Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Meistgesucht Verbrecher Europa
Marianne48
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

30.01.2016 um 08:26
Die Schweiz hätte eigentlich auch so einen, den man noch suchen sollte.

Nämlich den CARL DOSER. Er ist der Hauptverdächtige im Fünffach-Mord von Seewen anno 1976. Er ist ca. 1 Jahr nach dem Verbrechen spurlos verschwunden.

Doch ist es bei uns in der Schweiz leider so, dass Mord nach 30 Jahren verjährt.


melden
Anzeige

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

30.01.2016 um 23:09
auch auf t-online gibts grad einige "passfotos most wanted" zu sehen

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_76823154/most-wanted-das-sind-europas-meistgesuchte-verbrec...

Terror, Mord, Raub oder sexuelle Ausbeutung: erstmals hat Europol Fahndungsfotos und Steckbriefe der 45 meistgesuchten Verbrecher in Europa ins Internet gestellt. Der wohl berüchtigste Kandidat auf der Liste ist der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam. In unserer Foto-Serie sehen Sie alle 45 Verbrecher, und was ihnen vorgeworfen wird.
Foto-Serie

(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
(Quelle: Europol)
Die meistgesuchten Verbrecher Europas

Die gut 500 Millionen Einwohner der EU können sich dank der eumostwanted.eu an der Fahndung beteiligen. Auf der Seite können die Fahndungsfotos der Gesuchten angeklickt werden. Dann erscheint ihr Bild in Großformat sowie ein Steckbrief und eine Kurzzusammenfassung der Verbrechen, die sie begangen haben sollen.
Europaweite Initiative in 17 Sprachen

Es handele sich "um die erste europaweite Initiative, eine Fahndungsliste auf einer gemeinsamen Plattform zu veröffentlichen", erklärte die europäische Polizeibehörde Europol. Die in 17 Sprachen verfügbare Website solle die "Sicherheit erhöhen".
Top-Nachrichten

Laut türkischem Außenministerium: Russen-Jet verletzt erneut türkischen Luftraum. (Quelle: dpa)
Klare Worte der Kanzlerin: Menschen, die etwa aus Syrien oder dem Irak nach Deutschland gekommen sind, müssten nach Kriegsende wieder in ihre Heimat zurückkehren. (Quelle: AP/dpa)
Griechenland in Aufruhr: Bürger lassen Tsipras keine Atempause. (Quelle: imago/ZUMA-Press)
Flüchtlingskrise: EU-Kommission unterstützt Schäubles Benzinsteuer-Idee. (Quelle: AP/dpa)
"Spiegel": Russland steckt hinter Cyberattacke auf Bundestag. (Quelle: dpa)
Die gut 500 Millionen Einwohner der EU können sich dank einer neuen Europol-Website an der Fahndung nach den meistgesuchten Verbrechern und Terrorverdächtigen aus den teilnehmenden Ländern beteiligen. (Quelle: Europol)
Drei Milliarden sind nicht genug: Türkei fordert von EU mehr Geld für Flüchtlinge. (Quelle: AP/dpa)
Flüchtlinge: Petry will deutsche Grenzen mit Waffengewalt schützen. (Quelle: Reuters)
Westliche Militärmächte bereiten vorsorglich einen Militäreinsatz in Libyen vor. Er gilt dem Islamischen Staat, der in Richtung von Ölgebieten vorrücken könnte. (Quelle: AP/dpa)
Unsere wichtigsten Themen

Während Abdeslams Foto der EU-Öffentlichkeit inzwischen weitgehend bekannt ist, stehen auf der "Most Wanted"-Liste von Europol auch viele völlig unbekannte Verbrecher. So wird etwa ein 63-jähriger rumänische Yoga-Lehrer gesucht, dem Kindesmissbrauch und Kinderpornografie vorgeworfen werden.
Es winken hohe Belohnungen

Eine prominentere Figur ist der italienische Mafiaboss Matteo Messina Denaro. Der Anführer der sizilianischen Cosa Nostra, dem unter anderem Mord und schwere Körperverletzung zur Last gelegt werden, ist seit vielen Jahren flüchtig - nach ihm wird mit einem Schwarzweißfoto gefahndet.

Wer die österreichische Polizei auf die Fährte von Hime Lufaj aus dem Kosovo führt, der einen Polizisten ermordet haben soll, kann mit einer Belohnung von 10.000 Euro rechnen.

Erstellt wurde die Seite vom Polizeinetzwerk Enfast, in dem die europäischen Zielfahnder zusammengeschlossen sind, mit Unterstützung von Europol. Die Polizei jedes Teilnehmerlands kann ihre meistgesuchten Verdächtigen auf die Seite stellen.


melden

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

30.01.2016 um 23:58
Über die Finnin stand irgendwo, dass sie eine Person über längere Zeit etwas vorgespielt hat und so Geld erlangt hat, dass insgesamt eine größere Summe ergibt, aber <1 Mio €.
Das sei zwar ein Verbrechen, aber auch die Finnischen Ermittlungsbehörden stufen das jetzt nicht als ganz besonders schwer ein. Sie haben sie auf die Liste gesetzt, weil sue schon lange flüchtig ist.


melden

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

31.01.2016 um 00:02
Anscheinend sind einfach diejenigen "Most Wanted" die die Mitgliedstaaten angemeldet haben, weil sie hoffen, dass due öffentliche Fahndung was bringt.
Manche Länder (Finnland, einige osteuropäische Staaten) nutzten diese Möglichkeit wohl mehr, andere nutzen das Projekt weniger)


melden

Die meist gesuchten Verbrecher Europas

31.01.2016 um 00:04
Insofern sollte man auch aus den Herkunftsländern nicht auf besondere Neigung zu Schwerkriminalität der jeweiligen Staatsbürger schließen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt