Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

1.352 Beiträge, Schlüsselwörter: Fotos, Kinderporno, Europol

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 13:07
Lemniskate schrieb:ach so, dann ist der mensch mit der id karte um den hals, kein täter sondern opfer.
mhm
Ja, deswegen heißt es auf der Europol-Website auch: "This appears to be a school uniform. Is the lanyard/badge familiar?"
Lemniskate schrieb:Und wenns ein täter gewesen wäre, dann wird sein gesicht auch verpixelt, damit er nicht erkannt werden kann.
mhm
Nein. Vermutlich nicht.


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 13:07
@TatzFatal
warum antwortest Du eigentlich nicht , sondern @yasumi
?!


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 13:16
Lemniskate schrieb:@yasumi
ach so, dann ist der mensch mit der id karte um den hals, kein täter sondern opfer.
mhm
dann ist natürlich klar das man dieses unbekannte opfer auch verpixelt.

Und wenns ein täter gewesen wäre, dann wird sein gesicht auch verpixelt, damit er nicht erkannt werden kann.
mhm

schon nen scheiß job da bei interpol -.-

wenn man täter bilder zeigt, könnte es ja opfer geben die diesen täter wiedererkennen, und sich dann bei der polizei melden.


na was solls, ich check das nicht -.-
es könnte um verdächtige oder gar zeugen gehen.
also personen in dem video oder auf den bildern, die nicht bei der tat gezeigt werden, sondern als beiwerk, oder anhängsel, ein anderer videoausschnitt oder ein anderes foto.
weitere zeugenaussagen, könnten dadurch verifiziert werden, dass man das gesicht nicht zeigt und ein weiterer zeuge sich bei der polizei meldet und sagt, ja das tshirt kenn ich, das ist der herr soundso aus der leipziger straße.
mit den retuschirten tatooarmen kann es genauso sein, dass dann ein anderer zeuge sagt, ja das, ist der und der, der hat das und das tattoo auf dem arm.

oder sich sogar der träger des tshirts selbst meldet.

es hiess ja nicht von interpol, wir fahnden nach dem tshirtträger.

ich denke, dass selbst interpol sich an persönlichkeitsrechten halten muss, wenn kein dringender tatverdacht oder etwas ähnlcihes vorliegt.

anders kann ich es mir auch nicht vorstellen, wäre ja irre, wie du schon sagst kate.

hallo übrigens ;-)


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 13:32
@Lemniskate
Was ist denn daran so schwer zu verstehen:

1. Täter verpixeln sich in der Regel selbst:
Ein Täter produziert kinderpornografisches Material. Der Täter möchte damit auch Geld verdienen und dafür das Bildmaterial im Internet (Darknet) oder auch in privaten Zirkeln über DVD/USB etc. gegen Entgelt bereitstellen. Der Täter ist aber nicht dumm. Der denkt nach und da fällt ihm auf: "Wenn ich da diese Videos mit mir drauf veröffentliche, liefere ich ja den unumstößlichen Beweis, dass ich Kinder sexuell missbraucht habe. Wenn jetzt die Polizei so ein Video oder Bild von mir findet und veröffentlicht, dann werde ich sehr wahrscheinlich erkannt, verhaftet und verurteilt. Ich mein, ich liefer denen ja sogar einen Videobeweis!" Also was macht der schlaue Täter da? Genau, der verpixelt sich selber auf diesen Videos, bevor er sie verkauft und die Polizei sie finden kann natürlich.

Jetzt hat die Polizei diese Videos bei einer Razzia/Hausdurchsuchung/Darknet-Recherche/durch V-Mann/verdeckten Ermittler/etc. gefunden. Da waren die Täter natürlich schon verpixelt drauf. Um jetzt die Täter zu finden, haben die Behörden einzelne Ausschnitte aus Standbildern der Videos oder Fotoausschnitte online gestellt, um über die Dinge, die nur vage erkennbar sind, schnell und zuverlässig Informationen zu erhalten, wie man sieht, durchaus mit Erfolg.

2. Opfer werden von der Polizei verpixelt:
Was Täter nicht selber verpixeln, sind natürlich die Opfer. Die sind ja elementar für ihr Verbrechen. Selbstverständlich (ich hoffe jetzt mal inständig, das ist für dich ersichtlich, warum das selbstverständlich ist) werden die Opfer von der Polizei verpixelt, um ihre Identität zu schützen.

3. Täter oder dringend Tatverdächtige werden von der Polizei nicht verpixelt.
Wie Du darauf kommst, dass die Polizei sowas machen wollen würde, ist mir schleierhaft.

Jetzt klar?


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 14:36
DerGreif schrieb:h (ich hoffe jetzt mal inständig, das ist für dich ersichtlich, warum das selbstverständlich ist) werden die Opfer von der Polizei verpixelt, um ihre Identität zu schützen.
das war auch mir nie unverständlich.

um das hier abzuschließen.
Ich frug @TatzFatal weil sie/er auf meine frage einging, und ich die antwort nicht richtig verstanden habe.
Ich hab nicht darüber überlegt das der täter sich selbst in den videos verpixeln würde, ist ja auch logisch...kam nur nicht drauf.
:palm:
DerGreif schrieb: Täter oder dringend Tatverdächtige werden von der Polizei nicht verpixelt.
Wie Du darauf kommst, dass die Polizei sowas machen wollen würde, ist mir schleierhaft.

Jetzt klar?
Das ist ja nu auch nicht wirklich wahr.
Denke da nur an den Mörder von mirco schlitter, dessen gesicht findest du nicht mal heute im netz (hab grade nochmal geschaut). Auch damals wurde er stets mit balken abgelichtet, oder mit sonnenbrille, soweit ich mich erinnern kann.
Wenn aber doch die polizei/presse immer die Gesichter der Täter zeigt, vorallem wenn sie verurteilt sind, verstehe ich nicht wie das im Fall von Mirco sein konnte?!

das lässt mich im moment wieder drüber grübeln .. -.-


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 14:43
@Lemniskate
Wieso sollte die Polizei denn noch einen verurteilten Täter per Bild suchen wollen? Der ist doch schon verurteilt und in Haft? Was gibt es da noch zu ermitteln?

Und wir haben hier von der Polizei gesprochen, deren Aufgabe es ist, Straftaten aufzuklären und Täter zu ermitteln, nicht von der Presse, deren Aufgabe es ist, über diese Ermittlungen, Strafprozesse und Urteile zu berichten. Welchen Mehrwert da ein Foto ohne Balken oder überhaupt ein Foto haben soll, ist mir auch schleierhaft.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 14:46
nodoc schrieb:on the nightstand.jpgitokwSTMTBOC
Auf micht wirkt das auch wie eine Kamera, ich bin mir sicher vorne eine Art Linse aus Glas erkennen zu können. Oben drauf, das könnte eine Vorrichtung zur Montierung eines Blitzes oder auch eines Mikrofones sein. Wegen der kleinen Lampe neben der Linse kam ich irgendwie auf ein Nachtsichtgerät. Hier ist eines, das schon ähnlich aussieht:

https://de.aliexpress.com/item/CCD-DIY-Hunting-Night-Vision-Camera-with-25mm-Lens-Infrared-Night-Vision-Industrial-Camer...

Der Metallring oben drauf wirkt auf mich auch wie ein Klinkenstecker, die Schlitze daneben könnten zum Befestigen für ein Zusatzgerät dienen.

Aber so ganz passt das alles noch nicht. Könnte sich ja auch um ein schon recht altes Modell handeln.


melden
Lemniskate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 14:50
DerGreif schrieb: Welchen Mehrwert da ein Foto ohne Balken oder überhaupt ein Foto haben soll, ist mir auch schleierhaft.
oh das kann ich dir sagen.
Es gibt Kindervergewaltiger die in serie gehandelt haben, aber nur für erfasste taten vor gericht stehen.
Wenn man wärend des prozesses oder nach verurteilung, den täter nur noch verpixelt zeigt, vergibt man die chance das sich noch weitere opfer melden könnten.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 15:17
AveMaria schrieb:Auf micht wirkt das auch wie eine Kamera, ich bin mir sicher vorne eine Art Linse aus Glas erkennen zu können.
Klar, auch diese Möglichkeit besteht, dass es sich um ein altes Nachtsichtgerät/Kamera handelt. Kenne mich damit leider überhaupt nicht aus.
Du hast schon recht, mich erinnert das Teil auch schwer an eine Linse. Kann natürlich auch sein, dass die einfach mit einer Schutzkappe abgedeckt ist und daher wie ein alter "Drehregler" wirkt.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 15:19
Wenn die Täter unverpixelt gezeigt werden, ist die Gefahr groß, dass ein Unschuldiger verdächtigt wird, nur weil er dem Täter ähnlich sieht. Die Gefahr ist umso größer, da man ja den Tatort nicht einmal auf ein bestimmtes Land eingrenzen kann.


Dieser eine Kasten sieht für mich auch wie eine Kamera aus. Könnte ein ziemlich alter Fotoapparat sein. Anscheinend ist er zum Umhängen.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 15:19
es gibt auch einen weiteren grund, täter verpixelt darzustellen.
jugendliche täter, verurteilte nach jugendstrafrecht, haben, meines wissens , nochmal höhere persönlichkeitsrechte auch auf bezug deren wiedereingliederung in die gesellschaft.
so kenn ich das zumindest teilweise aus den USA.

das thema ist nicht so einfach.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 22:00
Es gab mal einen Fall, das ist gar nicht so lange her, da wurde ein Kinderschänder unverpixelt gezeigt, da jemand ihn in Darknet gesehen hat. Der hatte auch eine Tätowierung, und sein ganzes Gesicht wurde gezeigt. Und nur deswegen konnte man ihn 48 Stunden später auch fassen.

Natürlich zeigt die Polizei die Täter unverpixelt, wenn sie diese Täter verpixelt zeigen würde, das wäre ja total kontraproduktiv!


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 22:52
Die Plastiktüte ist glaube ich diese hier von TESCO:


tesco


Was wahrscheinlich nicht viel hilft weil:

"Tesco ist eine britische, weltweit vertretene Supermarktkette" Aus Wikipedia.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

03.06.2017 um 22:53
Lemniskate schrieb:Wenn man wärend des prozesses oder nach verurteilung, den täter nur noch verpixelt zeigt, vergibt man die chance das sich noch weitere opfer melden könnten.
Das mag sein, hat aber erstmal nichts mit der Polizei zu tun, sondern der Presse. Sofern die Polizei da noch Aufklärungspotential sieht, wird auch unverpixelt gefahndet.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

04.06.2017 um 13:46
@ninano
Ja das hat eine sehr grosse Ähnlichkeit !
Meldet ihr eure Entdeckungen schon der Polizei ? Oder ?

Wenn das eine Tasche aus London wäre ???
Gibt es solche Häuser in England ?,


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

04.06.2017 um 13:48
Oh sorry verlesen , weltweit .
Ich komme aus Österreich und kenne dieses tesco nicht.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

04.06.2017 um 13:52
Diese Entdeckung gab's doch schon ziemlich kurz nach der Veröffentlichung der Bilder auf reddit. Sind schon einige reposts hier..Dann sollte man fairerweise auf die Quelle verweisen


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

04.07.2017 um 15:20
Gibt es da irgendwelche Neuigkeiten in diesem Fall? Hoffentlich wird diese Person bald gefunden :-/


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

06.07.2017 um 18:30
Ob das damit zusammenhängt?

https://www.pcwelt.de/a/elysium-polizei-zerschlaegt-kinderporno-ring-im-darknet-mit-87-000-mitgliedern,3447309
Schlag gegen Kindesmissbrauch: Die Polizei hat eine Kinderporno-Plattform im Darknet ausgehoben. Die Beamten nahmen die Betreiber der Kinderporno-Plattform „Elysium“ sowie einige der Mitglieder in Deutschland und im Ausland, vor allem in Österreich, fest, wie aus einer Pressemitteilung des Bundeskriminalamts BKA hervorgeht.

Laut dem Bericht sollen über 87.000 Mitglieder über diese Plattform kinderpornografische Medien (Fotos und Videos) ausgetauscht haben. Die Aufnahmen zeigen den Ermittlern zufolge auch „schwersten sexuellen Missbrauch von Kleinstkindern und sexuelle Gewalthandlungen an Kindern“. Noch schlimmer: Einige der Mitglieder sollen sich über die jetzt geschlossene Plattform sogar zu Treffen verabredet haben, bei denen Kleinkinder sexuell missbraucht wurden.

Elysium soll seit Ende 2016 bestanden haben. Der hauptverantwortliche Betreiber soll ein 39 Jahre alter Mann aus dem hessischen Landkreis Limburg-Weilburg sein. Er sitzt in Untersuchungshaft. Der Server von Elysium befand sich in dessen Wohnung, die Polizei beschlagnahmte die Maschine.


melden

Neue Europol Webseite mit Gegenständen aus Kinderpornos

06.07.2017 um 19:33
@Edna
Das hatte ich mich auch schon gefragt, in Kürze wird das BKA eine Kampagne starten um die Kinder in den Videos und auf den Bildern identifizieren zu können, dann wird auch einiges zu den Ermittlungen erklärt.

Ich hatte wegen der Opfer nachgefragt, deshalb auch keine Quelle, nur die Antwort :
zu ihrer Fragestellung bereiten wir gerade eine Kampagne vor, die die Opferidentifizierung in den Mittelpunkt stellt. Das Bundeskriminalamt als Zentralstelle der deutschen Polizei hat dafür einen eigenen Fachbereich innerhalb der Abteilung für schwere und organisierte Kriminalität. Wie dort gearbeitet wird, zeigen wir nächste Woche hier auf Facebook mit mehreren Beiträgen.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt