weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jill the Ripper?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Jill The Ripper

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 18:07
Aber es stimmt nicht, daß man grundsätzöich einen Mann. als Täter vermutete. Schon zu dem Zeitpunkt der Morde wurde im Betracht gezogen, es könnte sich bum eine Möderin handeln


melden
Anzeige

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 18:57
Halte eine Frau als Täter trotzdem für unwahrscheinlich. Für diese Taten brauchte es Kraft, ferner warum sollten die Opfer mit einer Frau mitgehen, wie soll sie sie zum Mitgehen bewegt haben, und warum? Sie warteten auf Freier, brauchten Geld, wären nicht mit einer Frau mitgegangen, um ihr unter Vorwand bei was zu helfen oder so, es sei denn, die Frau hätte nach Geld ausgesehen. Frauen waren auch damals ziemlich umständlich angezogen für solch eine Tat (Bewegungsfreiheit eingeschränkt durch Korsetts und steife Unterröcke). Außerdem kenne ich keinen einzigen Fall in der Kriminalgeschichte, wo eine Frau so ein Gemetzel an anderen Frauen veranstaltet hätte. Die Wut von tötenden Frauen richtet sich wenn eh meist gegen Männer und nicht gegen das gleiche Geschlecht, siehe z.B. Aileen Wuornos als eine der wenigen brutal tötenden Serienmörderinnen, die überhaupt bekannt sind. Für mich bleibt es von der Wahrscheinlichkeit ein Jack, und nicht nur, weil das besser klingt als Jill (warum überhaupt Jill und nicht Jane? ;) )


melden

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 20:11
@MissMietzie
MissMietzie schrieb:Man braucht kraft für solche Morde und der als seriös und echt eingestufte Brief from hell wurde mit jack unterschrieben, nicht mit jacky, oder Sibylle o.ä
Stechen und schlitzen kann auch eine Frau, ohne weiteres.

Die Unterschrift ,,Jack" könnte eine absichtliche, falsche Fährte gewesen sein. Es würde ins Bild passen, wenn man von sich ablenken wollte - wenn ein ,,Jack" gesucht wird, dann sucht jeder einen Mann, keine Frau. Eine Frau könnte somit unbehelligt durch die Gegend laufen, ohne verdächtigt zu werden.


@diegraefin


Auch bei dir würde ich fragen: Warum braucht man nun besonders viel physische Kraft, um jemanden zu erstechen oder aufzuschlitzen? Ein scharfes Messer und ganz gewöhnliche Körperkraft reicht auch, denke ich mal.

Zudem soll die Verdächtige Mary Pearcey auch eine ziemlich kräftige Physis besessen haben.

Finde nicht, dass man sagen kann:,,Eine Frau hätte gar nicht die notwendige Kraft besessen, um solche Taten zu begehen".

Und die Opfer hätten eine Frau vielleicht weniger als Bedrohung gesehen und sich mit Tricks hinter das Licht führen lassen können.


melden

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 20:42
Kc schrieb:Warum braucht man nun besonders viel physische Kraft, um jemanden zu erstechen oder aufzuschlitzen
Würgen kommt auch noch hinzu.

Außerdem finde ich das Argument warum denn eine Prostituierte mit einer fremden Frau um die Ecke gehen sollte auch gut. Sie wird dort kaum ein Geschäft erwartet haben?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 20:51
@Kc
Das FBI hat durch Profiler Douglas , einer der Pioniere des Profilings , ein entsprechendes Profil aufgestellt. Ich traue da Douglas mehr zu , als einem Autor , der wahrscheinlich auch durch eine spektakuläre These verdienen will.

http://vault.fbi.gov/Jack%20the%20Ripper/Jack%20the%20Ripper%20Part%201%20of%201
Was man sich erst mal fragen sollte , gibt es überhaupt Paralellen , wo eine Frau derartige Morde durchgeführt hat. Wie gesagt , es geht nicht darum ,ob Frauen auch brutal Morden können oder Menschen erstechen. Das ist leider zu bejahen :(.
Es geht darum, ob ein Fall bekannt ist , in dem eine Frau in Serie Frauen mit dem Messer ermordete und dann noch Genitale Verstümmelungen durchführte, wobei sie Teile der inneren Geschlechtsorgane und Organe mitnahm..Das Hauptaugenmerk der Rippertaten liegt in der Verstümmelung der Opfer,wo bei hier weibliche primäre und sekundäre Geschlechtsorgane eine wesentliche Rolle spielen. Der Täter zieht seinen Lustgewinn aus der Tat nicht aus dem Sexualakt , sondern aus dem tödlichen Überrumpeln der Opfer mit einem Messerschnitt.dann folgt das ,worauf es ihm ankommt,das Genitale Verstümmeln der Opfer und Ausweiden.Das wird auch dadurch deutlich, das sobald der Täter mehr Zeit hatte, die Verstümmelungen zunehmen .der Täter experimentiert und wird wagemutiger, das zeigt sich besonders bei seinem letzten Mord,wo er genügend Zeit hatte . Durch das Ausweiden der Opfer gewinnt er ultimative Kontrolle.
Ich kenne keinen einzigen Fall, in dem eine Frau in dieser Weise vorgegangen ist oder auch Organe des Opfers hat mitgehen lassen .Das macht die These einer Jill,die Ripperin sehr unwahrscheinlich. Zumal es genügend männliche Serienmörder gab,die auch so vorgingen.
Von der Handschrift her sind es Taten eines männlichen Serientäters. Dazu passt auch , das der Täter beim ersten Mord noch wenig verstümmelte und sich dann steigerte.Das Interesse galt aber von Anfang an der genitalen Verstümmelung.

Um die These eines weiblichen Mörders ernsthaft zu diskutieren, bedürfte es weiterer Vergleichsfälle, wo Frauen derart vorgingen. Da erscheinen mir Knöpfe und DNA Spuren recht wenig.


melden

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 21:25
Gibt doch ein ganz berühmtes Beispiel:

Wikipedia: Erzs


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 21:40
@jerry142
Es geht glaube ich nicht darum,ob Frauen sadistische Handlungen ausführen können oder auch sadistische Morde. Selbst wenn die Bathory Morde so begangen worden sind , was ja zumindest diskutiert wird, so ist das Setting ein ganz anderes.

Hier suchen wir einen Paralellfall für einen weiblichen Lustmörder , der seine Opfer serienmäßig verstümmelte und ausweidete. Mir unbekannt. Im Gegensatz dazu gibt es einige Fälle von Männern, die so vorgingen.

Also eine weibliche Serienmörderinn, die ihre Opfer ausweidete


melden

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 21:50
@Luminarah

Dann such ich gerne weiter.

Sadistische Frauen, denen weit mehr als 50 Opfer zugerechnet werden gibt es ja doch einige, selbst wenn man davon ausgeht, dass etwa 90 % der Serienmörder männlich sind.
Auch wenn man sie nicht in der deutschsprachigen wiki findet.
Verstümmelungen gibt es da auch des öfteren.

Ausweiden dürfte allerdings generell nicht so häufig sein.


melden

Jill the Ripper?

10.11.2013 um 22:35
Hallo @alle !

Frauen können nicht nur sadistische Mörderinnen sein, sondern auch Urheber von fiesen oder bösartigen Briefen.

Es gibt einige wenige Briefe, die vieleicht von Jack (oder Jacky) the Ripper stammen könnten, (oder auch nicht) aber warum soll ausgerechnet der Brief echt sein. Es ist mir auch nicht klar, warum ein solcher Mörder überhaupt "Bekennerbriefe" schreiben soll.

Gruß, Gildonus


melden

Jill the Ripper?

11.11.2013 um 13:51
Mary Pearcey als Verdächtige zu nennen, ist absoluter Humbug. Die sah zum Fürchten aus und hat zur Zeit Jacks gelebt, aber sie hat doch "nur" aus persönlichem Motiv gemordet, nämlich Frau und Kind ihres Lovers mit einem Schürhaken erschlagen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jill the Ripper?

11.11.2013 um 16:14
Eine Sache ist auch noch erwähnenswert. Der Täter kannte sich im Prostituiertenmilieu aus. Da gehe ich mit dem Profil von Douglas konform ,das erscheint mir stimmig. Er hat sicherlich vorher schon länger Prostituierte besucht ,wahrscheinlich für ihn aufgrund eines mangelnden Selbstwertes eine einfache Möglichkeit ,Kontakt zu Frauen zu bekommen. Er hat sich zumindest routiniert in diesem Milieu bewegt ,die Frauen angesprochen oder sich ansprechen lassen und mit ihnen die Tatorte aufgesucht ,ohne dass sie Verdacht schöpften.
Davon können wir ausgehen. Das letzte Opfer liess ihn sogar in die Wohnung. Das spricht für mich doch sehr für einen männlichen Täter,der in das Klientenschema der Frauen passte. Ich weiss nicht kann mir schwer vorstellen ,wie eine Frau in der Zeit den Kontakt aufbaut und das nötige Vertrauen. Ich gehe davon aus,dass alle diese Frauen von einem normalen Kunden ausgingen und sich nicht wegen einer Frau an einsame Stellen begaben ,die dann zum Tatort wurden ,immerhin wollten und mussten die da Geld verdienen


melden
Anzeige
darkpurple
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jill the Ripper?

13.11.2013 um 20:46
Den Gedanken, dass es sich bei Jack the Ripper um eine Frau war, hatte ich auch schon ein paar mal.
Denke aber eher an einen männlichen Täter.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden