Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Buch "Paradox"

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch Sonnensystem

Buch "Paradox"

26.05.2016 um 15:58
Habe diese Woche das Buch "Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit" gelesen.
..... Doch als das Raumschiff den interstellaren Raum erreicht, lautet die wichtigste Frage der Menschheit nicht mehr: Sind wir allein im Universum? Sondern: Sind wir bereit für die Wahrheit?.......

Darum geht es:
Die Voyager-Sonden sowie ein neues extrem schnelles Raumschiff sind exakt bei 135 AU verschwunden.
Also baut man ein bemannten Raumschiff, welches ein paar Hundert km/s fliegen kann.
(Übrigens geiles Video, hier sieht man anhand einer Autobahnfahrt wie schnell man wird, wenn man mit einem G beschleunigt: https://www.youtube.com/watch?v=0MvHtYA3knQ )

Als die Besatzung dort ankommt macht sie eine Entdeckung, und da fiel mir die Kinnlade runter.
Könnte es vielleicht genau so sein? Das wäre die Lösung warum wie keine Aliens im Universum sehen.
Jetzt muss ich erst mal fragen ob ich hier spoilern darf.
Wer das Buch lesen will sollte auf keinen Fall weiterlesen!!!
Ich selbst habe ewig kein Buch mehr gelesen, aber das habe ich verschlungen!


melden
Anzeige

Buch "Paradox"

26.05.2016 um 18:43
@Lupo01
Habe es auch gelesen und finde es cool!
Vor allem das Ende ist traurig und eigentlich so richtig Hoffnungslos.
Lupo01 schrieb:Könnte es vielleicht genau so sein?
Wer weiß das schon, aber wenn es 135 AU sind, dann müsste schon eine verschwunden sein ;)


melden

Buch "Paradox"

26.05.2016 um 19:05
Aber wenn die wirklich so mächtig sind, würden sie auch einfach die Signale der Voyager vortäuschen...
Ich habe schon lange die Vorstellung, dass irgend etwas Grosses im Universum vor sich geht.


melden

Buch "Paradox"

26.05.2016 um 19:38
Wahrscheinlich wäre das dann wohl so!


melden

Buch "Paradox"

28.05.2016 um 19:07
@Lupo01
Nun... abgesehen dass du im Weltraum derartige Geschwindigkeit nicht so erleben würdest weil du keine bezugspunkte hast. Du kannst mit 50.000 km/h fliegen und du siehst nichts außer den Weltraum.


melden

Buch "Paradox"

28.05.2016 um 19:10
@Niederbayern88

Deshalb auch die "Simulation" von 1g am Boden...
Sonst sähe das Video so aus:


melden

Buch "Paradox"

28.05.2016 um 19:12
@Lupo01
Naja. Sterne siehst schon noch :)
Genau so ist es mit einem Flugzeug auch. Wenn du fliegst und übern Atlantik bist und stundenlang nur Wasser siehst während du in 15km fliegst denkst du dir auch.... "bewegen wir uns"?

Aber wichtig ist dass die das Buch gefallen hat


melden

Buch "Paradox"

01.06.2016 um 21:10
Kann mir bitte Jemand das Ende kurz per PM spoilern!☺ Ich bin so neugierig.


melden

Buch "Paradox"

01.06.2016 um 21:17
@Firecookwolf

Schau dir die Amazonrezensionen an... dann weißt du es auch ungefähr. Soweit ich das feststellen konnte, ist es wohl nicht so aufregend wie hier dargestellt wird.

SpoilerWir befinden uns innerhalb einer riesigen Dysonsphäre und sterben (höchstwahrscheinlich) alle, auch wenn man das nicht genau sagen kann.


melden

Buch "Paradox"

01.06.2016 um 21:22
Danke für den Hinweis. Das habe ich schon, aber das genügt mir nicht. Da sind auch über 500 Bewertungen, ... das wäre enorm das alles nach Hinweisen zu durchsuchen. Würde mich freuen wenn mir tatsächlich Jemand einen direkten kurzen Spoiler schreiben würde, bzw. möchte.


melden

Buch "Paradox"

02.06.2016 um 10:08
Wäre das nicht bei Ufos&Aliens oder Literatur sinnvoller als bei Astronomie?


melden

Buch "Paradox"

02.06.2016 um 16:55
Spoiler
Wenn das Sonnensystem von einer Dysonsphäre umgeben wäre, wie funktioniert das dann mit den Sternen? Werden die auf die Innenseite projiziert?


melden

Buch "Paradox"

06.06.2016 um 15:23
@Lupo01
Das Buch fand ich aus sehr gut , hab es mir aber als Hörbuch reingezogen.
Wenn dir das gefallen hat das soltes du dir auch das Buch:

Das Objekt von John Sandford
Der Marsianer von Andy Weir

reinziehn :)


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 07:34
rambaldi schrieb am 02.06.2016:Wenn das Sonnensystem von einer Dysonsphäre umgeben wäre, wie funktioniert das dann mit den Sternen? Werden die auf die Innenseite projiziert?
aber wenn die Sterne auf die Innenseite einer das Sonnensystem umgebenden Dysonsphäre projiziert werden würden, was ist das mit der Paralaxe (also das verschieden weit entfernte Sterne bei Positionsveränderung des Beobachters sich in ihrer Position am Himmel relativ zueinander verschieben) ? Klar könnte man argumentieren dass die Projektion so ist, dass die Rotation der Erde um die Sonne ausgeglichen wird, nur würde das dann für überall jenseits der Erde (z.B. für interplanetare Raumsonden die sich anhand der Sterne orientieren) nicht aufgehen.


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 10:02
Sorry, ich habe aus Versehen zweimal den Thread eröffnet, dachte ich habe das in einem anderen Forum geschrieben... Könnt ihr den Löschen? Und nein, ich bin nicht der Autor :)

@Taln.Reich
Ja, das habe ich mir auch gedacht, wie soll das funktionieren?
Vielleicht etwa so, wenn man es mit einer Fensterscheibe vergleicht:

Wenn ich im Haus bin, und das "draussen" nur durch eine Glasscheibe sehe, dann gehen ja sämtliche Photonen durch die Scheibe.
Wenn man jetzt einen Bildschirm so bauen könnte, dass er die Photonen GENAU so und in GENAU die gleichen Richtungen abgibt, wie sie durch die Fensterscheibe fallen, dann hätte man den Eindruck bei Blick auf den Monitor ins Freie zu blicken, egal aus welchem Blickwinkel...
Könnte das funktionieren?


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 10:16
@Lupo01
Dann müssten aber auch alle Winkel der abgeestrahlten Photonen korrekt sein, bis hinunter zum minimal feststellbaren Winkelabstand (und das ist sehr klein). Das müsste eine gänzlich andere Technologie sein als irgendein bekannter Bildschirm.

Wobei das ganze auch mit den Wellenlängen problematisch ist. Infrarot geht sehr weit runter, und ein Bildschirm, der zwangsläufig Licht erzeugen würde, würde zwangsläufig Energie verbrauchen, was zu einer Erwärmung und damit Infrarotstrahlung führen müsste.

Ganz zu schweigen davon, dass das ein so aberwitzig riesiger Bildschirm wäre, das selbst ein minimales Gewicht pro Bildschirmoberfläche zu einer astronomischen Masse für die Gesamtkonstruktion hinaufkäme, was zu messbaren gravitativen Anomalien (da ja eine Riesenmasse da wäre, die Gravitativ wirkt aber nicht sichtbar wäre)


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 10:26
Taln.Reich schrieb:Ganz zu schweigen davon, dass das ein so aberwitzig riesiger Bildschirm wäre, das selbst ein minimales Gewicht pro Bildschirmoberfläche zu einer astronomischen Masse für die Gesamtkonstruktion hinaufkäme, was zu messbaren gravitativen Anomalien (da ja eine Riesenmasse da wäre, die Gravitativ wirkt aber nicht sichtbar wäre)
hierzu das Folgende: Oberfläche einer Kugel mit 150 AU Radius : 6,32766*10^27m²
Masse des Jupiter: 1,9 *10^27 kg

Dieser "Bildschirm" dürfte also in seiner gesamtheit (einschließlich jeglicher Energiequellen) nur eine Masse von 300 g pro Quadratmetern haben, das entspräche etwa des Masse/Oberfläche-Verhältnisses von etwas mehr als drei lagen Papier oder einer lage Pappe.


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 10:33
SPOILERWARNUNG:


Die Ummantelung hat einen Durchmesser von nur ein paar Atomlagen, deshalb kann man auch hindurchfliegen ohne dass man etwas merkt!


melden

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 10:36
@Lupo01
Müssten diese paar Atomlagen nicht permanent von irgendwelchen herumfliegenden Raumtrümmern durchlöchert werden? Und wie schaffen es diese paar Atomlagen ein hyperrealistisches Bild des Universums zu projezieren?


melden
Anzeige

Buch "Paradox"

17.06.2016 um 11:14
Die gesamte Kugel wird permanent von Nanorobotern neu gebaut wenn Defekte auftreten!
Fliegt ein Komet von innen nach Aussen, wird dieser in die Simulation mit einfliessen, so dass er weiterhin von der Erde aus sichtbar ist.
Es heisst ja, solche Nanoroboter werden die letzte Erfindung der Menschheit sein...


Wenn man weiterdenkt könnte es sogar sein, dass es im Universum noch andere physikalische Effekte gibt, freie Energie oder so was von dem uns die Aliens abblocken. Vielleicht sogar zu unserem eigenen Schutz. Wenn ein 6-Klässler eine Wasserstoffbombe bauen könnte wäre es aus mit uns.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden