten, dass es keine Logfiles gäbe, somit wäre die Antwort: “überhaupt nichts”. Aber kannst Du sicher sein, dass das auch stimmt? Nein, kannst du nicht. Du musst dich auf ihren Ruf verlassen (der unserer Meinung nach auf diesem Gebiet sehr gut ist!). Riseup selbst betreibt zwei Proxies, die Teil des Googlesharing-Netzwerks sind, daher können wir versichern, dass keine Nutzerdaten auf den von uns betriebenen Proxies gespeichert werden. Aber wir können keine verlässliche Aussage über die anderen Proxies machen, die zu dem Netzwerk gehören, da wir nicht wissen wer diese betreibt.

Wenn du willst, kannst du ausschliesslich die von Riseup bereitgestellten Proxies nutzen. Die bedeutet, dass dein gesamter Datenverkehr mit Google über unsere Server stattfindet. Wenn du dies tun möchtest, gehe folgendermassen vor:

Klicke mit der rechten Maustaste auf den Text “Google Sharing Enabled” in der rechten unteren Ecke deines Browsers und wähle “Options”.


Klicke auf “Add Proxy”.
Gebe “googlesharing.riseup.net” in das Textfeld ein und klicke auf “OK”.

Wähle nun in der linken Spalte unter “enabled” den neu angelegten Riseup-Proxy, um diesen zu aktivieren. Wenn du irgendwann wieder den ursprünglichen Proxy benutzen möchtest, kannst du diese Einstellung hier auch wieder rückgängig machen.


melden
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

14.07.2011 um 21:36
Danke @spiky ;)


melden

GoogleSharing

14.07.2011 um 22:50
@Unu

tWzKDPT comp190

Man muss auch sagen es gibt nie eine Sicherheit im Netz...

tp4tLz8 comp08
tFmuMUg comp06


melden

GoogleSharing

15.07.2011 um 14:31
Hiho :) also ich meine das es überhaupt keine schlechte Idee ist so ein
Programm zu nutzen , ich habe immer gerne zumindest eine gewisse
Kontrolle über die Daten die von mir so durch das Netz schweben
ich meine weiß der Geier was in Zukunft mit diesen ganzen Datenpaketen
passiert , in wie fern die dann auch noch kombiniert werden usw.
ich bezweifle mal sehr das solche personalisierten Daten lediglich
für werbezwecke genutzt werden , es ist einfach für die verschiedensten
Interessengruppen zu verlockend so etwas zu missbrauchen !!!
Immer schön die Augen offen halten ! ^^ :)


melden

GoogleSharing

15.07.2011 um 14:36
Ähm...


Kein Google nutzen?


melden
Anzeige
Unu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GoogleSharing

15.07.2011 um 14:54
@Gabrieldecloudo

Ähm, willst du deine 5000 Posts vollmachen, oder warum dieser geistreiche Beitrag? Du hast auf keine der Fragen im Startpost geantwortet. Ich schätze mal du gehörst zu der Gruppe die noch nichts davon gehört haben.


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden