Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Eaton Wissenschaftlerin Dresden Kreta Höhle Mord
Diese Diskussion wurde von Alari geschlossen.
Begründung: Beim intensiveren Blick auf die beiden Threads faellt auf, dass der Eingangspost des anderen Threads besser ausgearbeitet ist. Hier ist mir die fehlende Zitatmarkierung aus den Artikeln entgangen!

Bitte daher hier weiterdiskutieren:

Diskussion: Suzanne Eaton, Dresdner Forscherin, auf Kreta tot aufgefunden

Wir werden versuchen, die bereits geposteten Kommentare noch zu verschieben.
Seite 1 von 1
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 07:06
Die renommierte Wissenschaftlerin des Mac-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden wurde am Montag Abend tot in einer Höhle aufgefunden:
Die gebürtige US-Amerikanerin Suzanne Eaton hatte an einem Expertentreffen in der kleinen Hafenstadt Kolymbari teilgenommen und war am 4. Juli zu einem Ausflug aufgebrochen, von dem sie nicht wieder zurückkehrte. Wanderer fanden die Leiche in einer kleinen Grotte nahe der Ortschaft Maleme, rund zehn Kilometer von Kolymbari entfernt.
Die Grotte war während des Zweiten Weltkriegs von der deutschen Wehrmacht zu einer Art Depot für Munition und Waffen ausgebaut worden, die die Insel damals besetzt hatte. Die Tunnel darin glichen einem Labyrinth, berichteten Augenzeugen im Rundfunk.

Vor der Leiche wurde eine Holzpalette gefunden, hiess es aus Polizeikreisen. Dies deute möglicherweise auf einen Versuch hin, die Leiche zu verstecken. Laut anderen Berichten könnte die Frau in einen Schacht gefallen oder hineingeworfen worden sein, der zur Belüftung für dieses Munitionsdepot gedient haben soll.

Eaton stammte aus Oakland im amerikanischen Gliedstaat Kalifornien. Sie hatte im Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) in Dresden gearbeitet. Im Gründungsjahr des Instituts kam sie nach Dresden, wo ihr Mann einer der Direktoren ist. Mit ihrem Team forschte sie an Fruchtfliegen, wie Zellen miteinander kommunizieren, um Gewebe einer bestimmten Grösse und Form zu bilden.

https://www.google.de/amp/s/www.nzz.ch/amp/panorama/tod-von-forscherin-auf-kreta-hinweise-auf-verbrechen-mehren-sich-ld....


Nach dem Tod der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton auf Kreta mehren sich die Hinweise, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein könnte. Nach Angaben ihrer Forschungseinrichtung laufen auf der griechischen Insel nun Mordermittlungen. „Auf Kreta hat die Polizei Ermittlungen wegen Mordes eingeleitet und umfassende Maßnahmen ergriffen, um die verantwortliche(n) Person(en) zur Rechenschaft zu ziehen“, heißt es in einer Mitteilung des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden vom Mittwochabend.

übereinstimmenden griechischen Medienberichten zufolge könnte die 59-Jährige erstickt worden sein. Sie beriefen sich auf die Untersuchung zweier Gerichtsmediziner, wonach dem Opfer etwas auf Mund und Nase gedrückt worden sein müsse. Wie das Nachrichtenportal der Zeitung „Protothema“ berichtete, hatten die Gerichtsmediziner nach einer ersten Obduktion keine Wunden entdeckt, die durch Schüsse oder Stiche entstanden sein könnten. Aus diesem Grund seien weitere Untersuchungen notwendig gewesen.

https://www.google.de/amp/s/m.dnn.de/amp/news/Dresden/Lokales/Tote-Dresdner-Wissenschaftlerin-Suzanne-Eaton-auf-Kreta-Im...


Was kann hier passiert sein?

10 km weit entfernt vom Tagungsort erscheint mir zu weit entfernt um zum Joggen in der Pause und bei 30 Grad zu machen.
Ein vertuschter Unfall erscheint eher unwahrscheinlich wenn die Leiche äußerlich unversehrt war.
Wer konnte Interesse haben sie zu ermorden?


melden
Anzeige

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 08:11
Ich hatte darum gebeten, zusammenzuführen oder meinen zu löschen. Machen wir hier weiter. Du hast das sehr ausführlich zusammengefasst. Ich bin wirklich erschüttert.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 08:32
Auch CBS hatte darüber berichtet. Der Ehemann und die Erwachsenen Söhne waren extra nach Kreta gereist, um bei der Suche nach der Vermissten zu helfen.

https://www.cbsnews.com/news/american-scientist-suzanne-eaton-missing-in-greece/?fbclid=IwAR1dvWUBsyEI1JzHZdqdJXSGFoZN5N...

Die Familie hatte auch bei Facebook eine Seite eröffnet und um Unterstützung bei der Suche gebeten.
Dies war auf viel Resonanz gestoßen.
Ein Spendenaufruf über ein Paypal Konto erbrachte über 36.000 Euro an Spenden.
Leider hat die Suche ein trauriges Ende gehabt.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 08:50
Suzanne Eaton war auf einem Kongress und sollte am nächsten Tag des Verschwindens einen Vortrag halten. Am Tag ihres Verschwindens joggte sie und verschwand. Nach tagelanger Suche wurde ihre Leiche am Montag gefunden. Sie lag in einer Höhle in 60m Tiefe in eine Decke gewickelt auf dem Bauch. Die Polizei ermittelt wegen Mordes.
Die Dresdner Forscherin Suzanne Eaton ist auf Kreta tot aufgefunden worden. Sie war vom Joggen nicht zurückgekehrt und seitdem vermisst worden. Eine Sonderkommission reiste an, um den Fall zu untersuchen. Ihre Auffindsituation lässt Fragen offen.
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article196545881/Kreta-Wie-kam-Suzanne-Eaton-in-die-zehn-Kilometer-entfernte-Grotte.html

Andere Quellen sprechen von Wanderung:
Eaton hatte an einem Expertentreffen in der kleinen Hafenstadt Kolymbari teilgenommen und war am 4. Juli zu einer Wanderung aufgebrochen, von der sie nicht wieder zurückkehrte. Wanderer fanden die Leiche in einer kleinen Grotte nahe der Ortschaft Maleme rund zehn Kilometer westlich von Kolymbari.
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/suzanne-eaton--polizei-ermittelt-nach-leichenfund-in-hoehle-8793206.html


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 09:20
Hier noch ein paar Informationen zur Obduktion:
https://www.tag24.de/nachrichten/dresdner-forscherin-59-obduziert-polizei-sicher-suzanne-eaton-tod-ein-rein-krimineller-...

Es wird von einem Gewaltverbrechen ausgegangen, der Tod trat durch Erstickung ein.

Noch wird untersucht, ob sie durch einen Schacht bereit getötet in die Höhle geworfen wurde, oder ob sie direkt in der Höhle ums Leben kam.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 09:25
https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dr-suzanne-eaton-lag-tot-in-hoehle-forscherin-auf-kreta-ermordet-63...
Polizei-Theorien:
Ein Autofahrer erfasste die joggende Susanne Eaton, sie starb, der Fahrer oder die Fahrerin wollte das Opfer verschwinden lassen.

Suzanne Eaton wurde verschleppt, ermordet, in der Höhle versteckt
Laut BILD verfolgt die Polizei zwei Theorien:
Einerseits könnte sie in einem Autounfall getötet worden sein und zur Verdeckung des Unfalls in die Höhle gebracht worden sein.
Andererseits könnte sie verschleppt und ermordet worden sein.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:30
Auffällig finde ich, dass einerseits ein Spendokonto eingerichtet und andererseits eine außerordentlich hohe Summe für Hinweise ausgelobt wurde.


melden
hoptimistin
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:40
Autounfall ohne sichtbare äußere Verletzungen würde ich ausschließen


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:42
Laut flashnews Griechenland befindet sich der Eingang der Höhle 100 Meter von einer Straße entfernt und die Leiche befand sich 60 Meter vom Eingang entfernt.
Die Polizei sei sich sicher, dass die Leiche mit dem Auto transportiert wurde.

Die Leiche wurde entdeckt, weil einem Einheimischen ein starker Geruch auffiel.

https://flashnews.gr/post/395268/epishmo-h-soros-sto-maleme-htan-ths-suzanne-eaton-ndash-anoixth-h-egklhmatikh-energeia?...

(Die englische Übersetzung findet sich auf Missing Pieces Network)


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:45
Kreuzbergerin schrieb:Einerseits könnte sie in einem Autounfall getötet worden sein und zur Verdeckung des Unfalls in die Höhle gebracht worden sein.
Diese Möglichkeit dürfte inzwischen überholt sein, weil die Leiche laut Gerichtsmedizin keine äußeren Verletzungen aufwies. Frau Eaton soll Trägerin des schwarzen Gürtels in Taekwondo gewesen sein. Damit hätte sie sich sogar gegen einen körperlich leicht überlegenen Angreifer gut verteidigen können. Bleiben vier Möglichkeiten:

- der Angreifer war körperlich weit überlegen
- es waren mehrere Täter
- der Angriff kam völlig überraschend, z.B. von hinten oder durch eine ihr vertraute Person
- Frau Eaton war bereits bewusstlos oder geschwächt, ob nun aus medizinischer Ursache, KO-Tropfen oder der Witterung sei zunächst dahingestellt.

Geldbörse, Handy, Schlüssel sollen im Hotel verblieben sein. Weiß jemand, ob Frau Eaton z.B. einen wertvollen Ehering oder eine hochwertige Armbanduhr getragen hat? Ohne diese Accessoires müssten z.B. ein Raubmord oder missglückter Raubüberfall ausgeschlossen sein.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:48
Egi schrieb:Frau Eaton soll Trägerin des schwarzen Gürtels in Teakwondo gewesen sein.
Sie soll körperlich sehr fit gewesen sein und wird als athletisch beschrieben. Schwarzer Gürtel im Taekwando, täglich eine halbe Stunde gejoggt - sie war sicherlich nicht eine Frau, die leicht zu überwältigen war.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:52
https://flashnews.gr/post/395268/epishmo-h-soros-sto-maleme-htan-ths-suzanne-eaton-ndash-anoixth-h-egklhmatikh-energeia?...


A35353D9-B919-4E3E-9501-C5EDD0F10AD6

35F38D32-046D-4D6E-9EA6-25212931A6E7

Hier sieht man die Lage des Hotelkomplexes, in dem die Tagung stattfand und auch die Lage der Höhle, in der die Leiche gefunden wurde.

Deutlich ist die Nähe des Eingangs der Höhle zur Straße zu sehen.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:54
Laut tz- ich kann gerade nicht verlinken- soll SE in ein Tuch gewickelt mit dem Gesicht nach unten gefunden worden sein. Sie lag nicht hinter einer Palette, sondern der Höhleneingang war mit einer Palette verstellt.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 10:58
@Kreuzbergerin Die Höhle lässt sich sicher im Fremdenführer finden. Ein Ortskundiger hätte SE wahrscheinlich anderweitig versteckt.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 12:01
Sherlocke schrieb:Die Höhle lässt sich sicher im Fremdenführer finden. Ein Ortskundiger hätte SE wahrscheinlich anderweitig versteckt.
Vermutlich. Und der oder die Täter schienen keinen Zugriff auf ein Boot zu haben. Um Kreta herum reichen die Wassertiefen von einigen hundert bis zu mehreren tausend Metern. Da wäre ein Körper nicht mehr auffindbar.


melden

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 12:15
@Sherlocke
@Egi


https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/dr-suzanne-eaton-lag-tot-in-hoehle-forscherin-auf-kreta-ermordet-63...
Montag, später Abend: Freiwillige suchen die Gegend an der E 65 bei Maleme ab. Ein kluftiges Gebiet, acht Kilometer von der Orthodoxen Akademie entfernt.Vor einer Schutz-Höhle, die im 2. Weltkrieg in den Fels gebombt worden war, steht eine Holzpalette. Die Männer räumen sie zur Seite.
Ich glaube nicht, dass es sich bei diesem Höhlensystem, das die Nazis in den Fels gesprengt hatten, um eine Touristenattraktion handelt.

Zur Geschichte von Maleme:
Maleme ist einer der geschichtsträchtigsten Orte in Griechenland. Maleme war der militärische Flughafen der Alliierten, bis er von den deutschen Truppen besetzt wurde. Deutsche Fallschirmjäger landeten in Maleme, während der Schlacht von Kreta 1941. Die Deutschen, die von den Bewohnern und den Alliierten Kräften heldenhaften Widerstand erfuhren, besetzen am Ende den Flughafen, nachdem sie erhebliche Verluste erlitten. Der heldenhafte Widerstand der Kreter, dir nur mit Stöcken, Steinen und Messern kämpften, verursachten einen großen Schlag gegen die besten Eliteeinheiten der Deutschen Armee unter anderem gegen die Fallschirmtruppen. Dies lies Hitler die Kreter als Patrioten loben. Das war das erste Mal während des 2. Weltkrieges, dass deutsche Truppen von einheimischen Bewohnern einen massiven Widerstand erlebten. Des Weiteren, war es die erste Invasion aus der Luft in der Geschichte. Die 4500 Deutschen Fallschirmjäger, die hier getötet wurden, wurden im Deutschen Friedhof, das neben dem Hügel bei Maleme liegt, bestattet.
Quelle:https://www.cretanbeaches.com/de/strände-in-kreta/strände-auf-chania-west-kreta/strand-maleme

Die Höhle wird nicht unter den Sehenswürdigkeiten des Ortes aufgelistet:

https://www.meetcrete.com/de/maleme-ein-kleines-dorf-von-historischer-bedeutung/
Was tun in MalemeKretas Soldatenfriedhöfe in Maleme und Souda

Ca. 1 km entfernt liegt der deutsche Soldatenfriedhof, auch gut zu Fuß erreichbar
Ein minoisches Kuppelgrab liegt nur wenige Meter vor dem Friedhof auf der linken Seite in den Olivenhainen
Die Stadt Chania mit seinen alten venezianischen Hafen befindet sich nur 25 km entfernt
5 km westlich liegt die Küstenstadt Kolymbari und das Kloster Gonia
Ein minoisches Kuppelgrab und Soldatenfriedhof wird erwähnt, aber die Höhle wird nicht genannt.


melden
Anzeige

Mord an Wissenschaftlerin Suzanne Eaton

11.07.2019 um 12:56
Sherlocke schrieb:Auffällig finde ich, dass einerseits ein Spendokonto eingerichtet und andererseits eine außerordentlich hohe Summe für Hinweise ausgelobt wurde.
Warum ist das auffällig?
Egi schrieb:Diese Möglichkeit dürfte inzwischen überholt sein, weil die Leiche laut Gerichtsmedizin keine äußeren Verletzungen aufwies.
Wo steht das? Da steht doch nur, dass sie nicht mittels eines Gegenstandes getötet wurde.
Egi schrieb:Damit hätte sie sich sogar gegen einen körperlich leicht überlegenen Angreifer gut verteidigen können.
Das ist ein Trugschluss. Klar bringt so ein Sport was, aber in einer echten Kampfsituation ist das nur bedingt etwas wert. Da ist erst mal die Panik das Problem. Und sie war fast sechzig.
Da sind viele Szenarien denkbar.
Sherlocke schrieb:Ein Ortskundiger hätte SE wahrscheinlich anderweitig versteckt.
Das kann man nicht annehmen. Täter reagieren da nicht unbedingt rational und vor allem war das Versteck nicht darauf ausgelegt, dass sie nie gefunden wird. Dem Täter genügt es in aller Regel, wenn das Opfer erst mal weg ist.
Egi schrieb:Da wäre ein Körper nicht mehr auffindbar.
Du stellst dir das Loswerden einer Leiche zu einfach vor. Töter wollen eine Leiche in aller Regel vor allem schnell los werden und nicht diese ewig durch die Gegend karren, umladen etc.
Klar gäbe es Möglichkeiten, eine Leiche relativ sicher verschwinden zu lassen, aber in aller Regel ergreifen Täter diese Möglichkeiten nicht oder setzen sie ungenügend um. Man kann daher aus diesem Umstand keine Rückschlüsse ziehen.


melden

Diese Diskussion wurde von Alari geschlossen.
Begründung: Beim intensiveren Blick auf die beiden Threads faellt auf, dass der Eingangspost des anderen Threads besser ausgearbeitet ist. Hier ist mir die fehlende Zitatmarkierung aus den Artikeln entgangen!

Bitte daher hier weiterdiskutieren:

Diskussion: Suzanne Eaton, Dresdner Forscherin, auf Kreta tot aufgefunden

Wir werden versuchen, die bereits geposteten Kommentare noch zu verschieben.
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt