Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

293 Beiträge, Schlüsselwörter: Ungeklärt, Australien, Würzburg, Simone Strobel

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 02:12
@bellady
bellady schrieb:War das eigentlich von vorne herein vorgesehen, dass die beiden bei ihre Aufenthalt dort diesen Jobs nachgehen oder kam diese Idee erst,als sie schon unterwegs waren ??
bellady schrieb:Von Work and Travel habe ich noch nie was gehört, aber ich hatte auch die Frage gestellt , ob dies generell geplant war vor Reiseantritt und demnach war es so...?
Work & Travel ist eine bei (volljährigen) Schülern/Studenten beliebte Methode, auch ohne großes Startkapital Fernreisen zu unternehmen und/oder diese auch über längere Zeiträume auszudehnen. Finanziert wird der Aufenthalt durch i.d.R. kurze, teilw. aber auch längere Gelegenheitsjobs vor Ort. Die Zielländer stellen dafür ein Working-Holiday-Visum aus, dass einen bis zu 12 monatigen Aufenthalt ermöglicht und eine entspr. Arbeitserlaubnis beinhaltet.

Das besagte Visum muß bereits frühzeitig VOR der geplanten Reise von der BRD aus beantragt werden, da viele Länder auch nur ein bestimmtes Kontingent an Visa zur Verfügung stellen. Insofern kann man davon ausgehen, dass die Gruppe von vorn herein eine Arbeitsaufnahme vor Ort mit eingeplant hat.
bellady schrieb:Aber wenn nun auch Drogen im Spiel waren, davon die Rede war, konnte dadurch der Finanzplan nicht durcheinander geraten sein ?
Absolut. Da sie mögliche Drogen wohl nicht im Handgepäck mitbringen konnten, mußten sie das Zeug vor Ort beschaffen und dafür entspreche Kosten tragen. Drogenkonsum bei gleichzeitiger Arbeit könnte ebenfalls problematisch werden, da sie wohl jeder Arbeitgeber gefeuert hätte, der das mitbekommt.

Mich würde an dieser Stelle etwas interessieren, über das ich noch keine aussagekräftigen Informationen finden konnte. Konsumierte das spätere Opfer selbst Drogen ? Wenn ja, gab es eine Abhängigkeit, die sie zur Beschaffung von Drogen "zwang" ? Ein weiterer Aspekt in diesem Zusammenhang ist, ob sie evtl. versucht haben könnten, die "Urlaubskasse" durch Drogengeschäfte aufzubessern ? Letzteres ist natürlich eher unwahrscheinlich. Aber man sollte wenigstens mal darüber nachgedacht haben...


melden
Anzeige

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 02:50
Slaterator schrieb:Absolut. Da sie mögliche Drogen wohl nicht im Handgepäck mitbringen konnten, mußten sie das Zeug vor Ort beschaffen und dafür entspreche Kosten tragen. Drogenkonsum bei gleichzeitiger Arbeit könnte ebenfalls problematisch werden, da sie wohl jeder Arbeitgeber gefeuert hätte, der das mitbekommt.
Dazu hätte ich auch den dortigen Arbeitgeber mal gehört, denn ich tendiere dazu , dass T. diese
Möglichkeit des Jobangebotes immer angenommen hätte mit Simone zusammen, ich ihn selbst eher für jenen Menschen halte, der das schnell zu Geld zu kommen (und leichter) bevorzugt ,
aus ihm eher kein Arbeitstier werden kann ,dazu fehlt ihm schon die Geduld ?
Slaterator schrieb: Ein weiterer Aspekt in diesem Zusammenhang ist, ob sie evtl. versucht haben könnten, die "Urlaubskasse" durch Drogengeschäfte aufzubessern ? Letzteres ist natürlich eher unwahrscheinlich. Aber man sollte wenigstens mal darüber nachgedacht haben...
Diesen Aspekt meinte ich auch , könnte Simone an ihm noch nicht gekannt haben. Ob sie selbst
Drogen konsumierte.....jedenfalls wird vom Konsumierer aus oft der Versuch gemacht , den Partner/in mit hinein zu ziehen, dass später dann für diesen wieder Vorteile einbringen könnten....


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 03:01
@bellady

Ich verstehe den ersten Teil Deines Antwortsatzes leider nicht ganz. Was meinst Du mit
bellady schrieb:(...) diese
Möglichkeit des Jobangebotes immer angenommen hätte mit Simone zusammen (...)
?
bellady schrieb:(...) ich ihn selbst eher für jenen Menschen halte, der das schnell zu Geld zu kommen (und leichter) bevorzugt ,
aus ihm eher kein Arbeitstier werden kann ,dazu fehlt ihm schon die Geduld ?
Die Geduld, die Disziplin, der Einstellung ? Da gibt es viele Möglichkeiten. In den Beschreibungen wirkt es auf mich persönlich zumindest so, als wäre er eher dem "zwanglosen" Leben zugwandt. Er ist dann später auch als Beteiligter eines Drogengeschäftes in Erscheinung getreten. Von daher halte ich es nicht für unrealistisch, dass Drogen in diesem Fall nicht "nur" die Tat begünstigt haben könnten, sondern noch eine viel gewichtigere Rolle gespielt haben könnten. Ist aber -wie gesagt- eine freie Spekulation von mir. Fakten, die eine Drogenaktivität der Beteiligten in AUS beweisen oder darauf hinweisen, sind mir derzeit nicht bekannt.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 03:09
Ich verstehe den ersten Teil Deines Antwortsatzes leider nicht ganz. Was meinst Du mit
bellady schrieb:
(...) diese
Möglichkeit des Jobangebotes immer angenommen hätte mit Simone zusammen (...)?
Na, auch solange die Aussicht auf ein "zwangloses" Leben nicht gegeben ist, brauchen sie ein Umfeld, das die Hauptverantwortung über sie übernimmt , dass zumindest mitarbeitet.....


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 03:51
@bellady
bellady schrieb:Na, auch solange die Aussicht auf ein "zwangloses" Leben nicht gegeben ist, brauchen sie ein Umfeld, das die Hauptverantwortung über sie übernimmt , dass zumindest mitarbeitet.....
Wenn diese Einstellung BEIDE betrifft, schon. Aber im Allgemeinen machte das spätere Opfer auf mich persönlich den Eindruck, als würde sie diese Einstellung nicht unbedingt teilen. Aber das sind auch wieder Vermutungen. Daher auch die Frage, ob etwas zum Drogenkonsum des Opfers bekannt ist.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 07:56
Slaterator schrieb:Wenn diese Einstellung BEIDE betrifft, schon. Aber im Allgemeinen machte das spätere Opfer auf mich persönlich den Eindruck, als würde sie diese Einstellung nicht unbedingt teilen.
Dass versuche ich ja schon die ganze Zeit hier euch nahe zubringen, dass sich Simone in T. getäuscht hatte, ihn in der Ferne ganz anders erlebte als in der heimatlichen Umgebung .

Was sie dort das eine oder andere noch durchgehen lassen konnte, wollte sie in der Fremde nicht mehr dulden...?
Slaterator schrieb: Er ist dann später auch als Beteiligter eines Drogengeschäftes in Erscheinung getreten. Von daher halte ich es nicht für unrealistisch, dass Drogen in diesem Fall nicht "nur" die Tat begünstigt haben könnten, sondern noch eine viel gewichtigere Rolle gespielt haben könnten. Ist aber -wie gesagt- eine freie Spekulation von mir. Fakten, die eine Drogenaktivität der Beteiligten in AUS beweisen oder darauf hinweisen, sind mir derzeit nicht bekannt.
Aber jetzt im Nachhinein ist mir was eingefallen, zumindest könnte es ein schicksalhaft Omen
gewesen sein, was ja vor Gericht nicht gilt .....
Es gibt einen Spruch: Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er zerbricht.....und gerade diese Klientel, wenn es um eine Sucht geht, sind davon betroffen, wenn sie keine Einsicht zeigen.

Dem Alkoholsüchtigen kostet es den Führerschein, dem Fremdgänger oft die Ehe , der Arbeitsüchtige verliert seinen Arbeitsplatz, dann müsste demnach T. doch beim Dealen ins Netz gehen, was ja dann eingetroffen ist und das musste auch noch in D sein vor seiner Haustür, damit man es hier auch mitbekommen soll ? ....., wenn das in AUS was damit zu hatte..... aber sicher, beweisen und aufklären können es nur die Beteiligten....

Manchmal beginnt ein neuer Weg nicht Neues zu entdecken, sondern altbekanntes mit anderen Augen sehen.....


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 15:37
Apropos Drogen, die Schwester von T.S. hat da anscheinend auch mit zu tun gehabt, siehe Link:

"75.6 grams of marijuana, which was found in her unit in the Bavarian village of Arnheim.

The drugs were found after a police raid last year that was part of the investigation into the death of backpacker Simone Strobel in Lismore"

http://www.smh.com.au/news/world/drug-charge-for-suckfuell-sister/2007/08/11/1186530678079.html


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 18:32
@Slaterator schrieb:
Slaterator schrieb:Mich würde an dieser Stelle etwas interessieren, über das ich noch keine aussagekräftigen Informationen finden konnte. Konsumierte das spätere Opfer selbst Drogen ?
@Slaterator

In Simones Körper wurde eine geringe Menge Cannabis gefunden; der Blutalkoholgehalt betrug in englischsprachiger Notierung 0.286. Wenn das 2, 86 Promille entsprach, dass wäre das schon sehr hoch.

Der Mitreisende Jens berichte bei derinquest über den Tag, an dem Simone zuletzt lebend gesehehen wurde.

Peters-Buch, S. 51g,S.
On returning from the caravan park , after lunch, Jens said, he was feeling a bit tipsy. He'd drunk for or five schooners with Tobias at Mary Gilhooley's Irish Pub. The girls wer also tipsy, he believed. When prompted, he recalled that they'd also smoked marijuana on the way to Lismore. That afternoon, when they met up at the caravan park, they had smoked again.
Jens also convinced the girls to head back to the pub that evening. He told the court he hoped a few drinks might help Simone and Tobias clarify the situation. But the more Tobias drank, the less wiling he was to talk about the problem.
At one point Tobias and Simone stepped away and embraced, but it was only 'a short interlude' before the argumnts began again. Katrin tried to mediate.
Das Streiten schaukelte sich dann weiter so lautstark hoch, dass die Gruppe um 23 Uhr vom Pub-Personal gebeten wurde, das Lokal zu verlassen. Als Simone aufstand, stolperte sie und stieß mit der Stirn an eine Tischkante.
Die Gruppe wollte den Pub samt ihren gefüllten Biergläsern verlassen; als sie aufgefordert wurden, die Gläser zurückzubringen, kamen alle außer Tobias der Aufforderung nach. Er habe das Bier bezahlt, meinte er aufgebracht.
Als er das Glas schließlich doch zurückbrachte, beschimpfte er eine Minute lang das Pub-Personal.
Kurz darauf beleidigte Tobias den Türsteher des Metropole Hotels in der gleichen Straße, weil er ihm und Jens den Zutritt verwehrt hatte. Er nannte den Türsteher c**t", und "f*cking security guard".
[Quelle: Peters-Buch,S. 34]

Die Überwachungskamera zeigt, dass die Gruppe um 23:30 dann wieder zurück zum Caravan Park ging.
Auch dort setzte sich der Streit zwischen Simone und Tobias lautstark fort.
Peters-Buch, S. 35:
One witness physcally identified Tobias as shouting at a woman inside the Germans' van.
Simone wurde das letzte Mal von einer unabhängigen Zeugin um 0:45 Uhr gesehen, als sie zusammen mit Katrin und dem Asiaten Gun draußen vor dem Van saß. Die Gruppe wirkte auf die Zeugin betrunken.

Waren Simone, Katrin und Gun draußen vor dem Van sitzengeblieben, weil Tobias drinnen vor Wut getobt hatte ...?


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 19:13
Korrektur meines Zitats aus dem Peters-Buch, S. 51.

Ich hatte versehentlich geschrieben:
Aggie schrieb:on returning 'from' the caravan park, after lunch
Korrekt muss es jedoch heißen:
On returning to the caravan park after lunch


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

02.04.2016 um 20:22
Mal eine andere Frage:

Ein Zeuge will in dieser Nacht ja gehört haben, wie eine Frau mehrmals auf Englisch geschrien habe: "Leave me alone!"
Diese Ausrufe werden Simone zugeordnet. Ist es nicht etwas merkwürdig, dass sie sich mit ihrem deutschen Freund auf Englisch angeschrien haben soll? Ist dazu etwas bekannt, inwieweit sich die vier untereinander in Australien in englischer oder deutscher Sprache unterhielten?


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 15:19
Aggie schrieb:Das Streiten schaukelte sich dann weiter so lautstark hoch, dass die Gruppe um 23 Uhr vom Pub-Personal gebeten wurde, das Lokal zu verlassen. Als Simone aufstand, stolperte sie und stieß mit der Stirn an eine Tischkante.
Dann gab es da außer Drogen noch einen reichlichen Alkoholkonsum , aber bei 2, 86 Promille , da konnte sich S. als Frau doch nicht mehr auf den Beinen halten ?

Vllt hat sie ihn auf englisch angeschrien , weil sie wollte , dass es andere mitbekommen, um was für ein Problem es ging ? Hat sie geahnt , dass es noch weiter eskalieren könnte ? Seltsam , dass keiner was darüber aussagt....
Swagger schrieb:Apropos Drogen, die Schwester von T.S. hat da anscheinend auch mit zu tun gehabt, siehe Link:
Ich versuche immer noch das Verhältnis zwischen T. und seiner Schwester heraus zu finden , denn eigentlich haben solche "Gesellen" wie T. schon zu ihren Schwestern/Geschwistern kein gutes Verhältnis , wenn sie nicht gerade ab und an dazu herhalten müssen, zwischen den Eltern vermitteln oder sonstige Botengänge erledigen, denn auch die Eltern der beiden sind mir in der ganzen Sache zu schweigsam....

Von daher wundert es mich auch nicht, dass immer von der Schwester die Rede war , wenn es um irgend welche Hilfsleistungen für T. ging. War sie für die Verbindung, eine Art Vermittlerrolle zu den Eltern für T. zuständig ?

Für mich steht immer noch die Frage im Raum ,ob auch dass geplant war , dass die Schwester mit diesem Bekannten nachreist. Vllt erhoffte T. ja durch seine Schwester einen "schönen Gruß" in Form einer kleinen Geldspritze von den Eltern, die nicht so üppig ausgefallen war nach seinen Vorstellungen oder ganz ausfiel , sodass sich T. deswegen nicht mehr unter Kontrolle hatte ?

Bei Geld hört halt bekanntlich bei vielen die Freundschaft auf......


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 20:35
Vielleicht ist der Typ gar nicht so übel. Er hat sich z.B. für die Gäste seiner Hochzeitsfeier einige Gedanken gemacht und wollte eine gute Versorgung mit allem Notwendigen sicherstellen. Warum sieht das Gericht das nicht so?

http://www.primaso.de/wuerzburgnstadt/aktuelles/ich-wollte-nur-ein-guter-gastgeber-sein-d406.html


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 21:54
Warum reicht die festgestellte DNA auf dem Blatt nicht aus? Diese verweist doch eindeutig auf die zwei Geschwister. Worauf wartet der Staatsanwalt noch?

Another shocking piece of evidence uncovered in the book, was the relatively recent discovery of mitochondrial DNA on the palm branches covering Ms Strobel's body that matched one the siblings' DNA.

http://www.northernstar.com.au/news/scientific-advances-offers-breakthrough-in-simone/2296602/


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 22:04
Warum ist eigentlich die Wohnung der Schwester in Bayern durchsucht worden. Wie kam man nur auf die Vermutung, daß man mit dieser Maßnahme den Fall aufklären kann. Mir erschließt sich nicht, welcher Zusammenhang dabei besteht und wie die Polizei auf diese Idee kam. Zumindestens hat man dort anscheinend weiche Drogen sichergestellt. Immerhin etwas.


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 22:33
Hallo zusammen,

in den letzten Tagen habe ich das Buch von Mrs. Peters zu Ende gelesen. Am meisten beeindruckt hat mich der Umstand, wie weit man als Hobbyermittler in einem solchen Fall bei entsprechendem Interesse und Hartnäckigkeit kommen kann. Allerdings muß man auch über die notwendigen Ressourcen verfügen, z.B. in die Ermittlungsergebnisse Einsicht nehmen und sich die hohen Auslagen leisten können. Insgesamt ist es für mich ein sehr bewegendes Buch, und die Aufnahme biographischer Episoden der Autorin war für mich in einem derartigen Sachbuch neu.
@fjordman hat den Fund mitochondrialer DNA auf einem Palmenblatt, mit dem das Opfer zugedeckt war, bereits genannt. Das beweist aber nur, dass eines von beiden Geschwistern dieses Blatt in der Hand hatte (und die Leiche Simones damit abdeckte). Für eine Verurteilung wegen des Tötungsdeliktes reicht das nicht, obwohl wir uns über die Täterschaft keinerlei Illusionen machen sollten.
Mrs. Peters hat ja alle drei Mitreisenden von Simone besucht und interviewt. Mein Eindruck von diesen Gesprächen ist, dass die beiden Männer kaum zu "knacken" sind. Jens M. ist ja zu dieser Anhörung nach Australien gereist und hat sich bei seinen Angaben absolut clever verhalten: er blieb exakt, wo es für die Ermittlungen irrelevant war, und er blieb im Ungefähren, wo es für sie von größter Wichtigkeit war. Am labilsten erscheint mir Tobias' Schwester Katrin. Insofern würde es Sinn machen, bei ihr von Seiten der Ermittler mit Nachdruck "am Ball zu bleiben".
@fjordman : Zu Deiner Frage:
fjordman schrieb:Warum ist eigentlich die Wohnung der Schwester in Bayern durchsucht worden.
Es besteht offiziell der Verdacht der Mittäterschaft, da wäre es fahrlässig, eine derartige Maßnahme zu unterlassen.

Viele Grüße
Ludwig


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 22:46
@Ludwig_01
Vielen Dank für deine umfangreiche Einschätzung. Ich frage mich nur, wie man mit einer Wohnungsdurchsuchung in Deutschland eine Täterschaft in Australien nachweisen will.

Was das (beredte) Schweigen angeht. Gibt es nicht die Möglichkeit der Beugehaft um Verdächtige zu einer Aussage zu bewegen? Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis alles herauskommen wird. Warum also nicht ein bißchen nachhelfen?


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

03.04.2016 um 23:20
Ludwig_01 schrieb:Mrs. Peters hat ja alle drei Mitreisenden von Simone besucht und interviewt. Mein Eindruck von diesen Gesprächen ist, dass die beiden Männer kaum zu "knacken" sind.
Aber wohl doch aus unterschiedlichen Gründen ......
Ludwig_01 schrieb:Jens M. ist ja zu dieser Anhörung nach Australien gereist und hat sich bei seinen Angaben absolut clever verhalten: er blieb exakt, wo es für die Ermittlungen irrelevant war, und er blieb im Ungefähren, wo es für sie von größter Wichtigkeit war. Am labilsten erscheint mir Tobias' Schwester Katrin.
Könnte ja sein, dass Jens M. wirklich reinen Tisch machen wollte, deshalb auch dort hinreiste, jedoch bei den Vorstellungen des Erlebten und eventuellen Auswirkungen seiner Aussage wieder einen Schlenker machte, davon abkam, es Monika selbst überlassen will bis zu ihrer eigenen Aussage...... er sie bis dato sozusagen schützen wollte, ohne zu ahnen, dass sich dass alles so solange hinziehen würde....


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.04.2016 um 05:50
Die Rolle der Monika bei diesem Geschehen muß selbstverständlich geklärt werden. Ich dachte beim Betrachten der Bilder übrigens zuerst, daß es sich dabei um einen Burschen handelt (Kurzhaarschnitt, muskulöser Körper). Mir scheint, daß es sich dabei um den heimlichen Anführer der Gruppe handelt. Anscheinend macht sie die Pläne, während ihr Bruder sich nur ziellos treiben läßt.


melden
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.04.2016 um 10:15
Es ist ein Widerspruch, daß die Schwester einerseits sagt, daß sie schon alles ausgesagt hat, aber andererseits nichtmal unter Folter über den Fall reden möchte. Das heißt doch, daß sie etwas weiß und zu verbergen hat, ansonsten würde sie doch sagen, daß sie nichts darüber weiß. Ich glaube, daß sie sich mit dieser Aussage keinen Gefallen getan hat.
Gustl said he had approached all three in person, but said Katrin told him she would never speak about the case, "not even under torture".
http://www.northernstar.com.au/news/still-searching-for-answers/2543516/


melden
Anzeige
fjordman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.04.2016 um 10:20
Auffällig ist auch, daß Simones Freund so gar nicht wie ein Sportler aussieht. Sein graziler Körperbau hat keinerlei Ähnlichkeit mit dem muskulösen Körper eines Surfers. Das würde nämlich so wie hier aussehen:

http://resources2.news.com.au/images/2013/12/22/1226788/243650-c965982a-6843-11e3-bdad-d26236de09de.jpg

Seine Schwester sieht hingegen deutlich durchtrainierter aus und könnte eher als Surferin durchgehen. Es mag sein, daß das für den Fall keine Relevanz hat. Merkwürdig ist es aber schon.


melden
441 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.610 Beiträge